Schwarzes Salz ist eine beliebte Zutat in der indischen Küche.

Es bietet einen einzigartigen Geschmack, der viele Gerichte verfeinert. Es wird auch behauptet, dass es verschiedene gesundheitliche Vorteile bietet.

In diesem Artikel erfährst du, was schwarzes Salz ist, welche gesundheitlichen Vorteile es hat und ob es besser ist als normales Speisesalz oder nicht.

Was ist Schwarzsalz?

Es gibt zwar verschiedene Arten von schwarzem Salz, aber schwarzes Himalaya-Salz ist am weitesten verbreitet.

Es ist ein Steinsalz, das aus den Salzminen in Pakistan, Bangladesch, Indien, Nepal und anderen Orten im Himalaya stammt.

Die Verwendung von schwarzem Salz wurde erstmals in der ayurvedischen Medizin dokumentiert, einer traditionellen und ganzheitlichen Gesundheitslehre, die ihren Ursprung in Indien hat (1).

Ayurvedische Heiler behaupten, dass schwarzes Himalaya-Salz therapeutische Eigenschaften hat. Es ist jedoch umstritten, ob diese Behauptungen auf soliden Forschungsergebnissen beruhen.

Interessanterweise ist das schwarze Salz aus dem Himalaya trotz seines Namens von rosabrauner Farbe.

Zusammenfassung

Schwarzes Salz ist ein Steinsalz aus dem Himalaya. Es ist dunkelrosa und soll therapeutische Eigenschaften haben.

Arten von schwarzem Salz und ihre Verwendung

Es gibt drei Hauptarten von schwarzem Salz: Schwarzes Himalayasalz, schwarzes Lavasalz und schwarzes Ritualsalz.

Schwarzes Salz aus dem Himalaya

Schwarzes Salz aus dem Himalaya kann auch als indisches Schwarzsalz oder Kala Namak bezeichnet werden.

Obwohl es für seine medizinischen Eigenschaften bekannt ist, gibt es nur wenige Studien, die diese Behauptungen belegen.

Mit seinem scharfen, würzigen und umamiartigen Geschmack wird es häufig in der Küche verwendet, besonders in der asiatischen und indischen Küche.

Wegen seines subtilen, schwefelhaltigen Aromas, das dem von Eiern ähnelt, wird es auch in der veganen Küche verwendet, um einen eierähnlichen Geschmack zu erzielen.

Schwarzes Lavasalz

Schwarzes Lavasalz wird auch als schwarzes Hawaiisalz bezeichnet, da es normalerweise aus Hawaii stammt.

Während schwarzes Himalaya-Salz einen rosa-braunen Farbton hat, ist schwarzes Lavasalz seinem Namen treu und schwarz.

Es bietet einen unverwechselbaren, erdigen Geschmack und wird am Ende des Kochvorgangs als Finishing-Salz über das Essen gestreut.

Da es den Speisen auch einen milden, rauchigen Geschmack verleiht, eignet es sich hervorragend als Zusatz zu Gerichten, die einen rauchigen Geschmack haben sollen.

Schwarzes Ritualsalz

Schwarzes Ritualsalz, auch Hexensalz genannt, ist eine Mischung aus Asche, Meersalz, Holzkohle und manchmal schwarzem Farbstoff. Es wird nicht zum Verzehr verwendet.

Obwohl es wissenschaftlich nicht belegt ist, glauben manche Menschen, dass schwarzes Ritualsalz magische Fähigkeiten hat, um vor negativen Geistern zu schützen. Gläubige streuen es in ihrem Garten aus oder bewahren es in einem Glas unter ihrem Bett auf.

Obwohl diese abergläubische Praxis wahrscheinlich harmlos ist, wird sie nicht empfohlen, und es gibt keine Beweise für ihre Anwendung.

Zusammenfassung

Es gibt drei Hauptarten von schwarzem Salz. Schwarzes Himalaya-Salz und schwarzes Lavasalz werden verwendet, um den Geschmack bestimmter Gerichte zu verbessern, während schwarzes rituelles Salz nicht zum Verzehr gedacht ist.

Wie unterscheidet sich schwarzes Salz von normalem Salz?

Schwarzes Salz unterscheidet sich von normalem Speisesalz durch die Art, wie es hergestellt wird und wie es schmeckt.

Anders hergestellt

Das schwarze Himalaya-Salz beginnt als rosa Himalaya-Salz, das eine Art Steinsalz ist.

