Aminosäuren helfen beim Aufbau der Proteine, aus denen die Gewebe und Organe deines Körpers bestehen.

Zusätzlich zu dieser wichtigen Funktion haben einige Aminosäuren noch andere besondere Aufgaben.

Methionin ist eine Aminosäure, die mehrere wichtige Moleküle in deinem Körper produziert. Diese Moleküle sind für das reibungslose Funktionieren deiner Zellen unerlässlich.

Wegen der wichtigen Moleküle, die sie produziert, empfehlen einige, die Methioninaufnahme zu erhöhen. Andere wiederum empfehlen, sie aufgrund möglicher negativer Nebenwirkungen einzuschränken.

In diesem Artikel geht es um die Bedeutung von Methionin und darum, ob du dir um die Menge in deiner Ernährung Sorgen machen musst. Außerdem werden Quellen und mögliche Nebenwirkungen besprochen.

Was ist Methionin?

Methionin ist eine Aminosäure, die in vielen Proteinen vorkommt, einschließlich der Proteine in Lebensmitteln und denen in den Geweben und Organen deines Körpers.

Sie ist nicht nur ein Baustein für Proteine, sondern hat noch weitere einzigartige Eigenschaften.

Eine davon ist seine Fähigkeit, in wichtige schwefelhaltige Moleküle umgewandelt zu werden (1).

Schwefelhaltige Moleküle haben eine Vielzahl von Funktionen, unter anderem den Schutz deines Gewebes, die Modifizierung deiner DNA und die Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit deiner Zellen (2, 3).

Diese wichtigen Moleküle müssen aus Aminosäuren hergestellt werden, die Schwefel enthalten. Von den Aminosäuren, die zur Herstellung von Proteinen im Körper verwendet werden, enthalten nur Methionin und Cystein Schwefel.

Obwohl dein Körper die Aminosäure Cystein selbst herstellen kann, muss Methionin mit der Nahrung aufgenommen werden (4).

Darüber hinaus spielt Methionin eine entscheidende Rolle bei der Bildung neuer Proteine in deinen Zellen, die ständig stattfindet, wenn ältere Proteine abgebaut werden (1).

Diese Aminosäure setzt zum Beispiel den Prozess der Produktion neuer Proteine in deinen Muskeln in Gang, nachdem diese durch ein Training geschädigt wurden (1, 5).

Zusammenfassung

Methionin ist eine einzigartige Aminosäure. Sie enthält Schwefel und kann andere schwefelhaltige Moleküle im Körper herstellen. Sie ist auch daran beteiligt, die Proteinproduktion in deinen Zellen zu starten.

Methionin kann Moleküle produzieren, die für die normale Zellfunktion wichtig sind

Eine der wichtigsten Aufgaben von Methionin im Körper ist, dass es zur Herstellung anderer wichtiger Moleküle verwendet werden kann.

Es ist an der Herstellung von Cystein beteiligt, der anderen schwefelhaltigen Aminosäure, die zum Aufbau von Proteinen im Körper verwendet wird (1, 6).

Cystein kann seinerseits eine Vielzahl von Molekülen bilden, darunter Proteine, Glutathion und Taurin (1).

Glutathion wird manchmal als „Hauptantioxidans“ bezeichnet, weil es eine entscheidende Rolle bei der Abwehrkraft deines Körpers spielt (2, 7).

Es spielt auch eine Rolle beim Stoffwechsel von Nährstoffen im Körper und bei der Produktion von DNA und Proteinen (2).

Taurin hat viele Funktionen, die dazu beitragen, die Gesundheit und das richtige Funktionieren deiner Zellen zu erhalten (8).

Eines der wichtigsten Moleküle, in das Methionin umgewandelt werden kann, ist S-Adenosylmethionin oder „SAM“ (1).

SAM ist an vielen verschiedenen chemischen Reaktionen beteiligt, indem es einen Teil seiner selbst auf andere Moleküle überträgt, darunter DNA und Proteine (3, 9).

SAM wird auch bei der Produktion von Kreatin verwendet, einem wichtigen Molekül für die Zellenergie (10, 11).

Insgesamt ist Methionin aufgrund der Moleküle, die es bilden kann, direkt oder indirekt an vielen wichtigen Prozessen im Körper beteiligt.

