Eine bikuspide Aortenklappe ist eine angeborene Herzerkrankung, die es dem Herzen manchmal erschwert, Blut zu pumpen, um die Bedürfnisse des Körpers zu erfüllen.

Die Aortenklappe ist eine der vier Klappen des Herzens. Sie sorgt dafür, dass das Blut aus der linken Herzkammer nach oben in die Aorta fließt, die große Arterie, die den größten Teil des Körpers mit Blut versorgt.

Normalerweise hat die Aortenklappe drei Segel oder Klappen, die sich beim Herzschlag öffnen und schließen, damit das Blut richtig aus dem Herzen fließen kann. Eine bikuspide Klappe hat zwei Klappen, was zu kardialen Komplikationen führen kann.

Es gibt jedoch Behandlungsmöglichkeiten für eine bikuspide Aortenklappe. Zu den Optionen gehören Medikamente, eine herzgesunde Lebensweise und bei Bedarf sogar eine Operation. Aortenklappenreparaturen und -ersatzoperationen sind gängige Verfahren, die oft zu positiven Langzeitergebnissen führen.

Wie funktioniert die Aortenklappe?

Wenn dein Herz schlägt (oder sich zusammenzieht), öffnen sich die Klappen der Aortenklappe und das Blut wird in die Aorta gedrückt.

Das Blut fließt durch die Aorta und durch den Brust- und Bauchraum nach unten. Das Blut fließt dann durch ein Netzwerk kleinerer Arterien und Kapillaren, um Organe, Muskeln und anderes Gewebe zu versorgen.

Wenn das Herz ruht, schließen sich die Klappen fest, damit kein Blut zurück ins Herz fließt. Eine Trikuspidalklappe mit drei Flügeln kann sich normalerweise leicht öffnen und sicher schließen.

Bei einer bikuspiden Klappe können die Segel dicker als gewöhnlich sein, so dass sie sich nicht so leicht öffnen lassen. Dieser Zustand, der Aortenklappenstenose genannt wird, kann dazu führen, dass das Herz mehr arbeiten muss, um das Blut in die Aorta zu pumpen.

Manchmal werden die Klappenblätter mit der Zeit dicker, weil das Blut ungleichmäßig über die Klappe fließt. Das bedeutet, dass manche Menschen mit einer bikuspiden Aortenklappe anfangs eine normale Funktion haben, die sich aber mit der Zeit verschlechtert.

In anderen Fällen kann die bikuspide Klappe nicht dicht schließen. Wenn das Blut aus der Aorta durch die undichte Klappe in das Herz zurückfließt, spricht man von einer Aortenregurgitation. Dies kann das Herz dazu zwingen, härter als sonst zu arbeiten.

Was verursacht eine bikuspide Aortenklappe?

Eine bikuspide Aortenklappe ist bei der Geburt vorhanden, aber es ist unklar, warum manche Babys damit geboren werden. Forscherinnen und Forscher suchen nach bestimmten Genmutationen, die mit einer bikuspiden Aortenklappe in Verbindung gebracht werden können, da die Krankheit häufig in Familien vorkommt.

Wenn ein Elternteil bei der Geburt einer schweren Infektion oder bestimmten starken Medikamenten wie Antiepileptika ausgesetzt war, kann dies ebenfalls das Risiko einer angeborenen Aortenklappenerkrankung erhöhen, so Forschung aus dem Jahr 2014.

Einem Bericht aus dem Jahr 2019 zufolge ist die bikuspide Aortenklappenerkrankung das häufigste angeborene Herzklappenproblem, von dem zwischen 0,5 und 2 Prozent der Allgemeinbevölkerung. Bei Männern ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie erkranken, etwa doppelt so hoch wie bei Frauen.

Eine bikuspide Aortenklappe kann in der Familie vorkommen. Wenn bei dir eine bikuspide Aortenklappe diagnostiziert wird, können alle deine Familienmitglieder ersten Grades (Eltern, Geschwister oder Kinder) sollten untersucht werden einmal mit einem Echokardiogramm untersuchen lassen, um zu beurteilen, wie ihre Herzklappe aussieht.

Was sind die Symptome einer bikuspiden Aortenklappe?

Wenn sich die Klappe anfangs richtig öffnen und schließen kann, kann es sein, dass lange Zeit keine Symptome auftreten. Manchmal treten die Symptome erst im Erwachsenenalter auf. Aber wenn ein Baby mit einer sehr engen Aortenklappe geboren wird, können schon bald nach der Geburt ernsthafte Symptome auftreten.

Zu diesen Symptomen können gehören:

  • Brustschmerzen
  • Schwindelgefühl
  • Unfähigkeit zur Bewegung
  • Kurzatmigkeit bei Anstrengung
  • Müdigkeit

Die Herausforderung für Ärzte und Eltern besteht darin, dass diese Symptome Anzeichen für andere Krankheiten sein können, wie z.B. Herzversagen.

Was sind die möglichen Komplikationen einer bikuspiden Aortenklappe?

Eine bikuspide Aortenklappe führt dazu, dass das Herz stärker pumpen muss, um sicherzustellen, dass genügend Blut den gesamten Körper erreicht. Das kann zu Komplikationen führen.

