Bananen sind eine unglaublich beliebte Frucht – und das ist auch kein Wunder. Sie sind praktisch, vielseitig und ein fester Bestandteil vieler Küchen weltweit.

Obwohl Bananen ein gesunder und nährstoffreicher Snack sind, kann es schädlich sein, zu viele davon zu essen.

In diesem Artikel erfährst du, wie viele Bananen du pro Tag essen solltest.

Bananen sind sehr nahrhaft

Bananen sind ebenso lecker wie praktisch, aber ihr Nährwert ist das, was sie wirklich auszeichnet.

Sie sind eine gute Quelle für mehrere wichtige Nährstoffe, darunter Mangan, Kalium und die Vitamine C und B6.

Eine mittelgroße, frische Banane (118 Gramm) liefert die folgenden Nährstoffe (1):

  • Kalorien: 105
  • Kohlenhydrate: 27 Gramm
  • Ballaststoffe: 3 Gramm
  • Fett: 0,3 Gramm
  • Eiweiß: 1 Gramm
  • Vitamin C: 17% des Tageswertes (DV)
  • Vitamin B6: 22% der DV
  • Kalium: 12% der DV
  • Mangan: 16% des DV
  • Magnesium: 8% der DV

Bananen enthalten außerdem verschiedene Pflanzenstoffe, die Stress, Entzündungen und dein Risiko für chronische Krankheiten verringern können (2).

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu essen. Wenn du Bananen zu deinem Tagesablauf hinzufügst, ist das eine gute Möglichkeit, deinen Verzehr von ganzen Früchten zu erhöhen und deine allgemeine Gesundheit zu fördern (3).

Zusammenfassung

Bananen enthalten eine Vielzahl von wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und gesundheitsfördernden Pflanzenstoffen.

Sehr arm an Eiweiß und Fett

Der größte Teil der Kalorien in Bananen stammt aus Kohlenhydraten. Sie liefern nur vernachlässigbare Mengen an Eiweiß und Fett.

Tatsächlich machen Eiweiß und Fett zusammen weniger als 8% des gesamten Kaloriengehalts einer Banane aus (1).

Eiweiß ist ein wichtiger struktureller Bestandteil deines Körpers und wird für eine gute Immunfunktion, Gewebereparatur, Muskelaufbau und Knochengesundheit benötigt (4).

Fette liefern Energie, helfen bei der Aufnahme von fettlöslichen Nährstoffen und spielen eine Rolle bei der Hormonproduktion und der Gesundheit des Gehirns (5, 6, 7).

Da Bananen diese lebenswichtigen Nährstoffe fehlen, sind sie allein keine vollwertige Mahlzeit.

Wenn eine Banane dein üblicher Snack ist, solltest du sie mit einer gesunden Fett- und Eiweißquelle wie Erdnussbutter, einer Handvoll Walnüssen oder einem gekochten Ei kombinieren, um die Nährstoffbilanz zu verbessern.

Zusammenfassung

Bananen sind von Natur aus sehr eiweiß- und fettarm. Daher sind sie für sich allein keine ausgewogene Mahlzeit oder Zwischenmahlzeit.

Zu viel des Guten

Bananen sind eine gesunde Ergänzung zu fast jeder Ernährung, aber zu viel von einem einzelnen Lebensmittel – auch von Bananen – kann mehr schaden als nützen.

Bananen gelten normalerweise nicht als kalorienreiches Lebensmittel. Wenn du aber durch deine Bananengewohnheit mehr Kalorien zu dir nimmst, als dein Körper braucht, kann das zu einer ungesunden Gewichtszunahme führen.

Außerdem stammen über 90 % der Kalorien in Bananen aus Kohlenhydraten

In unreifen oder grünen Bananen stammen die Kohlenhydrate hauptsächlich aus der Stärke. Wenn die Frucht reift, wandelt sich die Stärke in Zucker um. Wenn deine Banane reif genug zum Verzehr ist, kann ein großer Teil der Kalorien aus Zucker stammen (8).

Ein übermäßiger Verzehr von Kohlenhydraten – ohne einen Ausgleich durch Proteine und gesunde Fette – könnte die Blutzuckerkontrolle für Menschen mit Blutzuckererkrankungen wie Diabetes oder Prädiabetes erschweren (9).

Außerdem kann der Verzehr von zu vielen Bananen zu Nährstoffmangel führen, vor allem, wenn du keinen Platz für Lebensmittel schaffst, die die Nährstoffe enthalten, die den Bananen fehlen, wie Eiweiß, Fett, Kalzium, Vitamin D und Eisen.

Zusammenfassung

Der Verzehr von zu vielen Bananen kann sich nachteilig auf die Gesundheit auswirken, z. B. durch Gewichtszunahme, schlechte Blutzuckerkontrolle und Nährstoffmängel.

Wie viele Bananen solltest du essen?

Ausgewogenheit und Abwechslung sind die Markenzeichen einer gesunden Ernährung.

Dein Körper ist ein komplexes System, das viele verschiedene Nährstoffe benötigt, um richtig zu funktionieren. Der beste Weg, um sicherzustellen, dass du alles bekommst, was dein Körper braucht, ist, eine Auswahl von Lebensmitteln aus jeder Lebensmittelgruppe zu essen.

Es gibt keine bestimmte Anzahl von Bananen, die sie automatisch gut oder schlecht macht. Es kommt wirklich auf deinen individuellen Kalorien- und Nährstoffbedarf an.

Theoretisch kannst du so viele Bananen essen, wie du willst, solange du nicht zu viele Kalorien zu dir nimmst, andere Lebensmittel und Nährstoffe verdrängst, die dein Körper braucht, oder deine Gesundheit auf andere Weise schädigst.

Ein bis zwei Bananen pro Tag dürften für die meisten gesunden Menschen eine moderate Menge sein.

Vergiss nicht, auch andere nährstoffreiche Früchte, Gemüse, mageres Eiweiß und gesunde Fette zu essen.

Zusammenfassung

Mäßigung ist der beste Weg, um den größten Nutzen aus Bananen zu ziehen. Ein bis zwei Bananen pro Tag sind für die meisten gesunden Menschen in Ordnung. Achte auf eine ausgewogene Ernährung, indem du auch andere Lebensmittel zu dir nimmst, die die Nährstoffe liefern, die den Bananen fehlen.

Die Quintessenz

Bananen sind eine der beliebtesten Früchte der Welt.

Sie stecken voller wichtiger Nährstoffe, aber wenn du zu viele davon isst, kann das mehr schaden als nützen.

Zu viel von einem einzelnen Lebensmittel kann zu Gewichtszunahme und Nährstoffmangel führen.

Ein bis zwei Bananen pro Tag gelten für die meisten gesunden Menschen als moderater Verzehr.

Achte darauf, diese Frucht als Teil einer ausgewogenen Ernährung zu essen, die alle Nährstoffe liefert, die dein Körper braucht.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