Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉

Sind Jakobsmuscheln gesund? Überraschende Vorteile und mehr

Ist der Verzehr von Jakobsmuscheln sicher? Ernährung, Vorteile und mehr

Jakobsmuscheln sind eine Muschelart, die auf der ganzen Welt gegessen wird.

Sie leben in Salzwasser und werden in der Fischerei vor den Küsten zahlreicher Länder gefangen.

Die sogenannten Adduktorenmuskeln im Inneren ihrer bunten Schalen sind essbar und werden als Meeresfrüchte verkauft. Richtig zubereitet haben sie einen leicht süßen Geschmack und eine zarte, butterartige Konsistenz.

Jakobsmuscheln sind sehr nahrhaft und können beeindruckende gesundheitliche Vorteile haben. Die Menschen sind jedoch oft besorgt über mögliche allergische Reaktionen und die Anreicherung von Schwermetallen.

Dieser Artikel befasst sich ausführlich mit den gesundheitlichen Vorteilen und möglichen Gefahren des Verzehrs von Jakobsmuscheln.

Jakobsmuscheln Nährwerte

Wie die meisten anderen Fische und Schalentiere haben auch Jakobsmuscheln ein beeindruckendes Nährwertprofil.

Eine 100-Gramm-Portion gedämpfter oder gekochter Jakobsmuscheln enthält (1):

  • Kalorien: 137
  • Kohlenhydrate: 6,33 Gramm
  • Fett: 0,98 Gramm
  • Eiweiß: 24 Gramm
  • Omega-3-Fettsäuren: 205 mg
  • Vitamin B12: 2,53 µg
  • Kalzium: 12 mg
  • Eisen: 0,68 mg
  • Magnesium: 44 mg
  • Phosphor: 499 mg
  • Kalium: 367 mg
  • Zink: 1,81 mg
  • Kupfer: 0,039 mg
  • Selen: 25,5 µg

Jakobsmuscheln sind eine hervorragende Quelle für verschiedene Spurenelemente, darunter Selen, Zink und Kupfer. Diese Mineralien sind wichtig für deine Gesundheit, aber manche Menschen bekommen nicht genug davon.

Eine ausreichende Selenzufuhr fördert ein gesundes Immunsystem und eine gute Schilddrüsenfunktion. Zink ist notwendig für die Gehirnfunktion und ein gesundes Wachstum, und Kupfer kann vor Herzkrankheiten schützen (2, 3, 4, 5).

Zusätzlich zu diesen wichtigen Spurenelementen liefern Jakobsmuscheln hochwertiges Eiweiß und entzündungshemmende Omega-3-Fettsäuren.

Zusammenfassung

Jakobsmuscheln liefern viele wichtige Nährstoffe, darunter Spurenelemente, Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren.

Jakobsmuscheln können beim Abnehmen helfen

Da sie wenig Kalorien und viel Eiweiß enthalten, können Jakobsmuscheln eine lohnende Ergänzung deiner Ernährung sein, wenn du versuchst, abzunehmen.

Die Forschung zeigt, dass eine Reduzierung der Gesamtkalorienzufuhr bei gleichzeitiger Erhöhung des Eiweißgehalts die Gewichtsabnahme fördern kann (6, 7).

Eine 100-Gramm-Portion Jakobsmuscheln (3,53 Unzen) liefert fast 24 Gramm Protein bei nur 137 Kalorien (1).

Eiweiß trägt dazu bei, dass du dich länger satt fühlst, was dir helfen kann, deine gesamte Kalorienaufnahme zu reduzieren. Außerdem kann Eiweiß deinen Stoffwechsel ankurbeln und deinem Körper helfen, mehr Energie zu verbrennen (7).

Jakobsmuscheln und Fisch haben möglicherweise auch einzigartige Eigenschaften, die das Abnehmen besser fördern als andere Proteinquellen.

So ergab eine Untersuchung, dass der häufige Verzehr von mageren Meeresfrüchten anstelle von Fleisch die Energiezufuhr um 4-9% senken und Übergewicht verhindern kann (8).

Außerdem scheinen Omega-3-Fettsäuren und andere Nährstoffe in Fisch dazu beizutragen, fettleibigkeitsbedingte Gesundheitsprobleme wie Insulinresistenz zu verhindern (8).

In einer älteren Studie aus dem Jahr 2014 wurde außerdem festgestellt, dass Mäuse, die mit fett- und zuckerreicher Nahrung gefüttert wurden, weniger Gewicht zunahmen, wenn sie Muschelfleisch im Vergleich zu anderen Proteinen erhielten. Es ist jedoch unklar, ob die Ergebnisse dieser Mäusestudie auf den Menschen übertragbar sind (9).

Zusammenfassung

Eine erhöhte Proteinzufuhr durch Lebensmittel wie Jakobsmuscheln kann die Gewichtsabnahme unterstützen. Studien zeigen, dass Fisch und Jakobsmuscheln die Gewichtsabnahme sogar besser fördern können als andere Eiweißarten.

Jakobsmuscheln können sich positiv auf dein Gehirn und Nervensystem auswirken

Jakobsmuscheln enthalten bestimmte Nährstoffe, die wichtig für dein Gehirn und dein Nervensystem sind.

