Limetten sind saure, runde und hellgrüne Zitrusfrüchte.

Sie sind wahre Kraftpakete in Sachen Ernährung – reich an Vitamin C, Antioxidantien und anderen Nährstoffen.

Es gibt viele Arten von Limetten, darunter die Schlüssellimette (Citrus aurantifolia), Persische Limette (Citrus latifolia), Wüstenlinde (Citrus glauca), und Makrut-Limette (Citrus hystrix).

Jede dieser Arten hat einzigartige Eigenschaften. Die Schlüssellimette zum Beispiel ist kleiner, säurehaltiger und aromatischer als die häufigere persische Art.

In den Vereinigten Staaten ist die persische Limette die am häufigsten erhältliche Art.

Da Limetten reich an Nährstoffen sind, können sie helfen, das Immunsystem zu stärken, Risikofaktoren für Herzkrankheiten zu verringern, Nierensteinen vorzubeugen, die Eisenaufnahme zu unterstützen und eine gesunde Haut zu fördern.

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die ernährungsphysiologischen Vorteile von Limetten sowie über ihre Verwendungsmöglichkeiten und möglichen Nebenwirkungen.

Nährwertangaben für Limetten

Obwohl sie klein sind, enthalten Limetten viele Nährstoffe – vor allem Vitamin C.

Eine ganze, mittlere Limette (67 Gramm) liefert (1):

  • Kalorien: 20
  • Kohlenhydrate: 7 Gramm
  • Eiweiß: 0,5 Gramm
  • Ballaststoffe: 1,9 Gramm
  • Vitamin C: 22% des Tageswertes (DV)
  • Eisen: 2% des DV
  • Kalzium: 2%% der DV
  • Vitamin B6: 2% der DV
  • Thiamin: 2% der DV
  • Kalium: 1% der RDI

Limetten enthalten auch geringe Mengen an Riboflavin, Niacin, Folsäure, Phosphor und Magnesium.

Zusammenfassung

Limetten sind reich an Vitamin C und decken mehr als 20 % deines Tagesbedarfs. Außerdem enthalten sie geringe Mengen an Eisen, Kalzium, Vitamin B6, Thiamin, Kalium und mehr.

Gesundheitliche Vorteile von Limetten

Der Verzehr von Limettenfrüchten oder das Trinken von Limettensaft bietet eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen.

Gute Quelle für Antioxidantien

Antioxidantien sind wichtige Verbindungen, die deine Zellen gegen Moleküle namens freie Radikale schützen. In großen Mengen können freie Radikale deine Zellen schädigen, und diese Schäden werden mit chronischen Krankheiten wie Herzkrankheiten, Diabetes und vielen Krebsarten in Verbindung gebracht (2).

Limetten sind reich an aktiven Verbindungen, die als Antioxidantien in deinem Körper wirken, darunter Flavonoide, Limonoide, Kaempferol, Quercetin und Ascorbinsäure (3, 4).

Kann die Immunität stärken

Limetten enthalten viel Vitamin C, ein Nährstoff, der dein Immunsystem stärken kann.

In Reagenzglasstudien hat Vitamin C dazu beigetragen, die Produktion von weißen Blutkörperchen zu erhöhen, die deinen Körper vor Infektionen und Krankheiten schützen (5).

In Humanstudien half die Einnahme von Vitamin C, die Dauer und Schwere von Erkältungen zu verkürzen (6).

Außerdem könnte Vitamin C dazu beitragen, dass sich Wunden schneller erholen, indem es Entzündungen reduziert und die Kollagenproduktion anregt. Kollagen ist ein wichtiges Protein, das die Wundheilung unterstützt (7, 8).

Neben Vitamin C sind Limetten eine großartige Quelle für Antioxidantien, die zur Stärkung deines Immunsystems beitragen, indem sie deine Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützen (2).

Könnte gesunde Haut fördern

Limetten haben mehrere Eigenschaften, die eine gesunde Haut fördern können.

Erstens enthalten sie viel Vitamin C. Dieses Vitamin wird für die Bildung von Kollagen benötigt, einem Protein, das deine Haut straff und stark hält. Eine mittelgroße Limette (67 Gramm) liefert über 20 % des Tagesbedarfs an diesem Nährstoff (1, 9).

Eine ältere Studie mit über 4.000 Frauen ergab zum Beispiel, dass diejenigen, die mehr Vitamin C zu sich nahmen, ein geringeres Risiko für Falten und trockene Haut im Alter hatten (10).