Eine 2019 Rückblick von Studien legt nahe, dass die meisten Menschen mit einer bikuspiden Aortenklappe eine damit zusammenhängende Komplikation entwickeln werden.

Einige der häufigsten Komplikationen sind:

  • Aortenverengung
  • Aortenregurgitation
  • Herzinsuffizienz, bei der ein geschwächtes Herz das Blut nicht mehr ausreichend pumpen kann, um den Bedarf des Körpers zu decken
  • Aortenaneurysma, bei dem sich eine Ausbuchtung in der Aorta bildet, die das Risiko eines Risses erhöht
  • Endokarditis, eine Infektion des Herzens
  • Unregelmäßiger Herzrhythmus (Arrhythmie), bei dem das Herz unregelmäßig statt im üblichen synchronisierten Rhythmus schlägt

Menschen mit einer bikuspiden Aortenklappe sollten auf Aortopathien untersucht werden, eine Gruppe von Krankheiten, die die Aorta betreffen. Bei angeborenen Herzfehlern ist die Aorta oft vergrößert (Aneurysma) oder es besteht die Gefahr, dass sie reißt, so die 2015 Forschung.

Wie wird eine bikuspide Aortenklappe diagnostiziert?

Dein Arzt wird sich deine Symptome und deine Krankengeschichte ansehen. Eine körperliche Untersuchung, bei der auch das Herz mit einem Stethoskop abgehört wird, sollte ebenfalls Teil des Termins sein.

Wenn dein Arzt ein Herzgeräusch feststellt, kann das ein Hinweis darauf sein, dass weitere Untersuchungen notwendig sind. Auf diese Weise wird eine bikuspide Aortenklappe oft zuerst diagnostiziert, vor allem bei Menschen ohne Symptome.

Die wichtigste Untersuchung zur Diagnose einer bikuspiden Aortenklappe ist ein Echokardiogramm. Bei der Echokardiografie werden Schallwellen eingesetzt, um bewegte Bilder des Herzens auf einem Computerbildschirm zu erzeugen.

Diese Art der Untersuchung zeigt, wie das Blut durch das Herz fließt und kann oft Probleme mit den Herzklappen oder den Blutgefäßen aufdecken.

Für eine detailliertere Untersuchung kann das medizinische Personal ein transösophageales Echokardiogramm durchführen. Sie betäuben deinen Hals, bevor sie einen Schallkopf in deine Speiseröhre einführen. So können sie einige Herzkammern sehen, die auf einem normalen Echokardiogramm normalerweise nicht zu sehen sind.

Andere Untersuchungen, die dein Arzt durchführen kann, sind:

  • Elektrokardiogramm (EKG)
  • Röntgenaufnahme der Brust
  • CT oder MRT des Herzens

Welche Behandlung gibt es bei einer bikuspiden Aortenklappe?

Je nach Schweregrad deiner bikuspiden Aortenklappe reichen die Behandlungsmöglichkeiten von regelmäßigen Terminen bei deinem Kardiologen bis hin zu einer Klappenreparatur oder einer Ersatzoperation.

Wenn du keine Symptome hast, können die Ärzte dein Herz regelmäßig mit Echokardiogrammen überwachen. Dabei wird auf Veränderungen der Klappenfunktion oder Anzeichen dafür geachtet, dass das Herz härter arbeiten muss.

Du solltest mit deinem Arzt besprechen, ob du vor zahnärztlichen Eingriffen Antibiotika brauchst. Manche Ärzte empfehlen Antibiotika für Menschen, bei denen das Risiko besteht, durch eine Infektion eine Endokarditis zu entwickeln.

Obwohl die American Heart Association’s Richtlinien eine bikuspide Aortenklappe nicht mehr als Hauptrisikofaktor aufführen, gibt es einige Fälle, in denen dein Arzt trotzdem Antibiotika empfehlen kann.

Wenn Symptome auftreten, kann es sein, dass du die Klappe ersetzen oder reparieren musst. In einigen Fällen führen die Ärzte diese Eingriffe als Operation am offenen Herzen durch. In anderen Fällen kann der Eingriff mit einer Katheter wird in ein Blutgefäß im Bein eingeführt und bis zum Herzen geführt.

Wenn sich eine Aortenstenose entwickelt hat, muss die Klappe möglicherweise ersetzt werden. Der Ersatz ist eine Trikuspidalklappe, entweder mechanisch oder aus Klappengewebe, das von einer Kuh oder einem Schwein gewonnen wurde.

Ärzte können Menschen, die eine mechanische Klappe erhalten, dazu raten, lebenslang Blutverdünner zu nehmen, um die Bildung von Blutgerinnseln im Herzen zu verhindern.

Wenn eine Aortenklappeninsuffizienz das Problem ist, kann eine Klappenreparatur möglich sein, oft mit einem Katheter. Während des Eingriffs formt ein Chirurg die Klappe so um, dass sie drei Flügel hat, die sich besser öffnen und schließen können.

