Was ist Viagra?

Erektile Dysfunktion (ED) betrifft Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. In den Vereinigten Staaten sind etwEine 30 Millionen Männer haben ED. Männer über 75 Jahre sind häufiger betroffen, aber auch Männer in ihren 20ern können es erleben.

Zu den Symptomen von ED gehören:

  • die Unfähigkeit, eine Erektion zu bekommen
  • die Unfähigkeit, eine Erektion aufrechtzuerhalten
  • vermindertes sexuelles Verlangen

ED wird meist mit einer Änderung des Lebensstils und mit Medikamenten behandelt. In 1998wurde Viagra das erste Medikament, das von der Food and Drug Administration (FDA) zur Behandlung von ED zugelassen wurde. Viagra wirkt, indem es die Blutgefäße in deinem Penis entspannt, damit mehr Blut fließen kann.

Seitdem wurden auch andere Medikamente zur Behandlung von ED von der FDA zugelassen, aber sie sind alle nur auf Rezept erhältlich.

Viele rezeptfreie Mittel, darunter auch pflanzliche Präparate, behaupten, dass sie ED behandeln können, aber keines dieser Mittel ist von der FDA zugelassen. Mediziner raten oft davon ab, diese Produkte zu verwenden, weil sie nicht auf Sicherheit und korrekte Kennzeichnung geprüft werden.

Einige dieser Produkte sind:

  • Dehydroepiandrosteron (DHEA)
  • L-Arginin
  • Ginseng
  • Yohimbe
  • Propionyl-L-Carnitin

Bevor du dich entscheidest, ein rezeptfreies Mittel auszuprobieren, solltest du mit einem Arzt sprechen. Das ist besonders wichtig, wenn du:

  • gesundheitliche Beschwerden oder Bedenken hast
  • sich wegen eines gesundheitlichen Problems in Behandlung befinden
  • Medikamente oder andere Nahrungsergänzungsmittel einnehmen

Kann man Viagra rezeptfrei kaufen?

Viagra ist in den Vereinigten Staaten, Kanada und den meisten anderen Ländern nur mit einem Rezept erhältlich. Viagra wird unter dem generischen Namen Sildenafil verkauft, der ebenfalls nur mit einem Rezept erhältlich ist.

Viele Kliniken bieten inzwischen Fernbehandlungsdienste an, bei denen du ein Rezept online beantragen kannst, ohne persönlich einen Arzt aufsuchen zu müssen.

Viele Online-Unternehmen behaupten, Viagra ohne Rezept zu verkaufen, aber das ist illegal. Viele dieser Seiten verkaufen Fälschungen.

In 2017hat das Vereinigte Königreich Viagra rezeptfrei erhältlich gemacht, um es für Menschen mit ED zugänglicher zu machen, die sich vielleicht nicht trauen, ihren Arzt aufzusuchen.

Erfahre mehr darüber, wie du Viagra bekommst.

5 rezeptfreie Alternativen zu Viagra – und ob sie funktionieren

Die folgenden fünf Präparate sind rezeptfrei erhältlich und können möglicherweise ED verbessern.

Dehydroepiandrosteron (DHEA)

Das Steroidhormon DHEA kommt natürlich in einigen Sojaprodukten und Süßkartoffeln vor. Laut einer bahnbrechenden Massachusetts Male Aging Study aus dem Jahr 1994 wird ein niedriger DHEA-Spiegel mit einem höheren Risiko für ED in Verbindung gebracht.

Eine 2018 Rückblick stellte fest, dass DHEA mit dem Alter abnimmt. Es wurde festgestellt, dass dies mit dem Rückgang verschiedener physiologischer Funktionen, einschließlich der Erektionsfähigkeit, zusammenhängt. Die Studie kommt jedoch zu dem Schluss, dass es unklar ist, ob eine DHEA-Ergänzung altersbedingte Störungen verhindern oder behandeln kann.

In ähnlicher Weise hat eine 2020 Rückblick fand widersprüchliche Forschungsergebnisse darüber, ob DHEA für die sexuelle Funktion hilfreich ist. Es sind weitere Untersuchungen nötig, um festzustellen, ob es eine sichere und wirksame Wahl bei ED ist.

