Cannabidiol (CBD) wird bei vielen Beschwerden empfohlen. Und es stimmt, dass es einige therapeutische Vorteile bei Schmerzen, Angstzuständen und Schlafproblemen bieten kann.

Ein CBD-Präparat namens Epidiolex wurde von der Food and Drug Administration (FDA) auch zur Behandlung bestimmter Arten von Epilepsie zugelassen.

Aber da es die Menschen reizt, CBD auszuprobieren, tauchen zwangsläufig einige falsche Behauptungen auf.

Borreliose ist eine von Zecken übertragene Krankheit, die eine Vielzahl von Symptomen verursachen kann. Es kann sogar zu schweren Langzeitfolgen kommen. Einige Unternehmen versuchen, die Betroffenen auszunutzen, indem sie behaupten, CBD sei ein Heilmittel oder eine Behandlung, obwohl das nicht der Fall ist.

Werfen wir einen genaueren Blick auf CBD gegen Borreliose.

Was ist Borreliose?

Die Lyme-Borreliose ist eine Krankheit, die man durch den Biss einer mit Bakterien infizierten Hirschzecke oder Schwarzfußzecke bekommtgenannt Borrelia burgdorferi.

Eine Zecke muss sich mindestens eine Woche lang an deinem Körper festhalten. 36 bis 48 Stunden um die Infektion weiterzugeben, so die Centers for Disease Control and Prevention (CDC).

Die Wahrscheinlichkeit, an Borreliose zu erkranken, ist größer, wenn du dich viel in bewaldeten Gebieten aufhältst, in denen Rehe oder Schwarzbeinige Zecken leben.

Wenn du ein Haustier hast, das viel Zeit im Freien verbringt, kann sich dein Risiko ebenfalls erhöhen.

Symptome der Lyme-Borreliose

Nicht jeder leidet unter den gleichen Auswirkungen der Borreliose. Wenn du dir die Infektion zugezogen hast, gibt es jedoch einige häufige Symptome:

  • ein bullenartiger Ausschlag an der Stelle, an der dich die Zecke gebissen hat
  • Müdigkeit
  • Muskelkater
  • Kopfschmerzen
  • geschwollene Lymphknoten
  • Gelenkschmerzen
  • Gelenkschwellung
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schlafprobleme
  • Fieber

Bei manchen Menschen treten auch nach einer Antibiotikabehandlung noch Symptome auf. Dies wird als Borreliose-Nachbehandlungssyndrom oder chronische Borreliose bezeichnet.

Experten wissen nicht, warum das passiert, aber laut einer Studie aus dem Jahr 2016 sind etwEine 10 bis 20 Prozent der Menschen, die an Lyme-Borreliose erkranken, entwickeln nach der Behandlung ein Borreliose-Syndrom.

Die Symptome des Lyme-Borreliose-Syndroms nach der Behandlung können viele der gleichen Symptome umfassen wie die, die bei der Ersterkrankung auftreten. Allerdings dauern sie meist länger an.

Ursache der Lyme-Borreliose

Die CDC sagt, dass das Bakterium Borrelia burgdorferi ist für alle Fälle von Lyme-Borreliose verantwortlich. Du kannst dich mit dieser Infektion anstecken, wenn dich eine Hirschzecke beißt.

Kann CBD-Öl bei Borreliose helfen?

CBD ist kein Heilmittel für Borreliose. Es gibt keine Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten, dass CBD-Produkte, einschließlich CBD-Öl, bei der Behandlung oder Heilung von Borreliose helfen können.

Wenn ein CBD-Unternehmen behauptet, dass sein Produkt Borreliose heilen kann, verstößt es außerdem gegen die FDA-Vorschriften. Die FDA verbietet es Unternehmen, CBD-Produkte zu verkaufen, die behaupten, Krankheiten, einschließlich Borreliose, zu verhindern, zu diagnostizieren, zu behandeln oder zu heilen.

CBD-Öl für das Post-Lyme-Syndrom

CBD ist keine Behandlung oder Heilung für Borreliose selbst. Manche Menschen finden jedoch, dass CBD hilft, bestimmte Symptome des Post-Lyme-Syndroms wie Schlafstörungen und Gelenkschmerzen zu lindern.

