Nackenbeugen liegend mit Gesicht nach unten

Zuerst wird unter Berücksichtigung des Fitnesslevels und Trainingstyps eine geeignete Gewichtsscheibe ausgewählt. Dann legt man sich mit dem Bauch nach unten auf eine Flachbank und lässt den Kopf über den Rand hinausragen. Dann nimmt man die Gewichtsscheibe und legt sie auf den Vertex. Das Gewicht während der Übung mit beiden Händen festgehalten.

Übung:

Aus der Ausgangsposition wird der Kopf nach oben gehalten, während die Nackenmuskeln kontrahiert werden und dann langsam in die Ausgangsposition zurückgekehrt. So kann eine beliebige Anzahl von Wiederholungen ausgeführt werden. In der Abwärtsbewegung wird ein-, beim Strecken der Nackenmuskeln ausgeatmet.

Merke:

Bei der Auswahl des Gewichts sollte man sich nicht überschätzen. Der Brustkorb sowie der ganze Oberkörper müssen während der ganzen Übung gerade und angespannt sein.

Empfehlung:

Die Anzahl der Wiederholungen hängt vom Trainingstyp ab.

***

Keine schweren Gewichte verwenden. Diese Übung kann potentiell Nackenverletzungen verursachen. Außerdem sollte der Kopf langsam gehoben und auf ruckartige Bewegungen verzichtet werden.

Nackenbeugen liegend mit Gesicht nach unten
Wie hat dir der Artikel gefallen?
Marcus Graf

Geschrieben von Marcus Graf

Ich weiß aus eigener Erfahung, dass Fitness nicht immer leicht ist. Auf Athl3tics will ich dir deshalb helfen deine Fitnessziele zu Erreichen. Hier gibts Ernährungspläne, Trainingspläne und jede Menge Fitness Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.