Die Hoden – die eiförmigen Organe, die direkt unter dem Penis sitzen – sind oft der Ort, an dem Schmerzen aus den umliegenden Bereichen übertragen werden. Diese Schmerzen können auch in die Innenseite des Oberschenkels ausstrahlen.

Viele Nerven, Blutgefäße und Muskeln verlaufen in der Becken- und Leistenregion. Leichte Zerrungen oder ungewöhnliche Empfindungen können in diesem Bereich verstärkt auftreten.

Der Ort, an dem du Schmerzen in der Hodengegend verspürst, kann dir auch viel darüber verraten, was die Ursache für die Schmerzen ist. Zum Beispiel können Probleme wie eine Hodentorsion oder Hodenkrebs Schmerzen in den Hoden verursachen, aber wahrscheinlich auch in der Leiste und im Unterbauch. Es ist unwahrscheinlich, dass sie Schmerzen im Oberschenkel oder Oberschenkel verursachen.

Tatsächlich sind die meisten Ursachen für Schmerzen im Hoden und im Oberschenkel (oder in anderen Teilen des Beins) nicht urologischer Natur, wie eingeklemmte Nerven, Bandscheibenvorfälle oder Muskelzerrungen. Diese Probleme sind zwar unangenehm und brauchen eine gewisse Zeit zur Behandlung, aber sie sind selten ein Notfall oder ernsthaft.

Suche immer einen Arzt auf, um akute und chronischen Hodenschmerzen Besonders, wenn du dir nicht sicher bist, woher sie kommen. Sobald die Diagnose gestellt ist, kann ein geeigneter Behandlungsplan aufgestellt werden.

Lies weiter, um zu erfahren, was Schmerzen im Hoden und in der Innenseite des Oberschenkels verursachen kann und wie diese Beschwerden diagnostiziert werden.

Was sind mögliche Ursachen für Schmerzen in einem Hoden, die in das Bein ausstrahlen?

Es gibt mehrere mögliche Ursachen für Hodenschmerzen, die bis in den Oberschenkel ausstrahlen. Einige davon können plötzlich und ohne erkennbare Ursache auftreten. Zu den häufigsten Ursachen für Hoden- und Oberschenkelschmerzen gehören:

Verletzung

Ein Schlag auf den Hodensack – die Hauttasche, die die Hoden umgibt – kann sofort erhebliche Schmerzen in den Hoden auslösen. Ein Hodentrauma kann auch dazu führen, dass der Schmerz in den Bauch oder in das Bein ausstrahlt.

Weitere Symptome können sein:

  • Blut im Urin
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  • Fieber
  • Schwellung
  • Blutergüsse

Wenn die Verletzung geringfügig zu sein scheint und der Schmerz schnell vergeht, brauchst du vielleicht keine ärztliche Hilfe. Wenn die Schmerzen jedoch stundenlang anhalten oder du spürbare Symptome hast, solltest du so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Wenn das Gewebe im Hodensack schwer verletzt wurde, kann eine Operation notwendig sein, um den Schaden zu beheben. Andernfalls kann es sein, dass Ruhe und ein Kühlakku alles sind, was du tun musst.

Eingeklemmter oder komprimierter Nerv

Probleme in deiner Wirbelsäule können für die Schmerzen in deinem Hoden und deinem Bein verantwortlich sein. Zum Beispiel, ein eingeklemmter Nerv in der Wirbelsäule kann Schmerzen in den umliegenden Muskeln und Organen verursachen. Er kann auch Schwäche, Taubheit und Kribbeln verursachen.

Ein Bandscheibenvorfall kann auch eine Einklemmung der Nervenwurzel verursachen, wobei die Schmerzen nicht unbedingt auf die Bandscheibe oder den Nerv selbst beschränkt sind. Stattdessen können die Schmerzen bis zum Becken, der Leiste oder der Innenseite des Oberschenkels ausstrahlen. In der Regel treten die Schmerzen auf der gleichen Körperseite auf wie der eingeklemmte oder komprimierte Nerv.

