Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉

19 Wasserreiche Lebensmittel, die dir helfen, hydriert zu bleiben

19 Wasserreiche Lebensmittel, die dir helfen, hydriert zu bleiben

Die richtige Flüssigkeitszufuhr ist extrem wichtig für deine Gesundheit.

Wenn du nicht genug Wasser trinkst, kann das zu Dehydrierung führen, die Müdigkeit, Kopfschmerzen, Hautprobleme, Muskelkrämpfe, niedrigen Blutdruck und eine schnelle Herzfrequenz verursachen kann (1).

Darüber hinaus kann eine anhaltende Dehydrierung zu ernsthaften Komplikationen wie Organversagen führen (1).

Experten empfehlen generell, mehrere Gläser Wasser pro Tag zu trinken, um deinen Flüssigkeitsbedarf zu decken.

Aber Wasser zu trinken ist zwar sehr wichtig, aber du kannst es auch über die Nahrung aufnehmen. Es gibt viele gesunde Lebensmittel, die eine große Menge Wasser zu deiner Ernährung beitragen können.

In diesem Artikel geht es um 19 wasserreiche Lebensmittel, die dir helfen, hydriert zu bleiben.

1. Wassermelone

Wassergehalt: 92%

Die Wassermelone ist sehr gesund und eines der hydratisierendsten Lebensmittel, die du essen kannst.

Eine Portion von einer Tasse (154 g) enthält mehr als eine halbe Tasse (118 ml) Wasser, außerdem Ballaststoffe und einige wichtige Nährstoffe, darunter Vitamin C, Vitamin A und Magnesium. Außerdem ist er mit nur 46 Kalorien pro Tasse recht kalorienarm (2).

Wegen ihres hohen Wassergehalts haben Wassermelonen eine sehr geringe Kaloriendichte. Das bedeutet, dass eine relativ große Portion Wassermelone sehr wenig Kalorien enthält.

Lebensmittel mit niedriger Kaloriendichte helfen nachweislich beim Abnehmen, indem sie das Sättigungsgefühl fördern und den Appetit reduzieren (3, 4).

Außerdem ist die Wassermelone reich an starken Antioxidantien, darunter Lycopin.

Dieser Stoff wurde auf seine Fähigkeit hin untersucht, oxidative Schäden an Zellen zu reduzieren, die mit Krankheiten wie Herzkrankheiten und Diabetes in Verbindung gebracht werden (5).

Du kannst Wassermelone in deine Ernährung einbauen, indem du sie als erfrischenden Snack oder Beilage verzehrst. Sie wird auch häufig für Salate verwendet.

Zusammenfassung:

Die Wassermelone ist eine feuchtigkeitsspendende, nährstoffreiche Frucht, die mehrere gesundheitliche Vorteile bieten kann, darunter ein geringeres Risiko für chronische Krankheiten.

2. Erdbeeren

Wassergehalt: 91%

Erdbeeren haben einen hohen Wassergehalt, was sie zu einem sehr hydratisierenden Lebensmittel macht.

Da Erdbeeren zu 91% aus Wasser bestehen, trägt ihr Verzehr zu deinem täglichen Wasserbedarf bei.

Außerdem liefern Erdbeeren viele Ballaststoffe, krankheitsbekämpfende Antioxidantien sowie Vitamine und Mineralstoffe, darunter Vitamin C, Folsäure und Mangan (6, 7, 8).

Regelmäßiger Verzehr von Erdbeeren reduziert nachweislich Entzündungen, was vor Herzkrankheiten, Diabetes, Alzheimer und verschiedenen Krebsarten schützen kann (9, 10).

Es ist einfach, Erdbeeren in deine Ernährung aufzunehmen, indem du sie in Smoothies mixst oder in Salate einarbeitest. Sie sind auch eine einzigartige Ergänzung für Sandwiches und Wraps.

Zusammenfassung:

Erdbeeren sind sehr gesund und enthalten viel Wasser. Außerdem können die Nährstoffe, die sie liefern, eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen bringen.

