Der Wacholderbaum, Juniperus communis, ist ein immergrüner Strauch, der in vielen Teilen der Welt wächst, darunter in Nordamerika, Europa und Asien (1).

Er produziert Samenzapfen, die gemeinhin als Wacholderbeeren bekannt sind. Die Färbung der Beeren ist unterschiedlich, aber die meisten sind tiefblau. Ihr Aroma wird oft als holzig oder würzig beschrieben.

Sie haben einen säuerlichen, kiefernähnlichen Geschmack und werden häufig in kleinen Mengen als Gewürz oder Aromastoff verwendet.

Diese kleinen Beeren werden schon seit der Antike für kulinarische und medizinische Zwecke verwendet, und aktuelle Forschungen deuten darauf hin, dass sie verschiedene gesundheitliche Vorteile bieten können.

Hier sind 5 neue Vorteile von Wacholderbeeren.

1. Reich an Nährstoffen und kraftvollen Pflanzenstoffen

Obwohl es nur wenige Nährwertangaben über Wacholderbeeren gibt, ist bekannt, dass sie bestimmte Vitamine und eine Reihe von Pflanzenstoffen enthalten.

Wie die meisten anderen Beeren sind sie eine gute Quelle für Vitamin C und liefern 10 % des Tageswertes dieses wasserlöslichen Nährstoffs in einer 28-Gramm-Portion (1 Unze).2).

Vitamin C ist wichtig für die Gesundheit des Immunsystems, die Kollagensynthese und die Funktion der Blutgefäße. Außerdem wirkt es als starkes Antioxidans und schützt deine Zellen vor Schäden, die durch instabile Moleküle, die sogenannten freien Radikale, verursacht werden (3).

Die Beeren enthalten auch viele Pflanzenstoffe, darunter flavonoide Antioxidantien, ätherische Öle und Cumarine, chemische Verbindungen mit verschiedenen schützenden Eigenschaften (1).

Die ätherischen Öle in Wacholderbeeren enthalten Substanzen, die als Monoterpene bekannt sind, darunter Limonen, Kampfer und Beta-Pinen. Monoterpene haben nachweislich entzündungshemmende, krebshemmende, antioxidative und antibakterielle Eigenschaften (4).

Cumarine und flavonoide Antioxidantien bieten ebenfalls eine Reihe von gesundheitsfördernden Wirkungen. Der Verzehr einer Ernährung, die reich an diesen Verbindungen ist, kann die Gesundheit fördern und vor chronischen Krankheiten schützen, z. B. vor Herz- und neurodegenerativen Erkrankungen (5, 6).

Zusammenfassung

Wacholderbeeren sind reich an Vitamin C, flavonoiden Antioxidantien, Monoterpenen und Cumarinen, die alle verschiedene gesundheitliche Vorteile bieten können.

2. Sie wirken entzündungshemmend und antioxidativ

Antioxidantienreiche Lebensmittel sind wichtig für die Gesundheit, da sie deine Zellen vor Schäden schützen, die sonst zu Krankheiten führen können.

Wacholderbeeren sind reich an ätherischen Ölen und Flavonoiden, die als starke Antioxidantien wirken und Entzündungen reduzieren können.

In einer Reagenzglasstudie wurden über 70 Verbindungen im ätherischen Öl der Wacholderbeere nachgewiesen, wobei die Monoterpene Alpha-Pinen, Beta-Pinen, Myrcen, Limonen und Sabinen den größten Anteil ausmachen. Sie alle tragen zur starken antioxidativen Wirkung des Öls bei.

Die Studie ergab, dass das Öl Zellschäden in Hefezellen reduziert, indem es die Aktivität der Enzyme Katalase, Glutathionperoxidase und Superoxiddismutase erhöht. Die Hauptaufgabe dieser Enzyme ist es, die Zellen vor Schäden durch freie Radikale zu schützen (7).

Eine andere Reagenzglasstudie zeigte, dass das ätherische Öl der Wacholderbeere die Entzündung in menschlichen Hautzellen signifikant reduziert, eine Wirkung, die die Forscher auf die hohe Konzentration an Monoterpenen zurückführen (8).

Wacholderbeeren sind auch reich an den Flavonoiden Rutin, Luteolin und Apigenin, die in Reagenzglas-, Tier- und Humanstudien eine starke antioxidative und entzündungshemmende Wirkung gezeigt haben (9, 10, 11).

Zusammenfassung

Wacholderbeeren enthalten ätherische Öle und Flavonoide, die eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung haben.