Ischias

Der Ischiasnerv verläuft von der unteren Wirbelsäule über das Becken bis in den oberen Teil der Beine. Wenn dieser Nerv gereizt ist, kann er Schmerzen, Taubheit und Schwäche im Rücken, in der Leiste und schließlich in den Beinen verursachen.

Ischias tritt am häufigsten aufgrund eines Bandscheibenvorfalls oder eines Knochensporns an der Wirbelsäule auf, aber auch degenerative Bandscheibenprobleme oder Spinalkanalstenose können die Ursache sein.

Muskelzerrung

Muskelzerrungen und -risse sind die Folge einer Überbeanspruchung der Muskeln. Das kann die Folge einer Verletzung oder eines Traumas sein oder einfach die Folge davon, dass du den Muskel ausgiebig benutzt, ohne ihn gründlich aufzuwärmen.

Eine Muskelzerrung im Becken oder in der Leiste kann Schmerzen im Hoden und im Oberschenkel verursachen. Sie kann auch zu Muskelkrämpfen, Muskelsteifheit und Bewegungseinschränkungen führen.

Leistenbruch (Hernia inguinalis)

Ein Bruch, der in deinem Bauch in der Nähe deiner Leiste auftritt, wird Leistenbruch genannt. Leistenbrüche entstehen, wenn sich Fettgewebe durch die untere Bauchwand in der Nähe der Leiste drückt. Leistenkanal.

Zu den Symptomen eines Leistenbruchs gehören:

  • Ausbeulungen in der Leistengegend, die sich schmerzhaft anfühlen können
  • Schmerzen beim Husten, Sport oder Bücken
  • brennende Empfindungen
  • ein schweres oder volles Gefühl in der Leistengegend
  • Schwellung des Hodensacks bei Männern

Eine Operation ist die häufigste Behandlung für Leistenbrüche, die nicht in den Bauchraum zurückgeschoben werden können.

Darmprobleme

Darmprobleme wie Verstopfung, Divertikulitis, Kolitis, Bauchfellentzündung und sogar Blinddarmentzündung können Hodenschmerzen und Schmerzen der unteren Extremitäten verursachen. Es ist wichtig, dass du einen Arzt aufsuchst, wenn du vermutest, dass du eine dieser Krankheiten hast.

  • Verstopfung. Dieses häufige Verdauungsproblem ist definiert als harter, trockener Stuhlgang oder weniger als dreimal pro Woche Stuhlgang. Anhaltende Bauchschmerzen und Schmerzen im unteren Rücken sind nur einige der Symptome, die auftreten können.
  • Divertikulitis. Diese häufige Krankheit tritt auf, wenn sich entlang des Verdauungstrakts, meist im Dickdarm, Beutel bilden. Diese Beutel können sich entzünden und infizieren. Zu den Symptomen gehören ständige Schmerzen im Unterleib.
  • Colitis. Diese Entzündung deines Dickdarms verursacht Unbehagen und Schmerzen in deinem Bauch. Sie können leicht sein und im Laufe der Zeit immer wieder auftreten oder schwerwiegend sein und plötzlich auftreten.
  • Peritonitis. Diese Erkrankung tritt auf, wenn sich dein Bauchfell entzündet. Das Bauchfell ist die dünne Gewebeschicht, die die Innenseite deines Bauches und einige der Organe bedeckt. Die Entzündung wird normalerweise durch eine Pilz- oder Bakterieninfektion verursacht. Sie kann Druckempfindlichkeit und Schmerzen im Bauchraum und in den unteren Extremitäten verursachen.
  • Blinddarmentzündung. Der Blinddarm ist ein kleiner Beutel, der mit deinem Darm verbunden ist. Wenn dein Blinddarm verstopft ist, können sich Bakterien in ihm ansammeln. Das führt zu Entzündungen und schmerzhaftem Druck in deinem Bauch, meist auf der rechten Unterseite. Unbehandelt kann der Blinddarm platzen, wodurch Bakterien in die Bauchhöhle eindringen können. Das kann schwerwiegend und manchmal tödlich sein. Geh sofort zum Arzt, wenn du den Verdacht hast, dass du eine Blinddarmentzündung hast.