3. Cantaloupe

Wassergehalt: 90%

Cantaloupe ist eine Melone, die sehr nahrhaft ist und deine Gesundheit auf verschiedene Weise fördern kann.

Eine Tasse (177 Gramm) Cantaloupe besteht zu etwa 90% aus Wasser und liefert mehr als eine halbe Tasse (118 ml) Wasser pro Portion (11).

Eine Tasse Melone enthält außerdem 2 Gramm Ballaststoffe, die zusammen mit Wasser das Sättigungsgefühl fördern und den Appetit reduzieren (11, 12, 13, 14).

Außerdem ist Melone reich an Vitamin A. Eine Portion von 1 Tasse (177 g) deckt 120 % des Tagesbedarfs. Studien haben gezeigt, dass Vitamin A das Immunsystem stärken kann, indem es vor Infektionen schützt (11, 15).

Du kannst Cantaloupe pur verzehren oder sie in Salate, Smoothies, Joghurt oder Salsa geben. Sie ist auch eine tolle Beilage zum Frühstück.

Zusammenfassung:

Cantaloupe ist eine gesunde Frucht, die viel Wasser und viele gesundheitsfördernde Vitamine und Mineralstoffe liefert.

4. Pfirsiche

Wassergehalt: 89%

Pfirsiche sind eine sehr nährstoffreiche und feuchtigkeitsspendende Frucht.

Fast 90 % ihres Gewichts besteht aus Wasser. Außerdem liefern sie mehrere wichtige Vitamine und Mineralstoffe, wie Vitamin A, Vitamin C, B-Vitamine und Kalium (16).

Außerdem kann der Verzehr von Pfirsichen mit Schale auch krankheitsbekämpfende Antioxidantien wie Chlorogensäure in deine Ernährung einbringen (17).

Der Wasser- und Ballaststoffgehalt von Pfirsichen ist der Grund, warum sie so sättigend und kalorienarm sind: Ein mittlerer Pfirsich hat nur 60 Kalorien (16).

Es ist ganz einfach, Pfirsiche in deinen Speiseplan aufzunehmen. Sie werden häufig mit Smoothies und Salaten kombiniert und sind auch eine tolle Ergänzung zu Hüttenkäse und Joghurt.

Zusammenfassung:

Pfirsiche sind reich an Wasser, Ballaststoffen und Antioxidantien sowie an verschiedenen Vitaminen und Mineralien, die die Flüssigkeitszufuhr fördern und viele andere gesundheitliche Vorteile bieten.

5. Orangen

Wassergehalt: 88%

Orangen sind unglaublich gesund und können eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen bieten.

Eine Orange enthält fast eine halbe Tasse (118 ml) Wasser, außerdem Ballaststoffe und verschiedene Nährstoffe (18).

Dazu gehören Vitamin C und Kalium, die deine Immunfunktion und Herzgesundheit stärken können (19, 20).

Orangen sind außerdem reich an krankheitsbekämpfenden Antioxidantien, darunter Flavonoide, die Zellschäden verhindern können, indem sie Entzündungen reduzieren (21, 22).

Das Wasser und die Ballaststoffe in Orangen können das Sättigungsgefühl fördern, was hilfreich ist, um deinen Appetit unter Kontrolle zu halten (4, 12, 23).

Außerdem kann der regelmäßige Verzehr von Zitrusfrüchten wie Orangen vor Nierensteinen schützen. Das liegt daran, dass die in ihnen enthaltene Zitronensäure sich mit dem steinbildenden Kalziumoxalat verbinden kann und so hilft, es aus dem Körper zu spülen (24).

Die richtige Flüssigkeitszufuhr ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der Vorbeugung von Nierensteinen, wozu der hohe Wassergehalt von Orangen beitragen kann (24).

Zusammenfassung:

Orangen sind eine gute Quelle für Wasser, Ballaststoffe, Antioxidantien und verschiedene Nährstoffe und können helfen, Nierensteine und verschiedene Krankheiten zu verhindern.

6. Magermilch

Wassergehalt: 91%

Magermilch ist sehr nahrhaft.

Sie besteht zum größten Teil aus Wasser und liefert eine beträchtliche Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, darunter Vitamin A, Kalzium, Riboflavin, Vitamin B12, Phosphor und Kalium (25).

