Grüner Tee ist ein beliebtes Getränk, das weltweit getrunken wird.

In den letzten Jahren hat er auch als Gesundheitsgetränk an Beliebtheit gewonnen.

Grüner Tee wird aus den Blättern des Camellia sinensis Pflanze und kommt in verschiedenen Sorten vor.

Sie kann heiß, kalt oder sogar in Pulverform genossen werden und ist für ihren hohen Gehalt an Antioxidantien und ihren gesundheitlichen Nutzen bekannt.

Aber wie viel grünen Tee solltest du trinken, um diese Vorteile zu erreichen? Und kann es gefährlich sein, zu viel zu trinken?

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Forschung, um herauszufinden, wie viel grünen Tee du trinken solltest.

Grüner Tee wird mit vielen gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht

Grüner Tee ist reich an Nährstoffen und Pflanzenstoffen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken können.

Dazu gehören starke Antioxidantien, die sogenannten Catechine, die vor Krebs schützen können.

Tatsächlich haben mehrere Studien gezeigt, dass Menschen, die grünen Tee trinken, ein deutlich geringeres Risiko haben, an vielen Krebsarten zu erkranken, als Menschen, die keinen Tee trinken (1, 2).

Zu den Krebsarten, vor denen grüner Tee schützen kann, gehören Prostata- und Brustkrebs, die beiden häufigsten Krebsarten bei Männern bzw. Frauen (3, 4).

Außerdem deuten mehrere Studien darauf hin, dass grüner Tee dein Risiko für Typ-2-Diabetes und Herzkrankheiten senken kann (5, 6, 7, 8).

Und das Trinken von grünem Tee kann dir sogar beim Abnehmen helfen.

Das darin enthaltene Koffein und die Catechine kurbeln nachweislich den Stoffwechsel an und steigern die Fettverbrennung (9, 10).

Insgesamt deuten Studien darauf hin, dass der Konsum von grünem Tee dir helfen kann, zusätzlich 75-100 Kalorien pro Tag zu verbrennen (11).

Das mag zwar wie eine kleine Menge erscheinen, kann aber langfristig zu einem erheblichen Gewichtsverlust beitragen.

Zu den weiteren möglichen Vorteilen von grünem Tee gehören die Unterstützung des Immunsystems, eine verbesserte Gehirnfunktion, eine bessere Zahngesundheit und ein geringeres Risiko für Arthritis, Alzheimer und die Parkinson-Krankheit (12, 13, 14).

Zusammenfassung: Die Inhaltsstoffe von grünem Tee können sich stark auf die Gesundheit auswirken und unter anderem das Risiko für Krebs, Diabetes und Herzkrankheiten senken.

Wie viel grüner Tee ist optimal?

Studien, die die Vorteile von grünem Tee erforschen, zeigen widersprüchliche Erkenntnisse darüber, wie viel du täglich trinken solltest.

Einige Studien zeigen gesundheitliche Vorteile bei Menschen, die nur eine Tasse pro Tag trinken, während andere Studien fünf oder mehr Tassen pro Tag für optimal halten (15, 16).

Grüner Tee kann dazu beitragen, das Risiko verschiedener Krankheiten zu senken. Die optimale Trinkmenge kann jedoch von der jeweiligen Krankheit abhängen.

  • Mundkrebs: In einer großen Beobachtungsstudie hatten Frauen, die täglich drei bis vier Tassen grünen Tee tranken, das geringste Risiko, an Mundkrebs zu erkranken (17).
  • Prostatakrebs: Eine große Beobachtungsstudie ergab, dass Männer, die täglich fünf oder mehr Tassen grünen Tee tranken, ein geringeres Risiko hatten, an Prostatakrebs zu erkranken, als Männer, die weniger als eine Tasse pro Tag tranken (18).
  • Magenkrebs: Eine weitere große Beobachtungsstudie zeigte ein verringertes Magenkrebsrisiko bei Frauen, die fünf oder mehr Tassen grünen Tee pro Tag konsumierten (19).
  • Brustkrebs: Zwei Beobachtungsstudien zeigten, dass bei Frauen, die täglich mehr als drei Tassen grünen Tee tranken, weniger Brustkrebsrezidive auftraten (20, 21).
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs: Eine Beobachtungsstudie ergab, dass der Konsum von fünf oder mehr Tassen grünem Tee pro Tag mit einem geringeren Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs verbunden war (22).
  • Diabetes: In einer retrospektiven Beobachtungsstudie hatten Menschen, die täglich sechs oder mehr Tassen grünen Tee konsumierten, ein um 33% geringeres Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, als diejenigen, die weniger als eine Tasse pro Woche konsumierten (23).
  • Herzkrankheiten: Eine Analyse von neun Studien ergab, dass Menschen, die täglich eine bis drei Tassen grünen Tee konsumierten, ein geringeres Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall hatten als diejenigen, die weniger als eine Tasse tranken (24).

