Russische Drehung

Allgemeines und Besonderheiten

  • diese Fitnessübung stärkt deine Rumpfmuskulatur (Core) und trainiert deine Koordination

Ausgangsposition

  • setze dich mit deinem Po auf den Boden oder eine Fitnessmatte
  • Beine zu 90 Grad anwinkeln und Fersen auf dem Boden absetzen
  • Oberkörper etwa 45 Grad nach hinten lehnen und Rücken gerade halten
  • Arme gerade vor dem Bauch ausstrecken und Handflächen zusammen
  • Körper ausbalancieren und das Gleichgewicht halten

Richtige Ausführung

  • Körper nun vollständig anspannen und den Oberkörper so weit wie möglich zur Seite drehen
  • die Bewegung findet im Rumpf statt
  • Hüfte und Beine bleiben nahezu unbewegt
  • nun drehst du dich kontrolliert zur entgegengesetzten Seite
  • Kopf stets in Verlängerung der Wirbelsäule halten
  • Ausführung mehrmals wiederholen

Tipp zum Training

  • den Schwierigkeitsgrad dieser Körpergewichtsübung erhöhst du, wenn du deine Füße etwas über dem Boden hältst

Russische Drehung
Wie hat dir der Artikel gefallen?
Marcus Graf

Geschrieben von Marcus Graf

Ich weiß aus eigener Erfahung, dass Fitness nicht immer leicht ist. Auf Athl3tics will ich dir deshalb helfen deine Fitnessziele zu Erreichen. Hier gibts Ernährungspläne, Trainingspläne und jede Menge Fitness Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.