Milch hilft nicht nur bei der allgemeinen Flüssigkeitszufuhr, sondern auch bei der Rehydrierung nach anstrengendem Sport (26).

Einige Studien haben gezeigt, dass fettarme Milch im Vergleich zu Sportgetränken oder einfachem Wasser dazu beiträgt, dass Menschen nach dem Training hydriert bleiben (26, 27).

Dies ist zum Teil auf den Elektrolyt- und Eiweißgehalt der Milch zurückzuführen, der dazu beitragen kann, den Flüssigkeitsverlust des Körpers zu ersetzen (27).

Da Milch weithin verfügbar und ziemlich billig ist, kannst du sie leicht in deine Ernährung einbauen.

Zusammenfassung:

Milch ist reich an Wasser, Vitaminen und Mineralien und hilft nachweislich, den Flüssigkeitshaushalt aufrechtzuerhalten, besonders nach dem Sport.

7. Gurke

Wassergehalt: 95%

Gurken sind ein weiteres gesundes und hydratisierendes Lebensmittel, das du in deinen Speiseplan aufnehmen solltest.

Sie bestehen fast ausschließlich aus Wasser und liefern außerdem eine kleine Menge an Nährstoffen, wie Vitamin K, Kalium und Magnesium (28).

Im Vergleich zu anderen wasserreichen Gemüsesorten haben Gurken mit am wenigsten Kalorien. Eine halbe Tasse (52 Gramm) enthält nur 8 Kalorien, und ihr Wassergehalt macht sie sehr erfrischend (28).

Du kannst eine relativ große Portion Gurken essen, ohne dass du eine große Anzahl an Kalorien zu dir nimmst, was hilfreich ist, um dein Gewicht zu halten (12).

Es ist ganz einfach, Gurken in deine Ernährung einzubauen. Sie werden häufig zu Salaten und Sandwiches hinzugefügt, aber sie können auch in gekochten Gerichten wie Pfannengerichten und Suppen verwendet werden.

Zusammenfassung:

Gurken haben einen hohen Wassergehalt, sind aber sehr kalorienarm. Diese Kombination ist für verschiedene Aspekte deiner Gesundheit von Vorteil, unter anderem für den Wasserhaushalt.

8. Kopfsalat

Wassergehalt: 96%

Kopfsalat hat mehrere gesundheitsfördernde Eigenschaften.

Eine Tasse (72 g) Salat liefert mehr als eine viertel Tasse (59 ml) Wasser und 1 Gramm Ballaststoffe. Außerdem deckt er 5 % deines Tagesbedarfs an Folsäure (29).

Folat ist wichtig für schwangere Frauen, da es helfen kann, Neuralrohrdefekte zu verhindern (30).

Außerdem ist Salat reich an den Vitaminen K und A, die beide für die Gesunderhaltung deiner Knochen und deines Immunsystems untersucht wurden (29, 31, 32).

Außerdem macht die Kombination aus Wasser und Ballaststoffen im Salat ihn bei einer geringen Kalorienzahl sehr satt. Eine Portion von 1 Tasse (72 Gramm) enthält nur 10 Kalorien (29).

Du kannst Salat ganz einfach in deine Ernährung einbauen, indem du ihn für Salate verwendest. Außerdem kannst du ihn als „Brötchen“ für Burger oder als Wrap anstelle einer Tortilla verwenden, um weniger hydratisierende Körner zu ersetzen.

Zusammenfassung:

Salat liefert einige wichtige Nähr- und Ballaststoffe und hat einen hohen Wassergehalt, der dazu beiträgt, dass du hydriert bleibst.

9. Brühen und Suppen

Wassergehalt: 92%

Brühen und Suppen basieren in der Regel auf Wasser und haben das Potenzial, sehr hydratisierend und nahrhaft zu sein.

1 Tasse (240 Gramm) Hühnerbrühe besteht zum Beispiel fast ausschließlich aus Wasser, was einen guten Beitrag zu deinem täglichen Flüssigkeitsbedarf leistet (33).