Zusammenfassung

Methionin kann sich in verschiedene schwefelhaltige Moleküle mit wichtigen Funktionen umwandeln, wie z.B. Glutathion, Taurin, SAM und Kreatin. Diese Moleküle sind entscheidend für die normalen Funktionen der Zellen in deinem Körper.

Methionin spielt eine Rolle bei der DNA-Methylierung

Deine DNA enthält die Informationen, die dich zu dem machen, was du bist.

Während viele dieser Informationen ein Leben lang gleich bleiben, können Umwelteinflüsse einige Aspekte deiner DNA tatsächlich verändern.

Das ist eine der interessantesten Funktionen von Methionin – dass es sich in ein Molekül namens SAM umwandeln kann. SAM kann deine DNA verändern, indem es eine Methylgruppe (ein Kohlenstoffatom und die daran gebundenen Wasserstoffatome) an sie anhängt (3, 9).

Die Menge an Methionin in deiner Ernährung kann sich darauf auswirken, wie viel von diesem Prozess abläuft, aber es gibt noch viele unbeantwortete Fragen zu diesem Thema.

Es ist möglich, dass eine Erhöhung des Methioninanteils in der Ernährung die Veränderung deiner DNA durch SAM entweder erhöht oder verringert (12).

Wenn diese Veränderungen auftreten, könnten sie in einigen Fällen vorteilhaft, in anderen aber nachteilig sein (12).

Einige Untersuchungen haben zum Beispiel gezeigt, dass eine Ernährung, die mehr Nährstoffe enthält, die Methylgruppen an die DNA anlagern, das Risiko für Darmkrebs senken kann (13).

Andere Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass eine höhere Methioninzufuhr Krankheiten wie Schizophrenie verschlimmern kann, vielleicht weil mehr Methylgruppen an die DNA angefügt werden (12, 14).

Zusammenfassung

Eines der von Methionin produzierten Moleküle, SAM, kann deine DNA verändern. Es ist nicht ganz klar, wie sich der Methioningehalt in deiner Ernährung auf diesen Prozess auswirkt, und es ist möglich, dass dieser Prozess in einigen Fällen vorteilhaft und in anderen nachteilig ist.

Methioninarme Diäten verlängern die Lebensspanne von Tieren

Obwohl Methionin eine wichtige Rolle im Körper spielt, zeigen einige Untersuchungen, dass eine Ernährung mit wenig dieser Aminosäure Vorteile bringt.

Einige Krebszellen sind auf Methionin in der Nahrung angewiesen, um zu wachsen. In diesen Fällen könnte eine Einschränkung der Nahrungsaufnahme von Vorteil sein, um die Krebszellen auszuhungern (15).

Da pflanzliche Proteine oft einen geringeren Methioningehalt haben als tierische Proteine, glauben einige Forscher, dass eine pflanzliche Ernährung ein Mittel zur Bekämpfung einiger Krebsarten sein könnte (15, 16).

Darüber hinaus zeigen mehrere Studien an Tieren, dass eine Reduzierung von Methionin die Lebenserwartung erhöhen und die Gesundheit verbessern kann (17, 18, 19).

Eine Studie ergab, dass die Lebensdauer von Mäusen, die mit einer methioninarmen Diät gefüttert wurden, um über 40 % länger war (17).

Diese Langlebigkeit könnte auf eine verbesserte Stressresistenz und einen verbesserten Stoffwechsel zurückzuführen sein sowie auf die Aufrechterhaltung der Fähigkeit der Körperzellen, sich zu vermehren (20, 21).

Einige Forscher kamen zu dem Schluss, dass der niedrige Methioningehalt die Alterung von Mäusen tatsächlich verlangsamt (19).

Ob diese Vorteile auch für den Menschen gelten, ist noch nicht klar, aber einige Reagenzglasstudien haben gezeigt, dass ein niedriger Methioningehalt in menschlichen Zellen von Vorteil ist (20, 22).

Bevor jedoch irgendwelche Schlussfolgerungen gezogen werden können, sind Untersuchungen am Menschen erforderlich.

