Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉

Sind Auberginen gesund? 7 Überraschende Vorteile

7 Überraschende gesundheitliche Vorteile von Auberginen

Auberginen, auch bekannt als Auberginen, gehören zur Familie der Nachtschattengewächse und werden auf der ganzen Welt in vielen verschiedenen Gerichten verwendet.

Obwohl sie oft als Gemüse angesehen werden, sind sie eigentlich eine Frucht, da sie aus einer blühenden Pflanze wachsen und Samen enthalten.

Es gibt viele verschiedene Sorten, die sich in Größe und Farbe unterscheiden. Am häufigsten sind Auberginen mit einer dunkelvioletten Schale, sie können aber auch rot, grün oder sogar schwarz sein (1).

Auberginen verleihen Rezepten nicht nur eine einzigartige Textur und einen milden Geschmack, sondern haben auch eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen.

Dieser Artikel befasst sich mit den 7 gesundheitlichen Vorteilen von Auberginen.

1. Auberginen sind reich an vielen Nährstoffen

Auberginen sind ein nährstoffreiches Lebensmittel, d.h. sie enthalten eine gute Menge an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen bei wenigen Kalorien.

Eine Tasse (82 Gramm) roher Auberginen enthält die folgenden Nährstoffe (2):

  • Kalorien: 20
  • Kohlenhydrate: 5 Gramm
  • Ballaststoffe: 3 Gramm
  • Eiweiß: 1 Gramm
  • Mangan: 10% des RDI
  • Folsäure: 5% des RDI
  • Kalium: 5% der RDI
  • Vitamin K: 4% der RDI
  • Vitamin C: 3% der RDI

Auberginen enthalten auch kleine Mengen anderer Nährstoffe, darunter Niacin, Magnesium und Kupfer.

Zusammenfassung:

Auberginen liefern eine gute Menge an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen bei wenigen Kalorien.

2. Auberginen sind reich an Antioxidantien

Auberginen enthalten nicht nur eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen, sondern auch eine große Anzahl von Antioxidantien.

Antioxidantien sind Stoffe, die den Körper vor Schäden durch schädliche Substanzen, sogenannte freie Radikale, schützen (3).

Studien haben gezeigt, dass Antioxidantien dazu beitragen können, viele Arten von chronischen Krankheiten wie Herzerkrankungen und Krebs zu verhindern (4, 5).

Auberginen sind besonders reich an Anthocyanen, einer Art von Pigment mit antioxidativen Eigenschaften, die für ihre leuchtende Farbe verantwortlich sind (6).

Vor allem ein Anthocyan in Auberginen namens Nasunin ist besonders nützlich.

Mehrere Reagenzglasstudien haben bestätigt, dass es die Zellen wirksam vor Schäden durch schädliche freie Radikale schützt (7, 8).

Zusammenfassung:

Auberginen sind reich an Anthocyanen, einem Pigment mit antioxidativen Eigenschaften, das vor Zellschäden schützen kann.

3. Auberginen können das Risiko von Herzkrankheiten verringern

Dank ihres Gehalts an Antioxidantien deuten einige Studien darauf hin, dass Auberginen dazu beitragen können, das Risiko von Herzkrankheiten zu verringern.

In einer Studie bekamen Kaninchen mit hohem Cholesterinspiegel zwei Wochen lang täglich 10 ml Auberginensaft.

Am Ende der Studie hatten sie niedrigere Werte für LDL-Cholesterin und Triglyceride, zwei Blutmarker, die bei erhöhtem Cholesterinspiegel zu einem erhöhten Risiko für Herzerkrankungen führen können (9).

Andere Studien haben gezeigt, dass Auberginen eine schützende Wirkung auf das Herz haben können.

In einer Studie wurden die Tiere 30 Tage lang mit rohen oder gegrillten Auberginen gefüttert. Beide Arten verbesserten die Herzfunktion und verringerten die Schwere des Herzinfarkts (10).

Diese Ergebnisse sind zwar vielversprechend, aber es ist wichtig zu wissen, dass die aktuelle Forschung auf Tier- und Reagenzglasstudien beschränkt ist. Weitere Forschungen sind nötig, um herauszufinden, wie sich Auberginen auf die Herzgesundheit beim Menschen auswirken können.

Zusammenfassung:

Einige Tierversuche haben ergeben, dass Auberginen die Herzfunktion verbessern und den LDL-Cholesterin- und Triglyceridspiegel senken können, aber die Forschung am Menschen ist noch nicht abgeschlossen.

4. Auberginen können die Blutzuckerkontrolle fördern

Wenn du Auberginen in deinen Speiseplan aufnimmst, kann das helfen, deinen Blutzucker unter Kontrolle zu halten.

Das liegt vor allem daran, dass Auberginen reich an Ballaststoffen sind, die das Verdauungssystem unversehrt passieren (11).

Ballaststoffe können den Blutzucker senken, indem sie die Verdauung und Aufnahme von Zucker im Körper verlangsamen. Die langsamere Aufnahme hält den Blutzuckerspiegel konstant und verhindert Spitzen und Abstürze (12).

