Ein Ekzem, auch atopische Dermatitis genannt, kann zu trockenen, entzündeten und juckenden Hautstellen am ganzen Körper führen. Der anhaltende Juckreiz und das Unbehagen können das tägliche Leben beeinträchtigen und sogar das Schlafen erschweren.

Es gibt keine Heilung für Ekzeme. Viele verschiedene Behandlungen können helfen, die Symptome zu lindern, aber Menschen mit schweren Ekzemen bekommen oft weniger Linderung durch die Behandlung.

Diese Hauterkrankung ist sehr verbreitet. Laut Forschung aus dem Jahr 2017leben etwa 10,7 Prozent der Kinder und 7,2 Prozent der Erwachsenen in den Vereinigten Staaten mit Ekzemen.

Eine 2018 Studie von über 1.200 US-Erwachsenen mit Ekzemen ergab, dass:

  • etwas mehr als 60 Prozent leichte Symptome hatten
  • knapp 29 Prozent hatten mäßige Symptome
  • die restlichen 11 Prozent hatten schwere Symptome

Wenn du mit einem behandlungsresistenten Ekzem lebst, hast du wahrscheinlich schon viele verschiedene Methoden ausprobiert, um den Juckreiz und andere Symptome zu lindern.

Eine Sache, die du vielleicht noch nicht ausprobiert hast? Hypnotherapie, also die Anwendung von Hypnose zur Linderung der Symptome.

Ja, wirklich. Es klingt vielleicht etwas weit hergeholt, aber wenn du auf der Suche nach einer neuen Ekzemtherapie bist, könnte die Hypnotherapie eine Option sein, die du in Betracht ziehen solltest.

Lies weiter, um mehr über die Hypnosetherapie bei Ekzemen zu erfahren, z. B. wie sie funktioniert und was die Forschung sagt.

Zunächst einmal: Was ist Hypnotherapie?

Hypnotherapie fällt in die Kategorie der Komplementär- und Alternativmedizin (CAM). Diese nicht-traditionellen Behandlungsansätze werden oft neben typischeren Methoden wie verschreibungspflichtigen Medikamenten eingesetzt.

Im Gegensatz zu dem, was Fernsehen und andere Medien oft suggerieren, überreichen Hypnotherapeuten dir keine schwingende Taschenuhr und stehlen dir deinen freien Willen. Sie können dich auch nicht durch eine Gehirnwäsche dazu bringen, Dinge zu tun, die du nicht tun willst.

Die Hypnotherapie zielt einfach darauf ab, dir zu helfen, dich zu entspannen und eine offenere Geisteshaltung zu entwickeln.

Bevor eine Hypnose stattfindet, besprichst du mit deinem Hypnosetherapeuten, was du dir von der Therapie erhoffst und erfährst mehr über den Prozess. Sobald ihr euch auf eure Therapieziele geeinigt habt, wird er/sie dich mit Hilfe von Rhythmus und Wiederholungen in einen Trancezustand versetzen.

In diesem veränderten Bewusstseinszustand, der sich ähnlich wie ein meditativer Zustand anfühlen kann, bleibst du bei Bewusstsein, bist aber in der Regel offener für Suggestionen.

Wenn du zum Beispiel unter Angstzuständen leidest (die die Ekzemsymptome verschlimmern können), kann dein Hypnotherapeut dir mit Hilfe der Hypnose Anweisungen geben, die dir helfen, dich im Alltag zu entspannen. Dein Wunsch, dich zu entspannen, war bereits vorhanden – schließlich bist du deshalb zu der Sitzung gekommen. Aber die Hypnose kann einige der mentalen Barrieren beseitigen, die dich von diesem Ziel abhalten.

Erfahre mehr über den Prozess der Hypnotherapie.

Wie kann Hypnotherapie Ekzeme behandeln?

