Kurz und Knackig: Die besten Lebensmittel zum Abnehmen

Low-Carb Asia-Brokkoli-Rindfleisch Pfanne
Low-Carb Asia-Brokkoli-Rindfleisch Pfanne

Jeder kennt sie: Menschen, die alles essen können ohne zuzunehmen oder dabei sogar Abnehmen.

Wie du sicherlich schon weißt sind die Stoffwechsel aller Menschen sehr unterschiedlich und leider besitzt nicht jeder einen so schnellen Stoffwechsel.

Allerdings: Es gibt auch Lebensmittel zum Abnehmen und mit einigen Tricks und Lifehacks lässt sich dein Stoffwechsel teilweise beachtlich verbessern.

Neugierig? Dann solltest du dir den Artikel nicht entgehen lassen!

Grüner Tee

Grüner Tee - Reich an Koffein
Grüner Tee – Reich an Koffein

Ok, hier darf man jetzt keine Überraschung erwarten. Grüner Tee ist in der Lage deinen Kalorienverbrauch um bis zu 100 Kalorien pro Tag zu steigern.

Warum? Grüner Tee enthält, wie Kaffee auch, Koffein und Teein.

Grünen Tee gibts übrigens auch in Supplement Form:

Mein Tipp: Morgens einfach das Wasser für eine 1 Liter Tee aufkochen und dieses dann mit fünf Teebeuteln ziehen lassen. Dann hast du ein Tee-to-go für die Arbeit, für die Uni oder für die Schule. Der Tee schmeckt sogar kalt!

Kaffee zum Abnehmen

Supplemente zum Abnehmen
Kaffee: Ein super Supplement zum Abnehmen

Kaffee macht nicht nur wach sondern hilft auch beim Abnehmen. Kaffee enthält nämlich Niacin und Koffein, gerade das Koffein steigert deinen Kalorienverbrauch um bis zu 100 Kalorien pro Tag und das bei nur 2 Tassen herkömmlichen Filterkaffees am Tag.

Wichtig: Du solltest den Kaffee allerdings ungesüßt und ohne Milch genießen.

Nachteil: Dein Körper gewöhnt sich relativ schnell an das Koffein.

Es gibt übrigens auch super Supplements mit Koffein, welche die Wirkung sogar noch verbessern können:

Chili als Fatburner

Chilli als Fatburner
Chilli als Fatburner

Spätestens, wenn einem das Wasser im Gesicht steht, wenn man etwas scharfes isst weiss man: Scharfes Essen regt den Stoffwechsel an!

Gerade das in Chili enthaltene Capsaicin kann die Thermogenese, also die Wärmebildung im Rahmen unserer Stoffwechselaktivität, über einen kurzen Zeitraum auf 120-125% erhöhen, wodurch unser Stoffwechsel angeregt und dadurch der Kalorienverbrauch unseres Körpers in diesem Zeitraum erhöht wird.

Tipp: Es muss nicht gleich Chili sein, denn auch Cayenne Pfeffer enthält Capsaicin.

Mein Liebling: Süßkartoffeln

Mein Liebling: Süßkartoffeln
Mein Liebling: Süßkartoffeln

Zugegeben, Süßkartoffeln sind nicht jedermanns liebling, aber sie sind reich an Vitaminen und Antioxidantien. Zudem enthalten sie die entzündungshemmende Adiponektin, welche von Wissenschaftlern als eine Art Fettbremse gehandelt werden.

Adiponektin verstärkt die Wirkung von Insulin, soll vor Diabetes schützen.

Kurz gesagt: Süßkartoffeln beschleunigen den Abbau von Fett.

Die Überraschung: Lamm

Im Lammfilet oder -kotelett befindet sich L-Carnitin.
Im Lammfilet oder -kotelett befindet sich L-Carnitin.

Ja, richtig gehört, auch Lamm hilft beim Abnehmen. Jetzt fragst du dich sicher warum, oder?

Der Grund: Im Lammfilet oder -kotelett befindet sich L-Carnitin.

L-Carnitin sorgt in Verbindung mit sportlicher Belastung dafür, dass dein Stoffwechsel beschleunigt wird.

Warum also nicht die Vorteile von natürlichen Lebensmitteln ausnutzen und einfach mal Lamm statt Huhn, Schwein oder Rind essen?

Übrigens: Auch L-Carnitin gibt es in Supplement form:

Zwiebeln zaubern Freudentränen

Zwiebeln zaubern Freudentränen
Zwiebeln zaubern Freudentränen

In Zwiebeln ist eine Schwefelverbindung Allicin enthalten, welche den Stoffwechsel erhöht. Zudem wirken Zwiebeln entwässernd, fördern den Verdauungsprozess und sorgen sogar dafür, dass deine Durchblutung verbessert wird.