Wenn du dich entscheidest, DHEA auszuprobieren, sei vorsichtig mit Produkten, die behaupten, sie enthielten “natürliches” DHEA. Der menschliche Körper kann DHEA nicht auf natürliche Weise herstellen, wenn er Quellen konsumiert, die es enthalten. Jede Behauptung, dass ein Produkt den Körper mit “natürlichem” DHEA versorgen kann, ist falsch.

Erfahre mehr über DHEA-Ergänzungsmittel.

Vorteile von DHEA-Ergänzungen

  • DHEA nimmt mit dem Alter ab, und Nahrungsergänzungsmittel können helfen, dein DHEA zu erhöhen.
  • Einige Untersuchungen legen nahe, dass DHA die Symptome von ED verbessern kann.

Nachteile von DHEA-Ergänzungen

  • Andere Studien kommen zu dem Schluss, dass DHEA bei ED nicht wirksam ist.
  • Da DHEA die Hormone beeinflusst, könnte es eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen.
  • DHEA kann mit einigen Medikamenten in Wechselwirkung treten.

L-Arginin

Die Aminosäure L-Arginin kann bei der Behandlung von ED helfen, indem sie den Blutfluss zum Penis verbessert. Allerdings kann sie leichte Krämpfe und Übelkeit verursachen.

Dein Körper wandelt L-Arginin in ein Molekül namens Stickstoffmonoxid um. Stickstoffmonoxid wirkt als Neurotransmitter und bewirkt, dass sich die Blutgefäße in deinem Penis entspannen, wodurch es leichter wird, eine Erektion zu bekommen.

Experten wissen immer noch nicht, wie wirksam die Einnahme von L-Arginin bei ED ist. Begrenzte Forschungsergebnisse deuten jedoch darauf hin, dass es in Kombination mit anderen ED-Medikamenten eine Rolle spielt, wie z. B:

  • Cialis. Eine kleine, 120-Personen Studie aus dem Jahr 2020 ergab, dass die Kombination von Tadalafil (Cialis) und L-Arginin die sexuelle Gesundheit und den Testosteronspiegel bei Männern über 60 Jahren im Vergleich zu einer der beiden Substanzen allein deutlich steigern kann. Cialis ist in den Vereinigten Staaten nur auf Rezept erhältlich.
  • Viagra. Außerdem ist eine Studie aus dem Jahr 2019 ergab, dass die Kombination von L-Arginin und Sildenafil (Viagra) besser zur Behandlung von ED geeignet ist als Sildenafil allein.
  • Yohimbin. Eine ältere Studie aus dem Jahr 2002 fand ebenfalls heraus, dass L-Arginin in Kombination mit Yohimbin bei der Behandlung von ED gut funktioniert. Allerdings war es eine sehr kleine Studie mit nur 45 Teilnehmern.
  • Französischer Seekiefernrindenextrakt. Eine 2019 Rückblick die im Journal of Psychosexual Health veröffentlicht wurde, ergab, dass L-Arginin in Kombination mit Kiefernrindenextrakt wirksamer war als L-Arginin allein.

L-Arginin wurde auch erfolgreich im Rahmen von Hormonspiegel-Tests und zur Behandlung von metabolischer Alkalose bei Kindern.

Es müssen noch weitere Forschungen und größere Studien durchgeführt werden, bevor die Food and Drug Administration (FDA) es als ED-Behandlung zulässt. Nach Angaben der Überprüfung die im Journal of Psychosexual Health veröffentlicht wurde, gibt es nur wenige aktuelle Studien mit sehr kleinen Stichprobengrößen.

Vorteile von L-Arginin-Ergänzungen

  • Da L-Arginin in der Lage ist, die Durchblutung zu verbessern, könnte es in Fällen von ED helfen, die eine körperliche Ursache haben.

Nachteile von L-Arginin-Präparaten

  • Es kann Nebenwirkungen wie Krämpfe, Blähungen, Übelkeit und Durchfall verursachen.
  • Es kann zu Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten kommen.
  • Die Forschung zu L-Arginin bei ED ist begrenzt.