Hypnose kann ein Ekzem nicht vollständig beseitigen. Sie kann aber helfen, die Symptome zu lindern:

Stress und Ängste abbaut

Wenn du dich gestresst oder ängstlich fühlst, setzt dein Körper Chemikalien wie Histamin oder Cortisol frei. Diese können Ekzem-Symptome auslösen, wie zum Beispiel:

  • Juckreiz. Die für den Juckreiz verantwortlichen Nervenrezeptoren können besonders empfindlich auf Reizstoffe reagieren.
  • Entzündung. Die Zellen in deiner Haut können anschwellen und sich verfärben, wodurch Beulen oder Flecken entstehen.
  • Ein geschwächtes Immunsystem. Die Abwehrkräfte deiner Hautbarriere haben möglicherweise Mühe, die Infektion abzuwehren, und du bemerkst vielleicht nässenden Eiter, der aus abgestorbenen weißen Blutkörperchen und Bakterien besteht.

Hypnotherapie kann dazu beitragen, deinen Stresspegel zu senken, wodurch der Cortisol- und Histaminspiegel in deinem Körper sinkt. Ein niedrigerer Spiegel dieser Hormone kann wiederum dazu führen, dass weniger Ekzemschübe auftreten und dass die Schübe milder ausfallen.

Den Drang zum Kratzen zügeln

Du kannst dir Juckreiz als eine der Alarmglocken deines Körpers vorstellen – er sagt dir, wenn etwas deine Haut „angreift“. Wenn du ein Ekzem hast, sind diese Alarmglocken oft sehr laut, und sie lassen sich auch leicht auslösen.

Hypnose kann nicht dafür sorgen, dass sich dein Pullover weicher anfühlt oder die chemische Zusammensetzung deiner Lotion verändert. Aber sie kann die Alarmglocken deines Körpers zum Verstummen bringen. Deine Haut juckt vielleicht immer noch ein bisschen, aber das Gefühl wird deine Aufmerksamkeit nicht mehr so stark in Anspruch nehmen wie früher.

Es gibt Hinweise darauf, dass bis zu 91 Prozent der Menschen, die mit einem Ekzem leben, leiden täglich unter Juckreiz. Für viele Menschen besteht das Hauptziel der Behandlung darin, die juckende Haut zu beruhigen.

Schon bei leichtem Juckreiz greifst du vielleicht automatisch zum Kratzen. Aber selbst bei leichtem Kratzen können deine Fingernägel deine Haut aufbrechen und sie anfälliger für Infektionen machen.

Eine Hypnosetherapie kann dir helfen, diese Angewohnheit abzulegen. Nach einer Hypnosebehandlung wird sich das Kratzen weniger wie eine Standardreaktion anfühlen und mehr wie eine Wahl, die du ablehnen kannst.

Förderung der Entspannung

Wenn dich ein ständiger, starker Juckreiz am Einschlafen hindert, kann Hypnose zu einer körperlichen Entspannung führen und dir beim Einschlafen helfen.

Die Forschung hat noch nicht herausgefunden, ob Hypnose klinische Schlaflosigkeit behandeln kann. Laut einer 2022 ÜberprüfungViele Studien über Hypnose bei Schlaflosigkeit haben nur kleine Gruppen von Teilnehmern untersucht, und einige haben nur die Ergebnisse einer einzigen Person beobachtet. Da die Studien außerdem keine einheitliche Definition von Hypnose haben, können die Experten ihre Ergebnisse nicht ohne Weiteres verallgemeinern.

Manche Menschen stellen jedoch fest, dass eine Hypnosetherapie für den Schlaf den Juckreiz so weit lindert, dass sie endlich zur Ruhe kommen können.

Lies mehr über Selbsthypnose für besseren Schlaf.

Was sagt die Forschung?

Wissenschaftler/innen sind sich nicht ganz sicher, wie Hypnose funktioniert. Viele Experten streiten sogar darüber, ob sie überhaupt funktioniert.

