Die 5 Besten Proteinshakes im Test

Die 5 Besten Supplemente zum Muskelaufbau
Die 5 Besten Supplemente zum Muskelaufbau

Beim Muskelaufbau ist es vor allem wichtig, dass die zusätzliche Proteinaufnahme mit dem richtigen Training kombiniert und der Trainingsplan und die Proteinzufuhr immer im Auge behalten wird. Proteinshakes helfen dir dabei, allerdings sollte die Qualität dabei nicht zu kurz kommen.

Denn mehr Protein bringt dir nicht zwangsläufig mehr Muskeln, ein entsprechendes Training wird immer vorausgesetzt.

In dem Artikel erfährst du folgendes:

  • Was sind die besten Proteinshakes?
  • Wann ist Proteinshake sinnvoll?
  • Worauf solltest Du bei Eiweiss Shakes achten?

Übrigens: Meine 14 besten Tipps zum Muskelaufbau Training und sogar Ernährung habe ich dir im Artikel zum Thema „14 Muskelaufbau Tipps: Die Liste für mehr Muskelmasse“ zusammengefasst.

Die 5 besten Whey Proteinshakes

Alle Whey-Proteine dieser Bestenliste haben mehrere hundert Bewertungen.

Kurz gesagt setzten sich meine Top 5 Proteinshakes wie folgt zusammen:

Aber: Mal unter uns – Es gibt viele Eiweißpulver und ein sehr großer Anteil bei der Auswahl des Eiweißpulvers ist subjektiver Natur.

Bewertungsfaktoren: Für meine Bewertung habe ich unter anderem die Inhaltsstoffe, den Geschmack und die Menge an Zucker und Lipidem gemessen, denn diese haben zusammen mit der zusammensetzung des BCAA-Komplexes große Auswirkungen auf das Muskelwachstum.

Die Ausführlichen Proteinshake Tests

Weitere Informationen und die einzelnen Nährwertangaben und Aminosäurenzusätze gibt es im jeweiligen Testberichten weiter unten:

Platz 1. Weider Premium Whey

Geschmackssieger: Weider Premium Whey
Geschmackssieger: Weider Premium Whey

Mal unter uns: Wenn du Muskeln aufbauen oder abnehmen möchtest, bist du beim Weider Premium Whey genau richtig! Das Top-Eiweißpulver hat alles, was man sich von einem Proteinshake so wünscht.

Weider, Premium Whey Protein, Erdbeer-Vanille, 1er Pack (1x 2,3 kg)
541 Bewertungen
Weider, Premium Whey Protein, Erdbeer-Vanille, 1er Pack (1x 2,3 kg)
  • Natürlich enthaltene bioaktive Nährstoffe wie Globulin und Glycomacropeptide
  • Freies Glutamin
  • Aspartam frei
  • Proteine tragen zu einer Zunahme an Muskelmasse bei
  • Nahrungsergänzungsmittel mit L-Glutamin, Vitamin B6 und Süßungsmitteln

Weider steht für Qualität und so ist es weniger überaschend, dass nur hochwertige Teile verwendet werden. Wenn du also nach einem hochwertigen Eiweißshake suchst, dann solltest du definitiv zu diesen Eiweißpulver greifen.

Nährwertangaben vom Weider Premium Whey:

Portionsgröße100 Gramm
Energie (kJ)1652 kJ
Energie (kcal)394.828 kcal
Fett4.40 Gramm
davon:
– Gesättigte Fettsäuren3.20 Gramm
Kohlenhydrate6.50 Gramm
davon:
– Zucker5.30 Gramm
Eiweiß81.00 Gramm
Salz0.94 Gramm

Platz 2. Optimum Nutrition 100 % Whey Gold Standard Protein

Proteinshakes auch für Ausdauersport Sinnvoll
Proteinshakes auch für Ausdauersport Sinnvoll

Qualitativ ist das Optimum Nutrition 100 % Whey Gold Standard Protein eines der besten Whey Proteine, zudem ist es Aspartam frei und mit Glutamin angereichert. Allerdings ist der Proteinanteil etwas niedriger, aber kaum nennenswert.