Zweitens sind Limetten reich an Antioxidantien, die helfen können, altersbedingte Hautveränderungen zu bekämpfen.

Oxidativer Stress ist ein Zustand, der durch ein Ungleichgewicht zwischen freien Radikalen und Antioxidantien in deinem Körper entsteht. Er kann zu Anzeichen vorzeitiger Hautalterung führen.

Eine Mäusestudie ergab, dass das Trinken eines Zitrusgetränks einige dieser Anzeichen positiv beeinflusst, indem es zum Beispiel Falten reduziert und die Kollagenproduktion erhöht (11).

Kann das Risiko von Herzkrankheiten verringern

Herzkrankheiten sind weltweit die häufigste Todesursache (12).

Die Forschung zeigt, dass Limetten mehrere Risikofaktoren für Herzkrankheiten reduzieren können.

Zunächst einmal enthalten Limetten viel Vitamin C, das laut einer älteren Studie dazu beitragen kann, hohen Blutdruck zu senken (13).

Hoher Blutdruck ist ein wichtiger Risikofaktor für Herzkrankheiten.

Außerdem kann Vitamin C vor Atherosklerose schützen – eine Krankheit, bei der sich Plaque in den Arterien ablagert und sie verengt (14).

Eine Tierstudie ergab, dass die Fütterung von Kaninchen mit Limettenschalen und -saft das Fortschreiten der Atherosklerose verlangsamt (15).

Kann Nierensteinen vorbeugen

Nierensteine sind kleine Mineralkristalle, deren Abgang oft schmerzhaft ist.

Sie können sich in deinen Nieren bilden, wenn dein Urin sehr konzentriert ist oder du einen hohen Gehalt an steinbildenden Mineralien wie Kalzium in deinem Urin hast (16).

Zitrusfrüchte wie Limetten enthalten viel Zitronensäure, die Nierensteinen vorbeugen kann, indem sie den Citratspiegel erhöht und steinbildende Mineralien im Urin bindet (17).

Eine Studie ergab, dass Menschen, die mehr Zitrusfrüchte aßen, ein deutlich geringeres Risiko für Nierensteine hatten (18).

Erhöht die Eisenaufnahme

Eisen ist ein wichtiger Nährstoff, der für die Bildung roter Blutkörperchen und den Sauerstofftransport im Körper benötigt wird.

Ein niedriger Eisenspiegel im Blut kann zu Eisenmangelanämie führen. Zu den Anzeichen einer Eisenmangelanämie gehören Müdigkeit, Atembeschwerden bei körperlicher Anstrengung, Blässe sowie trockene Haut und Haare (19).

Menschen, die sich vegan oder vegetarisch ernähren, haben ein höheres Risiko für Eisenmangelanämie, da pflanzliche Produkte eine Form von Eisen enthalten, die nicht so gut aufgenommen wird wie das Eisen in Fleisch und anderen tierischen Produkten (20).

Lebensmittel mit einem hohen Vitamin-C-Gehalt, wie z. B. Limetten, können helfen, Eisenmangelanämie zu verhindern, indem sie die Aufnahme von Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln verbessern.

Eine Studie mit Menschen, die sich vegetarisch ernähren, ergab beispielsweise, dass das Trinken eines Glases Limonade (250 ml) zu einer pflanzlichen Mahlzeit die Eisenaufnahme um bis zu 70 % erhöht (21).

Kann dein Risiko für bestimmte Krebsarten senken

Krebs ist eine Krankheit, die durch abnormales Zellwachstum gekennzeichnet ist.

Zitrusfrüchte enthalten Verbindungen, die mit einem geringeren Risiko für bestimmte Krebsarten in Verbindung gebracht wurden (22).

Vor allem Flavonoide – die als Antioxidantien wirken – können dazu beitragen, die Expression von Genen zu stoppen, die das Fortschreiten von Krebs fördern (23).

Außerdem deuten Reagenzglasstudien darauf hin, dass Zitrusfrüchte das Wachstum oder die Ausbreitung von Dickdarm-, Rachen-, Bauchspeicheldrüsen-, Brust-, Knochenmark-, Lymphom- und anderen Krebszellen unterdrücken können (3, 24, 25, 26).

