Dein Körper braucht Vitamin B12, um den Stoffwechsel aufrechtzuerhalten, DNA und rote Blutkörperchen zu produzieren, das Nervensystem gesund zu halten und vieles mehr (1, 2).

Glücklicherweise bekommen die meisten Menschen genug von diesem wasserlöslichen Nährstoff über ihre Ernährung.

Einige Personengruppen benötigen jedoch mehr als das, was sie mit der Nahrung zu sich nehmen, wie z. B. (1, 3, 4, 5):

  • ältere Erwachsene
  • Schwangere und Stillende
  • Personen, die sich vegan oder vegetarisch ernähren
  • Menschen mit Verdauungsproblemen
  • Menschen, die bestimmte Medikamente einnehmen

Wenn du in eine dieser Kategorien fällst, solltest du die Einnahme eines Vitamin B12-Präparats in Erwägung ziehen – und dich vielleicht fragen, ob eine flüssige Form der richtige Weg ist.

Dieser Artikel befasst sich mit den Vorteilen von flüssigem Vitamin B12, den Nebenwirkungen, den Dosierungsangaben und mehr.

Arten von Vitamin B12

Natürlich vorkommendes Vitamin B12 ist vor allem in tierischen Lebensmitteln enthalten, darunter Fleisch, Geflügel, Meeresfrüchte, Eier und Milchprodukte. Einige Getreidesorten, wie Frühstücksflocken und Nährhefe, sind ebenfalls mit dem Nährstoff angereichert (6, 7).

Im Gegensatz dazu werden flüssige Vitamin B12-Ergänzungen in Laboren mithilfe von Mikroben und anderen chemischen Verfahren synthetisch hergestellt. Sie werden hergestellt, indem das Element Kobalt mit anderen Verbindungen, wie Cyanid- und Methanderivaten, kombiniert wird (8, 9).

Ein anderer Name für Vitamin B12 ist Cobalamin. Synthetische Vitamin-B12-Präparate tragen in der Regel Cobalamin in ihrem Namen.

Die gängigsten Arten von Vitamin B12-Präparaten sind (6, 10):

  • Cyanocobalamin
  • Methylcobalamin
  • Hydroxocobalamin
  • Adenosylcobalamin

Von diesen kann Cyanocobalamin als das synthetischste angesehen werden, da es eine andere chemische Zusammensetzung als das natürlich vorkommende Vitamin B12 hat.

Die anderen drei sind chemisch identisch mit dem Vitamin B12, das in der Nahrung vorkommt. Wenn sie in Nahrungsergänzungsmitteln verwendet werden, werden sie jedoch im Labor hergestellt und nicht aus natürlichen Quellen isoliert.

ZUSAMMENFASSUNG

Es gibt vier Formen von Vitamin B12-Ergänzungspräparaten, von denen drei chemisch identisch mit dem in der Nahrung vorkommenden Vitamin B12 sind. Die vierte Form, Cyanocobalamin, hat eine einzigartige chemische Zusammensetzung und wird normalerweise in Nahrungsergänzungsmitteln verwendet.

Symptome von B12-Mangel

Dein Körper braucht Vitamin B12 für wichtige Funktionen wie den Stoffwechsel, die Produktion von Blutzellen und die Gesundheit des Gehirns. Ein Mangel an diesem Nährstoff kann eine Reihe von leichten bis schweren Nebenwirkungen verursachen.

Ein Vitamin B12-Blutspiegel von 200 Pikomol pro Liter (pmol/L) oder weniger gilt in der Regel als niedrig, obwohl die Diagnose eines echten Mangels kompliziert sein kann (11, 12).

Wenn du dir Sorgen machst, dass du einen Mangel haben könntest, konsultierst du am besten einen Arzt.

Ein Mangel an Vitamin B12 kann zu Symptomen führen, wie (13):

  • Hautverfärbungen
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Gangart oder abnormale Gehbewegungen
  • Glossitis, d.h. eine Schwellung der Zunge
  • Taubheit in den Händen und Füßen
  • akute Psychose
  • demenzähnliche Symptome
  • Reizbarkeit
  • Unfruchtbarkeit

In vielen Fällen kann es Jahre dauern, bis diese Art von Symptomen auftritt.

ZUSAMMENFASSUNG

Ein Vitamin B12-Mangel kann sich über Jahre hinweg entwickeln. Zu den Symptomen gehören Herzrhythmusstörungen, Psychosen, demenzähnliche Symptome, Reizbarkeit und mehr.

Verwendung von flüssigen B12-Ergänzungen

In schweren Fällen von Malabsorption oder bei Menschen mit Risikofaktoren für einen Vitamin-B12-Mangel könnte ein flüssiges Ergänzungsmittel helfen, einen Mangel und die damit verbundenen Symptome zu verhindern. Es kann sogar einige zusätzliche gesundheitliche Vorteile haben.

Verwendet zur Behandlung von Anämie

Vitamin B12 ist wichtig für die Produktion roter Blutkörperchen im Körper.