Alles in allem eine gute Kombination, welche wahrscheinlich auch für die Freudentränen bei der Zubereiten sorgt, oder?

Kurkuma

Hand aufs Herz: hast du schon mal was von Kurkuma gehört? Kurkuma kommt aus Asien und wirkt nicht nur appetitzügelnd, sondern sorgt auch dafür, dass du mehr Gallenflüssigkeit produzierst.

Viel wichtiger ist aber: Kurkuma das Wachstum von Fettzellen verlangsamen können.

Tipp: Kurkuma ist im Senf enthalten und dort für die gelbe Farbe zuständig.

Du kannst Kurkuma allerdings auch direkt bei Amazon kaufen:

Taurin

An dieser Stelle ist etwas Erklärungsbedarf nötig: Taurin ist nämlich eine Aminosäure. Aminosäuren sind nicht wirklich Lebensmittel.

Allerdings: Ist Taurin in diviersen tierischen Lebensmitteln vertreten. Dazu gehören Muscheln, Thunfisch, Austern, im Schweine-, Lamm- und Rinderfilet sowie im Hühnerfleisch.

Taurin wirkt antioxidativ. Es macht freie Radikale unschädlich, kann Schadstoffe in der Leber binden, entgiften und trägt zu einem intakten und beschleunigten Fettstoffwechsel bei, in dem es ebenfalls in die Gallensäureregulation eingreift.

Taurin gibt es übrigens auch als Supplement:

Da der Körper nicht in der Lage ist, Taurin selber in ausreichender Menge herzustellen, sollten sich insbesondere Vegetarier über eine ausreichende Taurinaufnahme Gedanken machen, da Taurin in pflanzlichen Lebensmitteln leider kaum vorkommt.

Äpfel

Äpfel gegen Heißhunger
Äpfel gegen Heißhunger

Äpfel sind dank ihres Fruchtzuckers für die eine oder andere Heißhungerattacke verantwortlich.

Allerdings können Äpfel auch den Appetit senken, denn das darin enthaltene Pektin quellt im Magen auf und bremst so den Appetit.

Pektine entgiften ebenfalls den Körper, indem sie Abfall- und Giftstoffe binden.

Zitronen

Zitronen bringen nicht nur viel Vitamin-C- und Magnesium mit, sondern helfen dir auch beim Abnehmen.

Wieso? Mit hilfe von Vitamin C kann dein Körper das Hormon Noradrenalin produzieren, welches für die Fettverbrennung notwendig ist.

Das Hormon hilft deinem Körper indem es Fett aus den Fettzellen herauslöst und ermöglicht dem Körper auf diesem Wege, besser auf die gespeicherte Energie zugreifen zu können.

 

Ingwer

Noch ein Gewürz: Ingwer erhöht die körperliche Thermogenese. Der Stoffwechsel arbeitet beschleunigt und verbrennt Fett, um uns zu wärmen, wodurch die Körpertemperatur steigt.

Die Ursache dafür sind die im Ingwer enthaltenen Stoffe Gingerol und Shogaol. Sie wirken ähnlich stoffwechselanregend wie Capsaicin, welches im Chili enthalten ist.

Wasser

Zu guter Letzt absolut kein Unbekannter: Wasser ist für den Körper extrem wichtig, um die Stoffwechselfunktion aufrecht zu erhalten. Ohne eine ausreichende Wasserzufuhr, ist der Körper nicht in der Lage optimal Fett zu verbrennen.

Um dem Wasser aber wirklich eine fettabbauunterstützende Fähigkeit zusprechen zu können, finde ich folgenden Fakt nochmal wichtiger: Ein dehydrierter Körper neigt zu einem Hungergefühl. Durch eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme, greifen wir unterbewusst zu mehr essen, dabei müssten wir einfach nur mehr trinken, denn nicht jedes Magenknurren ist tatsächlich ein Hungergefühl. Wer öfter zu Wasser greift, isst effektiv weniger und verzichtet so auf Nahrung, die der Körper eigentlich gar nicht benötigt.

Du willst noch mehr Lebensmittel zum Abnehmen?

Dann solltest du dir das Video von „HappyAndFitGesundheit“ nicht entgehen lassen:

Ich hoffe meine Aufzählung kann dir weiterhelfen und du nimmst den einen oder anderen Tipp mit. Viel Erfolg!

 

Kurz und Knackig: Die besten Lebensmittel zum Abnehmen
Wie hat dir der Artikel gefallen?
Marcus Graf

Geschrieben von Marcus Graf

Ich weiß aus eigener Erfahung, dass Fitness nicht immer leicht ist. Auf Athl3tics will ich dir deshalb helfen deine Fitnessziele zu Erreichen. Hier gibts Ernährungspläne, Trainingspläne und jede Menge Fitness Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.