Keine Lust auf die Pille? Wir verstehen dich. Zum Glück gibt es eine Menge sicherer und effektiver nicht-hormoneller Methoden zur Schwangerschaftsverhütung. Hier findest du eine Übersicht über 11 Möglichkeiten, die zu verschiedenen Lebensstilen und Vorlieben passen.

Was ist eine nicht-hormonelle Verhütungsmethode?

Nicht-hormonelle Verhütungsmittel sind alle Methoden zur Schwangerschaftsverhütung, die keinen Einfluss auf deine Hormone haben. Einige beliebte Optionen sind:

  1. Intrauterinpessar aus Kupfer (IUP)
  2. Kondome
  3. Spermizid
  4. Verhütungsschwamm
  5. Vaginalgel
  6. Vasektomie
  7. Eileiterunterbindung oder Hysterektomie
  8. Auszieh-Methode
  9. Fruchtbarkeitsbewusste Methoden (FAMs)
  10. Diaphragma
  11. Portiokappe

Vorteile der nicht-hormonellen Verhütung

Egal, ob du die Pille nimmst, ein Pflaster verwendest oder einen Ring benutzt, hormonelle Verhütung kann ganz schön anstrengend sein. Sie kann lästige Nebenwirkungen wie Blutungen zwischen den Perioden, Brustschmerzen, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und Übelkeit verursachen.

Es besteht auch eine kleine Chance, dass sie dein Risiko erhöhen für Herzinfarkte, Blutgerinnsel oder Schlaganfälle.

Du solltest dich vielleicht für eine nicht-hormonelle Methode entscheiden, wenn du:

  • Schwierigkeiten hast, dich daran zu erinnern, jeden Tag eine Pille zu nehmen
  • den natürlichen Zyklus deines Körpers nicht verändern willst
  • schlechte Nebenwirkungen der hormonellen Verhütung erfahren
  • bestimmte Gesundheitszustände haben wie schwerer Bluthochdruck, Herz- und Gefäßkrankheiten, bestimmte Leberkrankheiten oder Migräne mit Aura

1. Intrauterinpessar (IUP) aus Kupfer

  • Effektivität: 99%
  • Kosten: €€€

Eine Kupferspirale (auch bekannt als Paragard) ist ein T-förmiges Stück Plastik, das mit Kupfer ummantelt ist. Ein Arzt oder eine Ärztin führt das Gerät durch den Gebärmutterhals in deine Gebärmutter ein. Es ist mehr als 99 Prozent wirksam und beginnt sofort zu wirken. Das Kupfer ist giftig für Spermien und hilft so, die Befruchtung zu verhindern. Es kann auch verhindern, dass sich eine befruchtete Eizelle an der Gebärmutterwand festsetzt.

Eine Kupferspirale ist eine gute Wahl, wenn du dich langfristig schützen willst – sie kann bis zu 10 Jahre lang halten! Sie kann auch als Notfallverhütung für bis zu 5 Tage verwendet werden, nachdem du Sex ohne Kondom oder andere Barriere hattest.

Ein Nachteil ist, dass das Einführen unangenehm sein kann. Die Unannehmlichkeiten können von einem leichten Stechen bis zu WARUM IST EINE WASP IN MEINER VAGINA? reichen. Aber die gesamte Prozedur dauert normalerweise nur 5 bis 15 Minuten.

Ein weiterer möglicher Nachteil: Manche Menschen haben 6 Monate oder länger nach dem Einsetzen der Hormonspirale eine stärkere Periode.

2. Kondome

  • Effektivität: 85-98%
  • Kosten:

Kondome sind nicht nur eine gute Möglichkeit, um eine Schwangerschaft zu verhindern – sie schützen dich auch vor sexuell übertragbaren Infektionen (STIs). Sie wirken wie eine Barriere, die das Sperma auffängt. Sie sind billig und einfach zu bekommen und erfordern nicht viel Planung.

Kondome sind 98 Prozent wirksam, wenn sie richtig eingesetzt werden – aber nur, wenn du sie jedes Mal perfekt anwendest. Da es immer wieder zu Fehlern kommt, liegt die tatsächliche Effektivitätsrate eher bei 85 Prozent.

ZU DEINER INFORMATION: Die meisten Kondome werden aus Latex hergestellt, was ein No-Go ist, wenn du allergisch bist. Wenn das der Fall ist, kannst du dich für latexfreie oder Lammfell-Versionen entscheiden.

3. Spermizid

  • Effektivität: 72-86%
  • Kosten: €-€€

Das Spermizid ist eine Chemikalie, die du in deine Vagina einführst, bevor du dich aufregst. Es wirkt, indem es die Spermien lähmt oder den Gebärmutterhals blockiert. Beides kann eine Befruchtung verhindern. Du bekommst es in Form von Gel, Schaum oder Zäpfchen.

