Muscheln können eine gute Ergänzung zu einer Diät zum Abnehmen sein – wenn sie nicht in geschmolzener Butter schwimmen. Schalentiere sind reich an gesunden Fetten wie Omega-3-Fettsäuren und Nährstoffen wie Vitamin B12 und Zink.

Aber wie gesund ist die Muschel Teil von Muscheln? Während die Schalen selbst nicht essbar sind, ist Chitosan ein Nahrungsergänzungsmittel, das aus einer Substanz hergestellt wird, die in den äußeren Schalen von Krustentieren vorkommt. Es wird für seine möglichen Vorteile beim Abnehmen angepriesen.

Im Jahr 2019 wurde der Weltmarkt für Chitosan auf 6,8 Milliarden US-Dollar geschätzt und es wird erwartet, dass er bis 2027 um fast 25 % wachsen wird. Einige Nahrungsergänzungsmittelhersteller behaupten, dass Chitosan die Gewichtsabnahme unterstützen und den Cholesterinspiegel senken kann (1).

Aber sind diese Behauptungen wissenschaftlich fundiert? In diesem Artikel erfährst du alles, was du über Chitosan-Nahrungsergänzungsmittel wissen musst.

Was ist Chitosan?

Chitosan wird aus Chitin gewonnen, einer faserigen Verbindung, die vor allem in den harten Außenskeletten von Krustentieren und in den Zellwänden einiger Pilze vorkommt. Durch eine enzymatische Reaktion entsteht Chitosan – eine geeignetere Form für Nahrungsergänzungsmittel (2).

Chitosan ist biologisch abbaubar und wurde bei der Entwicklung von antimikrobiellen Folien für Lebensmittelverpackungen verwendet. Aufgrund seiner Fähigkeit, ein Gel zu bilden, ist es auch für die Verwendung in Wundverbänden zugelassen. Chitosan wird jetzt auch für den Einsatz in Medikamenten und in der Gewebezüchtung untersucht (3, 4).

Das meiste im Handel erhältliche Chitosan wird aus Krabben und anderen Schalentieren gewonnen (5).

Zusammenfassung

Chitosan ist eine faserige Verbindung, die aus den Schalen von Krustentieren wie Garnelen, Hummern und Krabben gewonnen wird. Man findet es als Nahrungsergänzungsmittel, als Bestandteil von Lebensmittelverpackungen oder als Element der Wundversorgung.

Wie wirken Nahrungsergänzungsmittel aus Chitosan?

Chitosan-Nahrungsergänzungsmittel werden oft als Fettblocker angepriesen.

Chitosan soll sich im Magen in ein Gel verwandeln. Einige behaupten, dass dieses Gel, wenn es vom Magen in den Darm gelangt, Fett und Cholesterin bindet (2).

Die Idee ist, dass Chitosan die Gewichtsabnahme unterstützen und den Cholesterinspiegel senken kann, indem es Fett und Cholesterin aus dem Körper ausscheidet, anstatt es dem Körper zu erlauben, sie aufzunehmen (2).

Deshalb steht auf den Etiketten von Chitosan-Nahrungsergänzungsmitteln, dass sie vor den Mahlzeiten eingenommen werden sollen. Sonst gäbe es im Darm nichts, an das es sich binden könnte.

Die aktuellen Erkenntnisse stützen diese Behauptungen jedoch nicht.

Klinische Studien in den frühen 2000er Jahren ergaben, dass Chitosan die Fettausscheidung im Stuhl nicht wesentlich erhöht. Obwohl Chitosan ein Ballaststoff ist und im Körper sehr wohl ein Gel bilden könnte, gibt es keine Hinweise darauf, dass es tatsächlich Fett einschließt (6, 7).

Zusammenfassung

Einige Marketingaussagen besagen, dass Chitosan-Nahrungsergänzungsmittel den Körper daran hindern, Fett zu absorbieren, indem sie es im Stuhl festhalten. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass Chitosan den Fettabbau fördert.

