Um die Muskelkraft und -leistung über das natürliche Maß hinaus zu steigern, greifen manche Menschen zu Substanzen wie anabol-androgenen Steroiden (AAS).

Anabolika beziehen sich auf die Förderung des Wachstums, während sich androgene Steroide auf die Entwicklung männlicher Geschlechtsmerkmale beziehen.

Obwohl die muskelaufbauende Wirkung von Steroiden gut dokumentiert ist, haben sie auch einige potenzielle Nebenwirkungen.

Dieser Artikel gibt einen Überblick über anabole und androgene Steroide, ihre Verwendung, Nebenwirkungen, Gefahren und ihren rechtlichen Status.

Was sind Steroide?

Anabol-androgene Steroide (AAS) sind eine synthetische Form von Testosteron, dem wichtigsten männlichen Sexualhormon (1).

Sie wirken sich auf verschiedene Teile deines Körpers aus, z. B. auf deine Muskeln, Haarfollikel, Knochen, Leber, Nieren sowie das Fortpflanzungs- und Nervensystem.

Der Mensch produziert dieses Hormon auf natürliche Weise.

Bei Männern steigt der Hormonspiegel während der Pubertät an, um die Entwicklung männlicher Geschlechtsmerkmale wie Körperbehaarung, eine tiefere Stimme, Sexualtrieb, Körpergröße und Muskelmasse zu fördern.

Obwohl es traditionell als männliches Hormon angesehen wird, produzieren auch Frauen Testosteron, allerdings in viel geringeren Mengen. Es erfüllt bei Frauen mehrere Funktionen, vor allem fördert es die Knochendichte und eine gesunde Libido (2).

Der normale Testosteronspiegel liegt bei Männern zwischen 300 und 1.000 ng/dl und bei Frauen zwischen 15 und 70 ng/dl. Die Einnahme von Steroiden erhöht den Spiegel dieses Hormons, was zu Effekten wie erhöhter Muskelmasse und Kraft führt (3, 4).

Zusammenfassung

Steroide sind eine synthetische Form von Testosteron, einem Sexualhormon, das von Männern und Frauen gleichermaßen produziert wird. Die Einnahme von Steroiden erhöht den Testosteronspiegel, was zu mehr Muskelmasse und Kraft führt.

Haupteinsatzgebiete und mögliche Vorteile

Wenn du an Steroide denkst, fällt dir vielleicht als Erstes ihr Einsatz im Bodybuilding ein, um den Muskelaufbau zu fördern. Dies ist zwar eine gängige Anwendung, aber AAS werden auch für andere Zwecke eingesetzt.

Die wichtigsten potenziellen Vorteile von anabolen Steroiden sind die folgenden(1):

  • Zunahme des Muskelgewebes durch erhöhte Proteinsynthese
  • Verringerung des Körperfettanteils
  • erhöhte Muskelkraft und Leistung
  • verbesserte Erholung von Training und Verletzungen
  • verbesserte Knochenmineraldichte
  • bessere Muskelausdauer
  • erhöhte Produktion roter Blutkörperchen

Von diesen potenziellen Wirkungen können verschiedene Personengruppen profitieren.

Athleten, die ihre Geschwindigkeit und Leistung verbessern wollen

In der Welt des Sports suchen die Athleten ständig nach Möglichkeiten, sich einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen.

Während fortschrittliche Kraft- und Konditionierungsübungen sowie die Ernährung in dieser Hinsicht einen großen Beitrag leisten, gehen einige Sportlerinnen und Sportler noch einen Schritt weiter, indem sie leistungssteigernde Drogen (PEDs) nehmen.

AAS sind eines der wichtigsten PEDs, die von Sportlern eingenommen werden. Sie erhöhen nachweislich die Muskelmasse, was zu einer höheren Geschwindigkeit und Leistung führt (5).

Athleten, die AAS einnehmen, können einen Kraftzuwachs von 5-20 % und eine Gewichtszunahme von 4,5-11 Pfund (2-5 kg) verzeichnen, was auf eine Zunahme der mageren Körpermasse zurückzuführen sein kann (5).

Im Leistungssport werden Steroide eher konservativ dosiert, um nicht entdeckt zu werden. Muskelmasse ist hier nicht das Hauptanliegen, da sie eher zur Erholung und zur Leistungssteigerung eingesetzt werden (6, 7).

Obwohl die meisten Sportverbände AAS verbieten, sind einige Athleten der Meinung, dass das Risiko, erwischt zu werden, die Vorteile wert ist.

