Stirndrücken mit EZ-Stange auf der Negativbank

Ausgangsposition:

Zunächst wird ein dem Trainingstyp und Fitnesslevel entsprechendes Gewicht ausgewählt. Nun legt man sich auf eine Negativbank und fixiert die Beine unter den Polstern. Unter Verwendung eines engen Griffs (die Daumen befinden sich nebeneinander) wird die SZ[1]-Stange von der Halterung genommen und gerade nach oben gehalten, Arme und Ellenbogen sind dabei fixiert und leicht gebeugt.

Übung:

Mit gebeugten Ellenbogen wird nun die Hantel abwärts bis auf Augenhöhe bewegt. Die Ellenbogen bleiben während der gesamten Bewegung in schulterbreitem Abstand. Die Handgelenke müssen dabei stets starr bleiben. In der Abwärtsbewegung wird aus-, bei der Streckung eingeatmet.

Merke:

Bei der Auswahl des richtigen Gewichts sollte man sich hier nicht überschätzen. Die Ellenbogen sollten in der korrekten Position gehalten und seitliche Bewegungen vermieden werden. Das Überkrümmen des unteren Rückens sollte vermieden werden; sowohl der Brustbereich als auch der gesamte Oberkörper müssen während der gesamten Bewegung gerade und angespannt sein. Das Beugen der Handgelenke (Dorsalflexion) sollte stets vermieden werden.

Empfehlung:

Hier ist es ratsam einen Helfer hinzuzuziehen, insbesondere dann, wenn man mit schweren Gewichten arbeitet. Die Anzahl der Wiederholungen sollte dem persönlichen Trainingstyp angepasst werden.

Stirndrücken mit EZ-Stange auf der Negativbank
Wie hat dir der Artikel gefallen?
Marcus Graf

Geschrieben von Marcus Graf

Ich weiß aus eigener Erfahung, dass Fitness nicht immer leicht ist. Auf Athl3tics will ich dir deshalb helfen deine Fitnessziele zu Erreichen. Hier gibts Ernährungspläne, Trainingspläne und jede Menge Fitness Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.