Obwohl es vor allem als Mittel zum Reinigen von Pinseln bekannt ist, hat Terpentinöl in letzter Zeit als potenzielles Naturheilmittel für alles von chronischen Schmerzen bis hin zu Verstopfungen an Bedeutung gewonnen.

Tatsächlich ist Terpentinöl in vielen Parfüms, Kosmetika und rezeptfreien Medikamenten enthalten, darunter auch in Brustspülungen.

Dieses Öl wird jedoch mit einer langen Liste ernsthafter Nebenwirkungen in Verbindung gebracht und ist giftig, wenn es direkt konsumiert wird.

Dieser Artikel befasst sich mit den Vorteilen, den Nachteilen und den Verwendungsmöglichkeiten von Terpentinöl.

Was ist Terpentinöl?

Terpentinöl ist eine farblose Flüssigkeit, die aus dem Harz bestimmter Baumarten, einschließlich Kiefern, gewonnen wird.

Es ist jedoch nicht dasselbe wie Kiefernöl, das durch Wasserdampfdestillation von Kiefernholz gewonnen wird (1).

Dank seines starken Geruchs wird Terpentinöl häufig Parfüms, Seifen und Deodorants sowie vielen rezeptfreien Brusteinreibungen wie Vicks VapoRub zugesetzt.

Außerdem dient dieses Öl als Lösungsmittel und wird zum Verdünnen von Ölfarben und Reinigen von Pinseln verwendet.

Obwohl es manchmal destilliert und als Aromastoff für bestimmte Arten von Lebensmitteln und Getränken verwendet wird, gilt es als giftig und kann bei direktem Verzehr schwere Nebenwirkungen verursachen (2).

Zusammenfassung

Terpentinöl wird aus dem Harz von Kiefern gewonnen. Es wird als Farbverdünner verwendet und ist Bestandteil vieler Kosmetika und Brustreinigungsmittel. Obwohl es manchmal in sehr kleinen Mengen destilliert und als Aromastoff verwendet wird, ist es giftig, wenn es direkt eingenommen wird.

Hat Terpentinöl irgendwelche gesundheitlichen Vorteile?

Obwohl es nur wenige Forschungsergebnisse über die gesundheitlichen Vorteile von Terpentinöl gibt – und dieses Öl sollte niemals eingenommen werden – wird es oft äußerlich als Heilmittel für eine Vielzahl von Gesundheitszuständen verwendet.

Es ist vor allem dafür bekannt, dass es Gelenk-, Nerven- und Muskelschmerzen lindert.

Laut einer 3-monatigen Studie mit 300 Personen war Terpentinöl bei der Behandlung von Schmerzen, die durch diabetische Neuropathie oder Nervenschäden bei Diabetikern verursacht werden, genauso wirksam wie Capsaicin-Creme, wenn es auf die Haut aufgetragen wurde (3).

In einer anderen kleinen Studie mit 20 Personen linderte ein Spray, das aus Menthol und Kampfer sowie Terpentin-, Gaultheria-, Eukalyptus- und Nelkenöl bestand, leichte bis mittlere Muskelschmerzen (4).

Es ist jedoch schwer zu sagen, ob diese Wirkungen auf das Terpentinöl oder die spezielle Kombination der Inhaltsstoffe zurückzuführen sind. Deshalb sind weitere Untersuchungen erforderlich.

Manche Menschen verwenden Terpentinöl auch, um Verstopfungen und Zahnschmerzen zu lindern und um Infektionen vorzubeugen. Es gibt jedoch keine aktuellen Forschungsergebnisse darüber, ob diese Anwendungen wirksam sind. Wenn diese Anwendungen die Einnahme des Öls beinhalten, solltest du sie vermeiden.

Zusammenfassung

Terpentinöl kann helfen, Gelenk-, Nerven- und Muskelschmerzen zu lindern, wenn du es auf deine Haut aufträgst. Es sind jedoch noch weitere Studien erforderlich, und du solltest das Öl niemals einnehmen.

Toxizität und Nebenwirkungen von Terpentinöl

Terpentinöl gilt als giftig und kann bei Verschlucken mehrere schwere Nebenwirkungen verursachen. Zu den Symptomen einer Terpentinvergiftung können gehören (2):

  • Nierenversagen
  • Sehkraftverlust
  • Brustschmerzen
  • Anschwellen des Halses
  • Erbrechen
  • Husten
  • Niedriger Blutdruck
  • Blut im Urin

In schweren Fällen kann Terpentinöl tödlich sein, wenn es in Dosen von 0,5-5 Unzen (15-150 ml) oder mehr konsumiert wird (2).

Ältere Untersuchungen deuten darauf hin, dass das direkte Einatmen von Terpentinöl die Atemwege reizen kann und für Menschen mit Atemwegserkrankungen wie Asthma gefährlich ist (5).

Ältere Studien weisen außerdem darauf hin, dass das Auftragen dieses Öls auf die Haut eine Dermatitis, also eine Hautentzündung, verursachen kann (6).

Außerdem sollten Kinder und Menschen, die schwanger sind oder stillen, Terpentinöl meiden, da es nur wenige Untersuchungen über seine langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen und seine Sicherheit gibt.

Zusammenfassung

Terpentinöl ist giftig und sollte niemals verschluckt werden. Es kann auch deine Atemwege reizen, wenn du es einatmest, und Hautentzündungen verursachen, wenn du es äußerlich anwendest.

Wie du Terpentinöl sicher verwendest

Obwohl Terpentinöl in der traditionellen Medizin häufig zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten eingesetzt wird, gibt es nur sehr wenige Untersuchungen über seine Sicherheit und Wirksamkeit. Außerdem ist es hochgiftig, wenn es verschluckt wird.

Das Auftragen sehr kleiner Mengen auf die Haut ist wahrscheinlich die einzige sichere medizinische Anwendung.

Trotzdem ist es wichtig, dass du es nur nach Anweisung verwendest. Du solltest zunächst einen Patch-Test machen, bei dem du eine kleine Menge aufträgst, um zu sehen, wie deine Haut reagiert. Verdünne das Öl immer mit einem Trägeröl und trage es nicht direkt auf deine Haut auf.

Bevor du Terpentinöl oder andere ätherische Öle verwendest, solltest du am besten einen Arzt oder eine Ärztin konsultieren, vor allem, wenn du Medikamente einnimmst oder gesundheitliche Probleme hast.

Zusammenfassung

Terpentinöl ist giftig und sollte zur Schmerzlinderung nur in kleinen Mengen aufgetragen werden. Verdünne es unbedingt mit einem Trägeröl und mache einen Patch-Test, um unerwünschte Wirkungen zu vermeiden.

Die Quintessenz

Obwohl es vor allem als Farbverdünner bekannt ist, wird Terpentinöl manchmal auch in der Medizin verwendet, um Schmerzen und Verstopfungen zu lindern.

Es ist jedoch hochgiftig und sollte niemals direkt konsumiert oder eingeatmet werden. Kinder, Schwangere, Stillende und Menschen mit Atemwegserkrankungen wie Asthma sollten es ganz meiden.

Du kannst dieses ätherische Öl zwar auf deine Haut auftragen, aber du solltest es mit einem Trägeröl verdünnen und vor der Anwendung einen Patch-Test durchführen.

Nur eine Sache

Probiere das heute aus: Es gibt viele sichere und wirksame Alternativen zu Terpentinöl, z.B. Lavendel-, Bergamotte- und Rosenöl zur Schmerzlinderung und Pfefferminz-, Teebaum- und Eukalyptusöl zur Linderung von verstopften Nebenhöhlen.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