3. Kann antidiabetische Eigenschaften haben

Wacholderbeeren wurden in der traditionellen Medizin zur Behandlung von Diabetes eingesetzt, und neuere Studien bestätigen, dass sie antidiabetische Eigenschaften haben können.

In einer Studie mit Ratten, die an Diabetes litten, wurde festgestellt, dass die Einnahme von Wacholderbeerenextrakt den Blutzuckerspiegel deutlich senkte und das herzschützende HDL (gute) Cholesterin (12)

Eine andere Studie über die antidiabetische Wirkung von chinesischem Wacholderbeerenextrakt ergab, dass er den Blutzucker-, Cholesterin- und Triglyceridspiegel bei Ratten mit Diabetes deutlich senkte (13).

Die Forscher glauben, dass diese antidiabetischen Wirkungen auf die hohe Konzentration an Antioxidantien in den Beeren zurückzuführen sind (14).

Diese Ergebnisse sind zwar vielversprechend, aber um diesen potenziellen gesundheitlichen Nutzen zu bestätigen, sind noch Untersuchungen am Menschen erforderlich.

Zusammenfassung

Einige Studien an Nagetieren deuten darauf hin, dass Wacholderbeerenextrakt einen hohen Blutzuckerspiegel verbessern kann, aber es gibt keine Untersuchungen am Menschen.

4. Könnte die Herzgesundheit fördern

Wacholderbeeren können die Herzgesundheit fördern, indem sie den HDL-Cholesterinspiegel (gutes Cholesterin) erhöhen und hohe Triglyceridwerte sowie das LDL- (schlechtes Cholesterin) und Gesamtcholesterin senken.

Eine Studie an Ratten mit Diabetes zeigte, dass die Behandlung mit Wacholderbeerenextrakt den Gesamtcholesterin- und Triglyceridspiegel im Vergleich zu einer Kontrollgruppe um 57% bzw. 37% senkte (13).

Eine andere Rattenstudie ergab, dass Wacholderbeerenextrakt auch den HDL (guten) Cholesterinspiegel erhöht (12).

Obwohl es keine Studien am Menschen gibt, zeigt die Forschung, dass der Verzehr von Beeren eine hervorragende Möglichkeit ist, Risikofaktoren für Herzkrankheiten zu reduzieren (15).

Solange jedoch keine weiteren Studien über die Auswirkungen von Wacholderbeeren auf die Herzgesundheit vorliegen, ist nicht bekannt, ob der Verzehr dieser Beeren das Risiko von Herzerkrankungen verringern kann.

Zusammenfassung

Einige Tierversuche deuten darauf hin, dass Wacholderbeerenextrakt die Risikofaktoren für Herzkrankheiten verbessern kann, aber es gibt keine Studien am Menschen.

5. Antibakterielle und antimykotische Wirkung

Reagenzglas- und Tierstudien zeigen, dass Wacholderbeeren starke antibakterielle und antimykotische Eigenschaften haben. Diese werden auf starke Verbindungen in ihrem Öl zurückgeführt, darunter Sabinen, Limonen, Myrcen sowie Alpha- und Beta-Pinen (16).

In einer Reagenzglasstudie zeigte das ätherische Öl der Wacholderbeere antibakterielle und antimykotische Wirkungen gegen 16 Arten von Bakterien, Hefen, hefeähnlichen Pilzen und Dermatophyten, einer Pilzart, die auf der Haut wächst und Krankheiten wie Ringelflechte verursacht (16).

Die stärksten pilztötenden Aktivitäten traten gegen Dermatophyten auf, sowie gegenCandida Arten, die Pilzinfektionen wie Mund- und Hefeinfektionen verursachen (16).

Eine andere Reagenzglasstudie ergab, dass das ätherische Öl der Wacholderbeere die Aktivität von drei Bakterien, die beim Menschen schwere Infektionen verursachen können, deutlich hemmt – M. gordonae, M. avium, und M. intracellulare (17).

Der Extrakt aus den Beeren kann auch antibakterielle Wirkungen gegen viele Bakterien haben, darunter Campylobacter jejunidie häufig Lebensmittelvergiftungen verursachen, und Staphylococcus aureus, ein Bakterium, das Haut-, Lungen- und Knocheninfektionen verursachen kann (18, 19, 20, 21).

Es ist zwar klar, dass Wacholderbeeren antibakterielle und antimykotische Eigenschaften haben, aber es sind noch Studien am Menschen nötig, um zu untersuchen, ob ihr Extrakt zur Behandlung von Pilz- oder bakteriellen Infektionen beim Menschen eingesetzt werden kann.

