Was ist eine Narbenrevisionschirurgie?

Wenn eine Wunde heilt, beginnt das Gewebe über der Wunde zu wachsen, um sie zu schützen und die beschädigte Haut zu ersetzen. Wenn sich dieses faserige Gewebe einnistet, entsteht eine Narbe. Im Grunde sind Narben die Art der Natur, dich an vergangene Verletzungen zu erinnern.

Manche Menschen stören sich nicht an diesen Abzeichen der Geschichte, aber andere möchten die Beweise gerne auslöschen. Das Ziel einer Narbenkorrektur ist es, das Aussehen der Narbe zu verbessern oder zu minimieren. Das kann dir dabei helfen, dich weniger selbstbewusst zu fühlen.

In anderen Fällen kann eine Narbenkorrektur die Funktion eines Bereichs wiederherstellen, in dem Narbengewebe gewachsen ist und deinen gewohnten Bewegungsspielraum eingeschränkt hat.

Arten der plastischen Chirurgie bei Narben

Am besten besprichst du deine Möglichkeiten mit einem Arzt, bevor du dich entscheidest. Wenn es darum geht, das Aussehen deiner Narbe zu verändern, stehen dir viele Möglichkeiten zur Verfügung.

Minimalinvasive Eingriffe

Dein Arzt oder deine Ärztin könnte dir vorschlagen, zunächst mit einem der verschiedenen minimal-invasiven Verfahren zu beginnen, um zu sehen, ob sich das Aussehen deiner Narbe dadurch verbessert. Zu den Optionen gehören:

  • Kortikosteroid-Injektionen. Kortikosteroid-Injektionen in die Narben sind eine gängige Erstbehandlung für bestimmte Arten von Narben, so eine kleinen Studie von 2015einschließlich hypertropher und keloider Narben.
  • Bleomycin-Injektionen. Diese Injektionen gelten ebenfalls als sichere Methode, um das Erscheinungsbild von hypertrophen Narben zu verbessern, obwohl Forschung deuten darauf hin, dass Menschen mit dunklerer Haut das Risiko haben, an dieser Stelle eine Hyperpigmentierung zu entwickeln. Einige 2019 Forschung deutet auch darauf hin, dass die Injektion einer Keloidnarbe mit Bleomycin sicher und wirksam ist, obwohl es ziemlich häufig vorkommt, dass die Narbe nach der Behandlung wieder zurückkommt.
  • Laserbehandlung. Eine Laserbehandlung wird manchmal eingesetzt, um bestimmte Arten von Narben zu glätten, flacher und weniger auffällig zu machen. Es können mehrere Sitzungen erforderlich sein.
  • Andere Resurfacing-Verfahren. Verfahren wie chemisches Peeling, Mikrodermabrasion und Dermabrasion werden manchmal eingesetzt, um Aknenarben zu behandeln. Dabei wird die oberste Hautschicht abgetragen und die Haut geglättet. Nach Angaben der Amerikanischen Akademie für Dermatologie (AAD)funktioniert das Resurfacing normalerweise am besten bei Narben, die bereits flach sind.
  • Microneedling. Microneedling wird manchmal bei Akne und anderen Narben eingesetzt. Dabei wird ein Gerät mit kleinen Nadeln über die Haut gerollt. Die Nadeln stechen in die Haut und regen das Kollagenwachstum an, damit die Haut glatter aussieht. Bei einer Variante des Verfahrens, dem Radiation Microneedling, werden Radiofrequenzwellen durch die Nadel geschickt, um den Prozess zu verstärken.
  • Kryochirurgie. Die Kryochirurgie ist eine Option für einige Narbenarten. Bei der Kryotherapie wird die Narbe mit flüssigem Stickstoff betupft oder besprüht, um sie “einzufrieren”. Allerdings ist die AAD empfiehlt es nicht für Menschen mit dunklerer Haut.

Chirurgische Revision mit fortschrittlichen Techniken des Wundverschlusses

Dein Chirurg wird eine von mehreren möglichen Techniken anwenden, um die Narbe zu revidieren. Er kann ein Hauttransplantat oder einen Hautlappen verwenden, um die Wunde zu schließen. Nachdem er die entsprechenden Schnitte gesetzt hat, wird dein Chirurg die Wunde mit Nähten schließen.

