Schweinebauch ist ein beliebtes Fleischgericht in der Weltküche. Du findest Schweinebauch überall auf der Welt in verschiedenen Kulturen – von Guo Bao (Schweinebauchbrötchen) über Flæskesteg (dänischer Schweinebraten) bis zu Lechon kawali (philippinischer frittierter Schweinebauch).

Sein reichhaltiger Geschmack und seine Vielseitigkeit machen Schweinebauch zu Hause und in vielen Restaurants zu einer beliebten Option.

Wie sein Name schon sagt, ist Schweinebauch ein fettes Stück Fleisch. Deshalb fragst du dich vielleicht, ob er gesund ist und ob er einen Nutzen für die Ernährung hat.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über Schweinebauch wissen musst, einschließlich seiner Nährwerte, Vorteile und möglichen Nachteile.

Was ist Schweinebauch?

Schweinebauch ist ein knochenloses Stück Fleisch, das von der Unterseite des Schweinebauchs stammt.

Wenn der Metzger die Rippchen und die Lende vom Schwein entfernt hat, kann der zarte Schweinebauch übrig bleiben. Das könnte der Grund für den niedrigeren Preis auf deinem örtlichen Fleischmarkt sein.

Da Schweinebauch einen hohen Fettgehalt hat, schmeckt er am besten, wenn er auf eine der folgenden Arten zubereitet wird:

  • Langsam gebraten
  • Braten im Ofen
  • Schmoren
  • Schmoren
  • Frittieren
  • Grillen
  • Räuchern
  • pan-searing

Wenn du den zartesten Schweinebauch willst, kannst du dich für eine langsame, feuchte Garmethode wie Schmoren oder Dünsten entscheiden.

Diese Garmethoden unterscheiden Schweinebauch von Speck, der ohne Haut gepökelt, gesalzen und geräuchert wird. Köche braten Speck oft in der Pfanne oder garen ihn im Ofen.

Zusammenfassung

Schweinebauch ist ein knochenloses, fettes Teilstück, das von der Unterseite des Schweinebauchs stammt. Du kannst ihn auf verschiedene Arten zubereiten, z. B. langsam braten, schmoren, dünsten oder grillen.

Ernährung von Schweinebauch

Eine 4-Unzen-Portion (113 Gramm) Schweinebauch liefert (1):

  • Kalorien: 585
  • Eiweiß: 11 Gramm
  • Gesamtfett: 60 Gramm
  • Gesättigte Fette: 22 Gramm
  • Natrium: 36,2 mg
  • Thiamin (B1): 37,3% des Tageswertes (DV)
  • Riboflavin (B2): 21% des täglichen Bedarfs
  • Niacin (B3): 33% der DV
  • Pantothensäure (B5): 5,8% der DV
  • Vitamin B6: 8,6% der DV
  • Vitamin B12: 39,5% der DV
  • Vitamin E: 3% der DV
  • Eisen: 3,3% des täglichen Bedarfs
  • Zink: 10,5% der DV
  • Kupfer: 6,6% des täglichen Bedarfs

Da Schweinebauch hauptsächlich aus Fett besteht, enthält diese Portion bis zu 585 Kalorien, 60 Gramm Gesamtfett und 22 Gramm gesättigte Fettsäuren (1).

Er ist aber auch eine hervorragende Quelle für B-Vitamine und andere wichtige Nährstoffe wie Vitamin E, Zink, Eisen und Kupfer (1).

Außerdem ist Schweinebauch sehr natriumarm und enthält nur 36,2 mg pro Portion. Einige Rezepte können den Natriumgehalt erhöhen, also achte darauf, wie du deinen Schweinebauch zubereitest (1).

Zusammenfassung

Obwohl Schweinebauch viele Kalorien und Fett enthält, liefert er B-Vitamine, Zink und andere Nährstoffe.

Wie ist Schweinebauch im Vergleich zu anderen Fleischsorten?

Im Vergleich zu anderen Schweinefleischstücken enthält Schweinebauch mehr Fett und weniger Eiweiß.

Hier ist ein Vergleich zwischen Schweinebauch und zwei anderen Schweinefleischstücken mit der gleichen Portionsgröße (4 Unzen oder 113 Gramm) (1, 2, 3):

Schweinebauch Schweinelende Schinken (geräuchert, mit Honig glasiert)
Kalorien 585 118 138
Protein 11 Gramm 24 Gramm 20,3 Gramm
Gesamtfett 60 Gramm 9,5 Gramm 2,7 Gramm
Gesättigtes Fett 22 Gramm 3 Gramm 1 Gramm

Diese Teilstücke enthalten ähnliche Mengen der gleichen Nährstoffe, wie B-Vitamine, Eisen und Zink (2, 3).

Zusammenfassung

Verglichen mit der gleichen Portionsgröße anderer Schweinefleischstücke enthält Schweinebauch mehr Kalorien und Fett, aber weniger Eiweiß.

Hat Schweinebauch irgendwelche Vorteile?

Es gibt viele kulinarische Vorteile von Schweinebauch.