Der regelmäßige Verzehr von wasserreichen Lebensmitteln wie Brühen und Suppen kann aufgrund ihres geringen Kaloriengehalts ebenfalls die Gewichtsabnahme fördern.

Viele Studien haben herausgefunden, dass diejenigen, die eine Suppe vor dem Hauptgang einer Mahlzeit zu sich nehmen, weniger Kalorien zu sich nehmen und somit eine geringere tägliche Kalorienaufnahme haben (34).

In einer Studie haben Teilnehmer, die zwei Portionen kalorienarme Suppen pro Tag gegessen haben, 50 % mehr Gewicht verloren als diejenigen, die die gleiche Anzahl an Kalorien aus Snacks zu sich nahmen (35).

Du kannst den Nährstoffgehalt von Brühen und Suppen deutlich erhöhen, indem du viel Gemüse wie Brokkoli, Karotten, Zwiebeln, Pilze und Tomaten hinzufügst.

Zusammenfassung: Brühen und Suppen sind reich an Wasser und daher ausgezeichnete Lebensmittel, die du in deine Ernährung einbauen kannst, um den Wasserhaushalt zu fördern.

10. Zucchini

Wassergehalt: 94%

Zucchini ist ein nahrhaftes Gemüse, das mehrere gesundheitliche Vorteile bietet.

Eine 1-Tasse (124 Gramm) gehackte Zucchini enthält mehr als 90% Wasser und liefert 1 Gramm Ballaststoffe. Beides sorgt dafür, dass du satt bleibst (36).

Und aufgrund ihres hohen Wassergehalts sind Zucchini relativ kalorienarm: 1 Tasse (124 Gramm) enthält nur 20 Kalorien (36).

Der Verzehr von Zucchini trägt mehrere Nährstoffe zu deiner Ernährung bei, vor allem Vitamin C, denn 1 Tasse (124 Gramm) davon enthält 35% deines Tagesbedarfs (36).

Vitamin C ist wichtig für ein gesundes Immunsystem und kann zum Schutz vor einer Reihe von Krankheiten beitragen (37).

Wenn du Zucchini in deinen Speiseplan aufnehmen willst, kannst du sie als Beilage essen oder in Suppen, Salaten und Pfannengerichten verwenden. Du kannst die Zucchini auch in Streifen schneiden, um „Nudeln“ zu machen, die du als Alternative zu normalen Nudeln verwenden kannst.

Zusammenfassung: Der Verzehr von Zucchini liefert eine große Menge an Wasser und Nährstoffen für deine Ernährung. Sie hält dich hydriert und ist gut für deine allgemeine Gesundheit.

11. Sellerie

Wassergehalt: 95%

Sellerie ist ein sehr gesundes und feuchtigkeitsspendendes Lebensmittel, das du in deinen Speiseplan aufnehmen solltest.

Er besteht zum größten Teil aus Wasser und liefert in einer Tasse fast eine halbe Tasse (118 ml) davon.

Das trägt zu seinem niedrigen Kaloriengehalt von nur 16 Kalorien pro Tasse bei (38).

Wie andere wasserreiche Gemüsesorten auch, kann Sellerie aufgrund seines hohen Wassergehalts und seiner geringen Kalorienzahl ein vorteilhaftes Lebensmittel zum Abnehmen sein (3).

Außerdem enthält Sellerie einige Ballaststoffe und viele wichtige Nährstoffe.

Er ist besonders reich an Vitamin K und Kalium, die vor Herzkrankheiten, bestimmten Krebsarten und Knochenkrankheiten wie Osteoporose schützen können (38, 39, 40).

Es ist ganz einfach, Sellerie in deine Ernährung einzubauen, da er roh oder gekocht gegessen werden kann. Du kannst ihn in Suppen und Salate geben oder Selleriestangen mit einem gesunden Dip wie Hummus oder griechischem Joghurt essen.

Zusammenfassung: Sellerie hat wenig Kalorien und ist eine ausgezeichnete Quelle für Wasser und Nährstoffe. Diese Eigenschaften können verschiedene Aspekte deiner Gesundheit fördern, unter anderem die richtige Flüssigkeitszufuhr.