Kraftsportler, die ihre Muskelmasse und Kraft erhöhen wollen

Im Kraftsport, einschließlich Bodybuilding, Kraftdreikampf und olympischem Gewichtheben, werden anabole Steroide häufig eingesetzt, um Muskelmasse, Kraft und Leistung zu steigern (5).

In diesen Sportarten hängen Muskelkraft, Größe und Leistung direkt mit der Gesamtleistung zusammen.

Während das Ziel des Bodybuildings die maximale Muskelmasse in einer bestimmten Kategorie ist, sind Kraft und Muskelgröße eng miteinander verbunden, obwohl auch andere Faktoren eine Rolle spielen (8).

Die Dosierung von AAS im Kraftsport ist tendenziell liberaler, da viele Verbände nicht auf diese und andere Substanzen testen. Höhere Dosen können zwar eine stärkere Wirkung haben, aber auch das Risiko von Nebenwirkungen steigt.

Viele Nutzer dieser Kategorie wenden auch eine Strategie an, die “Stacking” genannt wird, ein Slangbegriff für das Mischen mehrerer AAS-Arten. Manche Athleten nehmen auch andere synthetische Hormone wie Wachstumshormone und Insulin zu sich.

Menschen mit muskelschwächenden Krankheiten

Mehrere Krankheiten können zu Muskelschwund führen, darunter AIDS, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), Krebs sowie Nieren- und Lebererkrankungen. Auch wenn sie nicht so häufig vorkommen, können AAS in diesen Bevölkerungsgruppen zum Erhalt der Muskelmasse beitragen (9, 10).

Der Verlust von Muskelmasse steht in engem Zusammenhang mit der Sterblichkeit bei diesen Krankheiten, und die Verhinderung dieses Verlustes kann die therapeutischen Ergebnisse verbessern und die Lebenserwartung verlängern (11, 12, 13, 14).

Auch wenn die Einnahme von AAS nicht die einzige Methode ist, um die Muskelmasse zu erhalten, kann sie für diese Bevölkerungsgruppen von Vorteil sein. Dennoch müssen die möglichen Nebenwirkungen berücksichtigt werden.

Zusammenfassung

Steroide werden häufig zur Leistungssteigerung in der Leichtathletik, zur Erhöhung der Muskelmasse bei Kraftsportlern und zur Erhaltung der Muskelmasse bei Menschen mit muskelschwächenden Krankheiten eingesetzt.

Mögliche Nebenwirkungen

Trotz ihrer potenziellen Vorteile haben AAS mehrere mögliche Nebenwirkungen, deren Schweregrad je nach dem Ausmaß, in dem du diese Substanzen verwendest, variiert.

Auch die individuelle Genetik beeinflusst, wie du auf AAS reagierst (15).

Das Verhältnis zwischen Anabolika und Androgenen variiert zwischen den verschiedenen AAS-Typen, was sich auch auf die unerwünschten Wirkungen auswirken kann. Das anabole Verhältnis bezieht sich auf die Muskelwachstumseigenschaften, während das androgene Verhältnis die Förderung der männlichen Geschlechtsmerkmale beschreibt (16).

Die wichtigsten Nebenwirkungen, die mit der Einnahme von AAS verbunden sind, sind die folgenden:

  • Erhöhtes Risiko für Herzkrankheiten. AAS in Kombination mit Widerstandstraining kann die Größe der linken Herzkammer und den Blutdruck erhöhen. Dies kann dein Risiko für Herzkrankheiten und damit verbundene Todesfälle erhöhen (17).
  • Kann aggressives Verhalten verstärken. Der Konsum von Steroiden wurde mit erhöhter Aggression und Impulsivität bei männlichen Jugendlichen und Erwachsenen in Verbindung gebracht (18).
  • Kann das Körperbild beeinflussen. AAS-Konsum und -Abhängigkeit werden im Diagnosehandbuch für psychische Störungen als Körperbildstörung eingestuft (19).
  • Kann Leberschäden verursachen. AAS, insbesondere solche, die oral eingenommen werden, erhöhen nachweislich das Risiko einer Leberfunktionsstörung (20).
  • Kann Gynäkomastie verursachen. Definiert als geschwollenes männliches Brustgewebe, das durch ein Hormonungleichgewicht verursacht wird, kann Gynäkomastie auftreten, wenn du die Einnahme von AAS (21).
  • Verminderte Produktion von Testosteron. Steroidkonsum wird mit Hypogonadismus in Verbindung gebracht, der durch die Schrumpfung und verminderte Funktion der Hoden gekennzeichnet ist (22).
  • Kann Unfruchtbarkeit verursachen. Da Steroide die Spermienproduktion verringern können, können sie zu Unfruchtbarkeit führen (23).
  • Kann bei Männern Glatzenbildung verursachen. Die androgene Wirkung von AAS kann männliche Glatzenbildung verursachen oder verschlimmern. Diese Wirkung kann je nach dem verwendeten Medikament variieren (24).