Ginseng

Befürworter der alternativen Medizin feiern Ginseng seit langem als starkes Aphrodisiakum, d.h. er soll die Lust und den Sexualtrieb steigern.

Von besonderem Interesse ist der koreanische rote Ginseng, der auch als chinesischer Ginseng oder Panax Ginseng bekannt ist. Einige Forschungen deuten darauf hin, dass es bei der Behandlung von ED-Symptomen helfen kann, aber es sind noch weitere Untersuchungen nötig, um endgültige Schlussfolgerungen zu ziehen.

Tierversuche

In einer Tierstudie an Kaninchen und Ratten wurde festgestellt, dass eine Ginsengart, die als gezüchteter Bergginseng 100 bekannt ist, zur Entspannung der glatten Muskulatur des Penis beiträgt, was zu einer besseren Erektionsfähigkeit führt. Auch der Testosteronspiegel im Blut stieg an.

Forschung am Menschen

Eine 2012 Studie wurden 119 Männer mit leichter bis mittelschwerer ED – und ohne ernsthafte Begleiterkrankungen wie Hormonstörungen – in zwei Gruppen eingeteilt.

Eine Gruppe erhielt ein Placebo. Die andere Gruppe erhielt vier Ginsengpillen pro Tag, wobei jede Pille 350 Milligramm (mg) koreanischen Ginsengbeerenextrakt enthielt.

Die Forscherinnen und Forscher fanden heraus, dass die Einnahme der koreanischen Ginsengbeeren-Extraktpillen über einen Zeitraum von 4 bis 8 Wochen zu einer Verbesserung der:

  • erektile Funktion
  • Zufriedenheit beim Geschlechtsverkehr
  • orgasmische Funktion
  • Sexuelles Verlangen
  • Gesamtzufriedenheit

Aber auch bei den Männern, die das Placebo einnahmen, verbesserten sich die Symptome in ähnlichem Maße.

Eine weitere Studie aus dem Jahr 2021 an der 52 Personen teilnahmen, ergab, dass eine Kombination aus Ginseng und Vitamin E zur Verbesserung der ED beitragen kann, insbesondere im Vergleich zu einem Placebo. Nach 6 Wochen wurden keine Sicherheitsprobleme oder negativen Auswirkungen festgestellt.

Allerdings wurde eine 2021 Rückblick von neun Studien, in denen Ginseng mit einem Placebo verglichen wurde, kam zu dem Schluss, dass Ginseng nur eine minimale Wirkung auf ED hat, obwohl er die selbstberichtete Fähigkeit der Männer zum Geschlechtsverkehr verbessern kann.

Insgesamt könnte Ginseng bei der Behandlung von ED eine Rolle spielen, aber es sind noch weitere Untersuchungen nötig, um die richtige Dosierung und mögliche Nebenwirkungen zu ermitteln.

Vorteile von Ginseng-Präparaten

  • Einige Untersuchungen legen nahe, dass Ginseng die Symptome von ED verbessern kann.
  • Einige Studien weisen auch darauf hin, dass Ginseng die selbstberichtete Fähigkeit, Sex zu haben, verbessern kann.

Nachteile von Ginseng-Präparaten

  • Ginseng kann stören mit der Blutgerinnung. Du solltest es nicht einnehmen, wenn du Blutverdünner wie Warfarin nimmst.
  • Es kann leichte Nebenwirkungen verursachen, wie z.B. Schlafstörungen.

Yohimbe

Yohimbe ist ein weiteres Ergänzungsmittel, das bei ED hilft, indem es den Blutfluss im Penis anregt.

Es fördert die Produktion von Noradrenalin, einem Neurotransmitter, der für die Erektion wichtig ist. Forschung aus dem Jahr 2013 zeigt, dass es auch die Orgasmusfunktion und die Ejakulation bei Männern verbessern kann.

Yohimbe ist auch unter dem Namen seines aktivsten Inhaltsstoffs, Yohimbin, bekannt.

