Bradford/Rocky Press

Ausgangsposition:

Hierzu wird ein dem Fitnesslevel sowie Trainingstyp entsprechendes Gewicht ausgewählt. Dann setzt man sich auf eine Bank und nimmt die Hantel mit einem etwas weiter als schulterbreiten Griff auf. Die Hantel wird vom Rack genommen und über den Kopf gehalten.

Übung:

Aus der Ausgangspositionwird die Hantel vor dem Gesicht nach unten gesenkt, die Ellenbogen gebeugt. Dabei geht man bis zur Kinnhöhe runter. Aus dieser Position folgt man dem Bewegungsverlauf, um wieder in die Ausgangsposition zurückzukehren, die Arme wieder nach oben gestreckt. Dann senkt man die Hanteln nochmals hinter den Kopf bis zum Haaransatz und drückt die Hantel dann wieder in die Ausgangsposition. In der unteren Position wird eingeatmet und beim Drücken nach oben ausgeatmet.

Merke:

Das Gewicht sollte entsprechend dem Fitnesslevel, Können und dem Trainingstyp ausgewählt werden. Um die Technik gut erlernen zu können, sollte zunächst mit einem geringeren Gewicht begonnen werden. Das Zurückkehren in die Ausgangspositionwird durch eine langsame, kontrollierte Bewegung bewirkt, eine plötzliche Entspannung der Muskeln ist zu vermeiden.

Eine Beanspruchung der Trapezmuskeln sollte vermieden werden. Die Rumpfmuskeln werden bei der Atmung angespannt, sodass der untere Rücken nicht überkrümmt wird.

Empfehlung:

Wenn schwerere Gewichte benutzt werden, ist die Hilfe von einem Trainer empfehlenswert.

Bradford/Rocky Press
Wie hat dir der Artikel gefallen?
Marcus Graf

Geschrieben von Marcus Graf

Ich weiß aus eigener Erfahung, dass Fitness nicht immer leicht ist. Auf Athl3tics will ich dir deshalb helfen deine Fitnessziele zu Erreichen. Hier gibts Ernährungspläne, Trainingspläne und jede Menge Fitness Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.