Spermizid wirkt in der Regel am besten, wenn es mit anderen Verhütungsmitteln (wie Kondomen oder Diaphragmen) kombiniert wird. Es hat nur eine 72 bis 86 Prozent Erfolgsquote, wenn du es allein verwendest – und das nur, wenn du es perfekt anwendest.

Der aktive Wirkstoff in den meisten Spermiziden ist Nonoxynol-9. Es verlangsamt zwar die Spermien, kann aber Reizungen auslösen. Laut Planned Parenthoodkann dies dein Risiko für Geschlechtskrankheiten erhöhen. Ein weiterer Nachteil ist, dass du deine Vagina nach der Anwendung mindestens 8 Stunden lang nicht ausspülen kannst.

4. Verhütungsschwamm

  • Effektivität: 76-88%
  • Kosten:

Ein Verhütungsschwamm (Elaines persönlicher Favorit) ist ein rundes Stück Schaumstoff, das du vor jedem Sex tief in deine Vagina schiebst. Der Schwamm enthält Spermizid und bedeckt den Gebärmutterhals, um zu verhindern, dass ein Ego schwanger wird. Es ist 76 bis 88 Prozent wirksam und kann bis zu 24 Stunden lang verwendet werden.

Jeder Schwamm hat eine weiche Stoffschlaufe, mit der du ihn herausnehmen kannst. Aber das Einführen ist eine andere Geschichte. Es braucht eine Menge Übung, um den Schwamm richtig einzuführen. Und du musst ihn nach dem Sex mindestens 6 Stunden lang drin lassen.

5. Vaginales Gel

  • Effektivität: 86%
  • Kosten: €€

Im Jahr 2020 genehmigte die Food and Drug Administration ein empfängnisverhütendes Gel namens Phexxi. Es enthält Milchsäure, Zitronensäure und Kaliumbitartrat, die den pH-Wert der Vagina verändern und sie saurer machen. Das bedeutet, dass es für Spermien schwieriger ist, eine Eizelle zu befruchten.

Phexxi ist ungefähr 86 Prozent wirksam bei typischer Anwendung. Wie das Spermizid funktioniert es am besten, wenn es mit einer anderen Form der Geburtenkontrolle kombiniert wird. Und du musst mit dem Timing vorsichtig sein. Es wirkt etwa eine Stunde nach dem Einführen, aber es verhindert keine Schwangerschaft, wenn du es nach dem Sex verwendest.

PSA: Du brauchst ein Rezept, um Phexxi zu bekommen. Wenn du es nicht von deiner Versicherung bezahlt bekommst, musst du etwa 22 Dollar pro Anwendung bezahlen.

6. Vasektomie

  • Effektivität: 99%
  • Kosten: €€€

Die Vasektomie ist die effektivste Methode zur Geburtenkontrolle für Männer mit Potenzstörungen. Bei diesem gängigen Eingriff werden die Samenleiter durchtrennt, versiegelt oder blockiert. Diese transportieren die Spermien von den Hoden zum Penis.

Der Orgasmus wird dadurch überhaupt nicht beeinflusst. Es kommt immer noch zur Ejakulation – es sind nur keine Spermien in der Samenflüssigkeit. Aber beachte, dass es etwa 3 Monate dauert, bis die Wirkung einsetzt.

Auch wenn sich eine Penisoperation nicht angenehm anhört, sagen die meisten Leute, dass es gar nicht so schlimm ist. Die durchschnittliche Erholungszeit beträgt weniger als eine Woche, und es ist mehr als 99 Prozent wirksam.

Vasektomien können in vielen Fällen rückgängig gemacht werden, aber sie sind für eine einmalige Sache gedacht. Vergewissere dich, dass du das willst, bevor du es machen lässt. Außerdem musst du mit Kosten von bis zu 1.000 Dollar rechnen, wenn sie nicht von deiner Versicherung übernommen werden.

7. Eileiterunterbindung oder Hysterektomie

  • Effektivität: 99% oder höher
  • Kosten: €€€

Bei der Eileiterligatur werden Teile der Eileiter verschlossen oder entfernt. Bei einer Hysterektomie wird die gesamte Gebärmutter entfernt (und manchmal auch der Gebärmutterhals, die Eierstöcke oder die Eileiter). Die Eileiterunterbindung ist zu mehr als 99 Prozent wirksam, die Hysterektomie zu 100 Prozent.

Beide Eingriffe erfordern eine Ausfallzeit, aber eine Hysterektomie ist *viel* umfangreicher und teurer. Die meisten Menschen erholen sich nach einer Eileiterunterbindung innerhalb von ein paar Tagenwährend die Genesung nach einer Hysterektomie 6 bis 8 Wochen dauern kann. Außerdem setzt eine Hysterektomie die Menopause in Gang, wenn deine Eierstöcke entfernt werden.