Manche Menschen glauben, dass Hypnose auf dem Placebo-Effekt beruht: Sie scheint zu funktionieren, weil du es willst. Wenn du daran glaubst, dass die Hypnose funktioniert, kann dich der bloße Eintritt in die Trance davon überzeugen, dass deine Symptome zurückgegangen sind, unabhängig davon, was der Hypnotiseur/die Hypnotiseurin sagt.

Eine 2018 Studie mit 60 Männern mit Verbrennungen untersuchte diese Behauptung. Die Hälfte der Männer erhielt hypnotische Suggestionen, um ihre Schmerzen zu lindern. Die andere Hälfte erhielt eine „neutrale Hypnose“. Sie wurden in einen Trancezustand versetzt, aber der Hypnosetherapeut machte Kommentare, die nichts mit den Behandlungszielen zu tun hatten.

Nach der Behandlung berichteten beide Gruppen, dass sie kaum einen Unterschied in der Intensität der Hintergrundschmerzen spürten. Die Gruppe der Männer, die echte Hypnose erhielt, berichtete jedoch von einer deutlichen Verringerung der Schmerzqualität und der Schmerzangst. Ihre Schmerzen hatten weniger auffällige Eigenschaften wie stechend, pochend oder brennend, und sie fühlten sich weniger ängstlich wegen der Schmerzen und deren Auswirkungen auf ihre Gesundheit.

Die Hypnose änderte nichts an der Schwere der körperlichen Symptome. Aber sie verbesserte die Art und Weise, wie die Teilnehmer ihre Schmerzen wahrnahmen und mit ihnen umgingen. Dieses Ergebnis deckt sich mit Gehirn-Bildgebungsforschung die nahelegen, dass Hypnose die Teile deines Gehirns beeinflussen kann, die für Aufmerksamkeit und Emotionen zuständig sind.

Manche Krankheiten sprechen besser auf Hypnotherapie an als andere. Es gibt mehr Beweise die darauf hindeuten, dass Hypnose Schmerzen oder Ängste lindern kann, als z.B. das Reizdarmsyndrom zu behandeln. Und die Behandlung von Ängsten, die Hautprobleme verschlimmern können, kann indirekt zur Linderung von Ekzemen beitragen.

Aber kann Hypnose bei Ekzemen helfen?

Es gibt nicht viel Forschung über Hypnotherapie bei dermatologischen Erkrankungen, aber begrenzte Hinweise deuten darauf hin, dass sie von Nutzen sein könnte.

Bislang gibt es nur wenige qualitativ hochwertige Studien über Hypnose bei Ekzemen, aber einige kleine Studien haben vielversprechende Ergebnisse erzielt.

Eine viel zitierte, aber kleine Studie aus dem Jahr 1995 umfasste 18 Erwachsene und 20 Kinder mit behandlungsresistentem Ekzem.

Nach der Hypnosebehandlung berichteten alle bis auf einen Teilnehmer über eine sofortige Verbesserung der Symptome, einschließlich Juckreiz, Kratzen und Schlafstörungen. Bei vielen Teilnehmern hielt die Symptomlinderung bis zur Nachuntersuchung an, die 1 bis 2 Jahre später stattfand.

Eine 2020 klinische Studie nahmen 27 Menschen mit Ekzemen teil, die durchschnittlich sechs Hypnosesitzungen erhielten.

Zu Beginn der Studie hatten die Teilnehmer einen durchschnittlichen Ekzemflächen- und Schweregradindex (EASI) von 12. Experten halten dies für einen mittleren Schweregrad des Ekzems. Am Ende der Studie hatten die Teilnehmer/innen jedoch einen durchschnittlichen EASI-Wert von 2,8. Dieser Wert fällt eindeutig in die Kategorie „leicht“.

Einige kleine Studien unterstützen die Hypnotherapie auch bei ähnlichen Hautkrankheiten wie Schuppenflechte oder Warzen (Verruca vulgaris).