Zusammenfassung

Bei Tieren kann eine Senkung des Methioningehalts in der Ernährung den Alterungsprozess verlangsamen und die Lebenserwartung erhöhen. Einige Studien haben gezeigt, dass eine Senkung des Methioningehalts in menschlichen Zellen von Vorteil ist, aber es sind noch Untersuchungen an lebenden Menschen erforderlich.

Nahrungsquellen für Methionin

Fast alle eiweißhaltigen Lebensmittel enthalten Methionin, aber die Menge variiert stark. Eier, Fisch und einige Fleischsorten enthalten große Mengen dieser Aminosäure (23).

Es wird geschätzt, dass etwa 8% der Aminosäuren im Eiweiß schwefelhaltige Aminosäuren (Methionin und Cystein) sind (24).

Dieser Wert liegt bei etwa 5 % in Hühner- und Rindfleisch und 4 % in Molkereiprodukten. Pflanzliche Proteine haben in der Regel noch geringere Mengen dieser Aminosäuren.

Einige Untersuchungen haben auch die Gesamtmenge der schwefelhaltigen Aminosäuren (Methionin und Cystein) in verschiedenen Arten von Futtermitteln untersucht (24).

Der höchste Gehalt (6,8 Gramm pro Tag) wurde bei eiweißreicher Ernährung festgestellt, während die Zufuhr bei Vegetariern (3,0 Gramm pro Tag) und Veganern (2,3 Gramm pro Tag) geringer war.

Trotz der geringen Aufnahme bei Vegetariern haben andere Untersuchungen gezeigt, dass sie tatsächlich höhere Methioninkonzentrationen im Blut haben als Menschen, die Fleisch und Fisch essen (25).

Aus diesem Ergebnis schlossen die Forscher, dass der Methioningehalt in der Nahrung und die Methioninkonzentration im Blut nicht immer in direktem Zusammenhang stehen.

Diese Studien ergaben jedoch, dass Veganer sowohl eine niedrige Nahrungsaufnahme als auch niedrige Methioninkonzentrationen im Blut haben (24, 25).

Zusammenfassung

Tierische Proteine haben oft einen höheren Methioningehalt als pflanzliche Proteine. Menschen, die sich pflanzlich ernähren, nehmen weniger schwefelhaltige Aminosäuren zu sich, obwohl sie höhere oder niedrigere Methioninwerte im Blut haben können.

Einnahme, Toxizität und Nebenwirkungen von Methionin

Forscher haben eine empfohlene Tagesdosis der schwefelhaltigen Aminosäuren (Methionin und Cystein) festgelegt, aber Studien haben auch die Nebenwirkungen höherer Dosen untersucht.

Empfohlene Methionin Dosierung

Die empfohlene tägliche Zufuhr von Methionin plus Cystein beträgt 8,6 mg/lb (19 mg/kg) pro Tag für Erwachsene, was etwa 1,3 Gramm für eine Person mit einem Gewicht von 150 Pfund (68 Kilogramm) entspricht (4).

Einige Forscher haben jedoch empfohlen, die doppelte Menge zu konsumieren, da die Studien, die zur Festlegung der empfohlenen Menge herangezogen wurden, begrenzt sind (24).

Ältere Menschen haben oft eine niedrige Methioninzufuhr, und Studien haben gezeigt, dass sie möglicherweise eine höhere Zufuhr von 2 bis 3 Gramm pro Tag benötigen (24, 26).

Obwohl bestimmte Gruppen von einer höheren Methioninzufuhr profitieren könnten, liegen viele Diäten über 2 Gramm Methionin plus Cystein pro Tag.

Eine Vielzahl von Ernährungsformen, darunter vegane, vegetarische, traditionelle und eiweißreiche Ernährung, enthält schätzungsweise zwischen 2,3 und 6,8 Gramm dieser Aminosäuren pro Tag (24).

Auswirkungen von Methionin auf Homocystein

Die vielleicht größte Sorge im Zusammenhang mit einer hohen Methioninzufuhr ist auf eines der Moleküle zurückzuführen, die diese Aminosäure produzieren kann.

Methionin kann in Homocystein umgewandelt werden, eine Aminosäure, die mit verschiedenen Aspekten von Herzkrankheiten in Verbindung gebracht wird (27, 28).