Angebot
Optimum Nutrition Whey Gold Standard Protein Double Rich Chocolate, 2,27kg
1.814 Bewertungen
Optimum Nutrition Whey Gold Standard Protein Double Rich Chocolate, 2,27kg
  • Unterstützt Muskelregeneration und Wachstum
  • 24 g Premium Whey Protein, (5,5 g BCAAs), wenig Fett und Zucker
  • Genieße es als erstes am Morgen und/oder nach dem Workout
  • Hoher Anteil an Proteinisolat aus Molke
  • 4 g Glutamine pro Portion

Von der Qualität und Zusammensetzung bis hin zur Löslichkeit gibt es hier nichts einzuwenden, zudem ist Gold Standart auch das maß der Dinge, wenn es um Qualität geht. Allerdings schlägt sich das auch auf den Preis nieder.

Nährwertangaben vom Optimum Nutrition 100 % Whey Gold Standard:

Portionsgröße100 Gramm
Energie (kJ)1558 kJ
Energie (kcal)372.362 kcal
Fett3.80 Gramm
davon:
– Gesättigte Fettsäuren2.30 Gramm
Kohlenhydrate5.80 Gramm
davon:
– Zucker3.90 Gramm
Ballaststoffe1.90 Gramm
Eiweiß78.50 Gramm
Salz0.610 Gramm

Platz 3. Scitec Nutrition Whey Protein Professional

Die besten Proteinshakes für dein Sixpack
Die besten Proteinshakes für dein Sixpack

Das Scitec Nutrition Whey Protein Professional ist ein absolutes Premium Supplement zum Muskelaufbau und gehört nicht umsonst zu den Topsellern unter den Whey Protein. Die Zusammensetzung ist recht ungewöhnlich für ein Whey Protein, allerdings wird das durch die sehr hohe Biologische Wertigkeit und den geringen Anteil an Milchzucker wieder mehr als gut gemacht.

Angebot
Scitec Nutrition Whey Protein Professional, Erdbeer-Weiße Schokolade, 1er Pack (1 x 2350 g)
1.430 Bewertungen
Scitec Nutrition Whey Protein Professional, Erdbeer-Weiße Schokolade, 1er Pack (1 x 2350 g)
  • Dieses Produkt ist kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise.

Es ist zwar laut diversen Tests von den Nährwerten nicht die beste Wahl, allerdings ist es, selbst mit Wasser, so lecker, dass ich das gerne in Kauf nehme. Zudem muss ich zugeben, dass ich mit diesem Proteinshake bisher die besten Erfahrungen gemacht habe.

Nährwertangaben vom Scitec Nutrition Whey Protein Professional:

Nährwertepro 100g Eiweißpulver
Kalorien390kcal
Eiweiss73.3g
Kohlenhydrate12.6g
-davon Zucker5g
Fett5.0g
-davon gesättigte Fettsäuren3.3g
Ballaststoffe0g

Platz 4. Weider Protein 80 plus

Von allen Proteindrinks die ich bis jetzt ausprobiert habe war der 80 plus von Weider der, der mich am ehesten überzeugt hat. Das Weider Protein 80 plus ist ein sehr guter und hochwertiger Shake, welcher keine Wünsche offen lässt.

Angebot
Weider, 80 Plus Protein, Banane, 1er Pack (1x 500g)
1.388 Bewertungen
Weider, 80 Plus Protein, Banane, 1er Pack (1x 500g)
  • Proteine tragen zur Erhaltung von Muskelmasse und zu einer Zunahme an Muskelmasse bei
  • Vitamin B6 trägt zur Verringerung der Müdigkeit und Ermüdung bei
  • Calcium trägt zu einer normalen Blutgerinnung bei
  • Pulver zum Anrühren eines Getränkes

Er hat eine sehr gute Zusammensetzung und einen Biologische Wertigkeit von sagenhaften 144. Mit diesem Wert können nicht viele Shakes mithalten. Es gibt insgesamt 7 Geschmacksrichtungen und somit sollte für jeden Geschmack etwas zu finden sein.

Ausserdem produziert Weider in Deutschland, was meiner Meinung nach sehr für die Qualität spricht.

Nährwertangaben vom Weider Protein 80 plus:

Portionsgröße100 Gramm
Energie (kJ)1586 kJ
Energie (kcal)379.054 kcal
Fett1.60 Gramm
davon:
– Gesättigte Fettsäuren1.00 Gramm
Kohlenhydrate7.50 Gramm
davon:
– Zucker6.50 Gramm
Eiweiß82.00 Gramm
Salz0.28 Gramm

Platz 5. BA Power Protein 90

Der Body Attack Protein Shake hat sich im Test dadurch ausgezeichnet, dass vorallem der Geschmack und die Löslichkeit großartig waren.