Yohimbe wird mit einer Reihe von Nebenwirkungen in Verbindung gebracht. Nebenwirkungen, darunter:

  • Bluthochdruck
  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Schwindelgefühl
  • Übelkeit
  • Schlaflosigkeit
  • Angstzustände

In sehr hohen Dosen kann es auch tödlich.

Deshalb zögern einige medizinische Experten, es zu empfehlen. Sei vorsichtig und sprich mit deinem Arzt, bevor du Yohimbe ausprobierst.

Vorteile von Yohimbe-Ergänzungsmitteln

  • Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Yohimbe bei ED-Symptomen wirksam sein kann.

Nachteile von Yohimbe-Ergänzungen

  • Die Nebenwirkungen von Yohimbe können schwerwiegend sein. Bei sehr hohen Dosen können sie sogar tödlich sein.

Propionyl-L-Carnitin

Propionyl-L-Carnitin ist eine Chemikalie, die natürlich im Körper vorkommt und als ein Antioxidans. Es ist mit dem Aminosäurederivat L-Carnitin verwandt.

Propionyl-L-Carnitin wird häufig zur Verbesserung des Blutflusses und anderer Probleme im Zusammenhang mit dem Kreislaufsystem eingesetzt und ist daher ein potenzielles Mittel gegen ED.

Ältere Forschung hat gezeigt, dass Propionyl-L-Carnitin und L-Carnitin auch verbessern. die Wirkung von Sildenafil (Viagra). Die Forschung ist jedoch noch sehr begrenzt.

Vorteile von Propionyl-L-Carnitin-Präparaten

  • Begrenzte Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass es die Symptome von ED verbessern kann, wenn es zusammen mit ED-Medikamenten eingenommen wird.

Nachteile von Propionyl-L-Carnitin-Präparaten

  • Zu den Nebenwirkungen können Übelkeit, Erbrechen und Schmerzen im Magen und in der Brust gehören.
  • Es kann einen “fischigen” Geruch in Schweiß, Atem und Urin verursachen.

FDA-Warnungen und Risiken

Freiverkäufliche Medikamente gegen ED haben in der medizinischen Fachwelt oft Kontroversen ausgelöst.

Die FDA hat vor den potenziellen Risiken von ED-Produkten gewarnt, die online erhältlich sind. Zu den Risiken gehören nicht angegebene Inhaltsstoffe und schädliche Nebenwirkungen.

Versteckte Inhaltsstoffe

Einige rezeptfreie Mittel gegen ED können wirksam sein, aber sie sind möglicherweise nicht sicher.

Nahrungsergänzungsmittel werden von der FDA nicht auf die gleiche Weise reguliert wie herkömmliche rezeptfreie oder verschreibungspflichtige Medikamente.

Einige Nahrungsergänzungsmittel, die online verkauft werden, enthalten Inhaltsstoffe, die nicht auf dem Etikett aufgeführt sind, und diese Inhaltsstoffe können für manche Menschen, die sie einnehmen, gefährlich sein.

Auch die Menge der Wirkstoffe in den Produkten, die diese Ergänzungsmittel enthalten, ist möglicherweise nicht einheitlich.

Potenziell schädliche Nebenwirkungen

Die nicht aufgelisteten Inhaltsstoffe können bei bestimmten Benutzern auch schädliche Nebenwirkungen verursachen.

Einige Kräuter, die bei Tieren zur Behandlung von ED wirksam sind, wurden möglicherweise nicht an Menschen getestet, was zu unerwarteten Nebenwirkungen führen kann.

Außerdem können rezeptfreie Präparate mit anderen Medikamenten, die zur Behandlung von ED eingenommen werden, interagieren, was die Präparate unsicher macht.

Die Inhaltsstoffe in diesen rezeptfreien Mitteln können auch zu unsicheren Wechselwirkungen mit Medikamenten führen, die gegen andere Krankheiten eingenommen werden.

Die gleichzeitige Einnahme eines rezeptfreien Medikaments, das Sildenafil enthält, und eines Medikaments, das Nitrate enthält, z. B. gegen Diabetes oder Herzkrankheiten, kann zu einem gefährlichen Blutdruckabfall führen.