Eine hohe Methioninzufuhr kann zu einem Anstieg von Homocystein führen, obwohl einige Personen dafür anfälliger sind als andere (29).

Interessanterweise deuten Forschungsergebnisse darauf hin, dass die potenziellen Gefahren einer hohen Methioninzufuhr eher auf Homocystein als auf Methionin selbst zurückzuführen sein könnten (30).

Es gibt jedoch noch andere Faktoren, die den Homocysteinspiegel verändern können.

Obwohl sie weniger Methionin zu sich nehmen, können Veganer und Vegetarier aufgrund ihrer geringen Vitamin-B12-Zufuhr einen höheren Homocysteinspiegel haben als Allesfresser (31).

Andere Untersuchungen haben gezeigt, dass eine eiweißreiche, methioninreiche Diät im Vergleich zu einer eiweißarmen, methioninarmen Diät das Homocystein nach sechs Monaten nicht erhöht hat (32).

Außerdem scheint eine Änderung der Zufuhr um bis zu 100 % keinen Einfluss auf Homocystein bei gesunden Erwachsenen ohne Vitaminmangel zu haben (33).

Was sind die Nebenwirkungen von Methionin?

Um zu beurteilen, wie der Körper auf Methionin reagiert, geben Forscher eine einzige große Dosis dieser Aminosäure und beobachten die Auswirkungen.

Diese Dosis liegt weit über der empfohlenen Zufuhr, die oft bei 45 mg/lb (100 mg/kg) oder 6,8 Gramm für eine Person mit einem Gewicht von 68 Kilogramm (150 Pfund) liegt (29).

Diese Art von Test wurde bereits mehr als 6.000 Mal durchgeführt, mit überwiegend geringen Nebenwirkungen. Zu diesen geringfügigen Nebenwirkungen gehören Schwindel, Schläfrigkeit und Veränderungen des Blutdrucks (29).

Bei einem dieser Tests kam es zu einem schwerwiegenden Zwischenfall, der zum Tod einer Person mit hohem Blutdruck, aber ansonsten guter Gesundheit führte (34).

Es scheint jedoch wahrscheinlich, dass eine versehentliche Überdosis von etwa dem 70-fachen der empfohlenen Menge die Komplikationen verursacht hat (34).

Insgesamt hat es den Anschein, dass Methionin für gesunde Menschen nicht besonders giftig ist, außer in extrem hohen Dosen, die über die Ernährung kaum zu erreichen wären.

Obwohl Methionin an der Bildung von Homocystein beteiligt ist, gibt es keine Hinweise darauf, dass die Aufnahme innerhalb eines typischen Bereichs gefährlich für die Herzgesundheit ist (29).

Zusammenfassung

Menschen, die viele Arten von Diäten einhalten, überschreiten oft die empfohlene Mindestzufuhr von Methionin. Die Nebenwirkungen bei hohen Dosen sind oft gering, können aber bei extrem hohen Dosen gefährlich werden.

Die Quintessenz

Methionin ist eine einzigartige schwefelhaltige Aminosäure, die zum Aufbau von Proteinen und zur Herstellung vieler Moleküle im Körper verwendet werden kann.

Dazu gehören das Antioxidans Glutathion und das Molekül SAM, das zur Veränderung der DNA und anderer Moleküle verwendet wird.

Methionin kommt in einer Vielzahl von proteinhaltigen Lebensmitteln vor und ist in tierischen Proteinen oft höher als in pflanzlichen Proteinen. Obwohl eine methioninarme Ernährung bei Tieren nachweislich die Lebensspanne verlängert, ist noch nicht klar, ob dies auch für den Menschen von Bedeutung ist.

Menschen, die viele verschiedene Arten von Lebensmitteln zu sich nehmen, erfüllen in der Regel die empfohlene Methioninzufuhr, obwohl einige ältere Menschen von einer höheren Zufuhr profitieren könnten.

Die Nebenwirkungen bei hohen Dosen sind in der Regel gering, können aber bei extrem hohen Dosen, die über eine normale Ernährung hinausgehen, gefährlich werden.

Auf der Grundlage der verfügbaren Forschungsergebnisse bei gesunden Menschen musst du die Methioninzufuhr in deiner Ernährung wahrscheinlich nicht speziell einschränken oder erhöhen.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