Angebot
Body Attack Power Protein 90, Vanille, 1kg Dose
406 Bewertungen
Body Attack Power Protein 90, Vanille, 1kg Dose
  • Multi-Component Protein mit über 80% Eiweißanteil
  • 9300 mg BCAA pro Portion
  • Vitamin B6 für einen normalen Energiestoffwechsel
  • Frei von Aspartam
  • Sehr gute Löslichkeit, cremiger Geschmack auch in Wasser

Ausserdem wurde hier auf sehr solide Komponenten besetzet, was dazu führt, dass sich das Power Protein 90 auch super für Low Fat und Low Carb benutzen lässt.

Allerdings muss ich auch zugeben, dass der Süßstoff Aspartam mich nicht ganz überzeugt. Hier wäre mehr drin gewesen.

Nährwertangaben vom BA Power Protein 90:

Portionsgröße100 Gramm, 30 Gramm
Fett1.4 Gramm
Kohlenhydrate1.4 Gramm
Eiweiß24.6 Gramm
Vitamin E9 Milligramm (75% NRV)
Vitamin C54 Milligramm (67.50% NRV)
Thiamin1.3 Milligramm (118.18% NRV)
Niacin16 Milligramm (100% NRV)
Vitamin B61.8 Milligramm (128.57% NRV)
Folsäure191 Mikrogramm (95.50% NRV)
Vitamin B124.7 Mikrogramm (188% NRV)
Biotin135 Mikrogramm (270% NRV)
Pantothensäure5.4 Milligramm (90% NRV)

Wann ist Proteinshake sinnvoll?

Die 5 Besten Proteinshakes im Test
Die 5 Besten Proteinshakes im Test

Wenn du effektiven Muskelaufbau betreiben willst, dann braucht dein Körper natürlich auch sehr viel mehr Nährstoffe.

Dazu gehört nicht nur ein erhöhter Eiweißbedarf von ca. 2g Protein pro Kilogramm Körpergewicht, sondern auch diverse Mikronährstoffe und Aminosäuren.

Deinen Eiweißbedarf zu decken gelingt allerdings nicht immer, so das viele Sportler aus diversen Sportkategorien zu einem Proteinshake greifen um ihren Eiweißbedarf zu decken.

Proteinhaltige Nahrungsmittel helfen da nicht immer, denn oft gibt es einfach ein zeitliches oder auch logistisches Problem mit der Vorbereitung.

Zum einen hat man nicht immer Zeit, zum anderen möchte man natürlich auch Makronährstoffe wie Fett oder Kohlenhydrate meiden.

Proteinshakes sind also nicht nur eine günstige Alternative, sondern helfen dir auch gezielt Proteine zu dir zu nehmen um deinen Proteinbedarf zu decken.

Kein Geheimnis: Wenn du deinen Proteinbedarf nicht ausreichend decken kannst, dann wird es deinem Körper auf Dauer schwer fallen Muskeln aufzubauen.

Proteinshakes – Wertvolles Protein zum Muskelaufbau oder pure Chemie?

Immerwieder höre ich Privat oder auch in diversen Foren Vorurteile zu Proteinshakes.

Meist ist von Nierenprobleme die rede, oder davon, dass dort pure Chemie enthalten ist und sie nicht förderlich für die Gesundheit sind.

Deshalb räume ich heute mal auf mit den Mythen rund ums Thema Proteinshakes.

Proteine sind genau so wichtig wie Wasser

Wasser ist wichtig! In dem Punkt sind sich alle einig.

ABER: Wusstest du, dass dein Körper zu großen Teilen aus Proteinen besteht? Nicht nur deine Muskeln, sondern auch deine Haut, Haare und sogar deine Fingernägel bestehen zum großen Teil aus Proteinen.

Zudem regeneriert sich dein Körper, nicht nur nach dem Muskelaufbau, ständig selbst und tauscht defekte Zellen aus.

Was benötigt dein Körper dafür? Richtig: Proteine!

Mit jedem Sport zerstörst du deine Muskeln, mal mehr, mal weniger. Da ist es nicht verwunderlich, dass man besonders beim Kraftsport einen erhörten Proteinbedarf hat.

Wenn du also Muskelaufbau betreiben willst empfehle ich dir 2 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht täglich.

Solltest du dich zur Zeit in einer Diät befinden, solltest du sogar noch mehr Proteine zu dir nehmen.

Meine Proteinshakes Empfehlung ist übrigens das Scitec Nutrition Whey Protein.

Allerdings sind auch in vielen Lebensmitteln viele Proteine enthalten, wie zum Beispiel Fleisch, Fisch, Eier und auch Hülsenfrüchte. Wenn du aber nicht 2 Kilo fleisch am Tag essen möchtest kommen Proteinshakes meist sehr gelegen.

