Die warmen und knusprigen englischen Muffins sind vielseitige Backwaren, die du sowohl süß als auch herzhaft genießen kannst.

Englische Muffins sind nicht nur eine Frühstücksoption. Du kannst deine englischen Muffins in alles Mögliche verwandeln, von Mini-Pizzen über Sandwiches bis hin zu Patty Melts.

Doch trotz ihrer großen Beliebtheit fragst du dich vielleicht, ob englische Muffins gesund sind.

In diesem Artikel erfährst du mehr über die Vor- und Nachteile von englischen Muffins und darüber, wie sie im Vergleich zu anderen Frühstücksbroten abschneiden.

Was sind englische Muffins?

Englische Muffins sind eine Art kleines, rundes Brot, das oft zum Frühstück serviert wird.

Sie werden in der Regel waagerecht aufgeschnitten, getoastet und mit Butter oder anderen Belägen wie Eiern, Fleisch, Käse, Obst oder Marmelade belegt.

Die meisten im Laden gekauften englischen Muffins werden aus raffiniertem Mehl, Wasser, Hefe, Salz und Zucker hergestellt.

Du kannst aber auch englische Vollkornmuffins kaufen, die einen höheren Ballaststoffgehalt haben und Vollkornmehl statt raffiniertem Weizenmehl enthalten (1, 2).

Aromatisierte englische Muffins sind eine beliebte Option geworden. Viele Marken bieten Sorten wie Kürbisgewürz, Zimt, Blaubeeren, Rosinen und Preiselbeeren an.

Zusammenfassung

Englische Muffins sind ein beliebtes Frühstücksessen, das aus Mehl, Wasser, Hefe, Salz und Zucker hergestellt wird. Es gibt auch Vollkornvarianten und aromatisierte Varianten.

Nährstoffe

Englische Muffins sind relativ kalorienarm, mit etwa 134 Kalorien pro Portion (1).

Sie sind auch reich an mehreren wichtigen Nährstoffen, darunter Selen, Mangan und B-Vitamine (1).

Ein englischer Vollweizenmuffin enthält die folgenden Nährstoffe (1):

  • Kalorien: 134
  • Kohlenhydrate: 27 Gramm
  • Fett: 1 Gramm
  • Faser: 4,5 Gramm
  • Eiweiß: 6 Gramm
  • Mangan: 51% des Tageswertes (DV)
  • Selen: 48% des täglichen Bedarfs
  • Thiamin: 17% der DV
  • Kupfer: 16% der DV
  • Niacin: 14% des täglichen Bedarfs
  • Kalzium: 14% der DV
  • Natrium: 10% der DV
  • Eisen: 9% der DV
  • Folsäure: 8% der DV
  • Riboflavin: 7% des täglichen Bedarfs

Englische Muffins sind besonders reich an Selen, einem wichtigen Mineralstoff, der als Antioxidans wirkt und eine Schlüsselrolle bei der Regulierung der Schilddrüsenhormonproduktion spielt (3).

Sie enthalten auch Mangan, das für den Stoffwechsel, die Gehirnfunktion und die Knochengesundheit notwendig ist (4).

Viele Sorten englischer Muffins sind auch mit B-Vitaminen wie Thiamin, Riboflavin und Niacin angereichert, die dein Körper für Energie und die Gesundheit des Gehirns braucht (5).

Bedenke jedoch, dass das Nährstoffprofil je nach Art des englischen Muffins und der Beläge, die du darauf gibst, variieren kann.

Wenn du großzügig zuckerhaltige Beläge wie Honig, Marmelade oder Gelee aufträgst, kann dein englischer Muffin deutlich mehr Kalorien, Kohlenhydrate und zugesetzten Zucker pro Portion enthalten.

Zusammenfassung

Englische Muffins sind relativ kalorienarm, enthalten aber mehrere wichtige Nährstoffe, darunter Selen, Mangan und B-Vitamine.

Gesundheitliche Vorteile

Englische Muffins können dir mehrere potenzielle gesundheitliche Vorteile bieten, darunter eine verbesserte Darmgesundheit und Gewichtsmanagement.

Fördern das Gewichtsmanagement

Englische Muffins sind kalorienarm, enthalten aber ein paar Gramm Ballaststoffe pro Portion (1).