Nebenwirkungen für Frauen

Während die oben genannten Nebenwirkungen sowohl bei Männern als auch bei Frauen auftreten können, sollten Frauen auf zusätzliche Nebenwirkungen achten, darunter (25, 26):

  • Vertiefung der Stimme
  • Veränderungen im Gesicht und Haarwuchs
  • vergrößerte Klitoris
  • unregelmäßige Menstruationszyklen
  • Verminderte Brustgröße
  • Unfruchtbarkeit

Zusammenfassung

Die Einnahme von Steroiden ist mit verschiedenen unerwünschten Wirkungen verbunden, wie z.B. einem erhöhten Risiko für Herzkrankheiten und Lebertoxizität. Zusätzliche Nebenwirkungen treten bei Frauen auf, die AAS einnehmen.

Kann gefährlich sein

Die Einnahme von AAS ist mit verschiedenen Risiken verbunden, die sie für die meisten Menschen potenziell gefährlich machen. Mit bestimmten Methoden können einige dieser Risiken zwar minimiert, aber nicht vollständig vermieden werden.

Häufige Blutuntersuchungen sind wichtig

Die Einnahme von AAS kann verschiedene Laborwerte beeinflussen, weshalb häufige Blutuntersuchungen wichtig sind, um größere Komplikationen zu vermeiden. Die Einnahme von Steroiden kann die folgenden Laborwerte beeinflussen (27, 28):

  • Kann Hämoglobin und Hämatokrit erhöhen. Diese Blutmarker spielen eine wichtige Rolle bei der Sauerstoffversorgung deines Körpers. Erhöhte Werte können dein Blut verdicken und dein Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall erhöhen.
  • Kann das HDL (gute) Cholesterin senken und das LDL (schlechte) Cholesterin erhöhen. HDL- und LDL-Cholesterin sollten in einem gesunden Bereich liegen. Niedrigere HDL- und höhere LDL-Werte können das Risiko für Herzkrankheiten erhöhen.
  • Kann Lebermarker erhöhen. Die Einnahme von AAS wurde mit einem Anstieg der Aspartat-Transaminase (AST) und der Alanin-Transaminase (ALT) in Verbindung gebracht, zwei Markern für die Leberfunktion. Erhöhte Werte können auf eine Leberfunktionsstörung hinweisen.

Du solltest deinen Arzt konsultieren, bevor du mit einer Einnahme beginnst, die den natürlichen Hormonspiegel deines Körpers verändert.

Risiko einer Infektion

Bei der Einnahme von AAS kann das Risiko einer Infektion ziemlich hoch sein. Das liegt daran, dass viele Steroide in illegalen Laboren hergestellt werden, die nicht die gleichen Verfahren anwenden wie kommerzielle Labore.

Bei Steroiden, die gespritzt werden müssen, besteht ein erhöhtes Risiko der Verunreinigung und Infektion.

Wenn du AAS auf dem Schwarzmarkt beschaffst, besteht die Möglichkeit, dass die Substanzen falsch etikettiert oder gefälscht sind, was dein Infektionsrisiko weiter erhöht.

An den meisten Orten illegal

Der rechtliche Status von AAS variiert je nach Land und Region, obwohl sie in den meisten Ländern als illegal eingestuft werden, wenn sie für nicht-therapeutische Zwecke verwendet werden.

Anabole Steroide werden in den Vereinigten Staaten als Schedule-III-Droge eingestuft. Der illegale Besitz kann mit einer Höchststrafe von einem Jahr Gefängnis und einer Geldstrafe von mindestens 1.000 Dollar beim ersten Vergehen geahndet werden (29).

Die einzige Möglichkeit, AAS legal zu erhalten und zu verwenden, besteht darin, sie von einem Arzt oder einer Ärztin für einen bestimmten Zustand verschreiben zu lassen, z. B. für einen niedrigen Testosteronspiegel oder eine muskelschwächende Krankheit.