Woraus bestehen Proteinshakes?

Woraus besteht Proteinshakes?
Proteinshakes lassen sich auch mit Obst verfeiern

Proteinshakes gibt es in vielen Arten und Varianten, einige sind Beispielsweise das bekannte Whey Protein, aber auch Beef oder Reisproteine und noch viele mehr gibt es.

Du hörst wahrscheinlich schon am Namen, dass hier natürliche Lebensmittel zum Einsatz kommen. Beim Whey Protein sind das Milch und Molke, diese werden gefiltert und von Kohlenhydraten und Fett gefiltert.

Übrig bleiben dann Molkenprotein (Whey) oder ein Milcheiweiß (Casein), beim Beef- oder Reisprotein wird im übrigen das gleiche Verfahren angewendet.

Interessant: Auch der Milchzucker (Laktose) wird fast vollständig entfernt, also solltest du eine Laktoseintoleranz haben, musst du dir bei Proteinshakes keine Gedanken machen.

Nach der Filterung ist der Geschmack meist nicht mehr so sonderlich gut und hier gibt es ja von Kokus bis Banane fast alles, was das Herz begehrt. Diese Geschmäcker werden meist Synthetisch hergestellt. Prozentual gesehen ist der Anteil allerdings sehr gering.

Natürliches Protein:

  • Falls du auf der Suche nach einem Natürlichen Protein bist, kann ich dir das Reisprotein von SunWarrior empfehlen – Der Geschmack und auch alles andere sind rein natürlich.
  • Das ganze gibt es auch als Whey Protein von Now Foods – auch hier ist alles rein Natürlich.

Du kannst deinen Eiweißbedarf auch ohne Hilfsmittel decken, ABER: Ein Proteinshake aus 30g Proteinpulver und 300 ml Flüssigkeit hat den Proteingehalt von 100 g Fleisch und ist dabei auch noch ein ganzes stück günstiger!

Dazu kommt, dass Proteinshakes wenig Kalorien enthalten und dir dabei helfen, weniger Kohlenhydrate und Fette zu dir zu nehmen.

Wenn du mal wieder eine heißhunger Attacke bekommst, gibt es zudem verdammt gute Geschmacksrichtungen, wie zum Beispiel Snickers oder Cookies.

Proteinshakes schlecht für die Nieren?

Kommen wir zum Mythos der Nierenbelastung. Zu diesem Thema gibt es einige Studien, welche belegen, dass ein erhöhter Proteinkonsum sogar einen positiven Effekt auf die Nieren hat. So werden zum Beispiel die Filterfunktion der Nieren verbessert.

Solltest du allerdings an einer Nierenerkrankung leiden, sieht die Sache etwas anders aus. Hier solltest du auf jeden Fall deinen Arzt befragen.

Das ist jetzt aber kein Freifahrtsschein: Mehr als 4 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht sollten es nicht sein. Mehr kann dein Körper auch gar nicht aufnehmen.

Woran erkennt man gute Proteinshakes?

Hier kommt die biologische Wertigkeit ins Spiel. Die Biologische Wertigkeit sagt aus, wieviel Prozent der Nahrung in körpereigenes Eiweiß umgewandelt werden kann.

Ich empfehle dir deshalb nicht zu günstigen Produkten aus dem Supermarkt zu greifen.

Muskelaufbau mit Proteinshake

Die besten Proteinshakes bestehen ausserdem meist aus Komponenten, welche perfekt aufeinander abgestimmt sind und eine hohe biologische Wertigkeit haben.

Da gibt es unter Eiweisspulvernherstellern meist recht große unterschiede und so kommt es, dass sich nicht jeder Eiweißshake gleich gut zum Muskelaufbau eignet. Meist wird, bei Shakes zum Muskelaufbau, Molkeeiweiss (Laktalbumin) und in kleinen mengen auch Casein und Ei-Albuminund verwendet. Durch diese Zusammensetzung kann der Körper die Nährstoffe gut und vor allem schnell aufnehmen.

Beim Muskelaufbau ist es zudem wichtig, deinen Körper vor- oder kurz nach dem Training mit Proteinen zu versorgen. Gleiches gilt auch für die Nacht, da der Körper dort die meisten Muskeln aufbaut. Bei hochwertigen Eiweiss Shakes sorgen die Komponenten nach dem Training und in der Nacht für einen optimalen Muskelaufbau und eine schnelle Regeneration nach deinem Workout.