12. Einfacher Joghurt

Wassergehalt: 88%

Einfacher Joghurt enthält viel Wasser und Nährstoffe, die deine Gesundheit fördern können.

Eine Portion Naturjoghurt von 1 Tasse (245 Gramm) besteht zu mehr als 75 % aus Wasser. Außerdem enthält er verschiedene Vitamine und Mineralstoffe wie Kalzium, Phosphor und Kalium, die alle dafür bekannt sind, dass sie die Knochengesundheit fördern (19, 41, 42, 43).

Joghurt ist auch eine gute Eiweißquelle, denn eine Portion von 1 Tasse (245 Gramm) liefert mehr als 8 Gramm und deckt damit etwa 17 % des Tagesbedarfs (41).

Der regelmäßige Verzehr von Joghurt fördert nachweislich die Gewichtsabnahme, was vor allem auf den appetithemmenden Effekt seines hohen Wasser- und Proteingehalts zurückzuführen ist (44, 45, 46).

Um die Vorteile von Joghurt voll auszuschöpfen, solltest du lieber Joghurt pur als aromatisierte Sorten essen.

Der Grund dafür ist, dass aromatisierter Joghurt in der Regel viel ungesunden Zucker enthält, der in deiner Ernährung eingeschränkt werden sollte, da er Krankheiten wie Fettleibigkeit, Herzkrankheiten und Diabetes fördert (47, 48, 49).

Zum Beispiel enthält 1 Becher (245 Gramm) Joghurt mit Fruchtgeschmack 47 Gramm Zucker, das ist mehr als das Vierfache der Menge, die in der gleichen Portionsgröße von normalem Joghurt enthalten ist (41, 50).

Zusammenfassung: Einfacher Joghurt ist eine großartige Quelle für Wasser, Eiweiß und einige wichtige Vitamine und Mineralien. Er kann neben vielen anderen gesundheitlichen Vorteilen auch feuchtigkeitsspendend wirken.

13. Tomaten

Wassergehalt: 94%

Tomaten haben ein beeindruckendes Nährwertprofil und können viele gesundheitliche Vorteile bieten.

Eine mittelgroße Tomate allein liefert etwa eine halbe Tasse (118 ml) Wasser.

Außerdem liefert sie eine beträchtliche Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, darunter die immunstärkenden Vitamine A und C (51).

Der hohe Wasseranteil in Tomaten trägt zu ihrem niedrigen Kaloriengehalt bei: Eine Portion von 1 Tasse (149 Gramm) hat nur 32 Kalorien (51).

Außerdem sind Tomaten reich an Ballaststoffen und einigen krankheitsbekämpfenden Antioxidantien, darunter Lycopin.

Lycopin wurde daraufhin untersucht, ob es das Risiko von Herzkrankheiten senkt und die Entwicklung von Prostatakrebs verhindern kann (52, 53, 54).

Du kannst Tomaten gekocht in Suppen, Soßen und vielen anderen Gerichten genießen. Sie werden auch oft zu Salaten hinzugefügt und zu Salsa verarbeitet.

Zusammenfassung: Tomaten liefern viel Wasser, Nährstoffe und Antioxidantien, die der Flüssigkeitszufuhr zuträglich sind und vor verschiedenen Krankheiten schützen.

14. Paprikaschoten

Wassergehalt: 92%

Paprika ist ein weiteres unglaublich gesundes Gemüse mit einer Vielzahl von gesundheitsfördernden Wirkungen.

Mehr als 90% des Gewichts von Paprika besteht aus Wasser.

Sie sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen, wie B-Vitaminen und Kalium. Paprika enthält außerdem carotinoide Antioxidantien, die das Risiko für bestimmte Krebsarten und Augenkrankheiten verringern können (55, 56).

Außerdem enthält Paprika im Vergleich zu anderen Obst- und Gemüsesorten die höchste Menge an Vitamin C. Eine Tasse (149 Gramm) deckt 317% des Tagesbedarfs (55).

