Grüner Tee wird auf der ganzen Welt von Menschen getrunken, die seinen angenehmen Geschmack genießen und hoffen, von den vielen gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren (1).

Das ist vielleicht überraschend, wenn du das Getränk trinkst, kann dein Potenzial, diese Vorteile zu nutzen, ebenso beeinflussen wie das Risiko bestimmter negativer Nebenwirkungen.

In diesem Artikel geht es um die besten und schlechtesten Tageszeiten, um grünen Tee zu trinken.

Vorteile des Trinkens von grünem Tee zu bestimmten Zeiten

In manchen Fällen kann der Zeitpunkt entscheidend sein, wenn es darum geht, die Vorteile von grünem Tee zu nutzen.

Morgens

Viele trinken morgens als Erstes eine beruhigende Tasse grünen Tee, um sich besser konzentrieren zu können.

Die schärfenden Eigenschaften des Getränks sind zum Teil auf das enthaltene Koffein zurückzuführen, ein Stimulans, das nachweislich die Aufmerksamkeit und Wachsamkeit erhöht (2, 3).

Im Gegensatz zu Kaffee und anderen koffeinhaltigen Getränken enthält grüner Tee jedoch auch L-Theanin, eine Aminosäure, die eine beruhigende Wirkung ausübt (4).

L-Theanin und Koffein wirken zusammen, um die Gehirnfunktion und die Stimmung zu verbessern – ohne die negativen Nebenwirkungen zu verursachen, die der alleinige Konsum von Koffein mit sich bringen kann (5, 6).

Aus diesem Grund ist dieser Tee eine gute Möglichkeit, den Tag auf dem richtigen Fuß zu beginnen.

Rund um die Bewegung

Einige Untersuchungen deuten darauf hin, dass das Trinken von grünem Tee kurz vor dem Training besonders vorteilhaft sein kann.

Eine Studie mit 12 Männern ergab, dass der Konsum von Grüntee-Extrakt vor dem Training die Fettverbrennung im Vergleich zu einem Placebo um 17% erhöhte (7).

Eine andere Studie mit 13 Frauen zeigte, dass das Trinken von 3 Portionen grünem Tee am Tag vor dem Training und einer weiteren Portion 2 Stunden vorher die Fettverbrennung während des Trainings erhöht (8).

Darüber hinaus kann der Tee die Erholung nach einem intensiven Training beschleunigen. Eine Studie mit 20 Männern ergab, dass die Einnahme von 500 mg Grüntee-Extrakt die durch das Training verursachten Muskelschäden reduzierte (9).

Zusammenfassung

Grüner Tee enthält Koffein und L-Theanin, die beide die Wachsamkeit und Aufmerksamkeit steigern können, was vor allem am Morgen von Vorteil ist. Außerdem kann das Trinken dieses Tees vor dem Sport die Fettverbrennung erhöhen und Muskelschäden verringern.

Weniger wünschenswerte Zeiten

Obwohl grüner Tee viele gesundheitliche Vorteile bietet, kann er auch einige Nachteile mit sich bringen.

Kann die Nährstoffaufnahme zu den Mahlzeiten beeinträchtigen

Mehrere Verbindungen in grünem Tee können sich an Mineralien in deinem Körper binden und deren Aufnahme blockieren.

Vor allem Tannine sind Verbindungen im grünen Tee, die als Antinährstoffe wirken und die Eisenaufnahme verringern (10).

Außerdem hat die Forschung gezeigt, dass das Epigallocatechin-3-Gallat (EGCG) in grünem Tee Mineralien wie Eisen, Kupfer und Chrom binden kann und so ihre Aufnahme im Körper verhindert (11).

Mehrere Studien haben gezeigt, dass das Trinken dieses Tees zu den Mahlzeiten die Eisenaufnahme verringern kann, was im Laufe der Zeit zu einem Mangel führen kann (12, 13, 14).

Deshalb ist es am besten, wenn du grünen Tee möglichst zwischen den Mahlzeiten trinkst, vor allem wenn du einen Mangel an Eisen oder anderen wichtigen Mineralien hast.

Kann bei manchen Menschen den Schlaf stören

Eine Tasse (237 ml) grüner Tee enthält etwa 35 mg Koffein (15).

Das ist zwar viel weniger als die rund 96 mg Koffein, die die gleiche Menge Kaffee liefert, kann aber bei Menschen, die auf dieses Stimulans empfindlich reagieren, trotzdem Nebenwirkungen verursachen (16).

Zu den häufigen Nebenwirkungen von Koffeinkonsum gehören Angstzustände, hoher Blutdruck, Zappeligkeit und Nervosität. Koffein kann auch Schlafstörungen verursachen – selbst wenn es bis zu 6 Stunden vor dem Schlafengehen konsumiert wird (17, 18).

Wenn du empfindlich auf Koffein reagierst, solltest du daher bis zu 6 Stunden vor dem Schlafengehen auf grünen Tee verzichten, um Schlafprobleme zu vermeiden.

Zusammenfassung

Bestimmte Verbindungen in grünem Tee können die Aufnahme von Eisen und anderen Mineralien hemmen, deshalb solltest du ihn am besten zwischen den Mahlzeiten trinken. Außerdem kann der Koffeingehalt zu Schlafstörungen führen, wenn er vor dem Schlafengehen getrunken wird.

Die Quintessenz

Die Tageszeit, zu der du deinen grünen Tee trinkst, ist eine Frage der persönlichen Vorliebe.

Während manche Menschen ihn gerne zu Beginn des Tages oder vor dem Training trinken, um von den gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren, finden andere vielleicht, dass er zu anderen Zeiten besser in ihren Tagesablauf passt.

Vergiss nicht, dass er Koffein und bestimmte Verbindungen enthält, die die Aufnahme wichtiger Mineralien verringern können, deshalb solltest du ihn am besten nicht vor dem Schlafengehen oder zu den Mahlzeiten trinken.

Teilen
Avatar-Foto

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Nur noch 3 Tage
Jetzt Ernährungsplan erstellen
5 Zutaten, ohne Kochen & ohne Kalorienzählen. Einfacher gehts nicht!
Statt 39,99€, einmalig 19,99€
👉 Zum Ernährungsplan 👉