Nierenkolik

Eine Nierenkolik ist eine Art Schmerz, den du verspürst, wenn Harnsteine einen Teil deiner Harnwege blockieren, also deine Nieren, Harnleiter, Blase und Harnröhre.

Harnsteine entstehen, wenn sich Mineralien wie Kalzium und Harnsäure zu harten Kristallen formen. Kleine Steine von der Größe eines Sandkorns können keine Symptome verursachen und gehen von selbst wieder ab. Größere Steine können jedoch eine Nierenkolik verursachen, vor allem wenn sie einen Verschluss im Harnleiter oder in der Niere verursachen.

Zu den Symptomen gehören starke Schmerzen an der Seite des Körpers zwischen Rippen und Hüfte und im Unterbauch. Die Schmerzen können auch in den Hoden und in die Hüfte oder das Bein ausstrahlen.

Suche einen Arzt auf, wenn du Symptome einer Nierenkolik oder von Harnsteinen hast.

Ist es wichtig, welcher Hoden schmerzt?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass der rechte Hoden ein etwas größer ist als der linke Hoden. Dieser Unterschied deutet nicht auf ein Problem hin, es sei denn, es treten Symptome auf, wie Schmerzen, Schwellungen, Rötungen oder Schwierigkeiten beim Wasserlassen oder Ejakulieren.

Zwischen dem rechten und dem linken Hoden gibt es kaum einen Unterschied. Wenn überhaupt, dann ist der linke Hoden anfälliger für Krankheiten wie Variocelen, eine Erweiterung der Vene im Hodensack. Schmerzen durch Ischias, Muskelzerrungen, Wirbelsäulenprobleme oder Verletzungen können jedoch in beiden Hoden auftreten.

Wie werden Schmerzen in einem Hoden diagnostiziert?

Wenn du wegen Hodenschmerzen und Schmerzen in der Innenseite des Oberschenkels zum Arzt gehst, wirst du auch nach anderen Symptomen gefragt, die du möglicherweise hast. Außerdem wird dein Arzt eine Anamnese erheben und eine körperliche Untersuchung durchführen.

Zu den möglichen Untersuchungen, die du erwarten kannst, gehören:

  • Bluttests zur Untersuchung auf Infektionen oder andere Gesundheitsprobleme
  • Urintest, der auch auf eine sexuell übertragbare Infektion (STI) hinweisen kann
  • eine Ultraschalluntersuchung der Hoden, um nach Verletzungen oder Traumata der Muskeln zu suchen

Wenn der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall besteht, kann dein Arzt eine Computertomographie oder ein MRT anordnen. Beide Untersuchungen sollten das vorgewölbte Gewebe zeigen. Ein Röntgenbild zeigt zwar keinen Bandscheibenvorfall, aber es kann andere mögliche Ursachen ausschließen.

Zum Mitnehmen

Schmerzen im Hoden und in der Innenseite des Oberschenkels können durch eine Vielzahl von akuten oder chronischen Erkrankungen ausgelöst werden. Einige Probleme, wie z.B. eine Muskelzerrung oder ein eingeklemmter Nerv, verschwinden normalerweise von selbst. Andere Erkrankungen, wie z.B. ein Bandscheibenvorfall, können eine umfangreichere Behandlung erfordern.

Plötzliche oder starke Hodenschmerzen – oder Schmerzen, die von Symptomen wie Fieber oder Blut im Urin begleitet werden – können einen medizinischen Notfall darstellen. Du solltest sofort einen Arzt aufsuchen.

Über 50 Prozent der Menschen, die wegen Hodenschmerzen einen Arzt aufsuchen, haben keine leicht identifizierbare Erkrankung. Aus diesem Grund erfordert die Diagnose in der Regel eine körperliche Untersuchung und eine Überprüfung der Symptome, Blut- und Urintests und in einigen Fällen einen Ultraschall oder eine andere bildgebende Untersuchung.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