Tapiokamehl oder Tapiokastärke ist ein beliebtes, glutenfreies Mehl, das aus der Stärke der Maniokwurzel (1).

Es ist vielleicht am bekanntesten für die dicke, zähe Konsistenz, die es glutenfreien Backwaren verleiht, aber es eignet sich auch gut als allergikerfreundliches Verdickungsmittel für Soßen, Suppen, Puddings und Eintöpfe.

Wenn in deinem Rezept Tapiokamehl verlangt wird, du aber keins mehr hast, kannst du verschiedene Alternativen verwenden.

Hier sind 6 der besten Ersatzstoffe für Tapiokamehl.

1. Maisstärke

Maisstärke eignet sich hervorragend als Ersatz für Tapiokamehl und ist leicht erhältlich. Vielleicht hast du sogar schon welche in deiner Speisekammer oder deinem Schrank.

Maisstärke ist von Natur aus glutenfrei und eignet sich daher besonders gut zum glutenfreien Kochen und Backen.

Sie hat ein viel stärkeres Verdickungsvermögen als Tapiokamehl, deshalb musst du die Menge in deinem Rezept etwa halbieren. Wenn dein Rezept zum Beispiel 2 Esslöffel Tapiokamehl vorsieht, nimm nur 1 Esslöffel Maisstärke als Ersatz.

Zusammenfassung Maisstärke ist ein glutenfreier Ersatz für Tapiokamehl, aber achte darauf, dass du nur halb so viel Maisstärke wie Tapioka verwendest.

2. Maniokmehl

Maniokmehl ist ein hervorragender glutenfreier Ersatz für Tapiokamehl und enthält mehr Ballaststoffe, was es zu einer nährstoffreicheren Alternative macht (2, 3).

Beide Produkte werden aus der Maniokwurzel hergestellt, aber das Maniokmehl enthält die ganze Wurzel, während das Tapiokamehl nur aus dem stärkehaltigen Teil der Pflanze besteht.

In den meisten Rezepten kann das Maniokmehl gleichmäßig mit Tapioka ausgetauscht werden, aber der Fasergehalt verleiht ihm etwas mehr Verdickungskraft.

Wenn dein Rezept also zusätzliche Verdickungsmittel oder Gummis vorsieht, solltest du diese reduzieren oder ganz weglassen, wenn du diesen speziellen Ersatz verwendest.

Maniokmehl hat auch einen leicht nussigen Geschmack, der je nach Rezept spürbar sein kann.

Wenn du Probleme hast, Maniokmehl vor Ort zu finden, kannst du es auch kaufen online.

Zusammenfassung Cassavamehl kann in einem gleichmäßigen Verhältnis anstelle von Tapiokamehl verwendet werden, hat aber durch seinen Ballaststoffgehalt eine etwas höhere Verdickungskraft. Daher solltest du alle zusätzlichen Verdickungszutaten reduzieren oder weglassen.

3. Kartoffelstärke

Kartoffelstärke ist glutenfrei und kann Tapiokamehl ersetzen. Sie hat jedoch eine schwerere Konsistenz und kann zu einem dichteren Produkt führen, je nachdem, was du kochen willst.

Wenn du eine kleine Menge zum Andicken einer Soße oder eines Eintopfs brauchst, kannst du sie einfach im Verhältnis 1:1 austauschen.

Wenn du eine größere Menge für etwas wie eine Backmischung verwendest, musst du ein bisschen mehr raten.

Nimm die Menge Tapiokamehl, die in deinem Rezept angegeben ist, und reduziere sie um etwa 25-50%. Ersetze das Tapiokamehl durch diese Menge Kartoffelstärke und füge etwas mehr von den anderen mehlähnlichen Zutaten hinzu, um die Differenz im Gesamtvolumen auszugleichen.

Zusammenfassung Kartoffelstärke ist ein guter Ersatz für Tapiokamehl, kann aber zu einem viel dichteren Endprodukt führen.

4. Allzweckmehl

Allzweckmehl kann Tapiokamehl in den meisten Rezepten im Verhältnis 1:1 ersetzen, obwohl die Konsistenz je nach Rezept unterschiedlich sein kann.