Geschmack

Schweinebauch ist bekannt für seinen saftigen, reichen Geschmack.

Du kannst den reichhaltigen, würzigen Geschmack des Schweinebauchs noch verstärken, indem du ihn langsam garkochst, damit sich das Fett zersetzt und abbaut.

Da der Schweinebauch sehr fettig schmeckt, solltest du dein Gericht mit leichten, frischen Zutaten wie Gurken, Salat, Zitrusfrüchten, Kräutern und eingelegten Zwiebeln servieren.

Vielseitigkeit

Die Vielseitigkeit des Schweinebauchs macht ihn zu einer beliebten Zutat für Gerichte aus vielen Kulturen.

Du findest ihn in Sandwiches, gefüllten Brötchen, Eintöpfen, Hot Pot, Ramen, Tacos, Tamales und vielen anderen Gerichten. Er wird auch gebraten, gegrillt oder frittiert serviert.

Außerdem wird knuspriger Schweinebauch in vielen Gerichten als Beilage verwendet.

Kosteneffizienz

Wenn du auf der Suche nach einem leckeren und dennoch günstigen Fleischstück bist, ist Schweinebauch eine gute Wahl. Er ist billiger als andere Schweinefleischstücke wie Filet und Lende.

Zusammenfassung

Du wirst feststellen, dass Schweinebauch aufgrund seiner Vielseitigkeit, seines reichhaltigen Geschmacks und seiner geringen Kosten eine perfekte Abendessenoption ist.

Nachteile

Obwohl es einige bemerkenswerte Vorteile von Schweinebauch gibt, gibt es auch einige Nachteile.

Reich an Kalorien

Weil Schweinebauch so viel Fett enthält, ist er sehr kalorienreich. Er hat etwa 585 Kalorien pro 4 Unzen (113 Gramm) (1).

Daher ist es möglicherweise keine gute Option für Menschen, die abnehmen oder ihre Kalorienzufuhr verringern wollen.

Wenn du Schweinebauch jedoch nur selten genießt, wird er deine Abnehmziele wahrscheinlich nicht beeinträchtigen.

Hoher Anteil an gesättigten Fettsäuren

Im Vergleich zu anderen Schweinefleischstücken enthält Schweinebauch mehr gesättigte Fette.

Obwohl gesättigte Fette Teil einer gesunden Ernährung sein können, empfiehlt eine südkoreanische Studie über den Verzehr von Schweinebauch, die Gesamtkalorienmenge an gesättigten Fetten zu reduzieren. Denn gesättigte Fette werden mit zahlreichen gesundheitlichen Problemen in Verbindung gebracht, unter anderem mit Herzkrankheiten (4).

Eine 4-Unzen-Portion (113 Gramm) Schweinebauch enthält 22 Gramm gesättigte Fettsäuren, das sind fast 10 % der Kalorien aus gesättigten Fettsäuren bei einer 2.000-Kalorien-Diät (1).

Deshalb kannst du dich entscheiden, Schweinebauch nur zu besonderen Anlässen zu essen oder kleinere Portionen zu verzehren.

Geringer Proteingehalt

Schweinebauch hat einen geringeren Eiweißgehalt als andere Schweinefleischsorten.

Schweinelende enthält zum Beispiel stolze 24 Gramm Eiweiß pro 4-Unzen-Portion (113 Gramm). Schweinebauch enthält nur 10 Gramm für die gleiche Portionsgröße (1, 2).

Wenn du deinen Proteingehalt erhöhen willst, solltest du dich für andere Schweinefleischsorten entscheiden, z. B. Schweinelende, Schweinefilet, Rippchen oder Schinken.

Zusammenfassung

Schweinebauch hat einen hohen Anteil an Kalorien, Gesamtfett und gesättigten Fettsäuren, aber weniger Eiweiß als andere Schweinefleischstücke. Daher ist er vielleicht nicht das beste Stück Schweinefleisch, wenn du auf dein Gewicht achtest oder deinen Fettkonsum reduzieren willst.

Die Quintessenz

Schweinebauch ist bekannt für seinen saftigen Geschmack, seine Vielseitigkeit und seine niedrigen Kosten – all das macht ihn zu einer Hauptzutat in vielen Küchen der Welt.

Im Vergleich zu anderen Schweinefleischsorten enthält Schweinebauch jedoch mehr Kalorien, Gesamtfett und gesättigte Fettsäuren. Außerdem enthält er nur etwa halb so viel Eiweiß wie andere Schweinefleischstücke.

Wenn du gerne Schweinebauch isst, solltest du die Portionen klein halten und ihn nur zu besonderen Anlässen essen.

Nur eine Sache

Probiere das heute aus: Wenn du dich für Schweinebauch interessierst, finde ein Rezept, das dein Interesse weckt, und versuche es zuzubereiten. Wenn du abends ausgehen willst, gibt es in zahlreichen Restaurants Schweinebauch.

Teilen
Avatar-Foto

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Starte deinen Ernährungsplan
5 Zutaten, ohne Kochen. Spare Zeit und Geld.
👉 Zum Ernährungsplan 👉