Basierend auf den oben genannten Studien ist es optimal, drei bis fünf Tassen grünen Tee pro Tag zu trinken.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass einige Studien keinen Zusammenhang zwischen dem Konsum von grünem Tee und dem Krankheitsrisiko gefunden haben, so dass diese Effekte von Person zu Person unterschiedlich sein können (25, 26).

Eine Sache, die die meisten Studien herausgefunden haben, ist, dass die Gesundheit von Grünteetrinkern besser ist als die von Menschen, die überhaupt keinen Tee trinken.

Zusammenfassung:Die Menge des Tees, die für gesundheitliche Vorteile erforderlich ist, variiert in den verschiedenen Studien stark. Mindestens drei bis fünf Tassen grüner Tee pro Tag scheinen gut zu wirken, aber die optimale Menge kann von Person zu Person variieren.

Mögliche Nebenwirkungen des Grünteegenusses

Das Koffein und die Catechine in grünem Tee sind für ihre gesundheitlichen Vorteile bekannt, aber sie können bei manchen Menschen auch Nebenwirkungen verursachen, vor allem in hohen Dosen.

Auswirkungen von Koffein

Der Konsum von zu viel Koffein kann Angstgefühle verstärken, den Schlaf beeinträchtigen und bei manchen Menschen Magenbeschwerden und Kopfschmerzen verursachen (27, 28, 29, 30, 31).

Der Konsum großer Mengen von Koffein während der Schwangerschaft kann sogar das Risiko von Geburtsfehlern und Fehlgeburten erhöhen (32).

Nach aktuellem Stand der Forschung sollte jeder, auch schwangere Frauen, nicht mehr als 300 mg Koffein täglich zu sich nehmen (33).

Eine Übersichtsarbeit untersuchte jedoch über 400 Studien und stellte fest, dass gesunde Erwachsene, die bis zu 400 mg Koffein pro Tag konsumierten, keine nachteiligen Auswirkungen hatten (34).

Die Menge an Koffein in einer Tasse grünem Tee hängt von der Menge des verwendeten Tees und der Dauer des Ziehens der Blätter ab.

Eine Studie ergab, dass der Koffeingehalt von 1 Gramm grünem Tee zwischen 11-20 mg liegt (12).

Eine einzelne Portion wird normalerweise mit 1 Esslöffel (2 Gramm) Teeblättern pro 1 Tasse (240 ml) Wasser gemessen. Wenn man davon ausgeht, dass jede Tasse Tee etwa 1 Tasse (240 ml) beträgt, bedeutet das, dass eine durchschnittliche Tasse Grüntee etwa 22-40 mg Koffein enthält.

Catechine können die Eisenabsorption vermindern

Die Catechine in grünem Tee können deine Fähigkeit, Eisen aus der Nahrung aufzunehmen, verringern (35).

Tatsächlich kann der Konsum von Catechinen in großen Mengen zu Eisenmangelanämie führen (36).

Während das regelmäßige Trinken von grünem Tee für die meisten gesunden Menschen kein Problem darstellt, sollten diejenigen, die ein Risiko für Eisenmangel haben, in Betracht ziehen, den Tee zwischen den Mahlzeiten zu trinken und mindestens eine Stunde nach dem Essen zu warten, bevor sie Tee trinken (37).

Säuglinge, Kleinkinder, schwangere und menstruierende Frauen sowie Personen, die innere Blutungen haben oder sich einer Dialyse unterziehen, haben ein erhöhtes Risiko für Eisenmangel.

Die Katechine in grünem Tee können auch mit bestimmten Medikamenten interferieren und deren Wirksamkeit verringern.

Studien deuten zum Beispiel darauf hin, dass grüner Tee die Wirksamkeit bestimmter Herz- und Blutdruckmedikamente hemmen kann (12).

Der Genuss von grünem Tee kann auch die Wirkung bestimmter Medikamente zur Behandlung von Angstzuständen und Depressionen verringern (38, 39).

Toxische Wirkungen treten vor allem bei der Einnahme von Grüntee-Ergänzungsmitteln auf, die eine viel höhere Konzentration an Catechinen haben als Grüntee selbst (40).

Zusammenfassung: In Maßen genossen, ist grüner Tee für die meisten Menschen unbedenklich. Du solltest ihn einschränken oder vermeiden, wenn du unter Eisenmangel leidest, schwanger bist, stillst oder Medikamente gegen Angstzustände oder Herzprobleme einnimmst.

Die Quintessenz

Grüner Tee ist vollgepackt mit gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen.

Regelmäßiges Trinken von grünem Tee kann dir helfen, Gewicht zu verlieren und dein Risiko für verschiedene Krankheiten wie Diabetes, Herzkrankheiten und Krebs zu verringern.

Drei bis fünf Tassen grüner Tee pro Tag zu trinken, scheint optimal zu sein, um die meisten gesundheitlichen Vorteile zu erzielen.

Sehr hohe Dosen können für manche problematisch sein, aber im Allgemeinen überwiegen die Vorteile von grünem Tee bei weitem seine Risiken.

Wenn du mehr grünen Tee trinkst, kann das deine Gesundheit sogar deutlich verbessern.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