8. Auszieh-Methode

  • Effektivität: 78%
  • Kosten:

Bei der Pull-out-Methode (auch Rückzugsmethode genannt) ziehst du den Penis vor der Ejakulation aus der Vagina. Sie ist kostenlos, sie ist bequem und sie hat keine Nebenwirkungen. Aber selbst mit diesen Vorteilen ist sie bei weitem nicht die beste Verhütungsmethode, die es gibt.

Die Pull-out-Methode ist nur 78 Prozent effektiv. Das bedeutet, dass etwa 1 von 5 Personen, die diese Methode anwenden, jedes Jahr schwanger wird.

Einer der Hauptgründe, warum diese Methode scheitert, ist, dass es schwer ist, sie rechtzeitig zu beenden. Wenn du mit Masturbation oder anderen Formen der Geburtenkontrolle übst, kann das zwar praktisch sein, aber es können trotzdem Unfälle passieren. Und es besteht die Möglichkeit, dass Spermien in das Präzipitum gelangen und trotzdem in der Vagina landen.

9. Fruchtbarkeitsbewusste Methoden (FAMs)

  • Effektivität: 76-88%
  • Kosten:

FAMs sind Methoden, die deinen Eisprungzyklus verfolgen, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Das wird auch als natürliche Familienplanung oder Rhythmusmethode bezeichnet. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun:

  • Kalendermethode. Du trägst deinen Menstruationszyklus in einen Kalender ein und vermeidest Sex ohne Verhütung an den Tagen oder in der Nähe deines Eisprungs.
  • Zervixschleim-Methode. Du achtest auf Veränderungen deines Zervixschleims und vermeidest Sex zu Zeiten, in denen der Schleim den Eisprung anzeigt.
  • Temperaturmethode. Du überwachst deinen Eisprung, indem du jeden Morgen vor dem Aufstehen mit einem empfindlichen Basalthermometer deine Temperatur misst. Höhere Basaltemperaturen können ein Zeichen für einen Eisprung sein.

Manche Leute mögen FAMs, weil diese Methoden ihnen helfen, den Überblick über ihren Zyklus zu behalten. Aber FAMs sind nur 76 bis 88 Prozent wirksam für die Geburtenkontrolle und erfordern eine umfangreiche Überwachung.

10. Diaphragma

  • Effektivität: 88%
  • Kosten: €€

Ein Diaphragma ist ein flacher, flexibler Becher, den du in deine Vagina einführst. Es bedeckt deinen Gebärmutterhals und kann verhindern, dass Spermien eine Eizelle erreichen. Es ist 88 Prozent wirksam wirkt aber am besten, wenn es in Kombination mit einem Spermizid verwendet wird.

Diaphragmen sind super, weil du sie vor dem Sex einführen kannst und die Sexzeit nicht unterbrechen musst. Du brauchst dafür ein Rezept, aber ein Diaphragma hält bis zu 2 Jahre, also ist es die Mühe wert.

Der Nachteil ist, dass ein Diaphragma schwer einzuführen ist und dass du beim Sex darauf achten musst, dass es an Ort und Stelle bleibt. Außerdem schützt es nicht vor Geschlechtskrankheiten.

11. Portiokappe

  • Effektivität: 71-86%
  • Kosten: €€

Eine Portiokappe ist so etwas wie ein Diaphragma. Sie verhindert eine Schwangerschaft, indem sie ein Spermizid verwendet und deinen Gebärmutterhals abdeckt. Aber sie ist kleiner als ein Diaphragma und du kannst sie länger drin lassen. Da du sie vor dem Sex einsetzt, musst du dir im Eifer des Gefechts keine Gedanken darüber machen. Bei richtiger Anwendung sind Portiokappen 71 bis 86 Prozent wirksam.

Wie bei den Diaphragmen kann es schwierig sein, die Portiokappe anzubringen. Außerdem musst du darauf achten, dass die Kappe beim Sex nicht vom Gebärmutterhals rutscht. Manche Menschen haben auch über Schmerzen bei der Verwendung einer Portiokappe berichtet. Informiere deinen Arzt oder deine Ärztin, wenn du nach der Verwendung einer Portiokappe Entzündungen, seltsamen Ausfluss oder eine Blasenentzündung bekommst.

Übrigens brauchst du auch für eine Portiokappe ein Rezept.

Zusammenfassung

Hormonelle Verhütung hat viele Vorteile, ist aber nicht für jeden geeignet. Sprich mit deinem Arzt oder deiner Ärztin, wenn du dir nicht sicher bist, welche nicht-hormonelle Verhütungsmethode für dich die beste ist. Er kann dir helfen, einen erstklassigen Plan zu erstellen.

P.S.: Du kennst deinen Körper am besten. Deine Sicherheit und dein Wohlbefinden sollten *immer* an erster Stelle stehen.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