Ballaststoffe können die Verdauung auf ihrem Weg durch den Magen-Darm-Trakt verlangsamen, so dass du dich länger satt fühlst und weniger Appetit hast (6).

Das Ersetzen eines kalorienreichen Frühstücks, wie z. B. eines Bagels mit Speck und Käse, durch ein ausgewogenes Frühstück, das weniger Kalorien und mehr Eiweiß und Ballaststoffe enthält – wie z. B. ein englischer Muffin mit einem hartgekochten Ei und Hummus oder Avocado – könnte beim Abnehmen helfen.

Englische Vollkornmuffins können besonders hilfreich sein, um ein moderates Gewicht zu halten.

Sie enthalten nicht nur mehr Ballaststoffe als andere Sorten, sondern Studien deuten darauf hin, dass ein höherer Verzehr von Vollkornprodukten mit einem niedrigeren Körpergewicht und einem niedrigeren Body-Mass-Index verbunden sein kann (1, 7).

Die Darmgesundheit unterstützen

Dank ihres Ballaststoffgehalts können englische Vollkornmuffins deine Verdauungsgesundheit fördern.

Tatsächlich zeigen einige Untersuchungen, dass der Verzehr von genügend Ballaststoffen für Menschen, die unter chronischer Verstopfung leiden, von Vorteil sein kann. Das kann auch helfen, Hämorrhoiden zu verhindern (8).

Ballaststoffe fördern nicht nur deine Regelmäßigkeit, sondern können dich auch vor einer Reihe anderer Verdauungsprobleme schützen, z. B. vor der Divertikelkrankheit, einer Erkrankung, bei der sich kleine Ausstülpungen in der Darmschleimhaut bilden (9, 10).

Andere Untersuchungen deuten darauf hin, dass der Verzehr von mehr Ballaststoffen mit einem geringeren Darmkrebsrisiko verbunden sein könnte (11, 12).

Zusammenfassung

Englische Muffins können dank der darin enthaltenen Ballaststoffe deine Regelmäßigkeit fördern und dir helfen, ein moderates Gewicht zu halten.

Mögliche Nachteile

Obwohl englische Muffins eine gute Quelle für verschiedene wichtige Nährstoffe sind, können die potenziellen gesundheitlichen Vorteile, die sie bieten, je nach Art und Belag, den du wählst, variieren.

Nicht alle englischen Muffins sind in Bezug auf ihren Nährwert gleich. Englische Muffins aus Vollkornmehl enthalten zum Beispiel fast dreimal so viele Ballaststoffe wie solche aus raffiniertem Weizenmehl (1, 13).

Darüber hinaus zeigen Studien, dass ein erhöhter Verzehr von raffiniertem Getreide – wie z. B. englische Muffins aus raffiniertem Mehl – mit erhöhtem Bauchfett, höheren Triglyceridwerten und einer verringerten Insulinsensitivität, einem Risikofaktor für Typ-2-Diabetes, verbunden sein kann (14, 15).

Die Wahl von Belägen, die viel Natrium oder Zucker enthalten, kann auch einige der gesundheitlichen Vorteile von englischen Muffins zunichte machen.

Wenn du Beläge wie Marmelade oder Honig aufträgst, kann das deinen Konsum von Zucker und Kohlenhydraten erhöhen. Und wenn du dich für einen herzhaften Muffin mit verarbeiteten Fleischsorten wie Speck, Schinken oder Wurst entscheidest, nimmst du möglicherweise mehr Natrium und gesättigte Fette zu dir (16, 17, 18, 19, 20).

Schließlich solltest du bedenken, dass englische Muffins Gluten enthalten – eine Art von Protein, das in Weizen, Gerste und Roggen vorkommt (21).

Während die meisten Menschen Gluten ohne Probleme vertragen, sollten Menschen mit Zöliakie oder nicht-zöliakischer Glutensensitivität glutenhaltige Lebensmittel meiden, um unangenehme Nebenwirkungen zu vermeiden (22).

Zusammenfassung

Englische Muffins enthalten Gluten. Wenn du dich also glutenfrei ernährst, solltest du sie am besten meiden. Wenn du dich für Varianten mit raffiniertem Mehl entscheidest oder salzige oder zuckerhaltige Beläge hinzufügst, kann das einige der potenziellen gesundheitlichen Vorteile zunichte machen.

