Zitronensaft ist eine gängige Zutat beim Kochen und Backen.

Er verleiht sowohl herzhaften als auch süßen Gerichten einen hellen, zitrusartigen Geschmack.

Mit ihrem niedrigen pH-Wert ist sie eine der säurehaltigsten natürlichen Zutaten, die es gibt. Sie verleiht Marmeladen und Gelees Struktur und hilft Backwaren, richtig aufzugehen (1, 2, 3, 4).

Wenn du keinen Zitronensaft zur Hand hast oder allergisch oder empfindlich auf Zitronensaft reagierst, können auch andere Zutaten die Rolle des Zitronensaftes übernehmen.

Hier sind 8 Ersatzstoffe für Zitronensaft.

1. Limettensaft

Limettensaft ist der beste Ersatz für Zitronensaft, da er als Eins-zu-Eins-Ersatz verwendet werden kann und einen sehr ähnlichen Geschmack und Säuregehalt hat (5).

Beim Einmachen oder Konservieren von Lebensmitteln ist er der ideale Ersatz für Zitronensaft, da er einen ähnlichen pH-Wert hat. Andere Ersatzstoffe, wie z. B. Essig, haben einen geringeren Säuregehalt und können zu Konserven führen, die für eine langfristige Lagerung nicht geeignet sind (6).

In Desserts, in denen Zitronensaft eine Hauptzutat ist, sorgt Limettensaft für einen etwas anderen Geschmack. Das Ergebnis ist aber immer noch säuerlich und zitrusartig.

2. Orangensaft

Orangensaft ist in den meisten Rezepten ein guter Eins-zu-Eins-Ersatz für Zitronensaft.

Er ist weniger säurehaltig, süßer und weniger säuerlich als Zitronensaft. Außerdem hat er ein anderes Geschmacksprofil. Bei Rezepten, für die eine große Menge Zitronensaft benötigt wird, kann der Ersatz durch Orangensaft den Geschmack erheblich beeinflussen (4).

Trotzdem funktioniert es gut, wenn man es braucht.

3. Essig

Essig ist ein ausgezeichneter Ersatz für Zitronensaft beim Kochen oder Backen, wenn nur eine kleine Menge benötigt wird.

Ähnlich wie Zitronensaft ist er säuerlich und herb. In diesen Rezepten kann er als Eins-zu-Eins-Ersatz verwendet werden (6).

Allerdings hat Essig einen sehr starken, scharfen Geschmack und ein starkes Aroma und sollte nicht als Ersatz für Zitronensaft in Gerichten verwendet werden, in denen Zitrone eine der wichtigsten Geschmacksrichtungen ist.

4. Zitronensäure

Zitronensäure ist eine natürlich vorkommende Säure, die im Zitronensaft vorkommt. Daher ist Zitronensäurepulver ein hervorragender Ersatz für Zitronensaft, besonders beim Backen (5).

Ein Teelöffel (5 Gramm) Zitronensäure entspricht dem Säuregehalt von etwa 1/2 Tasse (120 ml) Zitronensaft. Es wird also nur eine sehr geringe Menge benötigt, und du musst das Rezept entsprechend anpassen.

Es kann auch notwendig sein, zusätzliche Flüssigkeit zu deinem Rezept hinzuzufügen, um das richtige Trocken-zu-Nass-Verhältnis der Zutaten zu erhalten (5).

Darüber hinaus kann die Verwendung von Zitronensäure in Backwaren sogar verhindern, dass bestimmte Vitamine und Antioxidantien beim Backen zerstört werden (7).

5. Zitronenschale

Wenn du gefrorene oder getrocknete Zitronenschalen zur Hand hast, können sie als konzentrierte Quelle für Zitronengeschmack und -säure dienen.

Sie eignet sich gut für Desserts und Rezepte, in denen Zitrone eine wichtige Rolle spielt.

Es kann jedoch sein, dass du zusätzliche Flüssigkeit in das Rezept geben musst, damit es richtig gelingt, besonders beim Backen.

6. Weißwein

Weißwein ist ein hervorragender Eins-zu-Eins-Ersatz für Zitronensaft in herzhaften Gerichten, bei denen nur eine kleine Menge benötigt wird, um den Geschmack zu verbessern oder die Pfanne abzulöschen.

Sowohl Weißwein als auch Zitronensaft werden häufig zum Ablöschen von Pfannen verwendet, und ihr Säuregehalt intensiviert die anderen Aromen in herzhaften Gerichten (8).

7. Zitronenextrakt

Zitronenextrakt ist ein hochkonzentriertes Zitronenaroma, das oft in der Backabteilung von Lebensmittelgeschäften erhältlich ist. Nur ein oder zwei Tropfen reichen aus, um einem Gericht einen kräftigen Zitronengeschmack zu verleihen.

Er ist ein guter Ersatz für Zitronensaft in Desserts, bei denen der Zitronengeschmack im Vordergrund steht. Es kann jedoch sein, dass du zusätzliche Flüssigkeit hinzufügen musst, da sie hoch konzentriert ist.

8. Weinstein

Weinstein ist ein säurehaltiges Pulver, das in den meisten Lebensmittelläden in der Backabteilung verkauft wird.

Es hat viele kulinarische Verwendungszwecke, wird aber vor allem zur Stabilisierung von Eiweißschaum oder Schlagsahne verwendet. Es ist auch ein Bestandteil von Backpulver (9).

Da sie sauer ist, kann sie beim Backen den Zitronensaft ersetzen. Auf einigen Websites wird empfohlen, 1/2 Teelöffel Weinstein pro 1 Teelöffel Zitronensaft in einem Rezept zu verwenden.

Bedenke, dass du eventuell zusätzliche Flüssigkeit hinzufügen musst, um den Flüssigkeitsmangel von Weinstein auszugleichen.

Die Quintessenz

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Zitronensaft beim Kochen und Backen zu ersetzen.

Limettensaft ist jedoch der idealste Ersatz, da er dem Zitronensaft sehr ähnlich ist.

Wenn du einen pulverförmigen oder hochkonzentrierten Ersatz für Zitronensaft verwendest, wie z. B. Zitronensäure oder Zitronenextrakt, musst du eventuell zusätzliche Flüssigkeit hinzufügen, um das richtige Verhältnis von Nass- zu Trockenanteil der Zutaten zu erhalten.

Die oben genannten Zitronensaft-Ersatzstoffe sorgen dafür, dass du weiter kochen kannst, unabhängig davon, ob Zitronensaft für dich gerade eine Option ist.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