In einigen komplexen Fällen kann der Chirurg das Gewebe schichtweise zusammennähen. Wenn er das Gewebe schichtweise vernäht, beginnt er mit dem Gewebe unterhalb der Hautoberfläche und arbeitet sich nach oben vor. Eine mehrschichtige Reparatur kann das Gewebe stärker machen, so eine Bericht von 2014.

Arten von Narben, die mit plastischer Chirurgie behandelt werden können

Manche Narben kannst du zunächst mit topischen Behandlungen oder Injektionen behandeln. Aber wenn du nicht die gewünschten Ergebnisse erzielst, kann eine Operation der nächste Schritt sein.

Wenn du eine dieser Arten von Narben hast, solltest du mit einem Arzt/einer Ärztin darüber sprechen, welche Art von Operation für dich in Frage kommt.

Verfärbungen oder Oberflächenunregelmäßigkeiten

Wenn du jemals operiert wurdest, hast du vielleicht noch Narben von den chirurgischen Schnitten. Oder du hast Aknenarben, die für dich zu langsam verblassen.

Hypertrophe Narben

Hypertrophe Narben sind meist breitere oder dickere, erhabene Narben an der Stelle einer Wunde. Sie sind oft rot oder rosa, aber sie können in der Farbe variieren und manchmal dunkler oder heller erscheinen.

Keloide Narben

Eine keloide Narbe ist faseriges Narbengewebe. Es bildet eine glatte, harte Wucherung, nachdem eine Wunde verheilt ist.

Keloidnarben sind meist größer und erhabener als hypertrophe Narben. Sie wachsen oft über die Grenzen der ursprünglichen Verletzungsstelle hinaus. Keloidnarben haben auch eine höhere Rückfallquote als hypertrophe Narben.

Ärzte behandeln diese Art von Narben oft zunächst mit Kortikosteroid-Injektionen und schneiden dann eventuell die Narbe heraus. Der Vorgang des Herausschneidens der Narbe wird Exzision genannt.

Wenn das Keloid nach der Exzision wieder auftritt, besteht die letzte Behandlungsmöglichkeit darin, es erneut herauszuschneiden. Im Anschluss daran wird die Narbe sofort bestrahlt.

Kontrakturen

Wenn eine Verbrennung oder eine andere schwere Wunde heilt, ersetzt faseriges Gewebe manchmal das elastische Gewebe, das vor der Verletzung vorhanden war. Dieses unelastische Gewebe wird als Kontraktur bezeichnet.

Eine Kontraktur fühlt sich steif an. Sie kann die übliche Bewegung der Sehnen, Muskeln und Gelenke in dem betroffenen Bereich einschränken.

Kann die plastische Chirurgie Aknenarben behandeln?

Manche Dermatologen schlagen eine kosmetische Behandlung vor wie Laserbehandlung, Microneedling oder chemische Peelings für Aknenarben. Wenn das nicht ausreicht, kannst du mit Dermal Fillern nachbehandeln. Aber auch ein kleiner chirurgischer Eingriff ist eine Behandlung, die du in Betracht ziehen solltest.

Gedrückte Aknenarben

Eine eingedrückte Aknenarbe ist eine Narbe, die in die Haut eingesunken ist. Wenn du eine eingedrückte Aknenarbe hast, kann dein Arzt oder deine Ärztin die Narbe chirurgisch “anheben”, damit sie mit dem Rest deiner Haut bündig ist. Dadurch kann die Narbe weniger auffällig werden.

Erhabene Aknenarben

Wenn du erhabene Aknenarben hast, kannst du mit einer nicht-chirurgischen Behandlung wie Kortikosteroid-Injektionen beginnen. Wenn diese nicht ausreichen, kann ein Arzt eine Operation empfehlen.

Nach der chirurgischen Entfernung der erhabenen Narbe kann dein Arzt weitere Kortikosteroidbehandlungen oder andere Behandlungen wie eine Strahlentherapie empfehlen. Die Kryochirurgie kann eine gute Option für Menschen mit heller Hautfarbe sein, die erhabene Narben haben.

Wo kannst du dich wegen Narben plastisch operieren lassen?