Vorteile von Chitosan-Nahrungsergänzungen

Eine Nahrungsergänzung mit Chitosan kann sich positiv auf die Gewichtsabnahme und die Senkung des Cholesterinspiegels auswirken, obwohl viele der Studien, die diese Behauptungen belegen, von geringer Qualität sind. Vor allem die Auswirkungen von Chitosan auf die Gewichtsabnahme sind minimal, wenn sie überhaupt auftreten.

Gewichtsabnahme

In einer Übersichtsarbeit aus dem Jahr 2018 analysierten Forscher Daten aus 14 Studien mit insgesamt 1.101 Teilnehmern mit Übergewicht oder Fettleibigkeit. Sie verglichen die Ergebnisse der Gewichtsabnahme bei Menschen, die Chitosan-Präparate einnahmen, mit denen von Menschen, die ein Placebo einnahmen (2).

Die Ergebnisse zeigten, dass eine Chitosan-Supplementierung das Körpergewicht und den Body-Mass-Index (BMI) leicht reduzierte, wenn sie mit einer kalorienreduzierten Ernährung und körperlicher Aktivität kombiniert wurde (2).

Diese Ergebnisse unterstützen die Erkenntnisse einer ähnlichen, älteren Untersuchung, die zu dem Ergebnis kam, dass Chitosan-Präparate als Teil eines kurzfristigen Behandlungsplans für Übergewicht und Adipositas wirksamer sein können als ein Placebo (2, 8).

In beiden Übersichten wurden Verbesserungen des Cholesterinspiegels und des Blutdrucks festgestellt (2, 8).

Die Forscher berichteten jedoch, dass viele Studien zu Chitosan-Nahrungsergänzungsmitteln von schlechter Qualität waren und dass die Ergebnisse stark variierten. Die Studien, die als qualitativ hochwertig eingestuft wurden, stellten fest, dass die Auswirkungen von Chitosan auf das Körpergewicht minimal waren (2, 8).

Eine kleine klinische Studie aus dem Jahr 2014 ergab, dass die Einnahme von 3 Gramm Chitosan pro Tag in Kombination mit 2 Gramm L-Ascorbinsäure – einer Art von Vitamin C – effektiver für die Gewichtsabnahme sein kann (9).

Zusammenfassung

Es gibt keine konsistenten wissenschaftlichen Beweise für die Verwendung von Chitosan zur Gewichtsabnahme. Die Wirkung von Chitosan-Ergänzungsmitteln auf das Körpergewicht ist wahrscheinlich klinisch unbedeutend.

Senkung des Cholesterinspiegels

Chitosan hat möglicherweise einen größeren Einfluss auf den Cholesterinspiegel als auf die Gewichtsabnahme. Eine Übersichtsarbeit aus dem Jahr 2018, in der die Daten von mehr als 1.000 Personen zum Cholesterinspiegel zusammengefasst wurden, kam zu dem Schluss, dass die Einnahme von Chitosan sowohl das Gesamtcholesterin als auch das (schlechte) LDL-Cholesterin senkt (10).

Obwohl das HDL (gute) Cholesterin nicht beeinflusst wurde, kann eine Chitosan-Supplementierung dennoch ein wirksamer Teil eines Cholesterin-Managementplans sein (10).

Es gibt jedoch andere natürliche Cholesterinsenker, deren Wirksamkeit besser belegt ist als die von Chitosan.

Zusammenfassung

Studien zeigen, dass Chitosan eine gewisse Wirksamkeit bei der Senkung des Cholesterinspiegels haben könnte. Es sind jedoch noch weitere Untersuchungen erforderlich, und für viele andere natürliche Cholesterinsenker gibt es mehr Belege.

Risiken von Chitosan-Präparaten

Zu den Nebenwirkungen von Chitosan-Nahrungsergänzungsmitteln können Verstopfung, Übelkeit und Magenverstimmungen gehören (11, 12).

Wenn du allergisch auf Schalentiere oder Pilze reagierst, solltest du Chitosan-Nahrungsergänzungsmittel vermeiden.

