Kaffee ist eines der beliebtesten Getränke der Welt.

Ein wichtiger Grund, warum Menschen Kaffee trinken, ist das Koffein, eine psychoaktive Substanz, die dir hilft, wach zu bleiben und deine Leistung zu steigern.

Koffein kann jedoch entwässernd wirken, weshalb du dich fragen solltest, ob Kaffee trinken dich hydriert oder dehydriert.

In diesem Artikel erfährst du, ob Kaffee dehydriert.

Koffein und Flüssigkeitszufuhr

Ein wichtiger Grund, warum Menschen Kaffee trinken, ist ihre tägliche Dosis Koffein.

Koffein ist die am häufigsten konsumierte psychoaktive Substanz der Welt. Es kann dazu beitragen, die Stimmung zu heben und die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern (1).

In deinem Körper gelangt das Koffein über den Darm in den Blutkreislauf. Schließlich erreicht es deine Leber, wo es in verschiedene Verbindungen aufgespalten wird, die die Funktion von Organen wie deinem Gehirn beeinflussen (2).

Obwohl Koffein vor allem für seine Wirkung auf das Gehirn bekannt ist, hat die Forschung gezeigt, dass es eine harntreibende Wirkung auf die Nieren haben kann – besonders in hohen Dosen (3).

Diuretika sind Substanzen, die deinen Körper dazu bringen, mehr Urin als üblich zu produzieren. Koffein kann dies tun, indem es die Durchblutung deiner Nieren erhöht, was sie dazu anregt, mehr Wasser über den Urin auszuscheiden (4).

Verbindungen mit harntreibenden Eigenschaften wie Koffein können den Wasserhaushalt beeinflussen, indem sie das Wasserlassen fördern (3).

ZUSAMMENFASSUNG

Kaffee enthält viel Koffein, eine Substanz, die harntreibende Eigenschaften haben kann. Das bedeutet, dass er dich dazu bringen kann, häufiger zu urinieren, was sich auf deinen Wasserhaushalt auswirken kann.

Koffeingehalt in verschiedenen Kaffeesorten

Die verschiedenen Kaffeesorten enthalten unterschiedliche Mengen an Koffein.

Daher können sie sich unterschiedlich auf deinen Wasserhaushalt auswirken.

Gebrühter Kaffee

Brüh- oder Tropfkaffee ist in den Vereinigten Staaten die beliebteste Sorte.

Dabei wird heißes oder kochendes Wasser über die gemahlenen Kaffeebohnen gegossen und in der Regel ein Filter, eine Kaffeepresse oder eine Kaffeemaschine verwendet.

Eine 8-Unzen-Tasse (240 ml) aufgebrühten Kaffees enthält 70-140 mg Koffein, im Durchschnitt also etwa 95 mg (5, 6).

Instant-Kaffee

Instantkaffee wird aus gebrühten Kaffeebohnen hergestellt, die gefrier- oder sprühgetrocknet sind.

Die Zubereitung ist einfach, denn du musst nur 1-2 Teelöffel Instantkaffee mit heißem Wasser vermischen. So können sich die Kaffeestücke auflösen.

Instantkaffee hat weniger Koffein als normaler Kaffee, nämlich 30-90 mg pro 240-ml-Tasse (8 Unzen) (7).

Espresso

Espressokaffee wird hergestellt, indem eine kleine Menge sehr heißes Wasser oder Dampf durch fein gemahlene Kaffeebohnen gepresst wird.

Er hat zwar ein geringeres Volumen als normaler Kaffee, aber einen hohen Koffeingehalt.

Ein Schuss (1-1,75 Unzen oder 30-50 ml) Espresso enthält etwa 63 mg Koffein (8).

Entkoffeinierter Kaffee

Koffeinfrei ist die Abkürzung für entkoffeinierten Kaffee.

Er wird aus Kaffeebohnen hergestellt, denen mindestens 97% des Koffeins entzogen wurde (9).

Der Name ist jedoch irreführend – denn er ist nicht völlig koffeinfrei. Eine 240-ml-Tasse entkoffeinierten Kaffees enthält 0-7 mg Koffein, im Durchschnitt also etwa 3 mg (10, 11).

Zusammenfassung

Eine Tasse (240 ml) aufgebrühten Kaffees enthält durchschnittlich 95 mg Koffein, verglichen mit 30-90 mg bei Instantkaffee, 3 mg bei koffeinfreiem Kaffee oder 63 mg bei einem Espresso (1-1,75 Unzen oder 30-50 ml).

Es ist unwahrscheinlich, dass Kaffee dich dehydriert

Obwohl das Koffein im Kaffee eine harntreibende Wirkung hat, ist es unwahrscheinlich, dass er dich dehydriert.

Studien haben gezeigt, dass du mehr als 500 mg Koffein pro Tag zu dir nehmen musst, um eine signifikante harntreibende Wirkung zu erzielen – das entspricht der Menge von 5 Tassen (40 Unzen oder 1,2 Liter) aufgebrühtem Kaffee (12, 13, 14).

In einer Studie mit 10 Gelegenheitskaffeetrinkern wurde untersucht, wie sich das Trinken von 200 ml Wasser, Kaffee mit niedrigem Koffeingehalt (269 mg Koffein) und Kaffee mit hohem Koffeingehalt (537 mg Koffein) auf die Anzeichen von Dehydrierung auswirkt.

Die Forscherinnen und Forscher stellten fest, dass das Trinken des Kaffees mit höherem Koffeingehalt eine kurzfristige harntreibende Wirkung hatte, während der Kaffee mit niedrigerem Koffeingehalt und Wasser beide hydratisierend wirkten (15).

Darüber hinaus zeigen andere Studien, dass mäßiger Kaffeekonsum genauso hydratisierend ist wie das Trinken von Wasser (16).

In einer Studie mit 50 starken Kaffeetrinkern wurde zum Beispiel festgestellt, dass das tägliche Trinken von 800 ml (26,5 Unzen) Kaffee über drei Tage hinweg genauso viel Feuchtigkeit spendet wie das Trinken der gleichen Menge Wasser (16).

Außerdem ergab eine Analyse von 16 Studien, dass die Einnahme von 300 mg Koffein in einer einzigen Sitzung – das entspricht 3 Tassen (710 ml) aufgebrühten Kaffees – die Urinproduktion um nur 3,7 Unzen (109 ml) erhöhte, verglichen mit dem Trinken der gleichen Menge an koffeinfreien Getränken (17).

Auch wenn du durch Kaffee mehr urinierst, sollte er dich nicht dehydrieren – denn du verlierst nicht so viel Flüssigkeit, wie du ursprünglich getrunken hast.

ZUSAMMENFASSUNG

Moderater Kaffeegenuss sollte dich nicht dehydrieren. Wenn du jedoch große Mengen Kaffee trinkst – z. B. 5 oder mehr Tassen auf einmal -, kann dies eine leicht dehydrierende Wirkung haben.

Die Quintessenz

Kaffee enthält Koffein, eine harntreibende Verbindung, die die Häufigkeit des Wasserlassens erhöhen kann.

Allerdings müssen große Mengen getrunken werden, z. B. 5 Tassen Kaffee oder mehr auf einmal, damit er eine deutliche entwässernde Wirkung hat.

Stattdessen wirkt eine Tasse Kaffee hier und da hydratisierend und kann dir helfen, deinen täglichen Flüssigkeitsbedarf zu decken.

Tausche es aus: Kaffeefrei Fix

Teilen
Avatar-Foto

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Starte deinen Ernährungsplan
5 Zutaten, ohne Kochen. Spare Zeit und Geld.
👉 Zum Ernährungsplan 👉