Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉

Ist Blumenkohl gesund? 8 überraschende Vorteile

Die 8 wichtigsten gesundheitlichen Vorteile von Blumenkohl

Blumenkohl ist ein äußerst gesundes Gemüse, das eine wichtige Nährstoffquelle ist.

Außerdem enthält er einzigartige Pflanzenstoffe, die das Risiko für verschiedene Krankheiten wie Herzkrankheiten und Krebs verringern können.

Außerdem kann man mit ihr abnehmen und sie ganz einfach in den Speiseplan einbauen.

Hier sind 8 wissenschaftlich belegte gesundheitliche Vorteile des Blumenkohls.

1. Blumenkohl enthält viele Nährstoffe

Das Nährstoffprofil des Blumenkohls ist ziemlich beeindruckend.

Blumenkohl ist sehr kalorienarm, aber reich an Vitaminen. Tatsächlich enthält Blumenkohl fast alle Vitamine und Mineralstoffe, die du brauchst (1).

Hier ist eine Übersicht über die Nährstoffe, die in 1 Tasse oder 128 Gramm rohem Blumenkohl enthalten sind (1):

  • Kalorien: 25
  • Faser: 3 Gramm
  • Vitamin C: 77% der RDI
  • Vitamin K: 20% der RDI
  • Vitamin B6: 11% der RDI
  • Folsäure: 14% des RDI
  • Pantothensäure: 7% der RDI
  • Kalium: 9% der RDI
  • Mangan: 8% des RDI
  • Magnesium: 4% der RDI
  • Phosphor: 4% der RDI

Zusammenfassung:

Blumenkohl ist ein hervorragender Vitamin- und Mineralstofflieferant. Er enthält fast alle Vitamine und Mineralstoffe, die du brauchst.

2. Blumenkohl ist reich an Ballaststoffen

Blumenkohl hat einen hohen Anteil an Ballaststoffen, die für die allgemeine Gesundheit von Vorteil sind.

Eine Tasse Blumenkohl enthält 3 Gramm Ballaststoffe, das sind 10 % deines Tagesbedarfs (1).

Ballaststoffe sind wichtig, weil sie die gesunden Bakterien in deinem Darm ernähren, die dazu beitragen, Entzündungen zu reduzieren und die Gesundheit der Verdauung zu fördern (2, 3).

Der Verzehr von genügend Ballaststoffen kann helfen, Verdauungsstörungen wie Verstopfung, Divertikulitis und entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) vorzubeugen (2, 3).

Außerdem zeigen Studien, dass eine Ernährung mit einem hohen Anteil an ballaststoffreichem Gemüse wie Blumenkohl mit einem geringeren Risiko für verschiedene Krankheiten wie Herzkrankheiten, Krebs und Diabetes verbunden ist (4, 5, 6).

Ballaststoffe können auch eine Rolle bei der Vorbeugung von Fettleibigkeit spielen, da sie das Sättigungsgefühl fördern und die Gesamtkalorienaufnahme reduzieren (7, 8).

Zusammenfassung:

Blumenkohl enthält einen hohen Anteil an Ballaststoffen, die wichtig für die Gesundheit der Verdauung sind und das Risiko für verschiedene chronische Krankheiten verringern können.

3. Gute Quelle für Antioxidantien

Blumenkohl ist eine gute Quelle für Antioxidantien, die deine Zellen vor schädlichen freien Radikalen und Entzündungen schützen.

Ähnlich wie andere Kreuzblütler ist Blumenkohl besonders reich an Glucosinolaten und Isothiocyanaten, zwei Gruppen von Antioxidantien, die nachweislich das Wachstum von Krebszellen verlangsamen (9, 10, 11, 12, 13).

In Reagenzglasstudien haben sich Glucosinolate und Isothiocyanate als besonders schützend gegen Dickdarm-, Lungen-, Brust- und Prostatakrebs erwiesen (10).

Blumenkohl enthält auch Antioxidantien in Form von Carotinoiden und Flavonoiden, die krebshemmend wirken und das Risiko für verschiedene andere Krankheiten, einschließlich Herzerkrankungen, verringern können (14, 15, 16, 17, 18).

Außerdem enthält Blumenkohl große Mengen an Vitamin C, das als Antioxidans wirkt. Es ist bekannt für seine entzündungshemmende Wirkung, die das Immunsystem stärken und das Risiko von Herzkrankheiten und Krebs verringern kann (19, 20).

