Prunella vulgaris ist eine Heilpflanze, die zur Familie der Minzen gehört.

Manche behaupten, dass es vor Viren, Infektionen und chronischen Krankheiten wie Diabetes und Krebs schützen kann (1).

Allerdings sind fast alle Forschungsarbeiten über Prunella vulgaris ist auf Tier- und Reagenzglasstudien beschränkt.

Dieser Artikel gibt einen detaillierten Überblick über Prunella vulgariseinschließlich seiner Verwendungen, potenziellen Vorteile und Nebenwirkungen.

Was ist Prunella vulgaris?

Prunella vulgaris ist ein Kraut, das seit Jahrhunderten zur Behandlung von Krankheiten verwendet wird.

Es gehört zur Familie der Minzen und hat große grüne Blätter und violette Blüten. Sie wächst auf der ganzen Welt, einschließlich Nordamerika, Europa und Asien.

Prunella vulgaris ist aufgrund seiner traditionellen Verwendung zur Heilung von Wunden, Halsentzündungen und verschiedenen anderen Beschwerden auch als “Heal-all” bekannt (1).

Die möglichen gesundheitlichen Vorteile dieser Pflanze werden auf mehrere ihrer Inhaltsstoffe zurückgeführt. Dazu gehören Flavonoide, Gerbstoffe sowie Ursol-, Rosmarin- und Oleanolsäure, die entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften haben können (1, 2, 3).

Insbesondere können diese Verbindungen dazu beitragen, Komplikationen im Zusammenhang mit Diabetes zu verhindern, vor Herpes zu schützen und krebshemmende Wirkungen zu haben (4, 5, 6).

Alle Teile des Krauts sind essbar, und du kannst die Blätter zu Salaten oder anderen Rezepten hinzufügen.

Es wird auch in Form von Tabletten und Flüssigextrakten sowie in Balsamen und Salben verkauft, die du direkt auf deine Haut auftragen kannst. Du kannst es finden online oder in Ergänzungsgeschäften.

Zusammenfassung

Prunella vulgaris ist ein Kraut, das mehrere nützliche Verbindungen enthält. Es kann in der Küche verwendet, Salben zugesetzt oder als Pille oder Extrakt eingenommen werden.

Mögliche gesundheitliche Vorteile

Mehrere Tier- und Reagenzglasstudien legen nahe, dass Prunella vulgaris kann gesundheitliche Vorteile haben. Allerdings haben nur sehr wenige Studien am Menschen die Wirkung dieses Krauts untersucht.

Um die möglichen Vor- und Nachteile vollständig zu verstehen, sind umfangreichere Untersuchungen erforderlich.

Kann bei Diabetes-Komplikationen helfen

Prunella vulgaris kann dazu beitragen, Komplikationen im Zusammenhang mit Diabetes zu verhindern, einer Krankheit, die durch hohe Blutzuckerwerte gekennzeichnet ist.

Studien an Reagenzgläsern und Nagetieren deuten darauf hin, dass bestimmte Verbindungen im Kraut Enzyme hemmen können, die Kohlenhydrate im Körper abbauen und verstoffwechseln. Das wiederum kann zu einem niedrigeren Blutzuckerspiegel und einer besseren Diabeteskontrolle führen (7, 8).

Darüber hinaus, Prunella vulgaris kann vor Atherosklerose schützen, einer Verhärtung der Arterien, die das Risiko eines Herzinfarkts erhöhen kann (4, 9).

Menschen mit Diabetes haben ein höheres Risiko, Risikofaktoren für Atherosklerose zu entwickeln. Dazu gehören Arterienschäden durch hohen Blutzucker, erhöhte Triglyceride und hohes Gesamt- und LDL-(schlechtes) Cholesterin (10).

In einer 8-wöchigen Studie wurden diabetische Mäuse mit einer fett- und cholesterinreichen Diät gefüttert und einige von ihnen erhielten Prunella vulgaris Extrakt.

Die Mäuse erhielten Prunella vulgaris hatten ein niedrigeres Gesamtcholesterin, LDL (schlechtes) Cholesterin und Triglyceride im Blut. Der Extrakt führte auch zu einer Verbesserung der Herzfunktion (4).

Während die Ergebnisse dieser Studien darauf hindeuten, dass Prunella vulgaris dazu beitragen kann, den Blutzucker zu senken und die mit Diabetes verbundene Arteriosklerose zu verhindern, sind weitere Forschungen nötig, um herauszufinden, ob sie beim Menschen ähnliche Wirkungen hat.

Kann krebsbekämpfende Eigenschaften haben

Bestimmte Verbindungen in Prunella vulgaris kann krebshemmende Wirkungen haben.

Bestimmte Kohlenhydrate in der Pflanze haben in Reagenzglasstudien nachweislich den Tod von Krebszellen ausgelöst und das Tumorwachstum verhindert (6, 11).

Reagenzglasstudien zeigen auch, dass Kaffeesäure, Rosmarinsäure und andere Pflanzenstoffe in diesem Kraut als Antioxidantien wirken, die die zugrunde liegenden Zellschäden bekämpfen. Diese Schäden werden durch reaktive Moleküle, sogenannte freie Radikale, verursacht, die mit der Entstehung von Krebs in Verbindung gebracht werden (12, 13).

Eine Studie an menschlichen Leberkrebszellen ergab, dass Prunella vulgaris stoppte die Ausbreitung von Krebs, indem es bestimmte Enzyme hemmte, die das Krebswachstum fördern (14).

Außerdem ergab eine Studie mit 424 Menschen mit Brustkrebs, dass diejenigen, die das Kraut zusammen mit einem Krebsmedikament einnahmen, deutlich länger lebten als diejenigen, die das Medikament allein einnahmen (13).

