Haferflocken sind ein klassisches Frühstücksgericht, das sowohl wegen seines Geschmacks als auch wegen seiner Vielseitigkeit geliebt wird.

Vielleicht schmecken dir deine Haferflocken sogar schon, egal ob süß oder herzhaft, wenn du anfängst, die Zutaten zu wechseln.

Wenn du dich bei deiner morgendlichen Mahlzeit nicht wohlfühlst oder nach glutenfreien, proteinreichen oder ketofreundlichen Alternativen suchst, gibt es viele.

Hier sind 12 leckere Haferflocken-Alternativen, die du zu Hause zubereiten kannst.

1-2. Glutenfreie Haferflocken-Alternativen

1. Amaranth

Amaranth ist ein uraltes Getreide mit einem leicht süßen, nussigen Geschmack, das sich gut anstelle von Haferflocken eignet.

Amaranth ist nicht nur glutenfrei, sondern auch eine gute Quelle für mehrere wichtige Nährstoffe, darunter Eiweiß, Ballaststoffe, Eisen und Mangan (1).

Bereite dir einen einfachen Frühstücksbrei zu, indem du Amaranth mit Kokos- oder Mandelmilch vermischst und etwa 20 Minuten lang köcheln lässt, bis er weich und cremig wird. Dann gibst du deine Lieblingsfrüchte dazu und versüßt dir dein Frühstück mit einem Schuss Honig oder Ahornsirup.

2. Hirse

Von Natur aus glutenfrei und reich an Vitaminen und Mineralien wie Phosphor, Magnesium und Folsäure, ist Hirse vielleicht der nahrhafteste Ersatz für Haferflocken (2).

Um einen einfachen und leckeren Frühstücksbrei mit Hirse zuzubereiten, gibst du die Hirse mit der Milch deiner Wahl in einen Topf, bringst sie zum Kochen, reduzierst die Hitze und lässt sie 20-25 Minuten köcheln, bis sie gar ist.

Rühre deinen Lieblingssüßstoff ein und streue ein paar Toppings wie geschnittene Früchte, Nüsse oder Kokosraspeln darüber. Hau rein!

3-4. Haferflocken-Alternativen mit hohem Eiweißgehalt

3. Quinoa

Mit ihrem nussigen Geschmack kann Quinoa dich mit viel Eiweiß und Geschmack in einer Haferflockenalternative versorgen.

Zusätzlich zu seinem beeindruckenden Proteingehalt enthält Quinoa auch viele Ballaststoffe, Eisen, Magnesium und Folsäure (3).

Das Beste daran ist, dass Quinoa-Haferflocken super einfach zu machen sind. Koche dein Quinoa mit Mandel- oder Kokosmilch und einem Spritzer Ahornsirup, bis es gar ist.

Mit frischem Obst und anderen proteinreichen Zutaten wie Mandeln, Walnüssen, Nussbutter oder Chiasamen kannst du dein Frühstück sofort aufwerten.

4. Buchweizen

Buchweizen ist ein proteinreiches Vollkorn, das für seinen erdigen Geschmack bekannt ist.

Buchweizengrütze enthält viele Ballaststoffe sowie Vitamine und Mineralstoffe wie Kalium, Phosphor und Magnesium (4).

Für ein schnelles und einfaches Frühstück unter der Woche kombinierst du deine gekochten Buchweizengrütze mit Milch und deinen Lieblingsbelägen – wie Bananen, Beeren, Rosinen, Nüssen oder Samen – und genießt sie.

5-6. Paleo-Freundliche Haferflocken-Alternativen

5. Gemahlene Leinsamen

Wenn du auf der Suche nach einem nährstoffreichen und getreidefreien Frühstück bist, solltest du Leinsamen auf deine nächste Einkaufsliste setzen.

Leinsamen ist reich an B-Vitaminen, Ballaststoffen, Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren und ist eine vielseitige und nahrhafte Zutat, die man immer auf Lager haben sollte (5).

Um Leinsamenbrei herzustellen, mischst du Leinsamenmehl mit Kokosmilch, Vanille und Zimt und lagerst ihn über Nacht im Kühlschrank. Serviere ihn so, wie er ist, oder erhitze ihn in einem Topf mit Zutaten wie Nussbutter, Kokosraspeln oder frischem Obst.

6. Nüsse und Samen

Nüsse und Samen können ein toller getreidefreier Ersatz für Haferflocken sein, wenn du dich nach der Paleo-Diät ernährst.

Lebensmittel wie Mandeln, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Walnüsse und Pekannüsse sind nicht nur reich an herzgesunden Fetten, Ballaststoffen und Proteinen, sondern auch an vielen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen (6, 7, 8, 9, 10).

Gib die Nüsse und Samen deiner Wahl in deine Küchenmaschine und pulsiere sie, bis die Mischung in Stücke von ähnlicher Größe wie Haferflocken gebrochen ist. Koche sie mit deiner bevorzugten milchfreien Milch oder füge geschmackvolle Toppings wie Beeren oder Nussbutter hinzu.

7-8. Haferflocken-Alternativen mit Vollkorn

7. Brauner Reis

Brauner Reis ist ein sehr nahrhaftes Vollkorngetreide, das in jeder Portion eine kräftige Dosis Ballaststoffe, Eiweiß, Mangan und Selen liefert (11).