Vitamin C ist nicht nur gut für dein Immunsystem, sondern hilft deinem Körper auch, Eisen besser aufzunehmen, fördert die Knochengesundheit und schützt deine Zellen vor den schädlichen Auswirkungen freier Radikale (37, 57).

Wegen ihres hohen Wassergehalts sind Paprika sehr kalorienarm, sie liefern 46 Kalorien pro Tasse (149 Gramm). Das bedeutet, dass du große Portionen von ihnen essen kannst, ohne das Gefühl zu haben, dass du es übertrieben hast (55).

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Paprika in deinen Speiseplan aufzunehmen. Sie können roh in Salaten gegessen, in Soßen verarbeitet oder zu Pfannengerichten hinzugefügt werden.

Zusammenfassung: Paprika kann aufgrund ihres hohen Wasser- und Nährstoffgehalts, insbesondere von Vitamin C, eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen bieten.

15. Blumenkohl

Wassergehalt: 92%

Blumenkohl ist ein hervorragendes Gemüse, das du in deine Ernährung einbauen kannst, da es sehr nahrhaft und feuchtigkeitsspendend ist.

Eine Tasse (100 Gramm) Blumenkohl liefert mehr als eine viertel Tasse (59 ml) Wasser und 3 Gramm appetithemmende Ballaststoffe.

Sein hoher Wassergehalt trägt dazu bei, dass er mit nur 25 Kalorien pro Tasse (58).

Außerdem enthält Blumenkohl mehr als 15 verschiedene Vitamine und Mineralstoffe, darunter auch Cholin, das nicht in vielen Lebensmitteln enthalten ist. Cholin ist ein wichtiger Nährstoff für die Gesundheit des Gehirns und den Stoffwechsel (58, 59).

Du kannst Blumenkohl als Ersatz für weniger hydratisierende Körner verwenden, indem du ihn fein zu „Reis“ schneidest oder eine Pizzakruste auf Blumenkohlbasis machst.

Zusammenfassung: Blumenkohl liefert eine beträchtliche Menge an Wasser, Ballaststoffen und Nährstoffen und ist ein guter Ersatz für weniger hydratisierende Körner.

16. Kohl

Wassergehalt: 92%

Kohl ist ein beeindruckend gesundes Kreuzblütengemüse (60).

Er ist recht kalorienarm, aber reich an Ballast- und Nährstoffen. Außerdem ist er reich an Vitamin C, Vitamin K, Folsäure und verschiedenen Spurenelementen, die eine Vielzahl von gesundheitsfördernden Wirkungen haben können (3, 60).

Vitamin C ist zum Beispiel für seine entzündungshemmende Wirkung bekannt und senkt nachweislich das Risiko für chronische Krankheiten wie Diabetes und Herzkrankheiten (37).

Außerdem liefert Kohl Glucosinolate, die Antioxidantien sind, von denen man annimmt, dass sie vor bestimmten Krebsarten, wie z. B. Lungenkrebs, schützen können (61, 62).

Außerdem wird Kohl häufig zu Sauerkraut fermentiert, das ebenfalls reich an Wasser ist und der Verdauungsgesundheit zugute kommen kann (63, 64).

Zusammenfassung: Der Verzehr von Kohl kann sich positiv auf deine Gesundheit auswirken, unter anderem auf deinen Wasserhaushalt. Das liegt an seinem Gehalt an Wasser, Nährstoffen und Antioxidantien.

17. Grapefruit

Wassergehalt: 88%

Die Grapefruit ist eine außergewöhnlich gesunde Zitrusfrucht mit vielen gesundheitlichen Vorteilen.

In einer halben Grapefruit (123 Gramm) steckt fast eine halbe Tasse (118 Gramm) Wasser, was eine anständige Menge Wasser für den täglichen Flüssigkeitsbedarf darstellt (65).

Außerdem ist die Grapefruit reich an Ballaststoffen, Antioxidantien und verschiedenen Vitaminen und Mineralien, darunter Vitamin A, Kalium und Folsäure.

Sie ist besonders reich an immunstärkendem Vitamin C und deckt mit einer halben Grapefruit (123 Gramm) 120 % des Tagesbedarfs (65).