Chitosan kann auch die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen wie den Vitaminen A, D, E und K sowie von Kalzium und Magnesium beeinträchtigen. Auf den Etiketten von Chitosan-Nahrungsergänzungsmitteln wird daher empfohlen, Chitosan-Nahrungsergänzungsmittel nicht gleichzeitig mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln einzunehmen.

Sprich mit deinem Arzt oder deiner Ärztin, bevor du Chitosan einnimmst, wenn du Medikamente einnimmst, einschließlich Blutverdünner. Chitosan kann eine negative Wechselwirkung mit Medikamenten wie Warfarin haben (13).

Zusammenfassung

Vermeide Chitosan-Nahrungsergänzungsmittel, wenn du eine Allergie gegen Schalentiere hast, und sprich vor der Einnahme mit einem Arzt über mögliche Wechselwirkungen mit Medikamenten.

Dosierung und Sicherheit

Das Gremium für diätetische Produkte, Ernährung und Allergien der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit hat die empfohlene Tageshöchstmenge von Chitosan auf 3 Gramm festgelegt. In den Vereinigten Staaten gibt es derzeit keine empfohlene Höchstmenge (2).

Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Chitosan bei Erwachsenen im Allgemeinen unbedenklich ist, aber die untersuchten Dosen reichen von 0,34 bis 3,4 Gramm Chitosan pro Tag.

Daher gibt es keinen Konsens über die effektivste Dosis für Chitosan. Aber wenn man unter der von den europäischen Sicherheitsbehörden festgelegten Höchstmenge von 3 Gramm bleibt, kann das ein guter Richtwert sein (2).

Schau auf dem Etikett des Nahrungsergänzungsmittels nach, wie viel Chitosan in einer Portion enthalten ist (eine Portion kann mehrere Kapseln enthalten) und wie viele Portionen pro Tag empfohlen werden. Addiere alles zusammen, um die Gesamttagesdosis zu ermitteln.

Wenn du dich für ein Nahrungsergänzungsmittel entscheidest, solltest du immer darauf achten, dass es von einem unabhängigen Institut getestet wurde. Die Prüfung durch Dritte stellt sicher, dass das Präparat bestimmte Reinheits- und Wirksamkeitsstandards erfüllt.

Achte auf ein Siegel auf der Verpackung, das von einer Organisation wie der NSF International, USPoder ConsumerLab. Diese Siegel sind in der Regel gute Indikatoren für die Qualität von Nahrungsergänzungsmitteln.

Zusammenfassung

Sprich mit einer medizinischen Fachkraft, bevor du ein Chitosan-Präparat einnimmst. Wenn es dein Ziel ist, Gewicht zu verlieren, kann er dir vielleicht individuellere Empfehlungen geben, die für diesen Zweck besser geeignet sind.

Die Quintessenz

Chitosan ist ein weit verbreitetes Nahrungsergänzungsmittel, das zur Gewichtsabnahme beworben wird. Einige Untersuchungen deuten darauf hin, dass es in Verbindung mit einer kalorienreduzierten Diät und sportlicher Betätigung einigermaßen wirksam sein könnte, aber es sind noch weitere Untersuchungen erforderlich (2, 8).

Gehe immer mit Vorsicht vor, wenn du ein neues Nahrungsergänzungsmittel einnimmst, und vergewissere dich, dass die Vorteile die möglichen Risiken überwiegen. Der Nutzen von Chitosan für die Gewichtsabnahme ist nicht eindeutig belegt.

Nur eine Sache

Probiere das heute aus: Eine nachhaltige Gewichtsabnahme lässt sich am besten mit einer vollwertigen Ernährung, körperlicher Aktivität und – ganz wichtig – sozialer Unterstützung erreichen. Wenn du abnehmen möchtest, solltest du dich einer Selbsthilfegruppe oder einem Club in deiner Nähe anschließen, um Leute mit ähnlichen Zielen zu treffen.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