Eine kleine Studie 2019 deutet darauf hin, dass CBD Menschen zu einem besseren Schlaf verhelfen kann. Allerdings bezieht sich diese Studie auf Menschen, die aufgrund von Angstzuständen nicht schlafen können.

Ähnlich, Forschung zu CBD und Schmerzen steht nicht in direktem Zusammenhang mit Borreliose.

Vor- und Nachteile von CBD-Öl bei Borreliose

Pro

  • einfach zu nehmen
  • kann auf verschiedene Arten verwendet werden (eingenommen oder topisch)
  • kann beim Schlafen helfen
  • kann bei Gelenkschmerzen helfen

Nachteile

  • heilt keine Borreliose
  • nicht von der Versicherung gedeckt
  • kann teuer werden, wenn es zur Behandlung einer chronischen Krankheit eingesetzt wird

CBD-Öl im Vergleich zu anderen Behandlungsmethoden bei Borreliose

Eine frühzeitige Behandlung mit Antibiotika ist der beste Weg, um eine Borreliose-Infektion zu beseitigen.

Ärzte können verschreiben:

  • Doxycyclin, Cefuroxim oder Amoxicillin zur Behandlung von Erwachsenen und Kindern
  • Amoxicillin oder Cefuroxim zur Behandlung von stillenden Müttern

Die Behandlung beginnt in der Regel mit einer sofortigen Einnahme von oralen Antibiotika für bis zu 2 Wochen.

Bei den meisten Menschen wird dadurch die Infektion beseitigt und die Krankheit geheilt.

Manche Menschen können jedoch ein Post-Lyme-Syndrom entwickeln.

CBD-Öl ist keine Alternative zur Antibiotikabehandlung. Es kann jedoch bei einigen Symptomen des Post-Lyme-Borreliose-Syndroms helfen, z. B. bei Gelenkschmerzen, Entzündungen und Schlafproblemen.

Tipps für die Auswahl eines hochwertigen CBD-Öls

Wenn du neugierig auf CBD-Öl bist und herausfinden willst, ob es dir bei deinen Symptomen hilft, ist es wichtig, ein hochwertiges Produkt zu wählen.

Hier erfährst du, worauf du achten solltest.

CBD-Typ

Einige Beweise deuten darauf hin, dass die Kombination von Tetrahydrocannabinol (THC) und CBD den sogenannten “Entourage-Effekt” erzeugt. Wenn die beiden Cannabinoide zusammen eingenommen werden, wirken sie möglicherweise besser als bei der alleinigen Einnahme.

Das bedeutet, dass Vollspektrumprodukte, die winzige Mengen an THC enthalten, wirksamer sein können als Breitspektrum- oder CBD-Isolatprodukte.

Inhaltsstoffe

Überprüfe vor dem Kauf die Liste der Inhaltsstoffe, vor allem wenn du CBD-Öl zur gezielten Linderung von Gelenkschmerzen auf deine Haut auftragen willst. Einige topische Produkte enthalten zusätzliche Inhaltsstoffe wie Arnika, die bei Schmerzen helfen.

Achte nur darauf, dass du keine Produkte kaufst, die Zusatzstoffe enthalten, gegen die du allergisch bist.

Wenn du vorhast, CBD-Öl einzunehmen, um die Wirkung auf den ganzen Körper zu erzielen, solltest du Produkte mit Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln meiden, denn es gibt nur wenige Untersuchungen darüber, wie diese Substanzen mit CBD interagieren.

Prüfung durch Dritte

Die FDA reguliert CBD-Produkte nicht auf die gleiche Weise wie verschreibungspflichtige Medikamente. Und obwohl sie die Warnbriefe an Unternehmen, die mit falschen Behauptungen hausieren gehen, kommt es immer noch zu Falschetikettierungen und einige Unternehmen machen trotzdem wilde Behauptungen.

Der beste Weg, um sicher zu sein, was du kaufst, ist, nach einem Analysezertifikat (COA) zu suchen. Ein COA enthält die Ergebnisse von Tests durch Dritte auf Verunreinigungen und Potenz.