Nach einer Aortenklappenoperation kann dein Arzt dir zu einer kardialen Rehabilitation raten, einem 12-wöchigen Programm, in dem du Strategien für Ernährung, Bewegung und Lebensstil lernst, um die Herzgesundheit zu fördern.

Wie wird eine bikuspide Aortenklappe behandelt?

Der Umgang mit einer bikuspiden Aortenklappe ist ähnlich wie bei vielen anderen Herzerkrankungen. Für manche Menschen können Medikamente hilfreich sein, aber ein herzgesunder Lebensstil ist für alle notwendig.

Medikamente

Medikamente zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks können hilfreich sein, wenn Bluthochdruck ein Problem ist. Möglicherweise werden dir auch Statine oder andere Medikamente verschrieben, die den Cholesterinspiegel senken.

Wenn du Herzrhythmusstörungen entwickelst, kann dir dein Arzt Medikamente empfehlen, die deinen Herzrhythmus stabilisieren. Er kann dir auch Blutverdünner verschreiben, um das Risiko eines Blutgerinnsels zu senken. Ein Blutgerinnsel kann zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen.

Änderungen des Lebensstils

Ärzte empfehlen einen Lebensstil, der die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems unterstützt. Wenn du Hilfe bei den ersten Schritten brauchst, kann dir dein Arzt oder ein Spezialist für kardiale Rehabilitation einige nützliche Strategien zeigen.

Im Allgemeinen tragen die folgenden Verhaltensweisen zu einer guten Herzgesundheit bei:

  • eine mediterrane Ernährung oder andere herzgesunde Ernährungspläne einhalten
  • regelmäßige Bewegung, einschließlich mindestens 30 bis 40 Minuten Ausdauersport täglich
  • Vermeiden von Rauchen
  • 7 bis 8 Stunden Schlaf pro Nacht zu bekommen
  • Stressbewältigung
  • Blutzuckerspiegel kontrollieren
  • Begrenzung von Natrium auf weniger als 1500 Milligramm pro Tag

Wie sind die Aussichten bei einer bikuspiden Aortenklappe?

Die Überlebensraten bei Aortenklappenoperationen sind relativ hoch. Bei jungen Menschen kann es vorkommen, dass die Klappe später repariert werden muss. Klappenersatzverfahren sind in der Regel dauerhaft.

Eine 2021 Studie die die Überlebensraten verschiedener Patientengruppen mit bikuspider Aortenklappe vergleicht, zeigt, dass Personen mit niedrigem Risiko im Alter zwischen 60 und 64 Jahren eine durchschnittliche Überlebenszeit nach der Operation von etwa 16 Jahren haben.

Personen im Alter von 85 Jahren und älter hatten eine Überlebenserwartung von etwa 6 Jahren. Personen in Hochrisikogruppen hatten im Durchschnitt eine etwas geringere Lebenserwartung.

Häufig gestellte Fragen

Kann sich eine bikuspide Aortenklappe selbst reparieren?

Eine bikuspide Klappe wird nie von selbst eine dritte Klappe wachsen lassen. Durch eine Operation kann eine Aortenklappe jedoch oft repariert oder ersetzt werden, so dass sie wieder richtig funktionieren kann.

Wie lange kann man mit einer bikuspiden Aortenklappe ohne Operation leben?

Manche Menschen mit einer bikuspiden Aortenklappe haben nie Symptome oder entwickeln Probleme, die zu Herzversagen oder anderen Komplikationen führen. Die Aortenstenose ist die größte Bedrohung für Menschen mit einer bikuspiden Aortenklappe.

Eine 2020 Studie deutet darauf hin, dass die Lebenserwartung von Menschen mit schwerer Aortenstenose nur etwa 2 bis 3 Jahre nach der Diagnose beträgt, wenn die Erkrankung unbehandelt bleibt.

Werde ich nach der Operation einen Herzschrittmacher brauchen?

Normalerweise ist nach einer Herzklappenoperation kein Herzschrittmacher erforderlich. Wenn du aber auch an Herzrhythmusstörungen leidest, kann ein Herzschrittmacher oder ein implantierbarer Kardioverter-Defibrillator (ICD) notwendig sein.

Zum Mitnehmen

Da die bikuspide Aortenklappe eine so häufige Herzerkrankung ist, wissen viele Kardiologen und Herzchirurgen, wie man sie erfolgreich behandelt.

Neuere Entwicklungen wie die Transkatheter-Aortenklappenimplantation (TAVI) verbessern die Überlebenschancen und die Lebensqualität von Menschen mit bikuspiden Aortenklappen und anderen ähnlichen Erkrankungen.

Eine 2020 Studie von Erwachsenen mit ein- oder zweiklappigen Aortenklappen legt nahe, dass die langfristigen chirurgischen Ergebnisse, wie die Verringerung von Komplikationen und Sterblichkeit, bei Patienten mit geringen Risiken sehr gut funktionieren.

Das Wichtigste ist, dass du dich proaktiv um deine Herzgesundheit kümmerst und gegebenenfalls mehrere Meinungen darüber einholst, wann eine Operation die beste Methode ist, um die Funktion der Aortenklappe zu erhalten.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