Wichtige Proteinshake-Funktionen:

  • Molke- oder auch Whey-protein − geht schnell ins Blut über und steht dem Körper somit schon kurze Zeit (etwa 30 minuten) nach der Einnahme zur Verfügung.
  • Ei-Protein − schmeckt normalerweise bitter, wird aber verwendet um Wassereinalgerungen zu minimieren. Der Körper nimmt es etwas langsamer auf.
  • Kasein − wird langsamer (ca. 5-7 Std.) aufgenommen und der längeren Proteinversorgung des Körpers zum Beispiel bei Nacht. Dadurch wird insbesondere der katabole (muskelabbauende) Prozess während des Schlafens deutlich reduziert.

Worauf solltest Du bei Eiweiss Shakes achten?

Du willst Muskeln aufbauen? Dann ist es wichtig, dass deine Proteinaufnahme zu deinem Training und Sport passt und auch gut mit deinen Trainingsplan abgestimmt wird. Mehr Eiweiß bedeutet nur selten mehr Muskeln.

Du solltest darauf achten, dass der Shake eine hohe Biologische Wertigkeit besitzt. Zudem haben gute Proteinshakes in der Regel das richtige Aminosäurenprofil und können vom Körper besser verstoffwechselt werden.

Die Zusammensetzung spiegelt sich, wie überall, in den Preisen nieder, deshalb solltest du keine Noname− oder Billigprodukte kaufen und lieber auf bekannten Marken wie Weider setzen.

Zusammenfassung

Generell gilt: Du kannst auch gut auf Proteinshakes verzichten, allerdings sind Sie ein Sinnvoller helfen für Sportler und zudem ein ganzes Stück günstiger als Fleisch.

Wenn ich dich trotzdem noch nicht von Proteinshakes  überzeugen konnte, solltest du dir einmal alle Infos zu Magerquark ansehen.

Unsere Quellen:

  1. Carunchia Whetstine ME, Croissant AE, Drake MA. Characterization of dried whey protein concentrate and isolate flavor. J Dairy Sci. (2005)
  2. Off-flavors of whey protein concentrates: A literature review.
  3. Leksrisompong P, et al. Bitter taste inhibiting agents for whey protein hydrolysate and whey protein hydrolysate beverages. J Food Sci. (2012)
  4. Haraguchi T, et al. Synergistic effects of sour taste and low temperature in suppressing the bitterness of Aminoleban® EN. Chem Pharm Bull (Tokyo). (2011)
  5. Levenhagen DK, et al. Postexercise protein intake enhances whole-body and leg protein accretion in humans. Med Sci Sports Exerc. (2002)
  6. Nomenclature of the Proteins of Cows’ Milk—Sixth Revision.
Die 5 Besten Proteinshakes im Test
4.7 (94.29%) 21 votes
Marcus Graf

Geschrieben von Marcus Graf

Ich weiß aus eigener Erfahung, dass Fitness nicht immer leicht ist. Auf Athl3tics will ich dir deshalb helfen deine Fitnessziele zu Erreichen. Hier gibts Ernährungspläne, Trainingspläne und jede Menge Fitness Tipps.

7 Kommentare

  1. Super Artikel. Momentan nehme ich das whey protein von fitnesshype fitnesshype.ch und bin damit solala zufrieden. Werde deinen Tipp befolgen und Platz 1 den Weider Shake ausprobieren.

    Liebe Grüsse
    Laura

  2. Ich finde viele vergessen immer wieder das ein Eiweiß Shake nur ein Nahrungsergänzungsmittel sein sollte und nichts weiteres :o

    • Hi Robin,

      da gebe ich dir Recht, aber man muss bedenken, dass ein Proteinshake nicht nur eine sehr günstige Eiweißquelle ist, sondern man kann ihn auch überall konsumieren. Mittlerweile ist er aus meinem Frühstücks Haferflocken nicht mehr weg zu denken :D

  3. Da gebe ich Robin vollkommen recht. Manche glauben sich nur noch von Shakes ernähren zu können und versuchen das „normale“ Essen zu ersetzen.

    Zum Artikel

    Ich persönlich konnte die Weider Shakes nie gut vertragen, habe mir vor einem Monat das Whey Gold Standard Protein gekauft und bin damit sehr zufrieden.

    • Hi Chris,

      da kenne ich so einige. Man muss halt bedenken, dass Proteinshakes im Endeffekt auch nur synthetisches Zeug sind und in einigen steckt viel Chemie ;)