Du kannst damit braunen Reisfrühstücksbrei zubereiten, eine leckere und sättigende Alternative zu Haferflocken.

Kombiniere einfach gekochten braunen Reis mit deiner Lieblingsmilch, Obst, Honig und Zimt in einem Topf und bringe ihn zum Kochen. Reduziere die Hitze, lass ihn etwa 20 Minuten köcheln, bis er gar ist, und genieße ihn!

8. Weizenbeeren

Weizenbeeren bestehen aus der Kleie, dem Keim und dem Endosperm des Weizenkorns und sind eine Art Vollkorngetreide mit einer knusprigen Textur und einem erdigen Geschmack.

Weizenbeeren sind nicht nur eine gute Quelle für Ballaststoffe und Eiweiß, sondern sie können auch die Aufnahme von wichtigen Mikronährstoffen wie Eisen, Zink und Magnesium erhöhen (12).

Du kannst gekochte Weizenbeeren anstelle von Haferflocken essen und sie mit frischem Obst, Nüssen und Milch oder Joghurt zu einer einfachen und sättigenden Morgenmahlzeit kombinieren.

9-10. Keto-freundliche Haferflocken-Alternativen

9. Chia-Samen

Chiasamen enthalten wenig Kohlenhydrate, aber viel Eiweiß und herzgesunde Fette und sind eine gute Alternative zu Haferflocken, wenn du eine Low-Carb- oder ketogene Diät machst (13).

Du kannst auch Chiasamen-Haferflocken über Nacht zubereiten, indem du Chiasamen mit Kokosraspeln, ungesüßter Mandelmilch, deinen Lieblingsgewürzen und Low-Carb-Süßstoff kombinierst.

Du kannst auch gehobelte Mandeln, Walnüsse oder Trockenfrüchte hinzufügen, um den Geschmack aufzupeppen.

10. Hanfsamen

Wenn du auf einfache Weise mehr gesunde Fette, Ballaststoffe, Eiweiß und Vitamin E in deine tägliche Ernährung einbauen möchtest, solltest du Hanfsamen anstelle deiner Haferflocken verwenden (14).

Hanfsamen lassen sich am besten mit anderen ketofreundlichen Zutaten wie Chiasamen oder Leinsamen zu einer leckeren Frühstücksbowl kombinieren.

Kombiniere sie mit ungesüßter Mandelmilch, Stevia, Mandelbutter und Pekannüssen. Erhitze sie auf dem Herd oder in der Mikrowelle und genieße dein ketofreundliches Frühstück.

11-12. Haferflocken-Alternativen zum Backen

11. Mandelmehl

Aus blanchierten, gemahlenen Mandeln hergestellt, kann Mandelmehl in vielen deiner Lieblingsbackwaren anstelle von Hafer verwendet werden.

Es ist außerdem reich an wichtigen Nährstoffen und trägt dazu bei, deinen Bedarf an Ballaststoffen, Eiweiß und Vitamin E zu decken (15).

Mandelmehl hat eine gröbere Konsistenz als Mandelmehl und eignet sich besonders gut für Kekse, Kuchen, Muffins und schnelle Brote.

12. Dinkelmehl

Dinkelmehl ist ein wahres Kraftpaket, wenn es um die Ernährung geht. Es enthält eine gesunde Menge an Eiweiß, Ballaststoffen, Mangan und Niacin in jeder Portion (16).

Außerdem hat er einen reichen Geschmack und eine zähe Konsistenz, die ihn zu einem guten Ersatz für Hafer beim Backen machen kann.

Du kannst Dinkelmehl als solches kaufen oder Dinkelbeeren in einer Küchenmaschine pürieren, um Dinkelmehl zu Hause herzustellen.

Du kannst Dinkelmehl anstelle von Hafer verwenden, wenn du deine Lieblingsmuffins, -brote, -kekse, -scones oder -kuchen backst.

Zusammenfassung

Egal, ob du versuchst, deinen Proteinkonsum zu erhöhen oder dich paleo-, ketogen- oder glutenfrei ernährst, du kannst aus einer Vielzahl von Haferflocken-Alternativen wählen.

Du kannst nicht nur die Basis deines Frühstücks mit einigen der oben genannten Optionen verändern, sondern auch bei den Belägen und Beilagen kreativ werden.

Frisches Obst, Nüsse, Samen, Nussbutter, Schokoladenchips, Kokosflocken, Marmelade, Zimt, Vanille und Muskatnuss sind allesamt schmackhafte Beläge, die du ausprobieren kannst.

Hab keine Angst davor, bei deinen Haferflockenalternativen kreativ zu werden. Jede dieser Alternativen zu Haferflocken kann mit leckeren, nahrhaften Belägen kombiniert werden. Viel Spaß mit deinen Frühstücksrezepten – ganz gleich, welche Ernährungsbedürfnisse du hast!

Nur eine Sache

Probiere das heute aus: Du kannst einige der oben genannten Optionen kombinieren, um ein köstliches Frühstücksgericht zu kreieren, das ganz auf deine Geschmacksnerven zugeschnitten ist. Kombiniere Hanfsamen mit Chiasamen, Kokosflocken und Leinsamenmehl für einen energiereichen Start in den Tag.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