Wer sie illegal einnimmt, setzt sich dem Risiko rechtlicher Konsequenzen aus.

Kann psychisch süchtig machen

Obwohl AAS nicht als körperlich süchtig eingestuft werden, kann der fortgesetzte Konsum mit einer psychischen Abhängigkeit verbunden sein, die zu einem Abhängigkeitsverhältnis führen kann (30).

Eine häufige psychologische Nebenwirkung des AAS-Konsums ist die Muskeldysmorphie, bei der sich die Nutzer mit einem muskulösen Körperbau beschäftigen (31).

Zusammenfassung

Die Einnahme von Steroiden ist aus mehreren Gründen gefährlich, z. B. wegen des hohen Infektionsrisikos, ihres in den meisten Ländern illegalen Status und des Potenzials für psychische Abhängigkeit. Regelmäßige Blutuntersuchungen sind wichtig, um mögliche negative Auswirkungen auf die Gesundheit zu überwachen.

Gibt es eine sichere Dosierung?

Während niedrigere, gut kalkulierte AAS-Dosen deutlich sicherer sein können als unkontrollierte Dosen, die mit Missbrauch in Verbindung gebracht werden, haben keine Studien die Sicherheit verschiedener Steroiddosen verglichen.

Synthetisches Testosteron wird auch zur Behandlung von Personen mit niedrigem Testosteronspiegel eingesetzt, was als Testosteronersatztherapie (TRT) bezeichnet wird.

TRT ist für Männer mit niedrigem Testosteronspiegel in der Regel sicher, wenn sie von einer medizinischen Fachkraft verabreicht wird. Die Daten zur Sicherheit von TRT bei Frauen sind unzureichend (32).

Die höheren Dosen, die üblicherweise im Leistungs- und Kraftsport verwendet werden, sind mit einem erhöhten Risiko von Nebenwirkungen verbunden und können nicht als sicher gelten (1).

Unabhängig von der Dosis ist die Einnahme von AAS immer mit einem gewissen Risiko verbunden.

Aufgrund der unterschiedlichen genetischen Veranlagung reagieren die Menschen unterschiedlich auf AAS. Deshalb ist es schwierig, genau zu wissen, wie dein Körper reagieren wird.

Zusammenfassung

Während niedrigere, kontrollierte Dosen im Rahmen einer Testosteronersatztherapie für Männer mit niedrigem Testosteronspiegel allgemein als sicher gelten, kann die Einnahme von Steroiden in jeder Menge gesundheitliche Risiken bergen. Schwerwiegendere Nebenwirkungen treten bei höheren Dosen auf.

Andere Arten von Steroiden

Während AAS die am häufigsten diskutierte Art von Steroiden sind, gibt es noch eine andere Art, die Glukokortikoide oder Kortikosteroide. Dabei handelt es sich um natürlich vorkommende Hormone, die in den Nebennieren produziert werden, die sich oberhalb deiner Nieren befinden (33).

Sie dienen als Rückkopplungsmechanismus in deinem Immunsystem, der Entzündungen reguliert. Synthetische Versionen werden oft zur Behandlung bestimmter Erkrankungen eingesetzt, die durch ein überaktives Immunsystem verursacht werden, z. B.:

  • Allergien
  • Asthma
  • Autoimmunkrankheiten
  • Sepsis

Sie eignen sich zwar gut zur Regulierung bestimmter Krankheiten, können aber verschiedene Nebenwirkungen haben, wie zum Beispiel einen erhöhten Blutzuckerspiegel und Gewichtszunahme. Aus diesem Grund werden sie nur bei mittelschweren bis schweren Entzündungszuständen eingesetzt (34).

Zusammenfassung

Kortikosteroide sind eine weitere Art von Steroiden, die der Körper selbst produziert, um entzündliche Immunprozesse zu regulieren. Synthetische Formen werden eingesetzt, um Entzündungen bei vielen Autoimmunkrankheiten zu reduzieren.

Die Quintessenz

Anabol-androgene Steroide (AAS) sind eine synthetische Form von Testosteron, die zur Steigerung von Muskelmasse und Kraft eingesetzt wird.

Obwohl die Gesundheitsrisiken je nach Art und Menge der Einnahme variieren, können sie in jeder Dosis gefährlich sein und Nebenwirkungen verursachen. Außerdem sind sie in den meisten Ländern illegal.

Die Einnahme von AAS ist eine sehr schwerwiegende Entscheidung, und die Risiken überwiegen in der Regel die Vorteile.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