Herkömmliche ED-Medikamente wie Sildenafil (Viagra), Vardenafil (Levitra, Staxyn) und Tadalafil (Cialis) werden oft auch zur Behandlung von Lungenhochdruck eingesetzt.

Eine 2013 Studie zeigt, dass die Kombination von ED-Behandlungen, die diese Medikamente enthalten, mit Nitraten oder Alpha-Blockern Probleme verursachen kann.

Verschreibungspflichtiges Viagra und andere ED-Medikamente

Vier Arten von oralen Medikamenten sind von der FDA für die Behandlung von ED zugelassen. Für diese Medikamente liegen mehr Daten vor als für rezeptfreie Präparate. Sie sind:

  • Sildenafil (Viagra)
  • Tadalafil (Cialis)
  • Vardenafil (Levitra, Staxyn)
  • Avanafil (Stendra)

Diese Medikamente gehören alle zu den Phosphodiesterase-Hemmern vom Typ 5 (PDE5) und erhöhen den Blutfluss in deinem Penis. Wenn eines dieser Mittel bei dir nicht wirkt, kann dir dein Arzt empfehlen, ein anderes auszuprobieren, um zu sehen, ob du bessere Ergebnisse erzielst.

Es gibt Unterschiede in der Zeit, die sie brauchen, um zu wirken und wie lange sie anhalten.

Medikamente Zeit bis zur Wirkung Dauer
sildenafil 30 Minuten etwa 4 Stunden
tadalafil 30 Minuten bis zu 36 Stunden
vardenafil 60 Minuten 4-5 Stunden
avanafil 15 Minuten 6 Stunden

Erfahre hier mehr über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen diesen Medikamenten.

Wo man verschreibungspflichtige ED-Medikamente bekommt

Wenn du dich für verschreibungspflichtige ED-Medikamente interessierst, wende dich an deinen Arzt oder gehe zu einer seriösen Online-Quelle, wie Hims oder Roman.

Andere Arten der ED-Behandlung

Andere Behandlungen für ED umfassen:

Injizierbare oder zäpfchenartige Medikamente

Injektionspräparate für den Penis sind eine Zweitlinientherapie für ED. Das heißt, ein Arzt kann sie verschreiben, wenn orale Medikamente nicht wirken oder du sie nicht gut verträgst. Diese injizierbaren Medikamente wirken, indem sie die Blutgefäße in deinem Penis entspannen.

Die wichtigsten Arten von Medikamenten sind:

  • Trimix
  • Bimix
  • Papaverin

Die meisten Menschen beginnen mit Trimix, einer Mischung aus diesen drei Medikamenten:

  • Alprostadil
  • Phentolamin
  • Papaverin

Die Yale School of Medicine berichtet von Zufriedenheit in 70 Prozent der in ihrer Praxis behandelten Männer, die injizierbare Medikamente gegen ED einnehmen.

Das Medikament Alprostadil ist auch als Zäpfchen erhältlich, das in die Spitze deines Penis eingeführt wird.

Penis-Pumpen

Penispumpen sind Zylinder, die um deinen Penis gelegt werden können, um Blut zu pumpen, bis du eine Erektion bekommst. Sie werden meist empfohlen, wenn Medikamente nicht wirken. Die meisten Menschen finden, dass sie effektiv eine Erektion erzeugen.

Penisimplantate

Ein Penisimplantat ist ein aufblasbarer Stab, der in deinen Penis eingeführt wird. Es wird mit einer Pumpe geliefert, die in deinem Hodensack versteckt ist. Wenn du die Pumpe drückst, füllt sich das Implantat mit Kochsalzlösung, damit du eine Erektion bekommst.

Implantate sind in der Regel für Fälle von ED reserviert, die nicht auf Medikamente ansprechen. Die meisten Menschen, die sie erhalten, sind mit den Ergebnissen zufrieden, und mehrere Studien berichten von einer mehr als 90 Prozent Zufriedenheitsquote.