Andere Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Polyphenole, also natürliche Pflanzenstoffe, die in Lebensmitteln wie Auberginen enthalten sind, die Zuckeraufnahme verringern und die Insulinausschüttung erhöhen können, was beides zur Senkung des Blutzuckerspiegels beitragen kann (13).

Eine Reagenzglasstudie untersuchte mit Polyphenolen angereicherte Extrakte aus Auberginen. Es zeigte sich, dass sie den Spiegel bestimmter Enzyme, die die Zuckeraufnahme beeinflussen, senken können und so helfen, den Blutzucker zu reduzieren (14).

Auberginen passen gut in die aktuellen Ernährungsempfehlungen zur Kontrolle von Diabetes, die eine ballaststoffreiche Ernährung mit viel Vollkorn und Gemüse vorsehen (15).

Zusammenfassung:

Auberginen sind reich an Ballaststoffen und Polyphenolen, die beide dazu beitragen können, den Blutzuckerspiegel zu senken.

5. Auberginen können bei der Gewichtsabnahme helfen

Auberginen sind reich an Ballaststoffen und kalorienarm, was sie zu einer ausgezeichneten Ergänzung jedes Abnehmprogramms macht.

Ballaststoffe bewegen sich langsam durch den Verdauungstrakt und können das Sättigungsgefühl fördern und so die Kalorienaufnahme reduzieren (16).

Jede Tasse (82 Gramm) roher Auberginen enthält 3 Gramm Ballaststoffe und nur 20 Kalorien (2).

Außerdem werden Auberginen oft als ballaststoffreicher und kalorienarmer Ersatz für kalorienreichere Zutaten in Rezepten verwendet.

Zusammenfassung:

Auberginen sind reich an Ballaststoffen, aber kalorienarm, was beides zur Gewichtsabnahme beitragen kann. Sie kann auch anstelle von kalorienreicheren Zutaten verwendet werden.

6. Auberginen können krebshemmend wirken

Auberginen enthalten mehrere Substanzen, die Krebszellen bekämpfen können.

Solasodin-Rhamnosyl-Glykoside (SRGs) zum Beispiel sind eine Art von Verbindung, die in einigen Nachtschattengewächsen, darunter auch in Auberginen, vorkommt.

Einige Tierstudien haben gezeigt, dass SRGs das Absterben von Krebszellen bewirken und auch dazu beitragen können, das Wiederauftreten bestimmter Krebsarten zu verringern (17).

Obwohl die Forschung zu diesem Thema begrenzt ist, hat sich gezeigt, dass SRGs besonders wirksam gegen Hautkrebs sind, wenn sie direkt auf die Haut aufgetragen werden (18, 19, 20).

Außerdem haben mehrere Studien ergeben, dass der Verzehr von mehr Obst und Gemüse, wie z.B. Auberginen, vor bestimmten Arten von Krebs schützen kann.

Eine Übersichtsarbeit, die etwa 200 Studien untersuchte, ergab, dass der Verzehr von Obst und Gemüse mit dem Schutz vor Bauchspeicheldrüsen-, Magen-, Darm-, Blasen-, Gebärmutterhals- und Brustkrebs verbunden ist (21).

Es ist jedoch noch weitere Forschung nötig, um herauszufinden, wie die in Auberginen gefundenen Verbindungen speziell Krebs beim Menschen beeinflussen können.

Zusammenfassung:

Auberginen enthalten Solasodin-Rhamnosylglykoside, die laut Reagenzglasstudien bei der Krebsbehandlung helfen können. Der Verzehr von mehr Obst und Gemüse kann auch vor einigen Krebsarten schützen.

7. Auberginen sind sehr einfach in deine Ernährung aufzunehmen

Auberginen sind unglaublich vielseitig und können leicht in deine Ernährung integriert werden.

Sie kann gebacken, gebraten, gegrillt oder sautiert werden und mit einem Spritzer Olivenöl und einem Spritzer Gewürze genossen werden.

Er kann auch als kalorienarmer Ersatz für viele kalorienreiche Zutaten verwendet werden.

So kannst du deine Kohlenhydrat- und Kalorienzufuhr reduzieren und gleichzeitig den Ballaststoff- und Nährstoffgehalt deiner Mahlzeit erhöhen.

Zusammenfassung:

Auberginen sind eine vielseitige Zutat, die auf verschiedene Arten zubereitet und genossen werden kann.

Die Quintessenz

Aubergine ist ein ballaststoffreiches, kalorienarmes Lebensmittel, das reich an Nährstoffen ist und viele potenzielle gesundheitliche Vorteile bietet.

Von der Verringerung des Risikos für Herzkrankheiten bis hin zur Unterstützung bei der Blutzuckerkontrolle und der Gewichtsabnahme sind Auberginen eine einfache und köstliche Ergänzung für jede gesunde Ernährung.

Sie sind außerdem unglaublich vielseitig und passen in viele Gerichte.

Wie fandest du den Artikel?

Gefällt dir der Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.