Wenn der Körper nicht in der Lage ist, so viele gesunde rote Blutkörperchen zu produzieren, wie er braucht, was bei einem Vitamin-B12-Mangel häufig der Fall ist, führt dies zu einer Anämie (11, 14).

Anämie führt dazu, dass du dich schwach und müde fühlst. Schwere Fälle können sogar das Herz und das Nervensystem schädigen.

Orale Vitamin-B12-Präparate sind eine gängige und wirksame Methode, um den B12-Blutspiegel zu normalisieren und eine Vitamin-B12-Mangelanämie zu verhindern (15, 16, 17, 18).

Könnte das Energieniveau bei Mangelerscheinungen erhöhen

Es wird allgemein behauptet, dass Vitamin B12 das Energieniveau steigert. Theoretisch ist an dieser Aussage auch etwas dran.

Vitamin B12 hilft deinem Körper, Nahrung zu verstoffwechseln und in Energie umzuwandeln.

Außerdem kann ein Mangel an Vitamin B12 eine Anämie verursachen, die mit einem niedrigeren Energieniveau einhergeht. Wenn du also einen Mangel an Vitamin B12 hast, kann die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels dir helfen, dich energiegeladener zu fühlen.

Wenn du jedoch bereits genug Vitamin B12 über deine Ernährung zu dir nimmst, ist es unwahrscheinlich, dass sich dein Energielevel durch die Einnahme eines Vitamin B12-Präparats verändert.

Könnte Geburtsfehler verhindern

Ein Vitamin B12-Mangel kann besonders für Schwangere und Stillende gefährlich sein.

Ein Mangel an dem Vitamin während dieser Phasen kann zu kognitiven und entwicklungsbedingten Verzögerungen, Neuralrohrdefekten und einer geringen Gewichtszunahme bei Säuglingen führen, auch bekannt als Gedeihstörung (19, 20).

Forscherinnen und Forscher erforschen noch, wie orale Nahrungsergänzungsmittel am besten eingesetzt werden, um diese Nebenwirkungen zu verhindern. Es hat den Anschein, dass die Aufrechterhaltung eines angemessenen Vitaminspiegels im Blut, z. B. durch Nahrungsergänzungsmittel, die Geburtsergebnisse verbessert (21, 22, 23, 24).

ZUSAMMENFASSUNG

Ein Vitamin-B12-Mangel kann eine Reihe von leichten bis schweren Nebenwirkungen verursachen, darunter Anämie, Schwäche und Müdigkeit sowie Geburtsfehler bei Säuglingen.

Informationen zur Dosierung

Viele Marken von flüssigem Vitamin B12 sind im Handel und online erhältlich. Sie werden in der Regel in einer kleinen Flasche geliefert, die eine Augentropfenspritze zur Verabreichung enthält.

Die meisten Hersteller empfehlen auch eine bestimmte Dosierung. Trotzdem solltest du dich vorher mit deinem Arzt beraten, da der Nährstoffbedarf von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist und flüssige Vitamin-B12-Präparate Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln haben können.

Außerdem enthalten flüssige Vitamin-B12-Präparate oft andere Inhaltsstoffe wie Obst- und Gemüseextrakte, Glycerin, Süßstoffe und mehr.

Die Menge an Vitamin B12, die in einem Präparat enthalten ist, variiert von Marke zu Marke. Das ist ein weiterer Grund, warum es wichtig ist, sich die Anweisungen des Herstellers für das Produkt genau anzusehen.

Es gibt keine offiziellen Dosierungsempfehlungen für flüssige Vitamin B12-Präparate.

Als Anhaltspunkt dienen die empfohlenen Tagesdosen (Recommended Dietary Allowances, RDA) für Vitamin B12 nach Geschlecht und Altersgruppe – sie geben die tägliche Menge an, die ein gesunder Mensch benötigt (25):

  • Männer 14-18: 2,4 mcg
  • Männer 19+: 2,4 mcg
  • Frauen 14-18: 2,4 mcg
  • Frauen 19+: 2,4 mcg
  • Während der Schwangerschaft: 2,4 mcg
  • Während der Laktation: 2,8 mcg

ZUSAMMENFASSUNG

Die RDA für Vitamin B12 beträgt für die meisten Menschen 2,4 mcg pro Tag. Die meisten Nahrungsergänzungsmittel unterscheiden sich in ihrem Vitamin B12-Gehalt und ihrer Dosierung. Befolge die Anweisungen des Herstellers oder lass dich von einer medizinischen Fachkraft beraten.

Mögliche Nachteile

Flüssige Vitamin-B12-Präparate gelten für die meisten Menschen als sicher.

Da wasserlösliche Vitamine wie Vitamin B12 von den Nieren reguliert werden, werden überschüssige Mengen, die dein Körper nicht braucht, über den Urin ausgeschieden. Daher ist es unwahrscheinlich, dass du durch die Einnahme von zu viel Vitamin B12 unerwünschte Nebenwirkungen bekommst.