Du kannst dich an fast jedem Teil deines Körpers verletzen, also kann auch an fast jedem Teil eine Narbe entstehen. Die Art der plastischen Chirurgie, die für deine Narbe am besten geeignet ist, kann unterschiedlich sein.

Gesicht

Dein Gesicht ist der sichtbarste Teil deines Körpers, wenn man es genau betrachtet. Dein Arzt oder deine Ärztin wird mit dir über die Verfahren sprechen, die bei Narben im Gesicht möglich sind. Vieles hängt von der Art der Narbe ab, die du im Gesicht hast.

Dein Arzt kann dir empfehlen, mit einem Verfahren wie der Dermabrasion oder dem Laserresurfacing zu beginnen, um eine erhabene oder raue Narbe zu glätten. Wenn du eine keloide oder hypertrophe Narbe hast, wird er dir vielleicht eine Injektion von Medikamenten vorschlagen, um sie zu verkleinern. Anschließend wird die Narbe entfernt, so die American Academy of Facial Plastic and Reconstructive Surgery.

Nacken

Auch dein Hals ist gut sichtbar, deshalb kann dein Arzt mit dir über eine Narbenkorrektur sprechen, die das Aussehen der Narbe minimiert. Möglicherweise kann ein Chirurg mit den natürlichen Spannungslinien in deinem Nacken arbeiten. Auch hier hängt der Eingriff von der Art der Narbe und ihrer Größe ab.

Rumpf und Gliedmaßen

Du bist vielleicht am meisten an der Funktion anderer Körperteile interessiert. Wenn du zum Beispiel eine Kontraktur von einer Verbrennung an deiner Hand oder deinem Bein hast, möchtest du vielleicht eine Narbenrevision durchführen lassen, um die Spannung zu verringern und die verlorene Bewegung wiederherzustellen. Laut einer Bericht von 2014kann ein Verfahren wie eine Variante der Z-Plastik die Narbe verlängern und die Spannung, die mit dieser Art von Narbe einhergeht, verbessern.

Vor und nach der Narbenrevision

Hier siehst du, was du von einer typischen Narbenrevisionsoperation erwarten kannst. Deine Ergebnisse können variieren.

Risiken und Vorsichtsmaßnahmen bei Narbenrevisionen

Eines der größten Risiken bei einer Narbenrevision ist, dass du vielleicht nicht genau die Ergebnisse bekommst, die du dir wünschst. Jede Narbe ist anders, und ein Verfahren, das bei einer Narbe funktioniert hat, ist bei einer anderen vielleicht nicht so effektiv.

Du solltest auch andere mögliche Risiken einer Operation in Betracht ziehen. Dazu gehören:

  • Reaktion auf die für den Eingriff verwendete Anästhesie
  • Blutungen, Schwellungen oder Hautverfärbungen an der Operationsstelle
  • Tiefe Venenthrombose
  • Taubheitsgefühl an der Operationsstelle
  • Einschnitt, der nicht richtig heilt
  • Infektion
  • Schmerzen
  • mögliche Notwendigkeit zusätzlicher Revisionsoperationen

Kosten für plastische Chirurgie zur Narbenentfernung

Überlege dir dein Budget und die Kosten für eine Narbenrevision genau, bevor du eine endgültige Entscheidung triffst. Wenn du versichert bist, ist es gut möglich, dass deine Versicherung die Kosten für eine Narbenkorrektur nicht übernimmt, wenn sie ästhetischen Zwecken dient. Wenn deine Narbe jedoch das Ergebnis eines Traumas wie einer Verbrennung oder eines Unfalls ist, ist es möglich, dass deine Versicherung einen Teil der Kosten übernimmt.

In der Zwischenzeit solltest du mit deinem Arzt oder deiner Ärztin über den geschätzten Preis für eine Narbenkorrektur sprechen. Der Preis kann variieren, abhängig von:

  • wie umfangreich die Operation sein wird
  • wo die Operation durchgeführt wird
  • welche Art von Anästhesie du brauchst

Einige Ärzte geben an, dass eine kleinere Narbenrevision etwEine €500. Umfangreichere Überarbeitungen können so viel kosten wie €4,000 oder mehr.