Traditionell wurde es mit Kräutern, Samen und Gewürzen gemischt und dann auf hohe Temperaturen erhitzt.

Heute werden viele schwarze Salze synthetisch aus einer Kombination von Natriumchlorid, Natriumsulfat, Natriumbisulfat und Eisensulfat hergestellt. Das Salz wird dann mit Holzkohle vermischt und erhitzt, bevor das Endprodukt fertig ist.

Das fertige Produkt enthält Verunreinigungen wie Sulfate, Sulfide, Eisen und Magnesium, die zu seiner Farbe, seinem Geruch und seinem Geschmack beitragen.

Diese Verunreinigungen sind wahrscheinlich nicht schädlich für deine Gesundheit. Sulfate gelten als unbedenklich für den Verzehr und werden in bestimmten Lebensmitteln verwendet, um schädliches Bakterienwachstum zu kontrollieren (2, 3).

Schwarzes Lavasalz hingegen wurde traditionell aus vulkanischer Lava hergestellt. Heute wird es meist aus einer Mischung aus Meersalz und Aktivkohle hergestellt.

Normales Tafelsalz – wie du es in deinem Salzstreuer findest – ist dagegen stark verarbeitet und raffiniert, d.h. die meisten Spurenmineralien wurden entfernt.

Das meiste Speisesalz stammt aus großen Steinsalzvorkommen, die aus verdunsteten Ozeanen stammen und hauptsächlich in den Vereinigten Staaten, Kanada, Deutschland, Osteuropa und China zu finden sind. Zur Gewinnung dieser Art von Salz werden verschiedene Methoden angewandt, die unterschiedliche Maschinen erfordern.

Geschmacksunterschiede

Schwarze Salzsorten haben ein intensiveres Geschmacksprofil als normales Salz.

Schwarzes Himalaya-Salz bietet ein schwefelhaltiges Aroma, das für die asiatische und indische Küche typisch ist, während schwarzes Lavasalz einen erdigen, rauchigen Geschmack hat.

Normales Tafelsalz schmeckt dagegen salzig, kann aber auch süß, sauer oder bitter sein (4).

Es ist auch die Art von Salz, die in den meisten verarbeiteten Lebensmitteln enthalten ist. Tatsächlich stammen über 75 % der täglichen Natriumaufnahme aus dem Salz in verarbeiteten Lebensmitteln (5).

Trotzdem wird vielen Lebensmitteln Salz aller Art zugesetzt, weil es den Geschmack verbessert (6).

Zusammenfassung

Schwarzes Salz wird anders hergestellt als normales Salz. Schwarzes Salz enthält oft mehr Mineralien und bietet einen einzigartigen Geschmack.

Mögliche gesundheitliche Vorteile

Die Wahl von schwarzem Salz kann mehrere potenzielle gesundheitliche Vorteile haben.

Zunächst einmal enthält schwarzes Salz weniger Natrium als Kochsalz. Außerdem enthält es weniger Zusatzstoffe und kann auch andere therapeutische Wirkungen haben.

Kann weniger Natrium enthalten als Kochsalz

Handelsübliches Speisesalz kann einen höheren Natriumgehalt haben als natürlich gewonnenes Schwarzsalz.

Wegen seines angeblich niedrigeren Natriumgehalts ist schwarzes Salz möglicherweise die bessere Wahl für Menschen mit hohem Blutdruck oder für diejenigen, die ihre Natriumaufnahme reduzieren wollen.

Eine natriumreiche Ernährung wird mit Bluthochdruck in Verbindung gebracht und kann den Blutdruck bei Menschen mit erhöhten Werten erhöhen (7).

Es ist wichtig, dass du bei der Verwendung von schwarzem Salz auf das Nährwertetikett achtest, da der Natriumgehalt je nach Marke stark variieren kann.

Kann weniger Zusatzstoffe enthalten

Schwarzes Salz kann weniger Zusatzstoffe enthalten als normales Speisesalz. Das liegt daran, dass traditionelles schwarzes Salz nur minimal verarbeitet wird und keine Zusatzstoffe enthält.

Außerdem werden dem normalen Speisesalz Fließhilfsmittel zugesetzt, die gesundheitsschädlich sein können, um die Bildung von Klumpen zu verhindern (8).