Zusammenfassung

Limetten können helfen, das Immunsystem zu stärken, Risikofaktoren für Herzkrankheiten zu verringern, Nierensteinen vorzubeugen, die Eisenaufnahme zu unterstützen, eine gesunde Haut zu fördern und dein Risiko für bestimmte Krebsarten zu senken.

Wie man Limetten verwendet

Es gibt unzählige Möglichkeiten, Limetten innerhalb und außerhalb deiner Küche zu verwenden.

Sie werden wegen ihres Saftes und des blumigen Aromas ihrer Schale geschätzt – ein Grund, warum sie in der südostasiatischen und mexikanischen Küche als Hauptzutat gelten.

In anderen Teilen der Welt, z. B. in Indien, werden Limetten oft eingelegt, um ihre Haltbarkeit zu verlängern, und dann als Geschmacksverstärker zu den Gerichten hinzugefügt.

Limettenschale und -saft werden häufig in Desserts und Backwaren verwendet, z. B. in Key Lime Pie, Keksen und Eiscreme.

Diese Zitrusfrucht kann auch in herzhaften Gerichten und zum Verfeinern von alkoholischen und nichtalkoholischen Getränken verwendet werden.

Außerhalb deiner Küche werden Limetten als natürliches Reinigungsmittel und zur Geruchsneutralisierung verwendet. Einige Studien zeigen, dass sie antimikrobielle Eigenschaften haben (27, 28).

Limettensaft kann mit Essig und Wasser gemischt und als Oberflächenspray für eine ungiftige Reinigungsoption verwendet werden.

Limetten sind in den meisten Lebensmittelgeschäften erhältlich und oft neben Zitronen und anderen Zitrusfrüchten zu finden. Wähle die Zitrusfrüchte, die sich für ihre Größe schwer anfühlen, eine helle Farbe haben und kaum verfärbt sind.

Zusammenfassung

Es gibt unzählige Möglichkeiten, Limetten in und außerhalb deiner Küche zu verwenden. Sie geben deinen Mahlzeiten Geschmack und Würze und können als natürliches Reinigungsmittel verwendet werden.

Mögliche Nebenwirkungen

Der Verzehr von Limetten ist im Allgemeinen unbedenklich und hat wenig bis keine Nebenwirkungen.

Wenn du jedoch allergisch auf andere Zitrusfrüchte reagierst, solltest du Limetten meiden, da sie Symptome einer Lebensmittelallergie wie Schwellungen, Nesselsucht und Atembeschwerden verursachen können. Wenn dies der Fall ist, solltest du sofort einen Arzt aufsuchen.

Außerdem kann der Verzehr von Limetten oder das Trinken von Limettensaft bei manchen Menschen aufgrund des Säuregehalts einen Säurerückfluss verursachen. Andere Verdauungssymptome können Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen und Schluckbeschwerden sein.

Limetten sind sehr säurehaltig und sollten nur in Maßen genossen werden. Der Verzehr vieler Limetten kann dein Kariesrisiko erhöhen, da die Säure in Limetten – und anderen Zitrusfrüchten – den Zahnschmelz angreifen kann (29).

Um deine Zähne zu schützen, solltest du deinen Mund mit klarem Wasser ausspülen, nachdem du Limetten gegessen oder den Saft getrunken hast.

In manchen Fällen kann das direkte Auftragen von Limetten auf die Haut dazu führen, dass diese empfindlicher auf die ultravioletten (UV-)Strahlen der Sonne reagiert und sich entzündet. Dies wird als Phytophotodermatitis bezeichnet (30, 31).

Zusammenfassung

Limetten sind im Allgemeinen unbedenklich, wenn du sie isst, trinkst und anfasst, aber manche Menschen können eine unerwünschte Reaktion darauf haben, wenn sie sie essen oder auf ihre Haut auftragen.

Die Quintessenz

Limetten sind reich an Vitamin C und Antioxidantien – beides kann sich positiv auf die Gesundheit auswirken.

Der Verzehr von Limetten oder das Trinken des Saftes kann das Immunsystem stärken, Risikofaktoren für Herzkrankheiten verringern, Nierensteinen vorbeugen, die Eisenaufnahme unterstützen und eine gesunde Haut fördern.

Vermeide Limetten, wenn du allergisch auf Zitrusfrüchte reagierst. Für die meisten Menschen sind diese Zitrusfrüchte jedoch eine gesunde und vielseitige Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung, also versuche, Limetten in deine Rezepte einzubauen, um von ihren beeindruckenden gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