Vorbereitung auf eine Narbenrevision

Vor einer Narbenkorrektur wird sich dein Arzt mit dir treffen, um deine Narbe zu beurteilen. Dabei wird er auf eine Reihe von Merkmalen achten, unter anderem auf:

  • Farbe
  • Kontur
  • Dicke
  • Vaskularität (die beteiligten Blutgefäße)

Außerdem wird er den Bereich, in dem sich die Narbe befindet, und eine eventuelle Gewebeversteifung feststellen. Dann wird dein Arzt mit dir über deine Optionen sprechen, einschließlich der Vorteile und Risiken.

Wenn du dich für ein bestimmtes Verfahren entschieden hast, wird dein Arzt die eigentliche Operation einschließlich der Techniken mit dir besprechen. Er wird dir auch einige Informationen zur Vorbereitung auf die Operation geben. Anweisungen um dir bei der Vorbereitung zu helfen. Darin werden in der Regel Verhaltensweisen beschrieben, die du vor deiner Operation vermeiden solltest, wie z.B. Rauchen oder Alkohol trinken.

Wie funktioniert die Narbenkorrektur?

Bevor dein Chirurg mit der Narbenrevision beginnt, musst du betäubt werden. Je nach Eingriff brauchst du vielleicht nur eine örtliche Betäubung und kannst während des Eingriffs wach sein. In anderen Fällen kann eine Sedierung oder Vollnarkose angebracht sein. Dann kann der Eingriff beginnen.

Es gibt verschiedene Arten der Narbenrevision, und eine davon könnte für dich geeignet sein.

Narbenentfernung

Der Chirurg entfernt die Narbe und näht die verbleibenden Ränder sorgfältig zusammen.

Hauttransplantat

Nicht jede Narbenrevision erfordert eine Hauttransplantation, aber manchmal ist sie notwendig. Wenn das der Fall ist, entfernt dein Chirurg den vernarbten Bereich. Dann setzt er ein Stück Haut von einer anderen Körperstelle ein, um die entfernte Haut zu ersetzen. Zum Schluss wird es festgenäht. Dieses Verfahren wird häufig bei Verbrennungsnarben angewendet.

Hautlappen

Diese Operation ist ähnlich wie eine Hauttransplantation. Dein Chirurg verpflanzt einen Hautlappen von einer anderen Körperstelle, um die Haut zu ersetzen, die bei der Entfernung der Narbe entfernt wurde.

W-Plastik

Bei diesem Eingriff verschiebt der Chirurg die Narbe so, dass sie mehr entlang der natürlichen Linien deiner Haut verläuft. Laut einer Bericht von 2019werden diese Linien als entspannte Hautspannungslinien bezeichnet. Der Chirurg macht dies, indem er winzige Dreiecke entlang des Narbenrandes anlegt.

Die W-Plastik ist ein ziemlich vielseitiger Eingriff mit minimalem Risiko. Sie kann besonders bei der Korrektur hypertropher Narben nützlich sein. Die Nachteile: Sie eignet sich möglicherweise nicht für Narben im Augenlidbereich und kann zu einer längeren Narbe führen, so eine 2019 Überprüfung.

Z-Plastik

Bei einer Z-Plastik verschiebt oder richtet dein Chirurg die Linien der Narbe neu aus, damit sie weniger auffällig wird. Der Chirurg legt spitze Hautlappen an, die die Spannung oder den Druck der Hautspannung einiger Narben verringern können. Forschung von 2010 deuten darauf hin, dass es dabei helfen kann, eine Narbe aufzubrechen, damit sie besser getarnt wird, oder eine straffe Narbe zu entspannen. Laut einer Bericht von 2014gibt es auch bei diesem Verfahren zahlreiche Varianten.

Genesung nach einer Narbenrevision

Der Genesungsprozess kann ebenfalls variieren, je nachdem, wie umfangreich die Operation war. In der Regel wird dein Arzt mit dir besprechen, wie du dich um deine Operationsstelle kümmern sollst. Er kann dir zum Beispiel sagen, dass du dich ein paar Tage oder Wochen schonen sollst, um die Wunde während der Heilung nicht zu belasten oder zu strapazieren.