Einige Speisesalze enthalten auch potenziell schädliche Zusatzstoffe wie Kaliumjodat und Aluminiumsilikat. Kaliumjodat kann die Oxidation von Fett erhöhen, ein schädlicher Zellprozess, der Gewebeschäden verursachen und dein Risiko für verschiedene Krankheiten erhöhen kann (9, 10)

Aber nicht alle Zusatzstoffe sind zwangsläufig schlecht.

Tatsächlich war der Jodzusatz im Speisesalz das Ergebnis einer großen gesundheitspolitischen Anstrengung, um den in vielen Teilen der Welt verbreiteten Jodmangel zu verringern.

Jodmangel ist eine der Hauptursachen für Schilddrüsenunterfunktion und kann verschiedene andere Gesundheitsprobleme verursachen (11, 12).

Andere unbegründete gesundheitsbezogene Angaben

  • Kann mehr Mineralien enthalten. Es wird behauptet, dass schwarzes Himalaya-Salz mehr Mineralien enthält als normales Speisesalz. Es gibt jedoch nur wenige Untersuchungen über die Unterschiede zwischen diesen beiden Salzen.
  • Kann die Verdauung verbessern. Es wird angenommen, dass schwarzes Salz die Verdauung verbessern, abführend wirken und Blähungen lindern kann. Für diese Behauptungen sind jedoch noch Untersuchungen erforderlich.
  • Kann Haut und Haare verbessern. Aufgrund seines Mineraliengehalts kann schwarzes Salz die Gesundheit von Haut und Haaren verbessern. Aber auch hier gibt es nur wenige Forschungsergebnisse, die diese Behauptungen unterstützen.

Zusammenfassung

Schwarzes Salz hat möglicherweise einen geringeren Natriumgehalt und enthält weniger Zusatzstoffe als normales Salz. Es könnte auch andere gesundheitliche Vorteile bieten, aber es sind weitere Untersuchungen nötig, um diese Behauptungen zu untermauern.

Ist schwarzes Salz gesünder?

Der höhere Mineraliengehalt von schwarzem Salz ist vielleicht nicht so relevant, da dein Körper sie nicht so gut aufnehmen kann und du in der Regel eine so kleine Menge Salz auf einmal isst (13).

Mineralien im Salz werden nicht so leicht aufgenommen, wahrscheinlich weil sie unlöslich sind, d.h. sie lösen sich nicht in Flüssigkeiten auf. Es ist viel einfacher, Mineralien zu absorbieren, wenn sie in ihrer löslichen Form vorliegen (13, 14).

Außerdem werden viele schwarze Salze, die es zu kaufen gibt, wahrscheinlich synthetisch hergestellt und haben ohnehin einen niedrigen Mineraliengehalt.

Da schwarzes Salz weniger Zusatzstoffe enthält als normales Tafelsalz, ist es vielleicht die bessere Wahl, wenn du Fließhilfsmittel vermeiden willst.

Trotzdem ist es am besten, Salz in Maßen zu konsumieren – unabhängig von der Sorte. Es wird empfohlen, maximal 2.300 mg Natrium pro Tag zu sich zu nehmen, was einem Teelöffel Salz entspricht (15, 16).

Zusammenfassung

Es gibt keine ausreichenden Forschungsergebnisse, die belegen, dass schwarzes Salz gesünder ist als normales Speisesalz. Am besten ist es, Salz in Maßen zu konsumieren und es zum Verfeinern des Geschmacks von Speisen zu verwenden.

Die Quintessenz

Schwarzes Salz ist eine tolle natürliche Alternative zu normalem Tafelsalz, vor allem wenn du ein indisches oder asiatisches Rezept ausprobieren willst, in dem es vorkommt.

Mit seinem einzigartigen Geschmacksprofil kann es viele Gerichte geschmacklich aufwerten.

Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass du die wundersamen Heilwirkungen erfährst, von denen du im Internet liest.

In keiner Studie wurden die gesundheitlichen Auswirkungen von schwarzem Salz und normalem Speisesalz verglichen. Insgesamt ist mehr Forschung nötig.

Genieße dieses Salz wegen seines einzigartigen Aromaprofils und seines köstlichen Geschmacks.

Wo zu kaufen

Wenn du kein schwarzes Salz vor Ort findest, kannst du es auch online kaufen:

Teilen
Avatar-Foto

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Nur noch 3 Tage
Jetzt Ernährungsplan erstellen
5 Zutaten, ohne Kochen & ohne Kalorienzählen. Einfacher gehts nicht!
Statt 39,99€, einmalig 19,99€
👉 Zum Ernährungsplan 👉