Hängendes Beinheben

Allgemeines und Besonderheiten

diese Fitnessübung setzt sowohl Kraft im Rumpf als auch in den Armen voraus
der Fokus liegt besonders auf der unteren Bauchmuskulatur, obwohl immer der Bauch als Ganzes trainiert wird
Anfänger sollten unbedingt mit dem liegenden Beinheben beginnen

Ausgangsposition

hänge dich mit leicht gebeugten Armen an eine Klimmzugstange
deine Hände sind schulterbreit voneinander entfernt und umgreifen das Hilfsmittel im neutralen oder im Obergriff
baue etwas Bauchspannung auf und neige deine Beine leicht nach vorne, damit die Füße den Kontakt zum Boden verlieren

Richtige Ausführung

beuge deine Hüfte und hebe beide Beine kontrolliert, bis sie etwa die Waagerechte erreichen
deine Arme und dein Oberkörper kommen während des Hebens und Senkens möglichst ohne ein Pendeln aus, das verleitet unnötig zum Schwung holen und macht die Übung weniger effektiv
verfügst du über eine gute Bauchmuskulatur, kannst du die Beine für einen Moment lang oben halten
kehre anschließend langsam zur Ausgangsposition zurück
wirke dem Pendeln entgegen und hebe deine Beine erneut

Tipps zum Training

einfacher wird die Übung, wenn du deine Beine beugst und die Knie nach oben bringst
erschwerend wirken Gewichtsmanschetten an deinen Fußknöcheln

Hängendes Beinheben
Wie hat dir der Artikel gefallen?
Marcus Graf

Geschrieben von Marcus Graf

Ich weiß aus eigener Erfahung, dass Fitness nicht immer leicht ist. Auf Athl3tics will ich dir deshalb helfen deine Fitnessziele zu Erreichen. Hier gibts Ernährungspläne, Trainingspläne und jede Menge Fitness Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.