Zusammenfassung:

Blumenkohl enthält eine große Menge an Antioxidantien, die Entzündungen reduzieren und vor verschiedenen chronischen Krankheiten schützen.

4. Blumenkohl kann bei der Gewichtsabnahme helfen

Blumenkohl hat mehrere Eigenschaften, die bei der Gewichtsabnahme helfen können.

Erstens ist er kalorienarm (nur 25 Kalorien pro Tasse), so dass du viel davon essen kannst, ohne zuzunehmen.

Er kann auch als kalorienarmer Ersatz für kalorienreiche Lebensmittel wie Reis und Mehl dienen.

Als gute Quelle für Ballaststoffe verlangsamt Blumenkohl die Verdauung und fördert das Sättigungsgefühl. Das kann automatisch die Anzahl der Kalorien reduzieren, die du über den Tag verteilt zu dir nimmst – ein wichtiger Faktor bei der Gewichtskontrolle (6, 8).

Der hohe Wassergehalt ist ein weiterer abnehmfreundlicher Aspekt des Blumenkohls. Tatsächlich besteht er zu 92% aus Wasser. Der Verzehr vieler wasserreicher, kalorienarmer Lebensmittel wird mit Gewichtsverlust in Verbindung gebracht (1, 21).

Zusammenfassung:

Blumenkohl ist kalorienarm, enthält aber viele Ballaststoffe und Wasser – alles Eigenschaften, die beim Abnehmen helfen können.

5. Blumenkohl ist reich an Cholin

Blumenkohl ist reich an Cholin, einem essentiellen Nährstoff, an dem viele Menschen einen Mangel haben.

Eine Tasse Blumenkohl enthält 45 mg Cholin, was etwa 11% der angemessenen Zufuhr (AI) für Frauen und 8% für Männer entspricht (1, 22).

Cholin hat mehrere wichtige Funktionen im Körper.

Zunächst einmal spielt es eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Integrität der Zellmembranen, der DNA-Synthese und der Unterstützung des Stoffwechsels (23, 24).

Cholin ist auch an der Gehirnentwicklung und der Produktion von Neurotransmittern beteiligt, die für ein gesundes Nervensystem notwendig sind. Außerdem trägt es dazu bei, dass sich Cholesterin nicht in der Leber ansammelt (24).

Wer nicht genug Cholin zu sich nimmt, hat ein höheres Risiko für Leber- und Herzerkrankungen sowie für neurologische Störungen wie Demenz und Alzheimer (25, 26).

Nicht viele Lebensmittel enthalten Cholin. Blumenkohl ist zusammen mit Brokkoli eine der besten pflanzlichen Quellen für diesen Nährstoff.

Zusammenfassung:

Blumenkohl ist eine gute Quelle für Cholin, ein Nährstoff, an dem es vielen Menschen mangelt. Er ist an vielen Prozessen im Körper beteiligt und beugt verschiedenen Krankheiten vor.

6. Blumenkohl ist reich an Sulforaphan

Blumenkohl enthält Sulforaphan, ein umfangreich untersuchtes Antioxidans.

Viele Reagenzglas- und Tierversuche haben ergeben, dass Sulforaphan besonders hilfreich bei der Unterdrückung der Krebsentwicklung ist, indem es Enzyme hemmt, die am Krebs- und Tumorwachstum beteiligt sind (27, 28, 29).

Einigen Studien zufolge könnte Sulforaphan auch das Potenzial haben, das Krebswachstum zu stoppen, indem es Zellen zerstört, die bereits geschädigt sind (27, 28, 29).

Sulforaphan scheint vor allem vor Dickdarm- und Prostatakrebs zu schützen, wurde aber auch auf seine Wirkung bei vielen anderen Krebsarten wie Brust-, Leukämie-, Bauchspeicheldrüsen- und Melanom untersucht (29).

Die Forschung zeigt, dass Sulforaphan auch dazu beitragen kann, Bluthochdruck zu senken und die Arterien gesund zu halten – beides wichtige Faktoren zur Vorbeugung von Herzkrankheiten (30).

Schließlich deuten Tierstudien darauf hin, dass Sulforaphan auch eine Rolle bei der Diabetesprävention und bei der Verringerung des Risikos von diabetesbedingten Komplikationen wie Nierenerkrankungen spielen könnte (30).

Obwohl noch mehr Forschung nötig ist, um das Ausmaß der Wirkung von Sulforaphan beim Menschen zu bestimmen, sind seine potenziellen gesundheitlichen Vorteile vielversprechend.