Chirurgie

Eine Operation, die mikrochirurgische Penisrevaskularisierung genannt wird, kann helfen, den Blutfluss in den Blutgefäßen des Penis wiederherzustellen, indem blockierte Arterien umgangen werden. Diese Operation hat das Potenzial, effektiv zu sein, aber sie wird normalerweise nur bei Männern mit traumatischen Verletzungen des Beckens durchgeführt.

Änderungen des Lebensstils

Eine Verbesserung der Lebensgewohnheiten kann dazu beitragen, die Symptome der ED zu lindern, indem die Durchblutung verbessert wird und psychologische Faktoren, die möglicherweise dazu beitragen, verbessert werden. Zu diesen Gewohnheiten gehören:

  • Stress abbauen
  • sich ausgewogen ernähren
  • regelmäßig Sport treiben
  • Schlaf verbessern
  • ein moderates Gewicht halten
  • Alkoholkonsum reduzieren
  • mit dem Rauchen aufhören

FAQs über erektile Dysfunktion

Was verursacht ED?

Es gibt viele Ursachen für ED, darunter geistige, emotionale und körperliche.

Emotionale und mentale Ursachen können sein:

  • Stress
  • angst
  • Depression
  • Beziehungsprobleme

Zu den körperlichen Ursachen gehören:

  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Fettleibigkeit
  • Nierenerkrankung
  • Drogen- und Alkoholkonsum
  • Verschreibungspflichtige Medikamente

Es kann eine einzelne oder mehrere Ursachen für ED geben, deshalb ist es wichtig, dass du deinen Arzt aufsuchst, um eine Diagnose zu erhalten.

Woher weißt du, ob ED körperlich oder psychisch bedingt ist?

Wenn du im Schlaf eine Erektion bekommst, ist das ein Zeichen für eine normale physiologische Erektionsfähigkeit. Wenn das der Fall ist, könnte deine ED eher eine emotionale oder mentale als eine körperliche Ursache haben.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du nachts eine Erektion bekommst, solltest du einen Erektionsselbsttest machen. Er kann dir helfen herauszufinden, ob deine ED körperlich oder psychisch bedingt ist.

Ist es sicher, mehrere ED-Behandlungen zu kombinieren?

Eine Kombinationstherapie bei ED ist in bestimmten Fällen möglich, aber sie gilt nicht für jede Behandlung.

In einigen Fällen kann die Kombination von Behandlungen unsicher oder sogar gefährlich sein.

Bevor du ED-Behandlungen kombinierst, sprich mit deinem Arzt.

Kann man Viagra ohne Rezept bekommen?

In den Vereinigten Staaten und den meisten anderen Ländern kannst du Viagra ohne Rezept nicht legal bekommen. Das Vereinigte Königreich ist ein bemerkenswerte Ausnahme.

Wenn du nicht persönlich zu einem Arzt gehen willst, kannst du dir ein Rezept über einen Telegesundheitsdienst von zu Hause aus ausstellen lassen.

Wie kann ich eine ED-Behandlung ohne Rezept bekommen?

In den meisten Geschäften, die Nahrungsergänzungsmittel verkaufen, kannst du rezeptfreie Präparate kaufen, die bei der Behandlung von ED helfen können. Die Sicherheit und Wirksamkeit dieser Produkte wird jedoch nicht von der FDA kontrolliert.

Änderungen in der Lebensweise, wie z. B. eine nährstoffreiche Ernährung und regelmäßiger Sport, können helfen, ED ohne Medikamente zu verbessern.

Die Quintessenz

Sprich mit deinem Arzt, bevor du ein rezeptfreies Mittel gegen ED ausprobierst.

Vergewissere dich immer, dass ein pflanzliches Mittel oder ein Nahrungsergänzungsmittel von einer vertrauenswürdigen Behörde wie der FDA oder der WHO zugelassen oder zumindest getestet wurde. National Center for Complementary and Integrative Health (NCCIH).

Einige ungetestete Behandlungsmöglichkeiten können deine Probleme vorübergehend lösen, aber sie sind die möglichen Gesundheitsrisiken nicht wert. Um eine erfolgreiche ED-Behandlung zu finden, ist eine gründliche Recherche oder medizinische Beratung wichtig.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