Tapiokamehl verleiht Bratensoßen, Suppen und Soßen einen hellen, glänzenden Anstrich. Dieselben Gerichte, die mit Allzweckmehl angedickt werden, bekommen eine eher matte Oberfläche und eine stumpfe Farbe.

Wahrscheinlich musst du auch deine Kochzeit anpassen.

Tapiokamehl ist geschmacksneutral und lässt sich schnell mischen, aber Allzweckmehl muss etwas länger kochen, damit es seine pulverartige Konsistenz verliert, die es im rohen Zustand hat.

Vergiss nicht, dass Allzweckmehl aus Weizen hergestellt wird und Gluten enthält. Daher ist es ein ungeeigneter Ersatz für Tapioka, wenn du dein Rezept glutenfrei halten willst.

Zusammenfassung Allzweckmehl kann als Ersatz für Tapiokamehl in einem gleichmäßigen Verhältnis verwendet werden, aber es kann die Farbe, das Aussehen und die Kochzeit deines Rezepts leicht verändern. Allzweckmehl enthält Gluten und ist für die Verwendung in glutenfreien Rezepten nicht geeignet.

5. Pfeilwurz

Pfeilwurz (Arrowroot) ist ein geschmackloses, glutenfreies Mehl, das aus dem Maranta arundinacea Pflanze. Sie ist dem Tapiokamehl sehr ähnlich und kann für die meisten Gerichte im Verhältnis 1:1 ersetzt werden (4).

Pfeilwurz ist ein hervorragender Ersatz für Tapiokamehl, wenn es als Verdickungsmittel oder als Teil einer Backmischung verwendet wird, die andere Arten von Stärken und Mehlen enthält.

Als eigenständiges Mehl hat es jedoch nicht die gleiche breiige Konsistenz wie Tapiokamehl.

Wenn dein Backrezept also Tapiokamehl als einzige Stärke vorsieht, ist Pfeilwurz kein guter Ersatz, es sei denn, du verwendest es zusammen mit einer Kombination aus anderen Mehlen.

Du findest Pfeilwurz in ausgewählten Geschäften oder online.

Zusammenfassung Pfeilwurz ist ein großartiger glutenfreier Ersatz für Tapiokamehl und kann in den meisten Rezepten im Verhältnis 1:1 ausgetauscht werden. Als eigenständiges Mehl in Backwaren funktioniert es jedoch nicht gut.

6. Reismehl

Reismehl ist eine weitere gute glutenfreie Alternative zu Tapiokamehl.

Es wird aus fein gemahlenen Reiskörnern hergestellt und hat einen sehr milden Geschmack, der den Geschmack deines Endprodukts nicht beeinträchtigt.

Reismehl kann klebriger sein und hat ein stärkeres Verdickungsvermögen als Tapiokamehl, was bedeutet, dass du dein Rezept eventuell ein wenig anpassen musst.

Eine gute Faustregel ist, etwa halb so viel Reismehl zu verwenden wie Tapioka. Wenn dein Rezept zum Beispiel 2 Esslöffel Tapiokamehl vorsieht, nimm nur 1 Esslöffel Reismehl, um es zu ersetzen.

Wenn Reismehl in deinem Supermarkt nicht erhältlich ist, kannst du es kaufen online.

Zusammenfassung Reismehl ist ein glutenfreier Ersatz für Tapiokamehl, aber du solltest nur halb so viel Reismehl wie Tapiokamehl verwenden.

Die Quintessenz

Tapiokamehl ist eine beliebte Zutat für glutenfreies Backen und Kochen.

Wenn du kein Tapiokamehl vorrätig hast, kannst du es durch mehrere andere Mehlsorten ersetzen.

Es kann sein, dass du dein Originalrezept ein wenig abändern musst, um die Ersatzstoffe unterzubringen, aber die Erfahrung wird dich einen Schritt weiter bringen, ein Experte für glutenfreie Gerichte zu werden.

Wenn du trotzdem lieber das Original verwendest, Vorrat auffüllen an Tapiokamehl.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