Zusammenfassung:

Blumenkohl ist reich an Sulforaphan, einem Pflanzenstoff mit vielen positiven Wirkungen, wie z.B. einem geringeren Risiko für Krebs, Herzerkrankungen und Diabetes.

7. Kohlenhydratarme Alternative zu Körnern und Hülsenfrüchten

Blumenkohl ist unglaublich vielseitig und kann als Ersatz für Getreide und Hülsenfrüchte in deiner Ernährung verwendet werden.

Das ist nicht nur eine fantastische Möglichkeit, deinen Gemüsekonsum zu erhöhen, sondern auch besonders hilfreich für diejenigen, die eine kohlenhydratarme Diät einhalten.

Das liegt daran, dass Blumenkohl deutlich weniger Kohlenhydrate enthält als Getreide und Hülsenfrüchte.

Eine Tasse Blumenkohl enthält zum Beispiel 5 Gramm Kohlenhydrate. Gleichzeitig enthält eine Tasse Reis 45 Gramm Kohlenhydrate – neunmal so viel wie Blumenkohl (31, 1).

Hier sind einige Beispiele für Rezepte, die mit Blumenkohl anstelle von Körnern und Hülsenfrüchten zubereitet werden können:

  • Blumenkohlreis: Ersetze weißen oder braunen Reis durch Blumenkohl, der gerieben und dann gekocht wurde, wie in diesem Rezept.
  • Blumenkohl-Pizzateig: Indem du den Blumenkohl in einer Küchenmaschine pürierst und dann zu einem Teig verarbeitest, wie in diesem Rezeptkannst du eine leckere Pizza zubereiten.
  • Blumenkohl-Hummus: Kichererbsen können in Hummus-Rezepten durch Blumenkohl ersetzt werden, zum Beispiel dieses ein.
  • Blumenkohlpüree: Anstatt Kartoffelpüree zu machen, probiere dies Rezept für ein kohlenhydratarmes Blumenkohlpüree, das einfach zu machen ist.
  • Blumenkohltortillas: Kombiniere pürierten Blumenkohl mit Eiern, um kohlenhydratarme Tortillas herzustellen, die für Wraps, Tacos oder Burritos verwendet werden können, wie in diesem Rezept.
  • Blumenkohl-Makkaroni mit Käse: Gekochter Blumenkohl kann mit Milch, Käse und Gewürzen zu Makkaroni und Käse verarbeitet werden, wie in diesem Rezept.

Zusammenfassung:

Blumenkohl kann in vielen Rezepten Getreide und Hülsenfrüchte ersetzen, was eine gute Möglichkeit ist, mehr Gemüse zu essen oder eine kohlenhydratarme Diät einzuhalten.

8. Blumenkohl ist leicht in die Ernährung einzubauen

Blumenkohl ist nicht nur vielseitig, sondern lässt sich auch ganz einfach in deine Ernährung einbauen.

Zunächst einmal kannst du ihn roh verzehren, was nur sehr wenig Vorbereitung erfordert. Du kannst rohe Blumenkohlröschen als Snack genießen, wenn du sie in Hummus oder einen anderen gesunden Gemüsedip tunkst, wie diese ein.

Blumenkohl kann auch auf verschiedene Arten gekocht werden, z. B. dämpfen, braten oder sautieren. Er eignet sich hervorragend als Beilage oder kann mit Gerichten wie Suppen, Salaten, Pfannengerichten und Aufläufen kombiniert werden.

Außerdem ist er ziemlich billig und in den meisten Lebensmittelläden erhältlich.

Zusammenfassung:

Es gibt viele Möglichkeiten, Blumenkohl in deinen Speiseplan aufzunehmen. Er kann gekocht oder roh verzehrt werden und ist eine fantastische Ergänzung für fast jedes Gericht.

Die Quintessenz

Blumenkohl bietet einige starke gesundheitliche Vorteile.

Er ist eine großartige Quelle für Nährstoffe, darunter einige, von denen viele Menschen mehr brauchen.

Außerdem enthält Blumenkohl einzigartige Antioxidantien, die Entzündungen reduzieren und vor verschiedenen Krankheiten wie Krebs und Herzerkrankungen schützen können.

Außerdem lässt sich Blumenkohl leicht in deine Ernährung einbauen. Er ist schmackhaft, leicht zuzubereiten und kann in vielen Rezepten kohlenhydratreiche Lebensmittel ersetzen.

Wie fandest du den Artikel?

Gefällt dir der Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.