In der Tat nahmen fast doppelt so viele Menschen in der Gruppe, die Prunella vulgaris Die Gruppe, die Prunella vulgaris zusammen mit Medikamenten einnahm, zeigte nach der Behandlung keine Anzeichen einer Erkrankung, verglichen mit der Gruppe, die das Ergänzungsmittel nicht zusammen mit ihren Medikamenten einnahm (13).

Behalte jedoch im Hinterkopf, dass sich diese Forschung noch in einem frühen Stadium befindet. Es sind weitere Untersuchungen am Menschen erforderlich, um die Rolle der Prunella vulgaris als ergänzende Krebstherapie.

Kann bei der Behandlung von Herpes helfen

Prunella vulgaris wird oft als mögliches Mittel gegen das Herpes-Simplex-Virus (HSV) angeführt, das sich durch ansteckende Wunden im Mund oder an den Genitalien bemerkbar macht.

Speziell eine Art von Kohlenhydraten in Prunella vulgaris hat in Reagenzglasstudien gezeigt, dass es die Replikation von HSV-Zellen blockiert (5, 15, 16).

Das Virus wird nicht nur an der Ausbreitung gehindert, Prunella vulgaris kann vor Herpes schützen, indem es die Aktivität von Immunzellen wie Makrophagen anregt, die deinem Körper bei der Bekämpfung von Infektionen helfen (17, 18).

Tierstudien haben ergeben, dass topische Cremes mit Prunella vulgaris reduzieren signifikant die Anzahl der Wunden und Hautläsionen, die durch das Herpesvirus (19).

Obwohl diese Ergebnisse vielversprechend sind, sind Studien am Menschen erforderlich, um besser zu verstehen, ob Behandlungen mit Prunella vulgaris kann bei der Behandlung von Herpes helfen.

Kann eine entzündungshemmende Wirkung haben

Prunella vulgaris kann auch dazu beitragen, Entzündungen in deinem Körper zu bekämpfen und hat somit das Potenzial, bei der Behandlung von Entzündungskrankheiten zu helfen.

Eine Reagenzglasstudie an menschlichen Herzmuskelzellen ergab, dass Prunella vulgaris Extrakt unterdrückte die Aktivität von Entzündungsproteinen, von denen bekannt ist, dass sie zur Entstehung von Herzerkrankungen und Schlaganfällen führen (20).

Prunella vulgaris bekämpft bei Mäusen nachweislich Darmentzündungen. Sie kann vor Krankheiten wie Kolitis schützen, einer entzündlichen Erkrankung des Dickdarms, die Durchfall, Bauchschmerzen und rektale Blutungen verursachen kann (21).

Die entzündungshemmende Wirkung dieses Krauts wurde jedoch in keiner Studie am Menschen untersucht.

Zusammenfassung

Verbindungen in Prunella vulgaris kann dazu beitragen, Diabetes-Komplikationen zu verhindern, krebshemmend zu wirken, Herpes zu behandeln und Entzündungen zu bekämpfen. Diese Forschung befindet sich jedoch noch im Anfangsstadium, und es sind weitere Studien am Menschen erforderlich.

Mögliche Nebenwirkungen und Dosierung

Angesichts der Tatsache, dass nur sehr wenige Studien die Auswirkungen von Prunella vulgaris beim Menschen, gibt es nur wenige Informationen über die empfohlene Dosierung und mögliche Nebenwirkungen.

Eine Studie mit Menschen, die an Brustkrebs erkrankt waren, ergab, dass der Verzehr von etwa 207 ml (7 ounces) Prunella vulgaris Extrakt pro Tag war sicher und verursachte keine Nebenwirkungen (13).

Allerdings gibt es verschiedene Arten von Prunella vulgaris sind erhältlich, darunter Flüssigextrakte, getrocknete Tabletten und topische Salben, von denen einige unbekannte Nebenwirkungen haben können.

Darüber hinaus gibt es keine Forschung über Prunella vulgaris bei Kindern oder schwangeren oder stillenden Frauen. Daher ist die Sicherheit dieses Krauts in diesen Bevölkerungsgruppen unbekannt.

Wenn du an der Einnahme interessiert bist Prunella vulgaris um Diabetes, Herpes oder eine andere Erkrankung zu behandeln, konsultiere auf jeden Fall deinen medizinischen Betreuer.

Bedenke, dass Nahrungsergänzungsmittel in den Vereinigten Staaten nicht gut reguliert sind. Daher solltest du auf Folgendes achten Prunella vulgaris die von einer dritten Partei auf ihre Qualität geprüft wurde.

Zusammenfassung

Da es nur wenige Untersuchungen über Prunella vulgaris beim Menschen einnehmen, gibt es keine Informationen über seine möglichen Nebenwirkungen oder die empfohlene Dosierung. Vor der Einnahme Prunella vulgariskonsultierst du deinen medizinischen Betreuer.

Die Quintessenz

Prunella vulgaris ist eine Heilpflanze, die seit Jahrhunderten zur Behandlung von Infektionen und anderen Krankheiten eingesetzt wird.

Einige Studien zeigen, dass es Entzündungen bekämpfen, vor Krebs schützen, Diabetes-Komplikationen verhindern und Herpes behandeln kann. Die meisten Untersuchungen zu diesem Kraut beschränken sich jedoch auf Reagenzglas- und Tierstudien. Es ist noch viel mehr Forschung am Menschen nötig.

Wenn du Interesse an der Einnahme von Prunella vulgaris für ein bestimmtes Leiden, konsultiere auf jeden Fall deinen medizinischen Betreuer.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