Nur 100 Gramm Jakobsmuscheln enthalten mehr als 100 % des Tagesbedarfs an Vitamin B12, mehr als 16 % des Bedarfs an Zink und mehr als 200 mg Omega-3-Fettsäuren (1).

Eine ausreichende Versorgung mit diesen Nährstoffen sorgt für eine gute Entwicklung des Gehirns und des Nervensystems während deines gesamten Lebens und kann das Risiko für psychische Erkrankungen wie Alzheimer und Stimmungsstörungen verringern (10, 11).

Eine Studie zeigte, wie wichtig der mütterliche B12-Status während der Schwangerschaft für die Gehirnentwicklung der Kinder ist. Eine Supplementierung mit Vitamin B12 vor der Empfängnis wurde mit einer verbesserten Gehirnentwicklung bei Kindern im Alter von 2 Jahren in Verbindung gebracht (12).

Zink scheint auch für die Gesundheit des Gehirns wichtig zu sein. Eine Studie an Mäusen mit Alzheimer-Krankheit zeigte, dass Zinkmangel den kognitiven Verfall verschlimmert, indem er Entzündungen fördert (13).

Omega-3-Fettsäuren fördern auch die Gesundheit und Entwicklung des Gehirns.

So deuten Forschungsergebnisse darauf hin, dass Babys, die über die Ernährung ihrer Mütter nicht genügend Omega-3-Fettsäuren erhalten, ein erhöhtes Risiko für psychiatrische Diagnosen haben, wenn sie erwachsen werden (14).

Zusammenfassung

Jakobsmuscheln sind reich an Vitamin B12, Zink und Omega-3-Fettsäuren. Eine ausreichende Versorgung mit diesen Nährstoffen ist wichtig für die Entwicklung des Gehirns und wird mit einem geringeren Risiko für geistigen Verfall und Stimmungsschwankungen in Verbindung gebracht.

Jakobsmuscheln können die Herzgesundheit fördern

Jakobsmuscheln enthalten Magnesium und Kalium, zwei Nährstoffe, die die Gesundheit deines Herzens fördern.

Zunächst einmal spielen beide eine Rolle bei der Entspannung deiner Blutgefäße. Ein ausreichender Gehalt an beiden Vitaminen kann den Blutdruck senken und Herzkrankheiten vorbeugen (15, 16).

Ein niedriger Magnesiumspiegel im Blut wird mit Vorhofflimmern in Verbindung gebracht, einer Form von unregelmäßigem Herzschlag. Niedrige Werte dieses Minerals wurden auch mit Schlaganfällen und Arterienverkalkung in Verbindung gebracht, die ein Anzeichen für verstopfte Arterien ist (17, 18, 19).

Eine Studie an mehr als 9.000 Menschen ergab, dass diejenigen mit einem Magnesiumspiegel unter 0,80 mmol/L ein um 36% bzw. 54% höheres Risiko hatten, an einer Herzerkrankung bzw. einem Herzinfarkt zu sterben (20).

Zusammenfassung

Jakobsmuscheln sind reich an Kalium und Magnesium. Ein ausreichender Gehalt an diesen Nährstoffen kann deinen Blutdruck und dein Risiko für Herzkrankheiten senken.

Jakobsmuscheln können bei manchen Menschen allergische Reaktionen hervorrufen

Manche Menschen sind hochgradig allergisch gegen Fisch und Schalentiere, einschließlich Jakobsmuscheln.

Studien weisen auf eine Prävalenz von bis zu 10,3 % für Schalentierallergien bei Menschen aller Altersgruppen hin (21).

Schalentiere sind eines der häufigsten Nahrungsmittelallergene. Sie entwickelt sich typischerweise im Erwachsenenalter und hält ein Leben lang an (22, 23).

Allerdings verursachen Jakobsmuscheln, Austern, Miesmuscheln und Venusmuscheln weniger allergische Reaktionen als Krabben, Hummer und Garnelen. Manche Menschen reagieren nur auf bestimmte Arten von Schalentieren allergisch, während sie andere tolerieren (22).

Eine Schalentierallergie ist typischerweise das Ergebnis einer Reaktion deines Immunsystems auf ein Protein namens Tropomyosin (24).

Zu den Symptomen einer allergischen Reaktion auf Schalentiere gehören (22):

  • Verdauungsstörungen, Durchfall und Erbrechen
  • Enge Kehle und Schluckbeschwerden
  • Nesselsucht am ganzen Körper
  • Kurzatmigkeit und Husten
  • geschwollene Zunge und Lippen
  • blaue oder blasse Haut
  • Schwindel und Verwirrung

In einigen Fällen kann es nach dem Verzehr von Schalentieren zu einer lebensbedrohlichen Reaktion kommen, dem sogenannten anaphylaktischen Schock. Dieser erfordert eine sofortige Behandlung (22).

Zusammenfassung

Die Schalentierallergie ist eine der häufigsten Lebensmittelallergien. Menschen mit dieser Erkrankung können auf den Verzehr von Jakobsmuscheln mit Erbrechen, Nesselsucht, Kurzatmigkeit und möglicherweise lebensbedrohlichen Komplikationen reagieren.