Wie man CBD einnimmt

Du kannst CBD auf verschiedene Arten einnehmen.

Topicals werden direkt auf die Haut aufgetragen, um einen bestimmten Bereich zu behandeln, z. B. Gelenkschmerzen in den Fingern.

Du kannst CBD auch in Form von Öl, Gummibärchen oder Kapseln zu dir nehmen. Oder du fügst Speiseöl zu Speisen oder Getränken hinzu.

Bevor du CBD einnimmst, solltest du die Etiketten der Produkte lesen. Einige Öle dürfen nicht über den Mund eingenommen werden.

Dosierung

Die richtige Dosierung für dich ist vielleicht nicht die gleiche wie die richtige Dosierung für einen Freund oder ein Familienmitglied. Du musst vielleicht ein bisschen herumprobieren, um herauszufinden, was für dich am besten ist.

Zum Glück gibt es viele CBD-Produkte in unterschiedlichen Dosierungen.

Wenn du CBD zum ersten Mal einnimmst, solltest du mit der niedrigsten Dosis beginnen. Erhöhe sie mit der Zeit langsam, wenn du das Bedürfnis verspürst.

Vergiss nicht, dass es einige Zeit dauern kann, bis es wirkt, also warte etwa eine Stunde, bevor du mehr nimmst.

Ist CBD-Öl sicher bei Borreliose?

Wenn du Antibiotika gegen Borreliose einnimmst, ist es möglicherweise nicht sicher, CBD einzunehmen, da es zu Wechselwirkungen kommen kann. Und Medikamente mit einer Grapefruit-Warnung sind in Kombination mit CBD möglicherweise nicht sicher.

Ansonsten, 2017 Beweise deuten darauf hin, dass CBD sicher ist und bei den meisten Menschen kaum Nebenwirkungen verursacht.

Allerdings sind einige leichte Nebenwirkungen möglich, darunter:

  • Müdigkeit
  • Veränderungen des Appetits
  • Gewichtsveränderungen
  • Diarrhöe

Und wenn du CBD topisch anwendest, solltest du unbedingt einen Patch-Test machen, um mögliche allergische Reaktionen auszuschließen.

Sprich mit deinem Arzt oder deiner Ärztin, bevor du CBD einnimmst, besonders wenn du verschreibungspflichtige Medikamente nimmst.

Häufig gestellte Fragen

Kann Borreliose im Spätstadium geheilt werden?

Die Lyme-Borreliose im Spätstadium tritt auf, wenn die Lyme-Borreliose nicht rechtzeitig und angemessen behandelt wird. Die CDC sagt, dass Ärzte Lyme-Borreliose im Spätstadium normalerweise mit intravenösen (IV) Antibiotika behandeln.

Kann CBD Lyme-Borreliose heilen?

Nein. Es gibt keine Beweise, dass CBD Borreliose heilen kann.

Was verursacht Borreliose?

Das Bakterium namens Borrelia burgdorferi verursacht die Lyme-Borreliose. Sie wird durch Hirschzeckenbisse übertragen.

Kann CBD mit Antibiotika interagieren?

Ja. Sprich am besten mit deinem Arzt, bevor du CBD gegen Borreliose oder andere Krankheiten einnimmst, vor allem, wenn du Ergänzungsmittel oder verschreibungspflichtige Medikamente einnimmst. Wechselwirkungen sind möglich.

Zum Mitnehmen

Wenn du unter den Symptomen einer chronischen Krankheit leidest, kann es verlockend sein, wilden Behauptungen von Leuten zu glauben, die dir eine Heilung versprechen.

CBD kann zwar bei einigen Symptomen der Borreliose und des Borreliose-Syndroms nach der Behandlung helfen, aber es ist kein Heilmittel.

Wenn du CBD ausprobieren möchtest, um zu sehen, ob es bei Schlafproblemen und Schmerzen, die durch Borreliose verursacht werden, helfen kann, sprich auf jeden Fall mit deinem Arzt, um mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu vermeiden.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