Mehrere Studien haben gezeigt, dass die Aufnahme von Grapefruit in deine Ernährung die Gewichtsabnahme unterstützen und den Cholesterin-, Blutdruck- und Blutzuckerspiegel senken kann (66, 67, 68).

Du kannst Grapefruit ganz einfach in deine Ernährung integrieren, indem du sie pur isst, in Smoothies mischst oder in Salate gibst.

Zusammenfassung: Die Grapefruit kann aufgrund ihres hohen Wassergehalts die Hydratation fördern. Sie ist außerdem reich an Nährstoffen und Antioxidantien, die eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen haben können.

18. Kokosnusswasser

Wassergehalt: 95%

Kokosnusswasser ist ein super gesundes Getränk, das dich hydriert hält.

Es hat nicht nur einen sehr hohen Wassergehalt, sondern ist auch reich an Elektrolyten, darunter Kalium, Natrium und Chlorid (69).

Studien haben gezeigt, dass Kokoswasser für die Rehydrierung von Vorteil sein kann. Außerdem soll es aufgrund seines Elektrolytgehalts bei der Erholung nach dem Sport hilfreich sein (70, 71).

Kokosnusswasser nach dem Sport zu trinken ist viel gesünder als ein Sportgetränk, denn viele Sportgetränke enthalten Zucker und andere ungesunde Inhaltsstoffe.

Eine 1-Tasse (237 ml) Gatorade enthält zum Beispiel 13 Gramm Zucker, das sind 50 % mehr als in der gleichen Menge Kokosnusswasser (69, 72).

Zusammenfassung: Das Trinken von Kokosnusswasser ist besonders hilfreich für die Flüssigkeitszufuhr, da es reich an Wasser und Elektrolyten ist.

19. Hüttenkäse

Wassergehalt: 80%

Hüttenkäse ist ein weiteres gesundes und nahrhaftes Milchprodukt mit hydratisierenden Eigenschaften.

Etwa 80 % des Gewichts von Hüttenkäse besteht aus Wasser.

Außerdem enthält er 25 Gramm Eiweiß pro 1 Tasse (225 Gramm), was 50% des Tagesbedarfs entspricht (73).

Sein hoher Wasser- und Proteingehalt ist einer der Hauptgründe, warum er ein so sättigendes Nahrungsmittel ist, das deinen Appetit zügeln kann (74, 75).

Außerdem hat Hüttenkäse ein beeindruckendes Nährwertprofil: Er deckt 36% des Tagesbedarfs an Phosphor, 19% an Kalzium und 31% an Selen in nur einer Tasse (225 Gramm) (73).

Außerdem ist Hüttenkäse eine gute Quelle für B-Vitamine, einschließlich Riboflavin und Vitamin B12, die für die Gesundheit des Gehirns, den Stoffwechsel und die Gesunderhaltung deiner Knochen notwendig sind (76, 77, 78).

Es ist einfach, Hüttenkäse in deine Ernährung einzubauen. Du kannst ihn mit Obst mischen, als Brotaufstrich verwenden, in den Salat geben oder ihn mit einem Omelett essen.

Zusammenfassung: Hüttenkäse enthält viel Wasser und Eiweiß sowie Vitamine und Mineralstoffe, die der Gesundheit zugute kommen können.

Die Quintessenz

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist extrem wichtig für deine Gesundheit.

Gesundheitsexperten empfehlen oft, mehrere Gläser Wasser pro Tag zu trinken, um den Flüssigkeitsbedarf zu decken, aber der Wassergehalt von Lebensmitteln wird oft übersehen.

Wasser zu trinken ist zwar wichtig, aber du kannst auch eine große Menge Wasser zu dir nehmen, indem du eine Vielzahl von wasserreichen Früchten, Gemüse und Milchprodukten in deine Ernährung aufnimmst.

Aus diesem Grund müssen die meisten Menschen nicht unbedingt viel Wasser trinken.

Solange du reichlich wasserreiche Lebensmittel isst und Wasser trinkst, wenn du Durst verspürst, hast du keine Probleme, deinen Flüssigkeitshaushalt aufrechtzuerhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.