Jakobsmuscheln können Schwermetalle anreichern

Abhängig von ihrer Umgebung können Jakobsmuscheln Schwermetalle wie Quecksilber, Cadmium, Blei und Arsen anreichern.

Da dein Körper Schwermetalle nicht ausscheiden kann und eine Anhäufung von Schwermetallen in deinem Körper gefährlich sein kann, ist es wichtig, deine Belastung durch Lebensmittel, Wasser und Umweltquellen zu begrenzen.

Die chronische Belastung mit Arsen wird mit der Entstehung von Krebs in Verbindung gebracht, während die Anreicherung von Blei wichtige Organe schädigen kann. Eine Quecksilbervergiftung führt zu einer verminderten Gehirnfunktion und zu Entwicklungsproblemen, während zu viel Cadmium zu Nierenschäden führen kann (25).

Leider können Meeresfrüchte unterschiedliche Mengen an Schwermetallen enthalten.

Bisher gibt es nur wenige Untersuchungen über die Schwermetallkonzentration in Jakobsmuscheln. Die wenigen Studien, die es zu diesem Thema gibt, deuten darauf hin, dass der Schwermetallgehalt von Jakobsmuscheln je nach Standort unterschiedlich sein kann, obwohl sie im Allgemeinen einen hohen Cadmiumgehalt aufweisen (26, 27).

Unabhängig davon wird allgemein angenommen, dass die gesundheitlichen Vorteile des mäßigen Verzehrs von Jakobsmuscheln und anderen Schalentieren die mit der Schwermetallbelastung verbundenen Risiken überwiegen (26).

Zusammenfassung

Die Forschung zeigt, dass Schwermetalle ein Risiko für die menschliche Gesundheit darstellen und sich in Schalentieren anreichern können. Jakobsmuscheln können hohe Mengen an Cadmium enthalten, je nachdem, wo sie gefangen werden.

Sind Jakobsmuscheln gesund?

Aufgrund ihrer vielen gesundheitlichen Vorteile können Jakobsmuscheln eine gute Ergänzung zu deiner Ernährung sein.

Sie sind sehr nahrhaft, reich an Proteinen und haben wenig Kalorien. Allerdings können sie bei Menschen mit einer Schalentierallergie allergische Reaktionen hervorrufen.

Je nachdem, wo sie gefangen werden, können sie unterschiedliche Mengen an Schwermetallen und anderen potenziellen Schadstoffen enthalten.

Menschen, die sich vor Schwermetallbelastungen durch Fisch in Acht nehmen müssen – darunter ältere Erwachsene, Kinder, Schwangere und Stillende oder Menschen, die viel Fisch essen – sollten bei der Auswahl ihrer Meeresfrüchte genau aufpassen (28).

Glücklicherweise werden Jakobsmuscheln von der U.S. Environmental Protection Agency (EPA) und der Food and Drug Administration (FDA) als „gute Wahl“ bzw. als Fisch mit geringem Quecksilbergehalt eingestuft (29).

Um die Vorteile von Jakobsmuscheln und anderen Meeresfrüchten zu nutzen, wird empfohlen, pro Woche 2 bis 3 Portionen Fisch „guter Wahl“ zu essen. Achte darauf, eine Vielzahl von Fischen zu essen, die weniger Quecksilber enthalten, anstatt dich auf eine einzige Sorte zu beschränken (29).

Wenn du ein ansonsten gesunder Erwachsener bist, der nicht allergisch ist und sich keine Sorgen um übermäßigen Schwermetallkonsum machen muss, sollte der Verzehr von Jakobsmuscheln unbedenklich sein.

Eine einfache Art der Zubereitung ist das Anbraten mit Butter, Salz und Pfeffer.

Zusammenfassung

Jakobsmuscheln sind eine nahrhafte Eiweißquelle und können im Allgemeinen bedenkenlos verzehrt werden. Manche Menschen müssen den Verzehr von Jakobsmuscheln und Fisch im Allgemeinen aufgrund von Allergien oder Schwermetallanreicherungen einschränken oder vermeiden.

Die Quintessenz

Jakobsmuscheln sind reich an Eiweiß und Nährstoffen, die die Gesundheit von Herz und Gehirn fördern.

Obwohl sie bestimmte Schwermetalle wie Quecksilber, Blei und Cadmium anreichern können, gelten sie insgesamt als sicher.

Wenn du nicht allergisch bist oder dir geraten wurde, auf den Verzehr von Meeresfrüchten zu achten, z. B. wenn du schwanger bist, gibt es kaum einen Grund, Jakobsmuscheln zu meiden.

Sie sind eine gesunde und leckere Ergänzung zu deinen Mahlzeiten.

Nur eine Sache

Versuche dies heute: Für ein einfaches Abendessen kannst du Jakobsmuscheln mit Knoblauch in der Pfanne gebraten mit gegrilltem Spargel, Zitronenscheiben und knusprigem Vollkornbrot servieren.

Wie fandest du den Artikel?

Gefällt dir der Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.