Zusammenfassung

Reagenzglas- und Tierstudien deuten darauf hin, dass Wacholderbeerenextrakt eine starke antibakterielle und antimykotische Wirkung hat. Es sind jedoch Studien am Menschen erforderlich, um diese Vorteile zu bestätigen.

Verwendung von Wacholderbeeren

Im Gegensatz zu anderen Beeren werden Wacholderbeeren normalerweise nur in kleinen Mengen zum Würzen von Speisen verwendet und nicht in großen Portionen gegessen.

Sie haben einen herben, kiefernähnlichen Geschmack, der sie zu einer beliebten Zutat zum Würzen von Rezepten und zum Aufgießen von Getränken macht.

Wacholderbeeren werden zum Beispiel zum Würzen von Marinaden und Gewürzmischungen verwendet und geben dem Gin seinen unverwechselbaren Geschmack.

Sie werden meist getrocknet verkauft – entweder ganz oder zerkleinert – können aber auch frisch gekauft werden.

Beachte, dass es viele Arten von Wacholder gibt und nicht alle essbar sind. Die Beeren des Juniperus communis werden am häufigsten für kulinarische Zwecke verwendet (22).

Das ätherische Öl der Wacholderbeere wird auch in der Aromatherapie verwendet und soll beruhigend wirken. Denke daran, dass ätherische Öle nicht eingenommen werden sollten.

Außerdem kann man Wacholderbeerentee in Teebeuteln kaufen oder zu Hause aus zerkleinerten Wacholderbeeren zubereiten.

Dosierung und Vorsichtsmaßnahmen

Nahrungsergänzungsmittel und Extrakte aus Wacholderbeeren können online und in bestimmten Bioläden gekauft werden.

Da es keine Studien am Menschen gibt, ist unklar, welche Dosierung am effektivsten ist, um von den medizinischen Vorteilen zu profitieren.

Die meisten Etiketten von Wacholderbeeren empfehlen die Einnahme von 1-6 Gramm pro Tag, aufgeteilt auf mehrere Dosen.

Diese Nahrungsergänzungsmittel sind nicht für Kinder geeignet und sollten von schwangeren Frauen gemieden werden, da Wacholderbeeren als Gebärmutterstimulanzien gelten und in hohen Dosen eine Fehlgeburt verursachen können (23).

Die Nahrungsergänzungsmittel können auch mit bestimmten Medikamenten wie Diuretika und Psychopharmaka interagieren.

Außerdem wird in vielen Online-Quellen behauptet, dass konzentrierte Wacholderbeeren deine Nieren schädigen können, obwohl es keine Beweise für diese Behauptungen gibt.

Da es jedoch an Humanstudien mangelt, auf die sich die Sicherheit und Wirksamkeit von Wacholderbeeren als Nahrungsergänzungsmittel stützen können, ist es vielleicht besser, andere, gründlich erforschte natürliche Behandlungsmöglichkeiten zu wählen.

Sprich auf jeden Fall immer mit deinem Arzt oder deiner Ärztin, bevor du ein neues Präparat ausprobierst.

Zusammenfassung

Wacholderbeeren werden häufig in kleinen Dosen zum Aromatisieren von Rezepten und Getränken verwendet. Über die Sicherheit und Wirksamkeit von Wacholderergänzungsmitteln ist nicht viel bekannt, daher ist es wahrscheinlich besser, eine andere, besser erforschte Alternative zu wählen.

Die Quintessenz

Wacholderbeeren sind wegen ihres aromatischen Geschmacks eine beliebte Zutat für Marinaden, Gewürzmischungen und spezielle Cocktails.

Der Extrakt aus den Beeren hat in Tierversuchen und im Reagenzglas viele gesundheitliche Vorteile gezeigt. Er kann entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften haben und den Blutzuckerspiegel sowie Risikofaktoren für Herzkrankheiten senken.

Da die potenziellen medizinischen Wirkungen von Wacholderbeeren und ihren Ergänzungsmitteln jedoch nicht am Menschen erforscht wurden, sind ihre Sicherheit und Wirksamkeit weitgehend unbekannt.

Daher ist es am besten, frische oder getrocknete Wacholderbeeren in kleinen Mengen als kulinarische Zutat zu verwenden und besser erforschte Alternativen zu Wacholderbeeren-Ergänzungsmitteln zu wählen.

Wo man kaufen kann

Wenn du keine Wacholderbeerenprodukte vor Ort findest, kannst du sie auch online kaufen:

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