Dennoch gab es seltene Berichte über schwere allergische Reaktionen auf Vitamin-B12-Präparate.

Diese Fälle waren auf Allergien gegen Kobaltmoleküle oder andere Inhaltsstoffe der Präparate wie Benzylalkohol zurückzuführen. Eine allergische Reaktion kann zu Symptomen führen, darunter (26, 27):

  • Hautausschläge
  • Rötungen
  • Schwellung
  • Anaphylaxie

Darüber hinaus kann ein niedriger Vitamin B12-Spiegel zwar schädliche Auswirkungen auf Neugeborene haben, aber offenbar auch ein hoher Vitaminspiegel. Eine Studie ergab, dass ein erhöhter Vitamin-B12-Spiegel im Blut von Müttern das Risiko für Autismus bei ihren Neugeborenen erhöht (28).

Dies unterstreicht noch einmal, wie wichtig es ist, mit einer medizinischen Fachkraft zusammenzuarbeiten, um Vitamin B12-Anomalien, über die du dir Sorgen machst, angemessen beurteilen und behandeln zu können.

ZUSAMMENFASSUNG

Vitamin B12-Ergänzungen sind für die meisten Menschen sicher und wirksam, obwohl bei einigen wenigen Menschen allergische Reaktionen aufgetreten sind.

Ist flüssiges Vitamin B12 wirksamer als eine Pille?

Flüssiges Vitamin B12 ist nicht die einzige Form der Vitamin-B12-Ergänzung. Tablettenkapseln und Gummibärchen sind gängige orale Optionen.

Die beste Option ist wahrscheinlich von Person zu Person unterschiedlich und hängt davon ab, wofür sie verwendet wird.

Die Bioverfügbarkeit – also die Aufnahmefähigkeit eines Vitamins – wird oft von Faktoren wie Alter, Genetik und dem Verdauungssystem einer Person beeinflusst (10).

Menschen mit Erkrankungen des Verdauungssystems profitieren zum Beispiel nicht von flüssigen, gummierten oder pillenförmigen Vitamin B12-Präparaten. Stattdessen könnte ein Nasenspray oder eine intramuskuläre Injektion besser geeignet sein (18, 29, 30).

Viele Experten halten intramuskuläre Vitamin B12-Injektionen für die sicherste und wirksamste Option. Der Nachteil ist, dass sie teurer sind und unter der Aufsicht einer medizinischen Fachkraft verabreicht werden müssen (31, 32).

Mehrere Studien haben jedoch auch gezeigt, dass orale Vitamin-B12-Präparate sicher und wirksam sind (33, 34, 35, 36).

Letztendlich ist es am sichersten, einen Arzt zu konsultieren, um herauszufinden, welches Vitamin-B12-Präparat für dich am besten geeignet ist.

ZUSAMMENFASSUNG

Intramuskuläre Injektionen gelten als der Goldstandard, wenn es um Vitamin B12-Ergänzungen geht. Doch sowohl flüssige als auch pillenförmige Vitamin B12-Präparate sind sicher, wirksam und erschwinglich.

Die Quintessenz

Um einem Vitamin-B12-Mangel vorzubeugen, entscheiden sich manche Menschen für die Einnahme von Vitamin-B12-Präparaten.

Damit kannst du die negativen Nebenwirkungen vermeiden, die mit einem Vitamin-B12-Mangel einhergehen können, wie z. B. Anämie, niedrige Energiewerte und Komplikationen bei der Geburt von Kindern.

Vitamin B12-Ergänzungen, auch in flüssiger Form, sind für die meisten Menschen sicher und wirksam. Dennoch gibt es Berichte über Allergien oder überhöhte Blutspiegel des Nährstoffs bei manchen Menschen.

Vergiss nicht, dass die meisten Menschen mit einer Ernährung, die reich an Fleisch, Meeresfrüchten, Eiern, Milchprodukten oder mit Vitamin B12 angereicherten Produkten ist, genug von diesem Nährstoff zu sich nehmen.

Erkundige dich bei einem Arzt oder einer Ärztin deines Vertrauens, welches Vitamin B12-Ergänzungsprogramm für dich am besten geeignet ist.

Nur eine Sache

Probiere das heute aus: Nimm mehr Vitamin B12 zu dir, indem du Rindfleisch, Meeresfrüchte, Eier, Milchprodukte, angereicherte Frühstücksflocken oder milchfreie Produkte wie Sojamilch isst.

Wie fandest du den Artikel?
Gefällt dir der Artikel?
Teilen
Die beste Zartbitterschokolade: Der ultimative Leitfaden für Käufer

Nutritastic hat eine Mission: durch eine bessere Ernährung möglichst vielen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen! Mit Tausenden von Nutzern sind wir bereits auf einem guten Weg, dies zu erreichen.

Antworten

Jetzt Ernährungsplan starten
Sehr gut (12.416 Bewertungen)
👉 Zum Ernährungsplan 👉