Aufrechtes Rudern mit Langhantel

aufrechtes rudern mit langhantel - Aufrechtes Rudern mit Langhantel

Ausgangsposition:

Zuerst wird ein dem Fitnesslevel entsprechendes Gewicht ausgewählt. Die Langhantel wird mit einem etwas enger als schulterbreitem Obergriff erfasst. Die Füße stehen in schulterbreitem Abstand und der Oberkörper bleibt gerade. Die Hände hängen locker nach unten.

Übung:

Aus der unteren Position wird die Bewegung durch das Beugen der Ellenbogen nach oben geführt, die Hände näher zum Nacken gezogen. Die Ellenbogen gehen nach oben auseinander. Die Handgelenke sind leicht in die Richtung der Hantelbewegung gebeugt, das heißt, dass sie in der oberen Position nach unten gehen. Beim Überwinden des Widerstands wird ausgeatmet (nach oben in Richtung des Nackens) und eingeatmet, wenn man in die Ausgangsposition zurückkehrt.

Merke:

Es sollte sichergestellt werden, dass der Oberkörper fixiert und in der Hüfte nicht gebeugt ist. Das Becken bleibt in einer neutralen Position. Die Beanspruchung der Trapezmuskeln während der Bewegung ist zu vermeiden (Anheben der Arme nach oben zum Nacken). Unkontrollierte Bewegungen in der Abwärtsbewegung sind ebenfalls zu vermeiden. Die Bewegung nach unten muss bis zum vollständigen Strecken voll kontrolliert werden, dann wird eingeatmet.

Empfehlung:

Um die Technik gut erlernen zu können, sollte mit einem geringeren Gewicht begonnen werden.

Aufrechtes Rudern mit Langhantel
Wie hat dir der Artikel gefallen?
Marcus Graf

Geschrieben von Marcus Graf

Ich weiß aus eigener Erfahung, dass Fitness nicht immer leicht ist. Auf Athl3tics will ich dir deshalb helfen deine Fitnessziele zu Erreichen. Hier gibts Ernährungspläne, Trainingspläne und jede Menge Fitness Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.