In den ersten 1 bis 2 Wochen nach der Operation kann es außerdem zu Schwellungen oder Blutergüssen an der Operationsstelle kommen. Du kannst kalte Kompressen verwenden, um die Schwellung zu lindern. Informiere deinen Arzt oder deine Ärztin, wenn die Schwellungen oder Verfärbungen nicht abklingen.

Gehe auf jeden Fall zu allen geplanten Nachuntersuchungen zu deinem Arzt, auch wenn deine Operationsstelle gut zu verheilen scheint.

Ein weiterer wichtiger Ratschlag: Schütze deine Narbe oder Narbenrevision so gut wie möglich vor der Sonne. Ein Breitspektrum-Sonnenschutzmittel oder schützende Kleidung sollten ausreichen.

Es ist auch wichtig, geduldig zu sein. Penn Kosmetische Chirurgie gibt zu bedenken, dass die Heilungszeit bei einer Narbenentfernung am Bein länger sein kann als bei einer Narbenentfernung im Gesicht. Und es kann Monate dauern, bis du die Verbesserung des Aussehens deiner Narbe vollständig bemerkst.

Wer ist ein guter Kandidat für eine Narbenrevision?

Du könntest ein guter Kandidat für eine Narbenrevision sein, wenn du:

  • in einem guten allgemeinen Gesundheitszustand bist
  • nicht rauchen
  • keine aktiven Hautkrankheiten haben, insbesondere an den betroffenen Stellen
  • realistische Erwartungen an eine Narbenrevision haben

Außerdem solltest du wissen, warum du eine Narbenrevision in Betracht ziehst. Laut der American Society of Plastic SurgeonsDer Schlüssel ist, dass du es für dich selbst tust und nicht, um jemand anderem zu gefallen.

Wer kann plastische Chirurgie bei Narben durchführen?

Die beste Wahl für einen Arzt, der deine Narbenkorrekturen durchführt, ist ein zertifizierter plastischer Chirurg oder Dermatologe. Das sind Ärztinnen und Ärzte, die ein Medizinstudium und eine Facharztausbildung absolviert, sich dann freiwillig in ihrem Fachgebiet weitergebildet und strenge Prüfungen abgelegt haben, um ihre Beherrschung nachzuweisen. Außerdem müssen sie sich ständig weiterbilden, um ihre Zertifizierung aufrechtzuerhalten.

Du fragst dich, wo du einen hochqualifizierten Arzt oder Chirurgen findest? Du kannst einen plastischen Chirurgen oder Dermatologen über die Suchfunktion der Website finden:

Wenn du einen Arzt oder eine Ärztin gefunden hast, solltest du ihm oder ihr ein paar Fragen stellen, um sicherzugehen, dass er oder sie gut zu dir passt. Diese Fragen könnten sein:

  • Welche Art von Ausbildung und Zertifizierung haben Sie?
  • Welche Art von Narbenkorrekturen hast du schon durchgeführt?
  • Welche Narbenrevisionen führen Sie am häufigsten durch?
  • Glauben Sie, dass ich ein guter Kandidat für eine Narbenrevision bin?
  • Welche Art von Eingriff würdest du mir empfehlen?
  • Welche möglichen Risiken birgt der von dir empfohlene Eingriff?
  • Wie lange wird der Eingriff dauern, und wie wird die Genesung aussehen?
  • Kannst du mir einige Vorher-Nachher-Fotos von anderen Patienten zeigen, die sich in deiner Praxis einer Narbenrevision unterzogen haben?
  • Wie viel wird diese Operation kosten?
  • Was muss ich tun, wenn es bei der Operation zu Komplikationen kommt?
  • Wie gehst du vor, wenn ich mit dem Ergebnis der Revision nicht zufrieden bin?

Du solltest auch deine eigene Krankengeschichte mitbringen, einschließlich deiner Familienanamnese und Informationen über frühere Operationen, denen du dich unterzogen hast.

Zum Mitnehmen

Narben können in Größe, Form und Dicke variieren. Manche sind kaum zu sehen, andere wiederum sind unübersehbar. Welche Behandlungsmöglichkeiten dir zur Verfügung stehen, hängt von der Lage und der Art deiner Narbe ab, aber auch von deinem Budget. In manchen Fällen kann ein chirurgischer Eingriff die richtige Lösung für dich sein, aber besprich dich vorher mit deinem Arzt über alle deine Möglichkeiten.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