Die Scissor Kicks sind eine Übung für die unteren Bauchmuskeln. Man kennt diese Übung unter verschiedenen Bezeichnungen, zum Beispiel Scherenkicks, Scherentritte und Scherenschlag. Wir haben uns hier für die englische Bezeichnung entschieden, weil sie mittlerweile am gängigsten ist.

Weil für die Scissor Kicks kein Equipment benötigt wird, kann man diese Übung auch zu Hause absolvieren.

Die richtige Ausführung

Lege dich auf den Boden oder eine Trainingsmatte. Den Kopf legst du ab und hebst ihn während der Übung nicht an. Die Arme liegen ausgestreckt neben dem Körper, die Handflächen liegen flach auf dem Boden.

Hebe die Beine in die Luft und halte sie beinahe gestreckt. In den Knien behältst du eine ganz leichte Beugung bei, um die Gelenke zu schonen. Die Fußzehen streckst du nach vorne. Der Winkel zwischen Boden und Beinen sollte etwa 30 Grad betragen.

Beginne nun mit einer Scherenbewegung der Beine. Während du das eine Bein nach unten bewegst, bewegst du das andere nach oben. Die Beine bleiben dabei in der Streckung. Wie groß der Ausschlag der Beine ist, kannst du selbst bestimmen. Dabei gilt: Eine kleine und kontrollierte Bewegung ist besser als eine große und unkontrollierte Bewegung.

Häufige Fehler

Konzentriere dich bei den Scissor Kicks auf zwei Dinge: Erstens auf die Spannung im Bauch, zweitens auf den unteren Rücken. Er sollte auf dem Boden aufliegen und du solltest ein Hohlkreuz während der Übung vermeiden.

https://youtube.com/watch?v=R8bW1eN9D4k

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