Wie man Hypnotherapie bei Ekzemen ausprobiert

Möchtest du die Hypnotherapie ausprobieren?

Ein wichtiger erster Schritt besteht darin, einen anerkannten Hypnoseexperten zu finden. Wenn du deinen Kumpel bittest, eine Hypnose-App aufzurufen und dir eine kurze Sitzung zu geben, mag das zwar schnell (und kostenlos) erscheinen, aber es wird wahrscheinlich nicht den Effekt haben, den du dir erhoffst.

Hypnose-Apps für Smartphones sind nicht reguliert. Die Autoren der jüngsten Forschung über Hypnose-Apps, die 2013 veröffentlicht wurden, berichten, dass keine der untersuchten Apps auf ihre Wirksamkeit getestet wurde. Diese Apps mögen gute Bewertungen haben, sicher. Aber für die meisten fehlen wissenschaftliche Beweise, die ihre Behauptungen über die Wirksamkeit untermauern.

In den USA können professionelle Hypnotherapeuten und Hypnotherapeutinnen eine Zulassung von der American Society of Clinical Hypnosis (ASCH) erhalten. Alle ASCH-Mitglieder müssen außerdem eine aktive Lizenz für die Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen besitzen.

Die ASCH-Zertifizierung ist zwar nicht verpflichtend, aber sie ist eine gute Möglichkeit, um herauszufinden, welche Hypnotiseure eine professionelle Ausbildung absolviert haben. Du kannst ASCH-Mitglieder in deiner Nähe finden über die Suchportal auf ihrer Website.

Übernimmt meine Versicherung Hypnotherapie?

Wenn du dein Budget für die Behandlung festlegst, solltest du bedenken, dass die Versicherung in der Regel nicht für Hypnotherapiesitzungen aufkommt.

Selbst wenn dein Dermatologe Hypnotherapie empfiehlt, ist es oft schwierig, die Kosten für komplementäre und alternative Behandlungsmethoden erstattet zu bekommen.

Es ist auch wichtig, daran zu denken, dass Hypnotherapie eine ergänzende Therapie ist. Mit anderen Worten: Sie sollte nicht die Ekzembehandlung durch einen Hautarzt oder eine andere medizinische Fachkraft ersetzen.

Wenn du anhaltende Ekzemsymptome hast, solltest du mit einem Dermatologen/einer Dermatologin zusammenarbeiten, um Behandlungsmöglichkeiten auszuloten.

Zusammenfassung

Es gibt nur wenige Belege dafür, dass die Hypnotherapie zur Behandlung von Ekzemen geeignet ist. Dennoch haben einige Studien vielversprechende Ergebnisse gezeigt, und viele Menschen finden, dass sie den Juckreiz und die Beschwerden lindern kann, wenn viele andere Behandlungen versagt haben.

Wenn du auf der Suche nach Erleichterung bei einem behandlungsresistenten Ekzem bist, könnte eine Hypnotherapie einen Versuch wert sein, zumal das Risiko von Nebenwirkungen gering ist. Denk aber daran, dass du am besten mit einem ausgebildeten und erfahrenen Hypnotherapeuten zusammenarbeitest.


Emily Swaim ist freiberufliche Gesundheitsjournalistin und Redakteurin mit dem Schwerpunkt Psychologie. Sie hat einen BA in Englisch vom Kenyon College und einen MFA in Schreiben vom California College of the Arts. Im Jahr 2021 erhielt sie die Zertifizierung des Board of Editors in Life Sciences (BELS). Mehr von ihrer Arbeit findest du auf GoodTherapy, Verywell, Investopedia, Vox und Insider. Finde sie auf Twitter und LinkedIn.

Teilen
Avatar-Foto

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Starte deinen Ernährungsplan
5 Zutaten, ohne Kochen. Spare Zeit und Geld.
👉 Zum Ernährungsplan 👉