Vergleich

Englische Muffins sind nur eines der vielen beliebten Frühstücksprodukte auf Brotbasis.

Obwohl englische Muffins Überschneidungen mit ähnlichen Lebensmitteln wie Brot, Bagels und Keksen aufweisen, haben diese Produkte auch einige wichtige Unterschiede in der Ernährung.

Hier ist ein genauerer Blick darauf, wie englische Muffins im Vergleich zu einigen anderen Frühstücksprodukten (1, 13, 23, 24, 25, 26, 27):

Kalorien Kohlenhydrate Fett Ballaststoffe Eiweiß
Englischer Muffin aus Vollkorn, 1 Muffin 134 27 Gramm 1,5 Gramm 4,5 Gramm 6 Gramm
Einfacher englischer Muffin, 1 Muffin 134 26 Gramm 1 Gramm 1,5 Gramm 4,5 Gramm
Vollkornbrot, 1 Scheibe 82 14 Gramm 1 Gramm 2 Gramm 4 Gramm
Weißbrot, 1 Scheibe 73 13,5 Gramm 1 Gramm 0,6 Gramm 2,5 Gramm
Weizenbrötchen, 1 Bagel 245 48 Gramm 1,5 Gramm 4 Gramm 10 Gramm
Einfacher Bagel, 1 Bagel 261 52 Gramm 1,5 Gramm 1,5 Gramm 10,5 Gramm
Einfacher Keks, 1 Keks 357 27 Gramm 10 Gramm 1 Gramm 4 Gramm

Wie du siehst, enthält ein einzelner englischer Vollkornmuffin fast die Hälfte der Kalorien und die gleiche Menge an Ballaststoffen wie sein Gegenstück, der Vollkornbagel.

Zusammenfassung

Die obige Tabelle zeigt, wie englische Muffins im Vergleich zu anderen Frühstücksprodukten wie Brot, Bagels und Keksen abschneiden. Wenn du Wert auf die Ernährung legst, schneiden die englischen Vollkornmuffins im Vergleich zu diesen Alternativen gut ab.

Rezeptideen

Englische Muffins können eine nahrhafte Ergänzung zu deiner gesunden Ernährung sein. Das hängt jedoch von der Art des Muffins und den Belägen ab, die du wählst.

Idealerweise wählst du, wann immer es möglich ist, Vollkornsorten, da sie mehr Ballaststoffe enthalten als englische Muffins aus raffiniertem Mehl (1, 13).

Um den Nährwert zu maximieren, wählst du am besten Beläge, die reich an Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen oder Mineralien sind.

Hier sind ein paar nahrhafte Beläge, die du auf deinem nächsten englischen Muffin ausprobieren kannst:

  • Hummus
  • hartgekochtes Ei mit Pfeffer
  • pürierte Avocado
  • Thunfisch
  • Hüttenkäse
  • Mozzarella mit Tomatenscheiben und frischem Basilikum
  • Nussbutter
  • Bananen in Scheiben geschnitten
  • Griechischer Joghurt mit frischem Obst
  • Rührei mit Schnittlauch

Zusammenfassung

Um den besten Nährwert für dein Geld zu bekommen, wähle englische Vollkornmuffins und nährstoffreiche Beläge, wenn möglich.

Zusammenfassung

Englische Muffins sind ein beliebtes Frühstücksessen, das normalerweise aus Mehl, Hefe, Wasser, Salz und Zucker hergestellt wird.

Bestimmte englische Muffins sind nicht nur kalorienarm, sondern enthalten auch viele Ballaststoffe und einige andere wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

Wann immer möglich, wähle englische Vollkornmuffins und füge gesunde Beläge wie Hummus, Eier oder Nussbutter hinzu, um den Nährwert deiner Morgenmahlzeit zu maximieren.

Nur eine Sache

Probiere das heute aus: Obwohl englische Muffins oft als Frühstück angesehen werden, sind sie zu jeder Tageszeit ein toller Snack. Am liebsten esse ich englische Muffins, indem ich Mini-Sandwiches mit Hummus und frischem Gemüse mache.

Teilen
Avatar-Foto

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Starte deinen Ernährungsplan
5 Zutaten, ohne Kochen. Spare Zeit und Geld.
👉 Zum Ernährungsplan 👉